Visual Studio: MS-Entwicklungsumgebung bietet Achievements

Bild von ChrisL
ChrisL 137429 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

20. Januar 2012 - 11:13 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Bild zeigt die Grafiken der einzelnen Achievement-Rubriken.

Für Computer- und Videospiele existieren unzählige Achievements, die von einfach zu findenden bis hin zu äußerst herausfordernden reichen. Viele Spieler sind in der Folge motiviert, alles aus einem Spiel herauszuholen und jedes einzelne Achievement freizuschalten, um einen Titel zu 100 Prozent abzuschließen. Aber wer behauptet eigentlich, dass diese Art von Inhalten ausschließlich für Spiele gedacht sei? Das fragte sich wohl auch der Software-Konzern Microsoft, in dessen Entwicklungsumgebung Visual Studio nun ebenfalls Achievements integriert wurden.

Mit dem Microsoft Visual Studio erhalten Programmierer die Möglichkeit, verschiedene Anwendungen wie zum Beispiel Windows-Programme oder Dienste für ein Intranet zu entwickeln. Das derzeit aktuelle Visual Studio 10 unterstützt die Programmiersprachen C, C++, C++/CLI, C#, F# und Visual Basic .Net. Ein Schwerpunkt der Entwicklungsumgebung ist das Erstellen von Anwendungen für das .NET-Framework, eine vom Redmonder Unternehmen entwickelte Software-Plattform.

Momentan befinden sich die Achievements noch in der Betaphase, das englischsprachige Plugin kann jedoch bei Interesse bereits kostenfrei heruntergeladen werden. Derzeit warten 32 Erfolge mit unterschiedlichen zu erreichenden Punkten darauf, von den Programmierern freigeschaltet zu werden. Darunter befinden sich unter anderem Achievements wie „Customizing Visual Studio“ (Install 10 extensions to Visual Studio), „Go To Hell“ (Use of the goto keyword), „Scroll Bar Wizard“ (Write a single line of 300 characters long), „Complex“ (Have 50 projects in a solution) oder „Localization Guru“ (Have 1000 localized values). Nicht fehlen darf natürlich auch eine entsprechende Rangliste sowie das Verbreiten der Erfolge via Twitter und Facebook.

Der Microsoft Software Development Engineer Karsten Januszewski erläutert, dass das neue Achievement-Plugin ein humorvolles Community-Spiel darstellt, durch das die User zudem viele bekannte und weniger offensichtliche Features kennenlernen können. Sicher gibt es zahlreiche weitere Beispiele, in denen auf diese Weise das Vergnügen mit dem Nützlichen verbunden werden kann (oder könnte) – wie unter anderem auch auf GamersGlobal, bei dem es euch möglich ist, für verschiedene Aktionen ebenfalls Achievements oder Medaillen freizuschalten.

Fohlensammy 16 Übertalent - 4158 - 20. Januar 2012 - 11:48 #

Coole Idee! Schade, dass ich aktuell nicht mehr mit Visual Studio programmiere. Aber vielleicht setzt sich sowas als kleines Feature ja auch woanders durch. :)

Florian Pfeffer Freier Redakteur - 25273 - 20. Januar 2012 - 12:04 #

Genial!

GamersAnonyGlobalmous (unregistriert) 20. Januar 2012 - 12:16 #

Damit ist wohl klar wohin es gehen wird. Games for Windows Live als Zwangsvorrausetzung für den Betrieb von Windows 8. Ohne GfWL darf man Windows 8 nicht einmal mehr starten und da gibt es sicherlich auch tausend Errungenschaften.

Finde diese ganzen Errungenschaften schon bei Spielen fragwürdig, bei Programmen finde ich die aber wirklich total sinnfrei. Will man da wirklich "Langzeitmotivation" bei Word und Co. erreichen? *KopfandieWand*

floppi 22 AAA-Gamer - - 32777 - 20. Januar 2012 - 12:38 #

"„Go To Hell“ (Use of the goto keyword)"

LOL! :)

Anonymous (unregistriert) 20. Januar 2012 - 13:34 #

Das sind aber ehr Warnungen als Achievements! ^^

Anonymous (unregistriert) 20. Januar 2012 - 14:16 #

Also wenn es jetzt Archivments für schlechtes Programmieren gibt, dann weiß ich ja schon, was uns an Metroapps so erwartet.
Und die laufen doch auf der selben höhe wie die Explorer.exe, oder?

Also kann man bei 8 wieder einfacher als bei 7 den Kernel abschießen.

Anonymous (unregistriert) 20. Januar 2012 - 14:23 #

Inklusive Ranglisten für die meisten Warnungen. Dann sollte man sich als Softwarekunde auch das Programm holen und nachschauen welche Programmierer und somit welche Firmen in den Ranglisten ganz oben sind.

Olphas 24 Trolljäger - - 47006 - 20. Januar 2012 - 14:13 #

Hmm. Mich würd das glaub ich eher nerven, aber ich hab sowieso eher ungern mit den Visual Studios programmiert und fand Visual Basic auch eher lästig.
Mittlerweile programmier ich eigentlich nur noch in Eclipse und UltraEdit und dem SAS-Desktop/SPDS-Server zum kompilieren/ausführen. Für SAS reicht das. Mehr brauch ich gar nicht.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 20. Januar 2012 - 17:54 #

Vor einigen Stunden gesehen. Installiert. Geil.

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 20. Januar 2012 - 21:14 #

Haha geil :D
Aber Chef wäre damit wohl nicht so erfreut, wenn ich darauf hinarbeiten würde^^

falc410 14 Komm-Experte - 2356 - 20. Januar 2012 - 23:10 #

Erster Gedanke: Hey nicht schlecht.
Nach dem lesen der Achievements muss ich mich aber wirklich fragen ob da besserer Code rauskommt - ich glaube eher das Gegenteil ist der Fall. Wenn schon Achievements dann bitte welche die, die Qualität des Codes verbessert.

1000dinge 15 Kenner - P - 2853 - 21. Januar 2012 - 12:51 #

Coole Idee! Aber schlechtes Coding zu belohnen ist nicht besonders schlau. Andererseits kann man das ja auch als eine "Warnung" vor schlechten Programmieren verstehen: alle die "Go to hell" unlocked haben, sollten nicht an komplexere Projekte als das hier gelassen werden:

10 print "Hello World!"
20 goto 10

Anonymous (unregistriert) 25. Januar 2012 - 23:51 #

BING. Und noch einer der nicht verstanden hat, dass man goto auch sinnvoll wählen kann. Man kann damit zb. try/catch style exception handling damit simulieren. Oder aus tiefen verschachtelungen elegant rausgehen. Oder ..Oder.
Ein paar Anwendungen gibts. Ich hab aufgehört goto per se zu verteufeln.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit