Skyrim: Modding-Werkzeuge „fast fertig“ // Details zum Patch 1.4

PC 360 PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 137436 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

20. Januar 2012 - 7:38 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls 5 - Skyrim ab 8,90 € bei Amazon.de kaufen.

Anfang Dezember 2011 veröffentlichte der Entwickler Bethesda erstmals etwas genauere Details hinsichtlich der vor genau einem Jahr angekündigten Modding-Tools für The Elder Scrolls 5 - Skyrim (wir berichteten). Etwas später wurde darüber hinaus bekannt gegeben, dass das sogenannte Creation Kit sowie das integrierte Steam Workshop zusammen mit dem Patch 1.4 im Januar dieses Jahres erscheinen wird (wir berichteten).

Nachdem es einige Wochen keine Neuigkeiten zu diesem Thema gab, wird mittels eines aktuellen Posting im offiziellen Bethblog das kommende Update thematisiert. Demnach sind Creation Kit und Steam Workshop so gut wie fertiggestellt; mit Valve und der Mod-Community arbeitet man derzeit an den abschließenden Prüfungen. Man befände sich somit „auf dem richtigen Weg“ um die von vielen Spielern mit Vorfreude erwarteten Modding-Werkzeuge zum Ende des aktuellen Monats veröffentlichen zu können.

Da der Januar nur noch knapp zwölf Tage alt wird, kann mit dem Patch und dem Creation Kit möglicherweise bereits im Laufe der kommenden Woche gerechnet werden. Aber auch wenn das nicht der Fall sein sollte, wird es voraussichtlich nicht mehr lange dauern bis erste umfangreiche Modifikationen für das erfolgreiche Rollenspiel erhältlich sein werden.

Das 1.4-Update wird momentan für alle drei Plattformen getestet und erneut verschiedene Fehler beheben und Optimierungen durchführen. Geplant ist, die Arbeiten in der nächsten Woche abzuschließen, so dass der Patch zur jeweiligen Konsolen-Zertifizierung eingereicht beziehungsweise für PC-Systeme veröffentlicht werden kann. Der PC-Patch wird zudem via Steam zuerst als „Beta“-Version bereitgestellt werden, was ihr jedoch in den Einstellungen anpassen sollen könnt. Der Hintergrund dafür ist nach Aussage der Entwickler, dass auf diese Weise ein zusätzlicher Sicherheitscheck implementiert wird; des Weiteren soll der Update-Prozess dadurch beschleunigt und insgesamt verbessert werden. Weitere Details zu dieser Neuerung sollen in Kürze folgen.

Abschließend werden auf der offiziellen Website die derzeitigen Inhalte des Updates 1.4 für alle drei Systeme genannt. Unterteilt sind die über 50 aufgeführten Punkte in die beiden Bereiche „Bug Fixes“ und „Quest Fixes“. Unter anderem soll der Patch mehrere Absturz-Ursachen und allgemeine Probleme beheben sowie zum Beispiel die Performance verbessern (auch für die PS3-Version).

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 20. Januar 2012 - 7:42 #

Laufen die Mods dann auch ohne den SKSE?

Anonymous (unregistriert) 20. Januar 2012 - 8:25 #

Da wie bei Oblivion das Hauptspiel selbst auch nur eine Moddatei ist, sehr wahrscheinlich.

NoMad 09 Triple-Talent - 323 - 22. Januar 2012 - 5:26 #

mods die den SKSE : skyrim script extender
benoetigen um ueberhaupt zu funktionieren, wird man ihn sicherlich auch installieren muessen,
wenn du wert auf die erweiterungen legst die die mods bieten .

skyrim selbst laeuft natuerlich auch ohne das CK : kreation kit, welches du sicherlich gemeint hast .

mfg g

Phin Fischer 16 Übertalent - 4077 - 20. Januar 2012 - 8:24 #

Irgendwie musste ich gerade daran denken:
http://www.crackajack.de/2012/01/19/skyrim-my-little-pony-dragon-mod/

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 20. Januar 2012 - 9:57 #

Patch als Beta-Version? Klingt, als wolle man sich schon im Voraus absichern, falls neue Bugs auftauchen. Nach dem Motte "Ist doch nur eine Beta. Was erwartet ihr bitte?"...

matthias 13 Koop-Gamer - 1250 - 21. Januar 2012 - 12:27 #

ja und was ist schlimm daran? wer kein risiko eingehen will, wartet noch. wer unbedingt die neueste version will und keine probleme mit rückwärts fliegenden drachen hat, zieht sich halt direkt die beta. wenn man weiß, wie die spieldateien und savegames zusammenhängen, kann man diesen schritt nur begrüßen, denn es ist, wie der entwickler sagt, ein weiterer sicherheitscheck.

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 20. Januar 2012 - 13:35 #

Das ist ja, im Vergleich zu den vorherigen Patches, eine ziemlich lange Liste an (potentiellen) Fixes. Die Frage, wie viele neue Probleme damit ins Spiel eingebaut werden, stellt sich natürlich trotzdem. Ich lasse Skyrim weiterhin erst mal vor sich hinreifen und stürze mich lieber im Februar auf die New Vegas UE. Da hat sich's wenigstens schon ausgepatcht.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 20. Januar 2012 - 16:13 #

Von der Vanilla Version lernen, heißt Siegen lernen ;p

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 21. Januar 2012 - 1:02 #

Fus Ro Dah!

Junkfoot 13 Koop-Gamer - P - 1524 - 21. Januar 2012 - 11:00 #

Man könnte auch mal die Probleme mit der Custom-Tastaturbelegung beheben... kann doch nicht so schwer sein...

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 21. Januar 2012 - 11:39 #

Wäre dafür Westeros mit der Skyrim-Engine nachzubauen.

Viktor Berger 07 Dual-Talent - 101 - 21. Januar 2012 - 11:59 #

Bei mir sind leider sehr viele Bugs in Skyrim

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit