GG-Test: AMY

360 PS3
Bild von Philipp Spilker
Philipp Spilker 22468 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S10,C10,A10,J5
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

21. Januar 2012 - 16:41

AMY, entwickelt von Vector Cell und produziert von Lexis Numerique, hätte ein richtig guter Survival-Horror-Titel werden können. Potenzial hatte der Titel, indem ihr in ICO-Manier ein kleines Mädchen vor einer Zombie-Invasion beschützen musst, allemal gehabt. Warum daraus am Ende nichts geworden ist und wir uns beim Spielen nach einiger Zeit richtig dazu zwingen mussten, nicht einfach aufzugeben und stattdessen ein besseres Spiel zu spielen: Das verraten wir euch in unserem Test. Ein Gedicht gibt es obendrein, und wie alle großen Gedichte der Menschheit entspringt es höchster Seelenpein.

Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Action-Adventure
ab 16 freigegeben
nicht vorhanden
VectorCell
Lexis Numérique
11.01.2012
3.0
4.3
PS3360
Artikel