World of Warcaft: Sprachübergreifende Realmpools

PC
Bild von Phin Fischer
Phin Fischer 4264 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

30. Mai 2009 - 13:52 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
World of Warcraft ab 0,51 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem es Blizzard mit Patch 3.1 möglich gemacht hatte, Schlachtfelder von überall in Azeroth und in der Scherbenwelt betreten zu können, wurde nun auch ein weiterer Wunsch der Community umgesetzt - Länderübergreifende Schlachtfelder und Arenen.
Ab sofort sind die ersten Realmpools zu einem internationalen Realmpool verschmolzen.

Dabei handelt es sich um Hinterhalt(de) und Némésis(fr), welche zu Hinterhalt/Embuscade wurden.
Außerdem wurden die Realmpools Nightfall(en)  und Crueldad (span) miteinander verbunden und heißen nun Cruelty/Crueldad. Weitere Realmpool Verschmelzungen werden in den nächsten Wochen folgen. Damit werden künftig die Gladiatoren in der Arena und die Soldaten auf dem Schlachtfeld gemeinsam gegen Spieler aus ganz Europa kämpfen können. Blizzard und die Spielergemeinschaft erhofft sich durch diese Neuerung endlich kürzere Warteschlangen auf den Schachtfeldern.

Einzige Wermutstropfen: Ihr werdet nicht gemeinsam mit anderssprachigen Spielern kämpfen können. Es werden also - wie gehabt - nur deutschsprachige Spieler in eurem Team sein. Außerdem werden die Realmpools Blutdurst (de), Blackout, Misery und Vindication(en), und Шквал (Flurry), Вихрь (Whirlwind)(rus)  aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte nicht mit anderen Pools zusammengeführt werden.

Weitere Infos findet ihr in der Quellenangabe.

Rondrer (unregistriert) 30. Mai 2009 - 16:56 #

Ich würde das jetzt nicht als Wermutstropfen bezeichnen, nicht mit anderssprachigen in einer Gruppe zu sein. Ich mein es hat schon seinen Grund, warum es lokalisierte Realms gibt und nicht einfach nur Englische. Da würde imho nichts rauskommen außer Sprachkuddelmuddel, Missverständnisse und Beschimpfungen. Wobei manch einer behaupten könnte, dass das eh schon der Fall ist ;)

Herms 10 Kommunikator - 456 - 30. Mai 2009 - 19:47 #

Es gibt manchen Server auf dem multinationale Gilden spielen. Das ist keine Besonderheit. Nur Markus Mustermann, der die Lokalisierung wirklich benötigt, mag sich ggf. nicht unbedingt wünschen in einem MMO mehr als nur Leute der eigenen Sprache auf dem Server zu haben.

Ansonsten ist die Meldung verwirrend. Wurden nun Realms zusammengelegt zur Multi-Kulti-Realms oder geht es nur um die schon lange stehende Ankündigung multi-language BGs und Arenen zu gestatten?

Phin Fischer 16 Übertalent - 4264 - 30. Mai 2009 - 20:10 #

@ Rondrer
Einen Turmbau von Babel möchte man natürlich nicht.
Andererseits hat man die Realmpools ja zusammengeführt, um einen größeren Pool an PvP-Spielern und damit kürzere Wartezeiten zu haben.

Die Trennung nach Sprache ist genau dann hinderlich:
Moskau (23 Uhr Ortszeit) - 10 Horde-Spieler melden sich für das Schlachtfeld an.
Paris (zur gleichen Zeit 20 Uhr) mehrere hundert Anmeldungen.
Was bringts den Leuten in Moskau? Nix, denn es können keine Franzosen ins russische Team wechseln und die 10 Russen schauen dumm aus der Wäsche.

@ Herms
Realmpools wurden zusammengelegt. Keine Realms ;)
Aber ich ändere es gerne ab.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)