Max Payne 3: Infos zu São Paulo // Serie zur Recherche gestartet

PC 360 PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 137343 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

10. Januar 2012 - 14:31 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Max Payne 3 ab 5,99 € bei Amazon.de kaufen.

In Max Payne 3 werdet ihr mit dem namensgebenden Protagonisten unter anderem brasilianischen Boden betreten und das Spielgeschehen in São Paulo erleben, eine der größten Städte der Welt. In einer neuen, gestern gestarteten Serie, mittels der euch die Recherche-Arbeiten zum kommenden Actionspiel des Entwicklers Rockstar Studios näher gebracht werden sollen, dreht sich alles um die gewaltige Metropole. Weitere Blicke hinter die Kulissen sollen in den nächsten Wochen und Monaten folgen.

Um São Paulo so authentisch wie möglich wiederzugeben, sei akribische Arbeit nötig, so der aktuelle Bericht. Auf diese Weise möchte man die Atmosphäre und Präsentation der Stadt möglichst genau in das Spiel übernehmen. Als Beispiele dafür wird die Kultur der Einwohner, der sogenannten „Paulistanos“, sowie die Polizei und deren Bewaffnung genannt.

Um das Ziel einer möglichst genauen Abbildung der Stadt zu erreichen, unternahmen die Entwickler mehrere Reisen in die größte Stadt Brasiliens, um vor Ort Informationen zu sammeln und Daten zu erfassen. Darüber hinaus wurden beispielsweise lokale Castings für die Fußgänger durchgeführt, die euch in allen Bereichen des Spiels begegnen werden.

UFE, GATE, GOE, BOPE

Gegen die Kriminalität werden in Max Payne 3 die Mitglieder der fiktiven Unidade de Forças Especiais (UFE) antreten. Dabei handelt es sich um eine Spezialeinheit der Polizei, die vergleichbar ist mit jenen Einsatztruppen, die in verschiedenen Dokumentationen und Filmen wie der Elite-Squad-Reihe zu sehen sind. Auch in der realen Welt arbeitende Kommandos wie GATE (Grupo de Ações Táticas Especiais oder Special Actions and Tactics), GOE (Grupamento de Operações Especiais oder Special Operations Group) oder BOPE (Batalhão de Operações Policiais Especiais) werden im Spiel vorkommen. Tiefergehende Informationen zu den genannten Gruppen bieten euch die Verlinkungen im Rockstar-Bericht.

Große Sorgfalt habe man bei den jeweiligen Uniformen, der Ausstattung und der Bewaffnung walten lassen, die von der brasilianischen Polizei favorisiert wird. So existieren im Spiel unter anderem im Inland hergestellte Sturmgewehre sowie eine breite Palette an importierten Waffen aus den Vereinigten Staaten, Deutschland, Italien und anderen Ländern.

Gefährlichkeit der Gangs

Als Widersacher der staatlichen Elite-Einheiten treten gut ausgerüstete und hoch organisierte Gangs auf, die nicht nur virtuell das Sagen in den Favelas – den Armenvierteln der großen Städte Brasiliens – haben und die ihre Regeln oftmals mit Waffengewalt durchsetzen. Die Mitglieder der verschiedenen Gangs profitieren dabei von einem nicht versiegenden Strom illegalen Waffenhandels, wodurch der Zugang zu Sturmgewehren und anderen Waffen besteht. Mit dieser Feuerkraft stellen sich die Banden der Polizei, anderen Gangs oder jedem anderen, der sich ihnen in den Weg stellt, entgegen, so der Artikel der Rockstar Studios. Auch die diesen Bereich betreffenden Aussagen werden durch mehrere Verlinkungen untermauert.

Abbildung der Stadt

„Tausende Fotos“ habe man von São Paulo geschossen, um die Stimmung einzufangen oder die Aufnahmen für die Texturen im Spiel zu verwenden. Zudem wurde die Kleidermode und Einrichtungen als Referenz abgelichtet, und auch verschiedene Paulistanos aus allen Bereichen des Lebens – „von Jiu-Jitsu-Champions bis Favela-Gang-Mitgliedern“ – wurden hinzugezogen und interviewt. Auf diese Weise möchte man beim Entwicklerstudio die sowohl glitzernde als auch gefährliche Welt, in der Max Payne 3 spielen wird, vor einen glaubhaften Hintergrund stellen.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 10. Januar 2012 - 18:30 #

Die Elite-Einheiten bzw. Favela-Gangs sind dann auch die Gruppierungen, die man im Multiplayer wählen kann. Im Prinzip also eine Counter-Strike-Variation.

Siehe auch hier: http://www.gamersglobal.de/news/47008

GayMassGlowBell (unregistriert) 10. Januar 2012 - 14:46 #

Ich hoffe immer noch dass Harald Frânkel zum Endboss umfunktioniert wird!

q 17 Shapeshifter - 6711 - 10. Januar 2012 - 15:04 #

Wieso Endboss?! Reicht er im MP nicht?

anonymer Onkel (unregistriert) 10. Januar 2012 - 14:51 #

Ok, mit dieser News bin ich offiziell heiß auf Max Payne 3. Und dann auch noch Gangster mit Haralds Visage umnieten. Großartig!

fellsocke 16 Übertalent - P - 5167 - 10. Januar 2012 - 16:13 #

Das klingt alles super-interessant und steigert die Vorfreude noch mal nicht unerheblich.

BIOCRY 15 Kenner - P - 3143 - 10. Januar 2012 - 17:04 #

Vielleicht wird's ja doch noch was mit uns Mäxchen? ;-)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 11. Januar 2012 - 13:42 #

Mal abwarten was rauskommt bleibe skeptisch.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Third-Person-Shooter
ab 18
18
Rockstar Studios
Take 2 Interactive
18.05.2012
Link
9.0
8.1
MacOSPCPS3360
Amazon (€): 8,95 (PC), 8,72 (PS3), 5,99 (360)
Gamesrocket (€): 19.95 (Download) 17.96 (GG-Premium)