Google kündigt revolutionäre Online-Kommunikation an

Bild von Jonas der Gamer
Jonas der Gamer 1550 EXP - 13 Koop-Gamer,R8,S3,A1
Bildkünstler: Erstellt gute eigene Fotos oder Artworks für GGAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

29. Mai 2009 - 12:17 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Google hat ein neues Tool angekündigt, das die gesamte Computer-Kommunikation revolutionieren will.

Mit Google Wave können mehrere Personen, jeweils am eigenen Computer, gleichzeitig an einem bestimmten Projekt arbeiten. Man kann so beispielsweise einen Text gemeinsam erstellen oder eine Bildgalerie anfertigen. Ihr seht dann live, wie Buchstabe für Buchstabe getippt wird. Auch neue Leute können, sofern sie eingeladen sind, in ein Projekt mit einsteigen.

Das Projekt baut dabei auf das sogenannte Cloud-Computing auf, wo alle Daten auf einem zentralen Server gelagert werden. Die gleiche Technik wird auch vom Spiele-Stream-Projekt OnLive genutzt. Google sagte zu seinem Vorhaben:

Das Ziel ist es, eine neue und schnellere Form der Kommunikation und Zusammenarbeit mit zusätzlichen Möglichkeiten zu schaffen

Es dauert zwar noch ein bisschen, bis das ambitionierte Projekt fertig ist, aber was bislang gezeigt wurde, sah bereits recht funktionstüchtig aus. Nach eigenen Angaben arbeitet Google schon seit zwei Jahren an dem Programm!

Das hört sich zumindest interessant an. Allerdings bleibt abzuwarten, wie sich die Technik im Alltag schlägt. Alle, die mit Zeit gepriesen sind, schauen sich die offizielle Produktvorstellung an - Länge: 80 Minuten.

Video:

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 29. Mai 2009 - 12:18 #

So, stark bearbeitet, aber dafür in ausführlicherer Form. Guter Fund!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29542 - 29. Mai 2009 - 12:26 #

Da sind noch ein paar Rechtschreibfehler im Text.. "gesammte" oder "interresant" ..

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 29. Mai 2009 - 13:15 #

Danke, habe ich übersehen.

Noir 15 Kenner - 2711 - 29. Mai 2009 - 12:56 #

Wow - Das sind ja Neuigkeiten! Da darf man auf mehr gespannt sein!

Jonas der Gamer 13 Koop-Gamer - 1550 - 29. Mai 2009 - 13:20 #

Danke für die Bearbeitung.
Kann eigentlich ganz gut schreiben, aber bei solchen News fehlt mir Erfahrung und Zeit.

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 29. Mai 2009 - 13:27 #

Interessante Idee, jedoch etwas überbewertet, finde ich. Immerhin gibt es bereits viele "Conferencing Tools" (Net Meeting / Skype Whiteboard ect.). Das Argument, dass es im Browser läuft zieht bei mir auch nicht, immerhin haben wir Quake Live und Battlefield Heroes auch im Browser.

Ok, Google holt sicher mehr aus der Idee als bisherige Programme dieser Art. Aber das Unternehmen hat auch den Ruf Daten zu speichern - niemand weiß genau welche, niemand weiß genau wo. Ich würde nur ungern Projekte mit einem Programm planen, bei dem ich mir Gedanken machen muss, ob die Informationen nicht doch irgendwo gespeichert und vielleicht auch ausgewertet werden.

Man darf gespannt sein .. aber vielleicht gibts auch weniger umfangreiche Alternativen, die "sicherer" sind.

Christian Korndoerfer 14 Komm-Experte - 2103 - 29. Mai 2009 - 13:44 #

also das konzept find ich sehr gut, sehr schnell, sehr umfangreich, sehr funktionell das ganze, könnte mir schon vorstellen, dass sich das, in welcher vorm auch immer (wird sicher alternativen zu wave geben), in zukunft etablieren wird. und die sachen von wegen "sicher", das ding ist opensource, machs doch sicher :)

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 29. Mai 2009 - 13:58 #

Open Source ist Google Chrome auch - und trotzdem hat niemand je den Source gesehen. Selbst das Programm Unchrome kann nur eine sonst eindeutige ID verwischen und weiß dabei nicht, ob das alles ist. Aber mit -dem- Thema habe ich mich schon lange nicht mehr beschäftigt, vielleicht haben sie die Quelldateien ja mittlerweile wirklich veröffentlicht. ^^

Christian Korndoerfer 14 Komm-Experte - 2103 - 29. Mai 2009 - 14:24 #

haben sie wohl, ansonsten wären solche projekte wie dieses hier: http://www.netzwelt.de/news/78604-iron-statt-chrome-google-browser-ohne-datenkrake-update.html
garnicht möglich

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 29. Mai 2009 - 20:05 #

Das wusste ich noch nicht, danke für den Link. Ist eine gute Entscheidung seitens Google und wird hoffentlich für weitere Projekte so gehandhabt. Trotzdem ein nicht neues Konzept, welches alle paar Jahre neu erfunden wird - revolutionär ist es in meinen Augen jedoch nicht.

zunix 09 Triple-Talent - 296 - 29. Mai 2009 - 20:27 #

Gut das es Open Source ist, und nicht vergessen "Don't be evil" ;)

Wi5in 14 Komm-Experte - 2682 - 30. Mai 2009 - 8:33 #

Mehrere an einem Computer zur selben Zeit? Super!

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6740 - 30. Mai 2009 - 12:32 #

"Alle die mit Zeit gepriesen sind"... sollte das nicht eher "gesegnet" als "gepriesen" heißen?

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 1. Juni 2009 - 5:02 #

Wie kommt die News von "Man kann so beispielsweise einen Text gemeinsam erstellen" (was nicht so super neu klingt) zu "das die gesamte Computer-Kommunikation revolutionieren will."?

Ist das Merketing-Sprech oder fehlen hier wichtige Informationen was so revolutionär ist?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit