Shogun 2: Fall of the Samurai - Story-Trailer // Limited Editions

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 140710 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

17. Januar 2012 - 15:01 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Shogun 2 - Total War: Fall of the Samurai ab 24,95 € bei Amazon.de kaufen.

Schwerter gegen Feuerwaffen und Bögen gegen Gatling Guns – kann das gutgehen? Für die voraussichtlich am 30. März erscheinende Stand-Alone-Erweiterung Fall of the Samurai des Strategiespiels Shogun 2 - Total War (GG-Test 9.0) veröffentliche der Publisher Sega einen neuen Trailer. Unter anderem erhaltet ihr auf diese Weise Eindrücke von der „neuen Art des Krieges“, die mit dem Addon Einzug halten wird.

Denn wie es die Bezeichnung Fall of the Samurai bereits deutlich macht, thematisiert die umfangreiche Erweiterung das Ende der Samurai-Ära, was zum Beispiel neben der Eisenbahn vor allem auch durch neue Waffentechnologie widergespiegelt wird. So werdet ihr unter anderem britische Royal Marines oder US-Marines befehligen und beispielsweise über Gatling-Geschütze verfügen. In der Summe wird es 39 neue Land-Einheiten sowie zehn neue Schiffstypen geben. Darüber hinaus werdet ihr aus sechs neuen Klassen wählen können, und auch über eine verbesserte Kampagnen-Karte wird der allein lauffähige Titel verfügen. Weitere Details zum Spiel könnt ihr in dieser News nachlesen, die zudem den Ankündigungstrailer enthält.

Der "Story Trailer" unten wird aus der Sicht eines US-Offiziers erzählt, der ganz wie Tom Cruises Charakter in The Last Samurai am Ende der Samurai-Zeit nach Japan kommt, um dort Truppen in westlicher Kriegsführung auszubilden.

Drei Limited Editions

Wer Shogun 2 - Total War: Fall of the Samurai für 29,99 Euro vorbestellt, kann aus drei Varianten wählen, die jeweils über ein eigenes Fraktionen-Paket verfügen.

Limited Edition (zum Beispiel via Amazon.de):

  • Diese Ausgabe enthält das „The Emperor’s Diligence“-Pack der Saga-Fraktion – „Durch den Handel mit Fremden über viele Jahrhunderte hat das Volk der Saga eine bis dato unbekannte und moderne Lebensweise kennengelernt und ist in der Lage, neue militärische Technologien schnell zu übernehmen.“
  • Doppelseitiges Poster mit zwei Artworks zum Spiel.
  • Limited-Edition-Verpackungseinband.

Steam-Special-Edition:

  • Die Vorbestellung über die Valve-Plattform sichert euch ein automatisches Upgrade zur Steam-Special-Edition.
  • Enthalten ist das „The Emperor’s Cunning“-Pack der Tsu-Fraktion – „Das Volk der Tsu entstammt einfachen Wurzeln und bringt weise, geschickte und scharfsinnige Strategen hervor. Ihr Einsatz der Ninja ist auf dem Schlachtfeld und in geheimen Operationen unübertroffen.“
  • Original-Soundtrack aus dem Spiel – Ausgewählte Musik aus dem Original-Soundtrack des Spiels von Richard Beddow und Jeff van Dyck.

Fall of the Samurai im Sega-Store:

  • Mit dieser Version erhaltet ihr Zugriff auf das „The Overseers“-Pack der Obama-Fraktion – „Durch ihre langjährige Erfahrung in Regierungs- und Verwaltungsangelegenheiten ist das Volk der Obama unübertroffen in der Kontrolle von Menschen und Handel.“

Video:

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 17. Januar 2012 - 14:38 #

Mhh ich bin davon kein Fan sowas nervt so das ich hier auf ne Goty warte kommt eh alles als DLC.

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 17. Januar 2012 - 14:53 #

Wow, da wird der letzte Cent rausgemolken bis auch den härtesten Fan nur noch anwidert. ^^

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337858 - 17. Januar 2012 - 14:59 #

Diese deine Aussage verwundert mich: Der erste Kampagnen-DLC, Rise of the Samurai, war richtig klasse, geradezu geschenkt für 7 Euro angesichts der Änderungen und der Spielzeit.

Ich gehe jetzt erst mal davon aus, dass es bei Fall of the Samurai ähnlich sein wird, nur dass es eben ein ausgewachsenes Addon, noch umfangreicher und entsprechend teurer sein wird. Was bitteschön ist denn daran "den letzten Cent rausmelken"?

Bernhard Sommer 13 Koop-Gamer - 1750 - 17. Januar 2012 - 15:37 #

Ich glaube das Problem ist das man mitlerweile (manche jüngeren vermutlich sogar ausschließlich) nur noch kleine DLCs, mit kleinem Umfang, zu kleinem Preis gewöhnt ist und bei einem Addon zu knapp 30 Euro sofort an Abzocke denkt.

Das Szenario sieht zumindest schonmal sehr interessant aus, ich bin gespannt.

schwertmeister2000 14 Komm-Experte - P - 1860 - 18. Januar 2012 - 10:55 #

dem kann ich nur beipflichten, das hat vermutlich was mit der altersklasse der meisten spieler zu tun, die zeiten von addons zu 30 euro / 40-60 mark nicht mehr kennen... dann doch lieber ein solches handfestes addon als nen minidlc ala empire-total war wo man für 2 euro sich tausende einheiten (gefühlt) jeweils dazu kaufen konnte / sollte...also ein schritt wieder zu richtiger addon politik in meinen augen, der da jetzt vollzogen wird

Anonymous (unregistriert) 17. Januar 2012 - 15:39 #

Ich denke mal er bezieht sich auf den digitalen Zusatzcontent für die einzelnen Anbieter, den es früher oder später als (da nur "Völker") überteuerten DLC erwerben kann.

volcatius (unregistriert) 17. Januar 2012 - 19:52 #

Der Kampagnen-DLC war günstig und sein Geld wert, die 3 anderen DLC nicht.

30 Euro für das AddOn plus jeweils ~5 Euro für die jeweils anderen beiden Fraktionen - da ist man auch schon bei einem Vollpreis-Spiel.

Die physische "Limited" Edition ist mal wieder ein Witz, aber das war beim Hauptspiel ähnlich.

Anonymous (unregistriert) 18. Januar 2012 - 11:08 #

"Pre-Order now to secure one of these exclusive faction packs!"

Immer muss man entweder alles vorbestellen (am besten bei verschiedenen Verkäufern, die noch Exklusivverträge abgeschlossen haben) oder in dicken Sondereditionen kaufen oder eben später nachgeliefert als DLC nochmal und nochmal etwas hinzukleckern, wenn man Produkte komplett haben möchte. Es nervt nurnoch!
Und bei CA's Total War ist es eben besonders ausgeprägt seit Empire.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 18. Januar 2012 - 11:40 #

Kann auch nicht ganz folgen. Rise of the Samurai war besser als so manches Addon. Okay, Blut-DLCs, Special Edition Content nachkaufen, usw. - das stößt einem übel auf. Aber DLC und Addon? Es zwingt dich keiner, sie zu kaufen. Und wie gesagt: Der letzte DLC war *richtig* gut!

Tassadar 17 Shapeshifter - 7773 - 17. Januar 2012 - 15:36 #

Im Vergleich zu dem wirklichen DLC-Melken, das heutzutage bei vielen Publishern so üblich ist, wo es gegen viel Geld dann ein paar Multiplayer-Maps, ein paar Texturen, ein paar Waffen oder ein paar eindeutig vor Release herausgeschnittene Nebenquests gibt, was mich auch anwidert, ist das doch hier genau wie Rise of the Samurai deutlich inhaltsvoller. Den empfohlenen Verkaufspreis finde ich allerdings auch etwas hoch, auch wenn ich den genauen Umfang noch nicht beurteilen kann. Bei Rise of the Samurai war der deutlich niedrigere Preis locker angemessen, wenn nicht sogar günstig für das Gebotene.

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1845 - 17. Januar 2012 - 15:34 #

Lechz, ich freu mich riesig drauf! Hab gestern schon bei Steam zugeschlagen!

Carstenrog 16 Übertalent - 4811 - 17. Januar 2012 - 15:36 #

Also ich freue mich darauf!

Olphas 24 Trolljäger - - 47561 - 17. Januar 2012 - 16:40 #

Das Szenario ist auf jeden Fall extrem spannend. Nur leider hatte ich bisher noch viel zu wenig Zeit, um mich mal richtig mit Shogun 2 selbst beschäftigen zu können. Rise of the Samurai hab ich zwar auch schon, aber hab es noch gar nicht gespielt. Das sind halt keine Spiele, wo man abends mal ein Stündchen spielen kann. Ich brauch Urlaub!

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1845 - 17. Januar 2012 - 16:59 #

Geht mir genauso, ich hab neulich festgestellt, dass ich Rise so gar nicht beginnen kann. Muss ich erst die Kampagne abschliessen?

justFaked 16 Übertalent - 4317 - 18. Januar 2012 - 13:36 #

Nein. Wenn du eine "Neue Kampagne" startest, dann hast in einem Ausklappmenu die Wahl eine RotS oder eine klassische Kampagne zu starten.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 18. Januar 2012 - 11:43 #

Hab das Spiel auch seit Release und kam noch nicht dazu mich reinzufuchsen.

Trimity (unregistriert) 17. Januar 2012 - 17:44 #

Wieder nur ein Strategiespiel .... !

Anonymous (unregistriert) 18. Januar 2012 - 12:04 #

Solls ein Shooter werden? Die Fans würden vor Begeisterung das Entwickler-Studio anzünden.

Lump im lumpigen Lumpen 10 Kommunikator - 438 - 17. Januar 2012 - 18:03 #

Hmmm letztendlich wird sich am Spielgefühl nix ändern - war bei Rise of the Samurai auch schon so, dass letztendlich alles beim alten blieb...

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1446 - 17. Januar 2012 - 19:49 #

Ja, das ist auch meine Befürchtung. Ich mag Shogun 2 wirklich gerne. Habe es auch immerhin 107 Stunden gespielt (verdammt ... woher hatte ich die Zeit??). Aber schon bei 'Rise of the Samurai', welches ich mir vorbestellt hatte, habe ich gemerkt, dass die Luft raus ist. Brauche wohl meine übliche mehrmonatige Total-War-Pause bis ich erstmal überhaupt mit dem DLC 'richtig' beginne. Danach gibt es dann die nächste Pause und bis dahin gibt es das Addon wahrscheinlich auch schon im Summer Sale 2013 ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337858 - 18. Januar 2012 - 10:16 #

Morgen könnte ich dir mehr sagen, wäre nicht ein Embargo bis zum 31.1. Aber ich vermute, dass das Spielgefühl zumindest in den Schlachten schon anders werden wird; die Kämpfe werden wohl etwas von den Auseinandersetzungen zwischen Indianern und Europäern in Empire haben, vermute ich.

Gorny1 16 Übertalent - 4724 - 17. Januar 2012 - 21:53 #

Na das schreib ich mir schonmal in die Steam-Wunschliste für die nächsten Weihnachtssales, da hab ich auch alle bisherigen DLCs her.

Ich freu mich zwar total drauf, weil ich jetzt schon vorhabe mit einer erzkonservativen Samuraipartei die Ausländer von Japan zu schmeißen.
Aber ich hab gerade erst angefangen mit Rise of the Samurai, also brauch ich wohl erstmal ein halbes Jahr oder länger um wieder Lust aufs Spiel zu bekommen.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 17. Januar 2012 - 23:07 #

Das Volk der Obama... :o Bislang habe ich den US-Präsidenten noch nicht mit Japan verbunden. Man lernt nie aus.

blobblond 19 Megatalent - 18214 - 18. Januar 2012 - 0:07 #

http://de.wikipedia.org/wiki/Obama_%28Fukui%29
http://de.wikipedia.org/wiki/Obama-Linie
http://de.wikipedia.org/wiki/Unzen_%28Nagasaki%29

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10784 - 17. Januar 2012 - 23:43 #

Hört sich sehr interessant an... da fällt mir ein: Ich müsste die letzten beiden DLCs noch spielen, die ich mir bereits vor Wochen gekauft habe ;-)

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 18. Januar 2012 - 20:21 #

Also ich hatte ja Tw von Beginn an gespielt, nicht zuletzt kam ich da wieder mehr zum Pc, da ich eigentlich eher Konsolenlastig orientiert war. Auf jeden Fall war die Shogun 2 TW Demo, die ich Creative Assembly direkt erhielt, sozusagen der Wegbereiter zurück zum PC - quasi back to the roots - und ich kuckte nicht schlecht, als ich das Spiel erwerben wollte und es erst in 4 Monaten erscheinen sollte. Da sieht man mal wie süchtig die alten Titel gemacht haben und das bereits mit der ersten Demo. Danach Seitenweise Artikel verschlungen, selbt jeden kleinen Schnipsel im Netz angebetet oder der nächsten Gamestar entgegengefiebert die wieder etwas Neues brachten.

Aber irgendwie nimmt das Ganze suxzessive ab, spätestens seit Empire. Obwohl sich die Jungs stellenweise richtig mühe geben, ist irgendwie generell die Luft raus, weil die Serie als Ganzes auf der Stelle tritt. Hinzu kommen oft Sachen, die bewährtes Rausschmeißen und ständig bei jedem Titel Neue Sachen einführen oder zumindest versuchen weil es meistens beim Versuch bleibt, dabei aber gleichbleibende Probleme liegengelassen werden nimmt man als Beispiel nur mal die Ki oder die nicht funktionierenden Invasionen, Patch desaster etc pp.

Ich glaube auch nicht das es am Scenario liegt wieso bei mir Persönlich und auch vielen anderen ( so wie gerade ich die Berichterstattung und Diksussionen in sämtlichen größeren englischen und deutschen sowie der offiziellen Foren verfolge) , das Interesse spätestens seit Shogun 2 gesunken ist. Denn immerhin habe ich z.B Shogun 2 weniger gespielt als Empire, trotzdem wenig im vergleich zu Shogun 1, Rome oder Medieval 2. Mich haben generell alle Epochen interessiert und davon Empire eigentlich noch am wenigsten, trotzdem habe ich es mir noch länger angetan muss man beinahe sagen als nachfolgende Titel oder Standalone Addons, die in meinen Augen so wie das nun kommende Fall of the Samurai diesen Titel eigentlich nicht verdienen, verglichen mit dem was es früher gab.

Ich will auch hier nicht über Steam meckern oder den Publisher zur Verantwortung ziehen, oder die fehlende Modunterstützung bemängeln alle Kritik an heutigen TW Titeln hat sicherlich seine Daseinsberechtigung, ist aber in meinen Augen nicht der Quell des übels nenn ich es jetzt mal, wieso es mit TW abwärts zu gehen scheint.

- Beispielsweise ist Steam ein tolles System, nur wenn Auto Update aus nicht funktioniert und das Spiel deshalb den kaputten Patch saugt der dann das Spiel Tagelang nicht nutzbar macht hat es seine Schattenseiten.

- Der Publisher ist sicherlich auch nicht der Raffzahn, der dafür verantwortlich ist dass das Spiel oft Mängel hat, die gab es bei TW auch unter Activision und auch unter Electronic Arts.

- Die fehlende Modunterstützung ist dafür auch kein Grund für mich, immerhin gibt es DLC´s und wie man an den Verkaufszahlen sieht deutlich lukrativer als user Mods gespielt haben. Zudem habe ich persönlich vanilla meist ohnehin am längsten gespielt, mit den meisten Mods habe ich eine Kampagne nie beendet, denn Mods, besonders Total conversions haben auch genau wie das Hauptspiel manche features die Toll sind, manche die einen am längeren Spielen bzw. am Spielspaß hindern. Verstehe ohnehin nicht wieso man beispielsweise nicht nach Relese beispielsweise 3 Jahre wartet und dann den Code freigibt, damit Modder das Spiel für Fans am leben halten. Nach 3 Jahren macht der Publisher damit ohnehin keinen rentablen Gewinn mehr. Aber das ist ein anderes Thema.

Naja, worauf ich eigentlich hinaus wollte, das Spiel bräuchte in meinen Augen eine Generalüberholung, ähnlich wie es Call of Duty, Need for Speed oder Fifa, meinetwegen auch WoW mit Cataclysm vollzogen haben ehe Sie in der Versenkung verschwinden. Das würde in erster Linie sicherlich mehr Käufer reanimieren, denke ich zumindest, die sich seit dem Empire Debakel abgewandt haben als Neue rekrutieren die der Vercasualisierung der Spiele Industrie folgen.
Bleibt festzuhalten, mich interessiert Fall of the Smaurai 0 und das tut mir richtig weh oder leid oder was auch immer, denn es wird vermutlich das erste TW werden, das ich nicht besitze, zumindest nicht danach lechze und es am ersten Tag installiere (bzw es versuche, dank Steam, ihr kennt es ja - kleiner Spaß ). Das ist Traurig wie ich finde, nichtsdestorotz werde ich mich eines besseren belehren lassen falls es wirklich wieder ein lange Zeit motivierendes TW sein sollte woran ich aber seit dem wenig gespieltem Shogun 2 ehrlich gesagt arge Zweifel habe.

Ach und zum Abschluß habe ich noch ne kleine Annekdote zum Thema: XY verschiedene Vorbesteller haste nicht gesehen Versionen.

Es ist ein Neues Geschäftsmodell dass mittlerweile viele Anbieter nutzen. Sega bietet gamestopp z.B. irgendein besonderen Inhalt an, damit dieser eine große Stückzahl des Produktes kauft und damit werben kann und demzufolge auch hofft, damitt viel Umsatz (und somit Gewinn) zu erwirtschaften. Meinetwegen kauft Gamestopp 100.000 Stück Shogun 2 bitte.
So, Sega freut sich, macht das noch bei 10 anderen Anbietern und hat 1.000.000 Stück verkauft ohne überhaupt ein spiel wirklich an de Spieler gebracht zu haben!!! Wenn das Marketing zudem gut war (neben der kostenlosen Werbung die diese Shops quasi übernehmen um ihre Vorbestellungen abzusetzen) und Spieler immer noch zu Blöd sind auf Tests oder Erfahrungsberichte im Netz von Spielern zu warten, verkauft Sega im Handel direkt an die Spieler nochmal viele und Gamestop & Co setzen ihre gekauften Spiele auch ab.

Läuft das ganze Blöd, was abzusehen ist, denn das eigentlich intelligente Geschäftsmodell hebelt sich selber aus indem es mehr als nur einem Shop exlusive Inhalte anbietet, wie bei Napoleon TW Beispielsweise, bleiben Gamestopp und Amazon & Co auf ihrer Ware hocken, Sega hat das Geld aber schon, ist dann den Händler ihr Problem.
Dann werden zumindest erlaubnisse an Gamestop & Amazon seitens Sega erteilt die Spiele zu Dumpingpreisen verhökern zu dürfen oder als Game of the Year editionen (mit Empire zusammen) , damit diese ihre Ware auch absetzen und beim nächsten Titel (Shogun 2) wieder zugreifen und große Stückzahlen ordern. Das blöde ist aber nur: Sega macht immer Gewinn selbst wenn beim Spieler selbst solche Vorbestelleboni auf der Strecke bleiben weil er nicht mehr durchblickt und lieber bloß die Standardversion kauft und eine Marke zieht immer wieder (zumindest ne Weile) selbst wenn ein Spiel mal nicht den erhofften Absatz bringt.
Und was für Zusatzinhalte Sega den Händlern bereitstellt wissen diese vor Vertragsabschluss garnicht! Wenns ganz blöd läuft, ist ein popleiges Pferd :) oder wie im Falle der letzten Titel (und nun Fall of the Smaurai) ein Volk, dass nach Release als DLC ohnehin erhältlich sein wird.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)