Stalker Online: Infos zum MMO // Videos erlauben Eindrücke

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 140399 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

25. Januar 2012 - 12:53 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Seit einiger Zeit ermöglicht das Entwicklerstudio Cybertime System allen Spielern, die der russischen Sprache mächtig sind, an einer Beta für Stalker Online teilzunehmen. Vor wenigen Tagen wurde zudem ein offizielles, englischsprachiges Forum eröffnet; an einem entsprechenden Beta-Client wird bereits gearbeitet. Solltet ihr Interesse haben, bald selbst in die düstere Stalker-Welt in Form eines MMOs abtauchen zu wollen, scheint dieses Vorhaben in greifbare Nähe zu rücken. Die (auch in Englisch verfügbare) Website des Projekts scheint darüber hinaus auch für deutsche Besucher vorgesehen zu sein – die Umstellung der Sprache funktioniert derzeit jedoch noch nicht. Ob es gar einen deutschsprachigen Beta-Client geben wird, ist derzeit nicht bekannt.

Das verantwortliche Unternehmen Cybertime System wurde im Jahr 2005 gegründet und konzentriert sich auf das Entwickeln und Publizieren von MMOs. Für Stalker Online führen die Entwickler derzeit die folgenden Hauptmerkmale auf:

  • Ein einzigartiges MMO-Setting.
  • Überlebenswichtige Gameplay-Elemente.
  • Sich verändernde Zonen: Beispielsweise ändern sich die Standorte der Anomalien und Artefakte, ebenso wie die Lebensräume der Mutanten.
  • Durch das Skill-System wird es euch ermöglicht, euren Charakter auf verschiedene Arten zu modifizieren
  • Sozialisierung der Spieler: Stalker erhalten während des Spielverlaufs neue Spiel-Erfahrungen, die für „gewöhnliche“ Spieler nicht zugänglich sein sollen.
  • Die Möglichkeit, zum Beispiel Abwehrmaßnahmen zu errichten oder ähnliche Anlagen zu entwickeln
  • Die parallele Entwicklung von Kampf- und Unterstützungsskills.
  • Als Spieler könnt ihr euren bevorzugten Stil wählen, wie unter anderem PVP, PvE, Händler, Überlebender.
  • Ein wichtiges Element des Spiels soll das Entdecken der Spielwelt darstellen sowie das Erlangen wichtiger Informationen.

Weitere Hintergrundinformationen zur Spielwelt, den Mutanten sowie den Artefakten und Anomalien könnt ihr auf dieser Seite nachlesen. Die zur Zeit bekannten Systemvoraussetzungen findet ihr in diesem Posting. Mehrere, zum Teil bereits etwas ältere Videos ermöglichen euch darüber hinaus, euch erste Eindrücke vom Spiel zu verschaffen, für das noch kein genaues Release-Datum existiert. Unter anderem bieten sich der Stalke-Online-Trailer oder auch zwei (russische) Gameplay-Videos an, die etwa fünf Minuten beziehungsweise über sechs Minuten lang sind. Screenshots zum MMO findet ihr wie gewohnt in unserer Galerie.

Das folgende, abgefilmte Video (ohne Sound) soll ebenfalls aus Stalker Online stammen und würde demnach einen Einblick in den aktuellen Stand der Entwicklung zeigen. Auf die Frage eines Fans an den Stalker-Entwickler GSC GameWorld, ob das Gezeigte eventuell aus Stalker 2 stammt, erhielt dieser die Antwort, dass dies nicht der Fall ist und es sich wahrscheinlich um das MMO handelt. Spieler, die die Singleplayer-Erfahrung bevorzugen, werden sich indes noch etwas länger gedulden müssen: Die Fortsetzung des Stalker-Spiels wird voraussichtlich nicht mehr in diesem Jahr erscheinen.

Video:

Kirkegard 19 Megatalent - 15519 - 25. Januar 2012 - 12:26 #

Ich behaupte mal so voller Vorurteile, das dieses Game nicht ganz fehlerfrei sein wird ;-)

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 25. Januar 2012 - 12:26 #

Interessant. Das sieht wie die aufgemöbelte STALKER1-Engine aus. Ich bin mal gespannt, ob das was lokalisiertes kommt. Das Spiel soll ja schon ewig in Entwicklung sein.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21641 - 25. Januar 2012 - 12:37 #

Als MMO kann ich mir Stalker absolut nicht vorstellen. Ich denke, das viel Atmosphäre verloren geht.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 25. Januar 2012 - 13:23 #

Die Zone ist eigentlich für ein ungewöhnliches MMO prädestiniert. Ich bezweifele allerdings, dass genügen Ressourcen für so ein Projekt vorhanden sind. Die russische Beta läuft jetzt mindestens seit Anfang 2011.

Badboyquake 10 Kommunikator - 387 - 25. Januar 2012 - 13:59 #

ja das setting ist super. besser als 0815 fantasy bären und klischee sci-fi.

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 25. Januar 2012 - 14:11 #

Statt sammle 10 Orcschädel heißt es dann eben sammle 10 Abzeichen eines Stalker oder Soldaten oder sowas, macht wenig unterschied. Trotzdem bleibt zu hoffen das es ein aktzeptables MMO wird denn dieses Feeling in der Zone rumzulaufen ist ein großer Pluspunkt und macht viel Atmopshäre aus. Solange keiner der anderen Spieler rumläuft mit einem Namen wie "Strelok1337" xD

Vaedian (unregistriert) 25. Januar 2012 - 18:55 #

Dem kann ich nur zustimmen. Mit einer Begrenzung von 100 Spielern pro Server wie damals in Meridian59 vielleicht. Aber wenn ich mir die durch-die-Gegend-hopsenden Orcs und Jedis aus WoW und TOR in der STALKER-Welt vorstelle, dann gute Nacht!

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3262 - 25. Januar 2012 - 12:53 #

Was MMO-Neuankündigungen angeht, bin ich so was von desillusioniert…
Die Feature-Liste klingt zum großen Teil wieder nur nach 0815-Themepark im neuen Gewand.

Allerdings frage ich mich, was man sich unter „Überlebenswichtige Gameplay-Elemente“ vorstellen soll. ;)

Sich verändernde Zonen klangen auch im Vorfeld von Rift spannend. Was daraus geworden ist, wissen wir.

Zudem frage ich mich, wie ein gewöhnlicher Spieler zum Stalker wird. Stalker = Premiumkunde?

Anonymous (unregistriert) 25. Januar 2012 - 13:28 #

Na Essen. Wird am Ende aber wieder gestrichen, wie bei Stalker damals ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 25. Januar 2012 - 16:37 #

Tjo. Ich wäre ja dafür das wenn man 3 Tage nicht einloggt am Hunger stirbt ^^ Aber solche Hardcore MMO wird es wohl nie geben.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12905 - 25. Januar 2012 - 13:03 #

Vielleicht wird dieses Spiel ja genau das, was STALKER Oblivion Lost ursprünglich werden sollte. Das das Spiel in Shadow of Chernobyl umbenannt wurde, war ja seinerzeit kein Zufall, da es schlicht ein komplett anderes Spiel ist.

Klingt zumindest vereinzelt danach, als würden sie Elemente von OL wieder aufgreifen.

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 25. Januar 2012 - 13:22 #

"Cybertime System" ... ich krieg Angst... der Name ist erschreckend nahe an Cyberdyne Systems!

Anonymous (unregistriert) 25. Januar 2012 - 14:33 #

Genau daran musste ich auch denken :D

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3548 - 25. Januar 2012 - 21:40 #

Wieso, die 3D-Mäuse sehen doch ganz cool aus... www.cyberdynesystems.eu/produkte/3d-maeuse-von-3dconnexion

Elton1977 19 Megatalent - P - 15164 - 25. Januar 2012 - 14:10 #

Klingt hochinteressant, aber gerade bei einem MMO dürfen dann keine gravierenden Bugs auftreten. Da habe ich mehr als kleine Zweifel, das die das hinbekommen.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 25. Januar 2012 - 14:12 #

Wusste gar nicht das es das gibt werde ich mal beobachten.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 25. Januar 2012 - 15:22 #

Ui, wenn sie das gut umsetzen, wäre das natürlich super. Allerdings bestehen halt bei Stalker-Spielen immer die Zweifel was Bugfreiheit und ähnliches angeht :(

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 26. Januar 2012 - 0:53 #

Wenigstens kein WoW-Klon.

ernie76-2 (unregistriert) 27. Januar 2012 - 5:52 #

Also ich habe es nun 2 tage lang gespielt und auch wenn man Technisch dem ganze den Beta status deutlich anmerkt, so sieht man doch schon, was es mal werden soll, und das ist richtig gut.
Die Zone zeigt sich erstmal ungewohnt, denn es liegt schnee und es schneit fast unentwegt, aber amsonsten erkennt man von alten ruinen bis Bretterbuden, alles recht schnell wieder, als " zonen architektur".
Das gebiet ist sehr groß und es gibt verdammt viel zu entdecken, auch wieder unter der erde ( tunnel und unterirdische anlagen ).
Welche Fraktionen sich hier bilden und wo sie sich einnisten bleibt ganz die wahl der spieler und clanbilung bleibt da wohl nicht lange aus.
Ungewohnt ist allerdings, das man seinen stalke über die schulter guckt, statt eine reine ego perspektive zu haben.

Bountykiller84 (unregistriert) 3. Juni 2013 - 20:02 #

Ja ich hab es jetzt auch zwei tage angespielt und bin so gesehen etwas Skeptisch...denn wer die Stalker Trilogie gezockt hat wird damit zu Anfang Schwierigkeiten haben...mir gings zumindest so...also vom HUD und Menüaufbau ganz anderes Thema und halt die Third Person Ansicht...
Aber so gesehen würde ich eine Deutsche Version auf jeden fall nich auslassen...da die Stalkergames mich schon von Anfang an für einige ettliche Stunden gefesselt haben...also hopphopp...^^
Dazu kann ich nur bestätigen das die Maps echt verdammt Gross sind und es urst viel zu sehen gibt...was mich nur stört ist das der PDA HUD weg ist und man so seine ziele suchen muss um die quests zu erfüllen oder standorte zu erreichen, da hilft einem die verpixelte karte auch nich so wirklich...das schon etwas nervig und die scheisse teuren waffen...^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)