Insomniac: "Nie wieder Resistance"

PS3
Bild von sw4pf1le
sw4pf1le 10771 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

27. Januar 2012 - 13:34 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Resistance 3 ab 16,16 € bei Amazon.de kaufen.

Manchmal braucht ein Abschied nicht viele Worte:

Wir werden kein Resistance-Spiel mehr machen.

Das gab Ted Price, CEO von Insomniac Games, in einem Interview mit dem Onlinemagazin VG247 bekannt. Dass die Resistance-Schöpfer nicht mehr weitermachen wollen, deuteten sie bereits im August an. Mit der Ankündigung des Interviews gestern wurde es aber nun endgültig bestätigt.

Aufgrund der vielen Nachfragen aus der Community sah sich Ted Price veranlasst, sich auch nochmal direkt mit einer kleinen Videobotschaft an die Fans zu wenden. Darin begründet er den Ausstieg Insomniacs damit, dass für die Macher mit Resistance 3 (GG-Test: 8.0) ein logischer Abschluss der Handlung erreicht worden sei. In Zukunft wolle man sich daher neuen Projekten zuwenden, wie dem derzeit für Electronic Arts in Entwicklung befindlichen Action-Titel Overstrike.

Price bemühte sich aber auch, zu versichern, dass dies nicht gleichbedeutend mit dem Ende des Resistance-Franchises sei. Die Rechte an der Marke liegen bei Sony und mit Nihilistic (Vampire the Masquerade - Redemption) steht bereits ein neuer Entwickler bereit, die Serie zumindest einmal für die PSVita fortzuführen. Abschließend dankte Price noch den Fans für ihre jahrelange Unterstützung und drückte seine Hoffnung aus, dass auch Insomniacs kommenden Titel die Zustimmung der bisherigen Anhänger finden mögen.

Ein Sprecher von Insomniacs langjährigem Geschäftspartner Sony bedankte sich via VG247 für die langjährige und positive Zusammenarbeit und wünschte dem Unternehmen viel Erfolg für sein neues Projekt. Das klingt danach, als wenn vorerst generell keine weitere Zusammenarbeit zwischen Insomniac Games und Sony geplant ist. Demnach würde eine Fortsetzung der Ratchet & Clank-Reihe ebenfalls in absehbarer Zeit nicht zu erwarten sein.

Video:

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 27. Januar 2012 - 13:13 #

sehr sehr schade aber das liegt wohl auch u.a. an den verkaufszahlen aber das sie a uch mal was anderes ausprobieren möchten, ist denke ich auch verständlich

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 27. Januar 2012 - 13:29 #

Wird langsam Zeit für ein neues IP. Resistance war doch schon ziemlich ausgelutscht. Ich hab eine Idee, wie wärs mit einem sci-fi Shooter? Namen hätte ich auch schon: "Opposition"

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 27. Januar 2012 - 13:32 #

Verständlich das die Entwickler irgendwann mal Müde werden wenn sie immer das gleiche machen.

raumich 16 Übertalent - 4673 - 27. Januar 2012 - 13:33 #

Ich glaube nicht das Entwickler müde werden, immer nur das selbe zu machen. Entwickler wollen in erster Linie viel Geld verdienen. Und das haben sie mit Resistance 3 eben nicht mehr. Also ist der Schritt, etwas neues zu machen, ein logischer und nachvollziehbarer.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 27. Januar 2012 - 13:35 #

Ich glaube du verwechselst Entwickler mit Publisher.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 28. Januar 2012 - 16:05 #

Ich glaube, ihr habt in beiden Fällen wenig Ahnung und schert nur mit Klischees alles über einen Kamm.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 27. Januar 2012 - 13:41 #

Würde ich so nicht sagen. Natürlich wollen auch Entwickler ihr Brötchen verdienen und vielleicht irgendwann in Florida an der Strandpromenade im Porsche vorbeifahren. Aber es sind auch Kreative, und die meisten Kreativen brauchen ab und zu mal Abstand von so einem Projekt. Diese Begründung lieferte übrigens Casey Hudson auf die Frage, warum die Shepard-Story im dritten Mass Effect definitiv zu Ende sein soll.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 27. Januar 2012 - 13:47 #

Bei einem Job wo Kreativität gefragt ist kann man nicht 10 Jahre dasselbe machen, da wird man ausgebrannt und wirr im Kopf. Ich kann gut nachempfinden das sie nach all den Jahren von braunen Sci-fi Shootern die Nase gehörig voll haben.

Anonymous (unregistriert) 27. Januar 2012 - 15:30 #

so ist es, es ist ein job, was die wollen ist völlig belanglos. ein busfahrer kann auch nicht plötzlich ne andere stadt fahren weil er was anderes machen will.

Punisher 19 Megatalent - P - 14041 - 27. Januar 2012 - 16:06 #

Toller Vergleich - würde beim Busfahrer nach einer Weile durch die Eintönigkeit der Strecke die Qualität der Arbeit leiden würden man hier auch die Strecken wechseln... oh wait, auch Busfahrer fahren vielleicht in der gleichen Stadt, aber doch im regelmäßigen Turnus andere Strecken, u.a. damit aus der Routine keine Unaufmerksamkeit wird.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 27. Januar 2012 - 19:07 #

Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich, dieser jedoch tut es.

Wenn das Team lieblos ein Sequel nach dem anderen rauspressen muss, wird die Qualität drunter leiden (da sie alle demotiviert sind) und es werden sicher eine Reihe von Leuten den Job wechseln. In der Spieleindustrie sitzt niemand ein Leben lang am selben Schreibtisch.

Anym 16 Übertalent - 4962 - 27. Januar 2012 - 14:09 #

Nihilistic gibt's noch?!

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 27. Januar 2012 - 14:11 #

Ja, man wundert sich immer wieder. Wobei die in den letzten Jahren nichts weltbewegendes mehr erschaffen haben, seit ihnen Starcraft Ghost von Blizzard wieder entrissen wurde.

Madrakor 15 Kenner - P - 3219 - 27. Januar 2012 - 14:43 #

Eben darum wundert es mich auch, ich habe von keinen weiteren Projekten gehört. Irgendwie muss sich das Studio ja nach dem Wegfall von Ghost über Wasser gehalten haben.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 27. Januar 2012 - 14:56 #

Es ist auch keine Katastrophe nichts von weiteren Projekten gehört zu haben.

Deren restlichen Projekte waren allesamt nur mittelmäßig. Ein Qualitätsmerkmal für Resistance:Vita ist das wirklich nicht.

http://en.wikipedia.org/wiki/Nihilistic_Software

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 27. Januar 2012 - 14:24 #

Eine löbliche Entscheidung.

Als Erschaffer ist es immer schwierig sich von einer eigenen Kreation zu verabschieden. Selbst wenn nicht das Geld gestimmt hat, versucht man aus Liebe zum Spieluniversum eben doch dran zu bleiben und irgendwie hofft man doch auf eine Fortsetzung oder der Möglichkeit irgendwas neues erzählen zu können.

Dieses Unterfangen aber aufzugeben, dazu gehört durchaus auch etwas Überzeugung darin, dass man wirklich alles erzählt hat, was man so wirklich erzählen wollte.
Das schwierigste an einer Geschichte ist immer ein Schluss.

Lieber nach drei Teilen ein Ende haben anstatt nach 5 Teilen wegen Misserfolg kein Ende erzählt zu haben.

corvus901 09 Triple-Talent - 328 - 27. Januar 2012 - 16:38 #

Beim anschauen des Trailers von Overstrike schoß mir leider kein "oh mal was anderes" sondern eher "schonwieder so ein Funshooter :rolleyes:" durch den Kopf.
Jetzt mal ehrlich, wie kann man soetwas nach einer Reihe wie Resistance bitte Programmieren?

DELK 16 Übertalent - 5488 - 27. Januar 2012 - 19:02 #

Als ob in letzter Zeit so viele gute Funshooter rausgekommen sind. Da können ruhig noch ein paar mehr kommen ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 27. Januar 2012 - 17:30 #

Guter Mann. Das Setting war ja anhand der Werbeposter sehr gut gemacht. Im Spiel hat man allerdings davon nichts mitbekom.

Quantum 10 Kommunikator - 426 - 27. Januar 2012 - 20:48 #

"Darin begründet er den Ausstieg Insomniacs damit, dass für die Macher mit Resistance 3 ein logischer Abschluss der Handlung erreicht worden sei."

Ein tollen Abschluss haben sie da geschaffen. Keine der offenen Fragen der Vorgänger wurde beantwortet, sondern nur einige Neue aufgeworfen. Dazu gibt es ein tolles Happy End für den Hauptcharakter. Das erinnert doch fast etwas an Lost...

Revolted 09 Triple-Talent - 276 - 27. Januar 2012 - 21:29 #

Insomniac, ihr könnt mich mal -.-

Anonymous (unregistriert) 28. Januar 2012 - 9:54 #

kenne nur Resistance 2, und das war so BRUTAL ÖDE!
ganz ganz schlechte FPS Kost; tröge, öde und mieß gescripted.
und bis auf das standart Gewehr haben mir die ganzen Waffenmodels nicht gefallen

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 29. Januar 2012 - 7:12 #

Danke!!

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 29. Januar 2012 - 13:23 #

Dafür, dass sie kein Resistance-Spiel mehr machen? ^^

SNAKE 13 Koop-Gamer - 1324 - 29. Januar 2012 - 19:49 #

Wenigstens darf die Reihe in Frieden gehen und wird nicht ausgeschlachtet. Habe den 3. Teil geliebt und würde es hassen, wenn so etwas wie CoD daraus werden würde (was beim 2. Teil ja schon sau knapp dran war)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit