Kingdoms of Amalur: Online-Pass gewährt 7 Zusatz-Quests

PC 360 PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 137366 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

27. Januar 2012 - 19:34 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Kingdoms of Amalur - Reckoning ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem viele von euch die seit einigen Tagen verfügbare Demo des kommenden Kingdoms of Amalur - Reckoning gespielt haben, sind einige unter euch recht zuversichtlich, dass der Entwickler Big Huge Games ein gutes Rollenspiel abliefern könnte. Auch in unserem Angetestet-Artikel vergaben wir ein „Sehr gut“ und erwähnen unter anderem die vielen Möglichkeiten der Individualisierung, die vielen Gegenstände, das actionreiche Kampfsystem oder auch die zahlreichen Nebenquests.

Hinsichtlich der Quests wurde nun anhand einer amerikanischen Review-Kopie bekannt, dass Erstkäufer des Einzelspieler-Titels durch die Eingabe des anscheinend unvermeidbaren Online-Passes Zugriff auf sieben zusätzliche Quests für die im Englischen als House of Valor bezeichnete Fraktion erhalten – den Käufern einer gebrauchten Spielfassung bleiben diese Missionen demnach verwehrt.

Der Autor von Destructoid schreibt des Weiteren, dass er bislang nicht prüfen könne, um was für Zusatz-Quests es sich handelt, da der Code derzeit ungültig ist. Das dem Spiel beigelegte Info-Blatt – ein Handbuch für das Rollenspiel enthielt die Packung nicht – weist nur auf eine vollständige Questreihe mit den erwähnten sieben Aufgaben hin. Der Code des Online-Passes schaltet darüber hinaus jene N7-inspirierte Rüstung frei, die ihr auch durch das Spielen der kommenden Mass Effect 3-Demo erhaltet.

Ob solch ein Online-Pass mit der Möglichkeit der herunterladbaren Zusatz-Inhalte auch in der europäischen Version von Kingdoms of Amalur - Reckoning Verwendung findet, wollte der Publisher Electronic Arts gegenüber Eurogamer.net nicht kommentieren.

volcatius (unregistriert) 28. Januar 2012 - 9:34 #

"Zusätzliches" gewährt der Online-Pass nicht.
Man bekommt schlichtweg ein vollständiges Spiel (sofern man bei den geplanten DLCs überhaupt davon sprechen kann).
Dass man sowas schon als positiven Bonus verkaufen kann, spricht Bände.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 28. Januar 2012 - 11:13 #

Werde das Spiel erst im April kaufen aber ich finds sowas nicht gut, MP meinetwegen nutz ich eh nie aber SP Quests.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 28. Januar 2012 - 11:31 #

Da ich zumindest auf dem Pc noch nie ein Gebrauchtspiel gekauft habe, interessiert es mich auch nicht ^^
Übrigens sollte Laut Entwickler House of Valor eigentlich als erster DLC erscheinen und kommt nun eben so

in Community-Manager der 38 Studios rechtfertigt diesen Schritt, da scheinbar erste Kritik aufkommt: "Wir wollen schnell einige Dinge klarstellen, die wir in den Kommentaren der Spieler fanden Die House of Valor-Inhalte waren niemals ein Teil des fertigen Spiels, der später entfernt wurde. House of Valor wurde als Stand-Alone-Content entworfen, der von Anfang an als erster DLC dienen sollte. Anstatt ihn aufzuheben und später Gebühren für ihn zu verlangen, entschieden wir, ihn allen Käufern einer neuen Version bereits am Veröffentlichungstag gratis anzubieten."

Anonymous (unregistriert) 28. Januar 2012 - 12:59 #

Also wird jetzt schon während er Produktionszeit eines Spieles nebenher Content entworfen, der sich perfekt in das Spiel einfügt, allerdings seperat verkauft werden soll.

Aber es ist nicht aus der fertigen Produktion entfernt worden.
Aua, die Logik tut weh.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 28. Januar 2012 - 13:25 #

Und woher kannst du so genau sagen das der content sich perfekt ins Spiel einfügt?

Kookser 12 Trollwächter - 1064 - 28. Januar 2012 - 13:45 #

Man kann von den Writern schon erwarten, dass sie sich zumindest austauschen und somit grob wissen, wie die Mainquest verläuft. Wieso sollten die paralell zum Spiel eine ersten DLC entwickeln, der nichts mit dem Spiel zu tun hat und eher einen stand-alone Charakter hat? Das Spiel wird doch noch genug Ecken und Kanten haben, die sie ausbügeln könnten. Sie verschwenden einfach Ressourcen und Zeit, die sie in das Spiel stecken könnten und müssten, um dem Kunden ein maximales Spielerlebnis zu ermöglichen. Stattdessen wollen die nur wieder mehr Geld bzw. in diesem Fall bessere PR (nicht sonderlich verwerflich)
Bei mir lässt sich die Demo weder auf 1920x1080p umstellen noch überhaupt vernünftig spielen, obwohl ich die empfohlenen Systemanforderungen von Battlefield 3 noch locker stemme.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 28. Januar 2012 - 15:08 #

Das sind 7 Quests und man weiß nicht wie gut die überhaupt sind, könnten auch paar lieblose Quests sein die keinen Aufwand gekostet haben.
Das Spiel bietet soviel Umfang (an die 130 Dungeons und glaub an die 300 Quests) das man wohl ein maximales Spielerlebnis erleben kann ohne die Handvoll Quests.

Und zur Demoqualität
http://www.gamestar.de/spiele/kingdoms-of-amalur-reckoning/news/kingdoms_of_amalur_reckoning,46321,2564201.html

Macthirty 11 Forenversteher - 612 - 28. Januar 2012 - 13:45 #

Wieder ein Spiel welches als "Random"-Edition nach ca. 1-2 Jahren gekauft wird.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 28. Januar 2012 - 13:53 #

Stand alone Content ist quatsch wenn was zum Release fertig ist und nicht im Spiel ist was ist es dann? Richtig eben kein vollständigs Spiel DLC sollten ja eigentlich Spiele erweitern um mehr Content nachzuliefern die eben nicht fertig waren. Aber zu sagen gehört ja garnicht dazu ist schon etwas dreist. Kaufst ja auch kein Auto wo es heist aber der Beifahrersitz sollte ja seperat verkauft werden. Die meisten DLCs sind ja wirklich einfach nur abzocke und die Hersteller sollten lieber ein Addon machen statt 10 solcher Story schnippsel die einfach rausgeschnitten wurden. Aber so eine Gelddruckende Wollmichsau namens DLC werden wir woll so schnell nicht mehr los.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 28. Januar 2012 - 14:19 #

Ich kaufs mir sowieso zum Release, freu mich riesig drauf. Das Spiel ist ein heisser Spiel des Jahres Kandidat bei mir.

Arno Nühm 15 Kenner - P - 2753 - 28. Januar 2012 - 17:49 #

Habe mir heute mal die Demo zu Gemüte geführt und bin positiv überrascht.
Außer dem Inventar-Management bin ich eigentlich sehr zufrieden mit dem Spiel und überlege derzeit, ob ich es mir direkt zum Release kaufen sollte...
Schönes Spiel :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit