Grooveshark.com stellt Betrieb in Deutschland ein

Bild von McFareless
McFareless 5556 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,C1,A6
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdient

19. Januar 2012 - 14:54 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Das beliebte Internetradio Grooveshark.com hat heute den Betrieb in Deutschland eingestellt.
Als Grund für die Schließung sind die "[...] unverhältnismäßig hohen Betriebskosten [...]" angegeben. Diese seien auf die GEMA zurückzuführen. Weiter heißt es auf der Seite, dass die Nutzer höfliche Nachrichten an die GEMA schreiben können, damit in Zukunft die Betriebskosten für Seiten wie Grooveshark.com gesenkt würden. Benutzer, die Musik auf der Seite gekauft haben, können diese noch herunterladen und so ihre Musik  auf der eigenen Festplatte sichern.

Die GEMA äußert sich zu dem Vorwurf auf ihrer Onlinepräsenz. Der Anbieter Grooveshark habe seinen Dienst nicht wegen hoher Betriebskosten eingestellt, da er die Musik des Internetradios bislang in keiner Form vergütet habe. Somit können keine Kosten durch die GEMA anfallen; eine Kontaktaufnahme habe es nie gegeben. Allerdings ist die Seite mit den Klagen verschiedener Firmen, beispielsweise Universal Music, Warner Music und EMI Music konfrontiert und auch im Android-Market und dem Appstore wären die Grooveshark-Apps seit kurzem verbannt.

Grund für das Einstellen des Betriebs in Deutschland ist somit die Tatsache, dass Grooveshark Urheber und andere Rechteinhaber nicht beteiligt hat. Bei finanziellen Schäden solle man Beschwerden direkt an die Betreiber des Dienstes richten.

Grooveshark ist eine der größten Online-Musik-Seiten im Netz und ermöglichte es dem Nutzer in einer Art "Web Radio" eigene Playlists zusammenzustellen und zu speichern. Diese konnte man überall abrufen und direkt über den Browser anhören und editieren.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5388 - 19. Januar 2012 - 15:09 #

"stellt betrieb in" muss im Titel korrigiert werden.

Nie von der Seite gehört, aber bin auch kein Musikfetischist.

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 19. Januar 2012 - 15:13 #

??? Hö? Wo ist der Fehler? ;)

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 19. Januar 2012 - 15:17 #

"höfliche Nachrichten schreiben"
Ok ,wer findet den fehler ;)

*nein rechtschreibung ist damit nicht gemeint*

Btw so ganz legal war Grooveshark auch nicht.
Sie generieren Millionen Werbeeinnahmen und leben wie die Made im Speck mit den Gütern anderer. Namentlich den Künstlern und Musikern, für dessen Werke Grooveshark selbst nicht einen einzigen Cent bezahlt,aber schuld sit natürlich die GEMA ,wo Grooveshark auch kein einzigen cent zahlte,wie sollen da "[...] unverhältnismäßig hohen Betriebskosten [...]" ?

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 19. Januar 2012 - 15:25 #

Eben :) Bestätigt die Gema ja letztendlich auch ;)

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 19. Januar 2012 - 15:40 #

Ich möchte nicht wissen wie viele Künstler durch Grooveshark bekannt geworden sind.

Und zudem gab es auch viele alte Lieder, sehr alte. Songs an denen keiner mehr verdienen muss.

Grooveshark stehen die Millionen auch absolut zu. Es war klasse zu bedienen und das Archiv war konkurrenzlos gut.

Anonymous (unregistriert) 19. Januar 2012 - 16:23 #

Ist das dein Ernst? Das Archiv war so gut, weil die Benutzer die Musik hochgeladen haben. Und welche Band durch Grooveshark bekannt geworden ist, wüsste ich auch gerne. Im Endeffekt steht den Machern mal absolut nichts zu.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 19. Januar 2012 - 16:34 #

Durch die allseits bekannte RADIO Funktion wirst Du auch auf Bands/Künstler aufmerksam gemacht hinter denen keine große Plattenfirma steht - Ich führe nicht Buch, kann Dir auch nicht sagen, welcher Usern, wann, welche Band dadurch entdeckt hat, aber die Logik allein reicht schon.

Die Technik für den Laden Grooveshark ist nicht auf dem Baum gewachsen, die wurde entwickelt. Zudem gibt es noch sämtliche Instandhaltungskosten, immerhin greift (bis auf Deutschland :P) die ganze Welt darauf zu. Wieviel der Traffic kostet, kannst Du dir wohl trotz "Anonymous"-Status vorstellen oder? ;)

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 19. Januar 2012 - 15:24 #

Absolut grauenhaft find ich. Ich liebe Grooveshark.com und eine Welt ohne, ist ein deutlicher Verlust in meinem Leben.

Das meine ich ernst. So bescheuert das jetzt klingen mag.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 19. Januar 2012 - 15:36 #

Ja, mir fehlt jetzt vorläufig wieder was komfortables zum hören. Aber irgendwas wird sich finden lassen und am leben bleiben, solange es nicht zu populär wird.

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 19. Januar 2012 - 15:43 #

Nein das klingt gar nicht bescheuert :/ ich kann dich absolut verstehen mir gehts genauso. Einfach mal die Playlist anmachen und nebenbei Musik hören, ohne das man sie sich auf den PC ziehen muss, war genial.

GEZ-Kontaktmann (unregistriert) 19. Januar 2012 - 15:45 #

Fang halt an Dupstep zu hören

mrekim 10 Kommunikator - 439 - 19. Januar 2012 - 16:26 #

Ich finde es grauenhaft, dass du diese Alles-Kostenlos Mentalität auch noch so zelebrierst. Gib dir nen Ruck und bezahl die 5€ für Simfy. Da ist die Auswahl ähnlich groß und du tust den Musikern einen kleinen Gefallen.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 19. Januar 2012 - 16:40 #

Nee Danke. Ich nutze die Radio-Funktion, werde vielleicht Fan von ner Band bzw. nem Künstler und wenn er auf Tour ist bzw. eine neue Platte rausbringt, kaufe ich die.

Und wenn nicht, dann überspringe ich den Song und höre den nächsten. Das ist schön und einfach.

mpa 13 Koop-Gamer - P - 1577 - 19. Januar 2012 - 15:45 #

Sehr schade, habe den Dienst wirklich gerne genutzt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 19. Januar 2012 - 16:14 #

Ich habe erst kürzlich angefangen, das zu nutzen, da ich es vorher einfach nicht kannte. War ein recht kurzes Vergnügen :(

Olphas 24 Trolljäger - - 46963 - 19. Januar 2012 - 16:44 #

Ich hab es übrigens auch gerade erst letzte Woche für mich entdeckt.

Für eine Radiofunktion ist Last.fm ganz gut. Man kann halt wesentlich ungenauer steuern, was man letztlich hört, aber da hab ich schon viel Musik für mich neu entdeckt. Das schöne an Grooveshark war halt, dass man sehr gezielt hören konnte. Aber ich hab mich eh schon gewundert, ob das so 100% legal sein kann.

Anonymous (unregistriert) 19. Januar 2012 - 16:16 #

Vollkommen richtig. Wie kann ein Mensch der klaren Geistes ist sich darüber beschweren?

Mein Vorschlag: Kauft euch die Musik, die euch gefällt.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 19. Januar 2012 - 16:19 #

Wie jetzt?

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 19. Januar 2012 - 16:22 #

Haha :) Gute Reaktion auf die Aufforderung zum Kauf :P

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 19. Januar 2012 - 16:46 #

Ganz toller Vorschlag.

Musik ist solch eine krasse Geschmackssache, wie kommt es dass irgendwer glaubt Musikern steht für jeden gehörten Song Geld zu? Ich muss auch kein Geld bezahlen für jedes Bild das ich mir irgendwo anschaue. Gleichzeitig verlange ich auch kein Geld für meine Beiträge, Bilder, Musik oder Inhalte.

Wenn jemand Künstler werden will, dann hoffentlich der Kunst wegen. Wenn er es irgendwie schafft damit Geld zu machen und davon zu leben, wunderbar. Aber hoffentlich macht er es nicht wegen der Kohle.

Auch wenn DSDS und andere Huptitupti-Superformate was anderes erzählen wollen. Man wird nicht Musiker des Geldes wegen.

Es gibt mehr Musik auf diesem Planeten, als ich im Leben hören könnte. Zudem ist mittlerweile durch die Technik eben jeder in der Lage Musik aufzunehmen und zu machen. Sofern er es denn kann.

Mein Vorschlag: Hört die Musik, wie auch immer ihr sie bekommt. Wenn euch die Musik gefällt, unterstützt die Macher. Wenn nicht, dann eben nicht - Song vor - Nächstes Lied.

@ Anonymous
Willkommen im Jahr 2012.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 19. Januar 2012 - 17:34 #

"Zudem ist mittlerweile durch die Technik eben jeder in der Lage Musik aufzunehmen und zu machen."
Tja dann mach doch deine Musik wenn es heutzutage so einfach ist und hör auf zu schnorren;P
Ah, wer viel verdient, den darf man bestehlen? O.o
Man darf also etwas nehmen, das einem nicht gehört, für dessen Nutzung man nicht bezahlt, nur weil man es nicht anfassen kann. Richtig?

Hey hat mal einer ne euro;P
Für Mitesser gibts Clerasil ... ;-)

Wenn man Dir also ein Angebot macht, dass nach Deinem Dafürhalten in Ordnung ist, dann würdest Du also legal Musik laden. Solange aber die Industrie so "unverschämt" ist, und Preis und Leistung selbst festlegt, nimmst Du Dir die "Freiheit" heraus, Dir zu nehmen, was Dir nicht zusteht? Verstehe ich das richtig? Nicht, dass das jetzt überraschend wäre. Aber das ist doch auch in etwa der Rechtfertigungsversuch bei allen illegal bezogenen Medien. Sei es nun Film oder Spiel. Da kann die Industrie noch so gute und faire Angebote schaffen, es wird immer Leute geben, denen das egal ist. Sie nehmen, weil sie es können. Und beschweren sich auch noch lauthals, wenn ihnen das genommen wird. Das ist schon ziemlich sarkastisch, oder? ;)
Das rechtfertigt natürlich jegliche Handlung. Oder etwa nicht?

Da gibt es eine einfach Lösung für Dich. Schmeiß Deinen Computer weg und kauf Dir CDs. Dann bist Du auch nicht "genötigt", Dir irgendwelche Medien illegal herunter zu laden ... :)

Sorry, dass ich das jetzt nicht so ernst nehmen kann. Aber wir müssen alle Pauschalabgaben tätigen. In allen Bereichen unsres Lebens. Und längst nicht nur für Musik oder Filme. Eine Rechtfertigung für systematische Selbstbedienung ohne Rücksicht auf Dritte kann das nicht sein ...
Wer es nur online mag kann inzwischen auch auf einige Streamingdienste zurückgreifen welche für 5€ einen in meinen Augen ebenfalls fairen Preis bieten. Wer heute noch meckert wenn so ein Unternehmen das vollkommen an den Künstlern vorbeiwirtschaftet untergeht, sollte sich langsam mal Gedanken machen was er überhaupt will.
Auf der einen Seite mögen wir Bio-Gemüse und Fair-Trade, aber bei Komsumgütern ist geiz nicht nur geil sondern die Aneignung von Inhalten, welche man nicht besitzt,gesellschaftlich gern gesehen
Aber als Rechtfertigungsversuch wird sowas doch immer gern genommen...

"Ich muss auch kein Geld bezahlen für jedes Bild das ich mir irgendwo anschaue."
Ach schleichs dich ohne zu zahlen ins Museum?

Anonymous (unregistriert) 19. Januar 2012 - 17:10 #

Das Jahr 2012 ist also das Jahr der Schnorrer.
Seit wann können sich Künstler eigentlich von Luft und Liebe ernähren? Du fändest doch sicher auch nicht so toll, wenn Du kein Geld für Deine Arbeit bekommen würdest.

Aber Du bist nicht die Ausnahme. Noch nie ist mir das so aufgefallen, wie im letzten Jahr. Besonders unter Kollegen in der Arbeit. Leute, die gut verdienen! Sogenannte verantwortungsbewusste Familienväter, egal, was die sich anschaffen, Kindle, Wii, Xbox 360 was auch immer. Hauptsache so modifiziert, dass es alles gratis gibt. Eh KEINE Ahnung von all dem Zeug haben, gerade, dass sie einen Toaster von einem Festplattenreceiver unterscheiden können. Aber fleißig stehlen und sogar dem Töchterchen zuhause erklären wie man sich den DS mit Software vollstopft! Schöne neue Welt.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 19. Januar 2012 - 17:21 #

Gleich kommt er mit "wenn sie nicht am Hungertuch nagen,kann man sich alles eh kostenlos saugen" ;)

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 19. Januar 2012 - 17:35 #

Ich bekomme kein Geld für meine Arbeit und trotzdem lebe ich.

Wenn ich von Musik leben würde, die so gut/interessant wäre, dass viele Leute sie hören würden, dann würde ich schon nicht am Hungertuch nagen, da mich auch dementsprechend viele Leute unterstützen würden.

Es gibt nicht nur schwarz und weiss. Auch nicht nur gut und böse.

Schaut doch mal auf das dazwischen und hört auf mit dem Schwachsinn a la: "Der sagt, er zahlt nicht gerne für Musik? Lyncht ihn, es muss ein Schnorrer sein"

Im Jahr 2012 gibt es viele Wege um an Geld zu kommen, ohne direkt die Kasse aufzustellen. Werbung/Werbefinanzierung ist da nur eine simple davon.

@ blobblond

"Ah, wer viel verdient, den darf man bestehlen? O.o"

JA, so ungefähr. Wer zuviel verdient, stiehlt. Anders gesagt, man kann genug verdienen.

Zudem gibt es tausende Unterschiede zwischen den Medien. Also brauchst Du nicht von Spielen und Filmen zu sprechen, wenn es hier um Musik geht.

Die Unsinnigkeit der ganzen veralteten Prinzipien auf die Du hier abzielst, zeigt sich darin, wenn Kindergärten keine Notenblätter kopieren dürfen und GEMA-Meldungen bei Youtube über den Schirm huschen.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 19. Januar 2012 - 17:48 #

"Ich bekomme kein Geld für meine Arbeit und trotzdem lebe ich. "
Hotel Mama wo Strom,Internet,Wasser und Nahrung kostenlos bereitgestellt wird?

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 19. Januar 2012 - 17:58 #

Vergiss es einfach Schlaumeier. Mit Trollen red ich nicht.

Ach und bevor Du dir die Mühe machst in jedem meiner Beiträge wie bei der Minecraft-News dämliche Kommentare zu schreiben, lass es lieber und spar dir die Zeit. Hab mal ein wenig Anstand mit deinen 37 Jahren, bitte.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 19. Januar 2012 - 18:01 #

"Mit Trollen red ich nicht."

Jaja andere beleidigen oder als Trolle abzutun ,zeugt natürlich von Reife.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 19. Januar 2012 - 18:08 #

Spiel Dich nicht auf. In andere Beiträge von mir reinzugehen und versuchen mich dort zu ärgern ist wohl ganz "erwachsen", hm?

Ich ignoriere Dich jetzt Du Vogel. C ya

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 19. Januar 2012 - 18:18 #

"Ich ignoriere Dich jetzt Du Vogel. C ya"
Na da kannst du nur hoffen das die mods das schnell löschen.
Selbst für "du Vogel" gilt § 185 Beleidigung,naja dann morgen halt einen abstecher bei der Polizei und Anzeige aufsetzen lassen.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 19. Januar 2012 - 18:20 #

Wenn Dir dermaßen langweilig ist und Du es wirklich nötig hast, nur zu - viel Spaß dabei!

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 19. Januar 2012 - 18:36 #

Juhu, es wird lächerlich!

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 19. Januar 2012 - 18:39 #

Vorsicht Old, nicht dass am Ende ebenfalls im Kittchen landest ;) Habe gehört die Strafen für Internetstraftäter wie uns sind schrecklich.

Immerhin hat mir die Diskussion gezeigt welche Art von Menschen für SOPA/PIPA usw. verantwortlich sind.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 19. Januar 2012 - 19:14 #

Ich habe diplomatische Immunität, aber zur Not werde ich auch hier alles transparent offenlegen!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 19. Januar 2012 - 19:15 #

Ist gut jetzt Leute. Das muß nicht in den Kommentaren ausgetragen werden. Dafür habt ihr die PN-Möglichkeit. Danke.

Christoph Vent Redakteur - P - 123674 - 19. Januar 2012 - 19:35 #

"Ich bekomme kein Geld für meine Arbeit und trotzdem lebe ich."
Dann erlaube mir bitte die Frage. Wovon lebst du dann?

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 19. Januar 2012 - 19:48 #

Sein Name ist Bruce Wayne!

MrWulf 10 Kommunikator - 476 - 19. Januar 2012 - 20:25 #

Wenn Du von Musik leben willst musst Du nur Songschreiber von Schlagern oder anderen Sachen werden die oft gecovert, nachgespielt oder auf großen Partys gespielt werden. Damit dürftest Du sehr viel mehr verdienen als die meisten Musiker.

MasterShake 11 Forenversteher - 712 - 20. Januar 2012 - 22:25 #

"Seit wann können sich Künstler eigentlich von Luft und Liebe ernähren?"
Seit wann gilt Künstler als Beruf, mit dem man Geld verdienen kann??

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1935 - 19. Januar 2012 - 17:23 #

Gähn, das übliche scheinheilige Rechtfertigungs-BlaBla der Alles-für-umme-Fraktion. Schade, dass es keinen Dislike-Button gibt...

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 19. Januar 2012 - 16:34 #

kannte ich gar nicht^^

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 19. Januar 2012 - 16:48 #

ebenfalls nie von gehört^^

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 19. Januar 2012 - 16:47 #

Kannst beide Vereine in nen Sack stecken und draufknüppeln. Triffst immer den richtigen. Die GEMA ist auch nix besseres als ein Pyramidenspiel. Was würden die nur ohne die Massen der naiven kleinen/nicht so bekannten Künstler tun, die sie seit Jahren vereimern.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 19. Januar 2012 - 16:59 #

Stealthy im Browser installieren und weiter Musik hören. Umgeht übrigens auch das nervige Bildchen auf Youtube. Ich lass mir bestimmt nicht von der GEMA auf die Nerven gehen ;)
Hier der Link:

http://www.stealthy.co/

Gibts für SRware Iron/Chrome oder Firefox. Viel Spaß

El Cid 13 Koop-Gamer - 1659 - 19. Januar 2012 - 17:11 #

Funktioniert bei mir leider unter Chrome nicht. :(

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 19. Januar 2012 - 17:15 #

Manchmal gehts nicht, dann musst du den kleinen Flieger mehrmals aus und wieder an machen. Gibt ja aber noch alternative Addons. Teilweise bleibt der Flieger aber auch einfach gelb und man kann nichts machen ausser ein bisschen warten. Zumindest wüsste ich keine andere Lösung.

Anonymous (unregistriert) 19. Januar 2012 - 17:53 #

geht bei mir schon zwei wochen nimmer. Cannot connect with se server. Gibts da nen trick??

Anonymous (unregistriert) 19. Januar 2012 - 17:01 #

Hm, schwierig. Ich bin sicher kein Freund von Vereinen wie der GEMA, aber dass eine Seite wie Grooveshark, die offensichtlich gar keine Beträge an irgendwen entrichtet hat, auf Dauer nicht sein kann, ist auch wieder klar...

Mal ehrlich: Wer was will, der soll auch dafür bezahlen.

Und die 5€ die man bei Simfy oder Spotify zahlen muss, finde ich nicht schlimm. Der Gegenwert stimmt schließlich und die Musikindustrie hat damit endlich die Zeichen der Zeit erkannt. Klassische Musikalben im Laden haben halt ausgedient bzw. sind ein Auslaufmodell. Bin übrigens selbst bei Spotify, vom Musikangebot her top!

sheep 13 Koop-Gamer - 1588 - 19. Januar 2012 - 18:22 #

stimmt seitdem Spotify verfügbar ist geht es bei mir auch nicht mehr ohne

Boeni 14 Komm-Experte - 2383 - 20. Januar 2012 - 12:44 #

Ich glaube einfach das Grooveshark mit unverhältnismäßigen kosten die kosten in Deutschland selbst meint. In den USA gibt es sie ja noch und da zahlen sie ja auch. Wahrscheinlich ist der in Deutschland verlangte Anteil einfach zu hoch für sie gewesen.

Mit Grooveshark ist es übrigens so wie mit youtube. Ihr könnt es noch hören wenn ihr einen besonderen Anbieter habt oder ne "nicht deutsche IP". :)

Scytale (unregistriert) 20. Januar 2012 - 16:01 #

http://www.youtube.com/watch?v=EaPRc3kfD7Y&feature=g-u-u&context=G2577355FUAAAAAAAJAA

Grooveshark Workaround

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 22. Januar 2012 - 15:51 #

Add-On für Firefox Nutzer: http://bit.ly/gsunlock

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Labrador NelsonTr1nity
News-Vorschlag: