Ubisoft über Apple und den Spielemarkt

Bild von Tim Gross
Tim Gross 23836 EXP - Freier Redakteur,R9,S8,C9,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

28. Mai 2009 - 12:38 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert

Ubisofts Chief Executive Officer, Yves Guillemot, hat kürzlich seine Ansichten über Apple und den Spielemarkt geäußert. Laut Guillemot wird Apple bereits als Konkurrenz betrachtet, die mit Sicherheit noch mehr Spielehardware präsentieren wird.

Es gibt einen neuen Teilnehmer im [Spiele-] Business... Apple mit ihrem iPhone. Und wir glauben nicht, dass sie hier aufhören werden.

Neben dem iPhone ist Apple nicht allzu gut auf dem Spielemarkt allgemein vertreten. Die Desktop Computer und Notebooks sind zwar beliebt für Office- und Kreativarbeiten, Spieler werden aber eher vernachlässigt. Lediglich einige wenige Firmen, wie etwa Blizzard, portieren ihre Titel regelmäßig auf Apples Betriebssystem. Daher dürft ihr die Meldung interpretieren wie ich möchtet.

Guillemot gab aber auch einen neuen Kommentar über die Next-Generation Konsolen ab. Sagte er vor Kurzem noch das Jahr 2012 als mögliches Erscheinungsjahr für neue Konsolenhardware voraus, sieht sein neuer Kommentar wie folgt aus:

Wir können euch keinen Termin [für die nächste Generation] geben. Aber wir sehen eine Menge Energie um die gegenwärtigen Konsolen zu verbessern. [Allerdings arbeitet Ubisoft] bereits an einigen Elementen, die in der nächsten Konsolengeneration erscheinen werden.

Aus solchen Aussagen kann man wie gewohnt nicht viel herauslesen, aber alle Spekulationen auf die nächste Konsolenhardware lesen wir gerne in den Kommentaren.

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 28. Mai 2009 - 15:32 #

Wenn mehr große Firmen ihre Spiele auch für Mac OSX rausbringen wird die ganze Mac-Sache mal wieder interessanter. Ich persönlich halte nicht viel von OSX, da kaum Freeware/Software vorhanden ist, aber man muss ihnen schon zugute halten dass OS+Gerät einfach nur noch stylisch aussehen. Ausserdem hätten sie mit ihren Einheitsgeräten es verdammt einfach Spiele generell gut laufen zu lassen. *bastelt weiter an seinem Equipment damit mehr Weiß auf dem Schreibtisch steht*

Auxan 12 Trollwächter - 862 - 29. Mai 2009 - 10:25 #

ich bin vor Jahren umgestiegen und möchte es nicht mehr hergeben. Die Spielesituation ist aber leider wie sie ist: traurig. Dank der Möglichkeit auf jedem Intel-Mac auch native Windows hochzufahren aber auch kein großes Problem.
Meiner Meinung nach gibt der Freeware/Softwaremarkt für jede Anforderung was her und hat im Gegenteil ehr den Vorteil dass der Markt nicht unüberschaubar überschwemt ist mit Produkten die auch noch zu einem nicht geringen Teil Schrott sind.
Übrigens kannst du weiß vergessen. Alu ist jetzt "in" bei Apple :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)