Mass Effect: Titel und Termin des neuen Romans

Bild von Drapondur
Drapondur 55841 EXP - 25 Platin-Gamer,R7,C10,A7,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

4. Januar 2012 - 23:33 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Mass Effect 3 ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Kurz vor Release von Mass Effect 3 am 9. März veröffentlicht Bioware den mittlerweile vierten Roman im Mass Effect-Universum. Die Geschichte mit dem Titel Deception beziehungsweise Blendwerk in der deutschen Ausgabe ist diesmal aber nicht von Drew Karpyshyn geschrieben worden, der die ersten drei Romane verfasst hat. Als Autor wurde William C. Dietz verpflichtet, der bereits Erfahrungen durch Romane für mehrere andere Computerspielereihen (Halo, Hitman, Starcraft) gesammelt hat. Trotz des Autorenwechsels knüpft die Handlung an die beiden letzten Romane an. Die Hauptprotagonisten sind wieder die Wissenschaftlerin Kahlee Sanders und Admiral David Anderson, der bereits auch in den ersten beiden Spielen auftritt. Eine kurze Beschreibung der Handlung gibt es bereits:

Alle 50.000 Jahre fällt eine Rasse von Maschinenwesen - die sogenannten Reaper - über die Galaxie her und "erntet" alle Lebensformen ab. Zwei Menschen, die die Wahrheit kennen, setzen alles daran, diesen Teufelskreis zu durchbrechen: Admiral David Anderson und seine Partnerin Kahlee Sanders. Ihre Manöver stören allerdings die Kreise der geheimen, paramilitärischen Organisation Cerberus, die alles daran setzt, ihre Machenschaften zu tarnen. Anderson und Sanders finden sich schnell zwischen allen Fronten wieder und wissen: Die Zeit der Ernte ist nah!

Der englischen Kurzbeschreibung nach wird mindestens eine weitere Person aus den beiden vorherigen Romanen dabei sein. Eine erste Leseprobe in Englisch findet ihr in den Quellen. Der Roman erscheint am 31. Januar zuerst in Englisch, am 13. Februar folgt dann die deutsche Übersetzung. Beide Fassungen können bereits vorbestellt werden.

fightermedic (unregistriert) 5. Januar 2012 - 2:21 #

hat jemand die ersten 3 gelesen? wie sind die denn so? ich bin direkt versucht mir die mal zu kaufen

TheBlobAlive 15 Kenner - P - 3099 - 5. Januar 2012 - 2:40 #

Hab alle 3 gelesen, gehen recht fix zu lesen mit je 280-320 Seiten.
Der erste spielt praktisch direkt vor ME1, man lernt Saren und Anderson kennen. Hab ich fast in einem Zug durchgelesen.
Ab dem 2. Band kommt dann auch Ceberus hinzu. Im Endeffekt kannst ja mal die Zusammenfassungen auf Amazon oder Sonstigem lesen, um genaueres zu erfahren, bei mir ist es nun leider schon wieder zu lange her und es kamen seitdem viele andere Bücher.
Ich für meinen Teil werde mir Band 4 sicherlich zulegen :-)! War echt überrascht wie gut die Bücher sind, vor allem 1 und 3.

PS: Die Comics sind auch sehr gut!

Apokalypse 17 Shapeshifter - 6613 - 5. Januar 2012 - 10:18 #

Mal sehen ob ich alles zusammen bekomme.

Der erste Teil dreht sich um die Story die auch in Mass effect 1 mehrmals wiederholt wurde. Anderson war Spectre-Kandidat, wurde aber von Saren ausgestochen und abgelehnt. Nebenbei lernt Andersen Sanders kennen, die ein Artefakt untersucht. Saran wird darauf aufmerksam.
(Roman spielt vor Teil 1 der Videospielreihe)

Im 2. Teil geht es um einen Cerberus Agenten, seine biotisch talentierte Tochter und später im Roman auch um die Migrantenflotte und deren Aufbau, Beschreibung etc. (Meiner Meinung nach der beste Roman)
(Roman spielt zwischen Teil 1 und 2 der Videospielreihe)

Im 3. Teil geht es wieder um den Cerberus-Agent und der Versuch, eine Möglichkeit zu finden, die Reaper unter Kontrolle zu bringen.
(Roman spielt nach Teil 2 der Videospielreihe)

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55841 - 5. Januar 2012 - 10:28 #

Jep, kann man so stehen lassen. :)

Shawn 12 Trollwächter - 934 - 5. Januar 2012 - 21:39 #

Danke an Euch alle (TheBlobAlive, Apokalypse et cetera) für den kurzen Über- und Einblick. Dadurch habt Ihr mir tatsächlich Lust gemacht, über meinen allzu verwöhnten SciFi-Literaturschatten zu springen und mich ermutigt, den Büchern einfach mal 'ne Chance zu geben. Dankeschön dafür! ;-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 5. Januar 2012 - 3:13 #

Evtl. für ME-Comic-Fans interessant: Offenbar sind auch mehr Comics von Dark Horse im Anmarsch, dessen Handlung sich um den ME3-Neuzugang James Vega drehen soll. Homelands, so der Titel der neuen Comic-Serie, soll im April erscheinen.

Quelle: Kotaku --> http://tinyurl.com/8286ox8

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 5. Januar 2012 - 8:36 #

Danke für den Link, Tr1ny = )
Wirkt interessant, nur die Leute stören sich scheinbar am Charakter, wenn ich die comments so lese:

"Ugh. Everything about that character's design makes me cringe. A faux-hawk in the future? Really? We have a faux-hawk-wearing, football-player-looking, grunting soldier as the one full new party member in the game? Who the hell is that character supposed to appeal to, Jersey Shore fangirls? Closet homosexuals with a taste for douchebag? I just don't get it."

Ich muss ja sagen, er hat nicht ganz Unrecht. ^^

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6529 - 5. Januar 2012 - 6:45 #

Ich fand die ersten beiden Romane eher mau, da gefielen mir die Spieleromane zu einem Diablo, StarCraft oder Warhammer durchaus besser. Auch die Romane zu Dragon Age (vor allem der erste) waren nicht so der Bringer.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 5. Januar 2012 - 7:53 #

Ich habe grade Band 1 und 2 zum zweiten mal gelesen und jetzt mit Band 3 angefangen. Ich mag die Bücher. Man muss natürlich Fan des ME Universums sein.

Macht der liebe Mick eigentlich wieder die Übersetzung?

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55841 - 5. Januar 2012 - 10:35 #

Hab gerade mal geschaut aber dazu nichts gefunden.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 5. Januar 2012 - 9:01 #

Hmm, das ist ja wieder so eine Geschmacksfrage und ich hatte ja bei einer vorherigen News hierzu schon gefragt, aber die Antworten zeigen mir, dass wohl alles dabei sein kann: Von mau, über "für Fans", bis hin zu kann-man-in-einem-Stück-verschlingen. Ich bin eben dringend nach etwas Lesenachschub am Suchen und will nicht wieder bei Fantasy-Romanen oder Sachbücher landen, die Leseprobe von ME Band#1 hingegen sagte mir jetzt auch nicht so zu. Vielleicht muss ich die Spiele mal spielen und sogar ein Fan werden. :(

McSpain 21 Motivator - 27019 - 5. Januar 2012 - 10:28 #

Also über die Qualität von Videospielbüchern lässt sich streiten. Sicher sind sie im Verleich zu guter Literatur etwas mager und nicht grade einen Nobelpreis würdig. Aber sie unterhalten ganz gut.

Bei den Mass Effect-Büchern würde ich sagen das sie schon in der oberen Liga der Videospielbücher spielen. Allerdings weiß ich nicht ob es Spaß macht die ganzen Geschichten zu lesen ohne mit dem Universum und seinen Rassen in ME interagiert zu haben.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 5. Januar 2012 - 11:07 #

Du musst die Romane zu Videospielen auch weniger als eigenständige Literatur, sondern als Ergänzung der Spiele sehen. Deshalb sind sie meistens für Fans empfehlenswert, die einzige Ausnahme über die ich bisher gestolpert bin sind die SpellForce-Romane, die wirklich schlecht waren.
Ich hab die ersten zwei Mass Effect Romane an einem Stück gelesen und dann im Hexer-Zyklus von Sapkowski weitergemacht, da hat man den Niveau-Unterschied deutlich gemerkt - Sapkowski schreibt einfach in einer anderen Liga. Trotzdem haben mich die ME-Romane gut unterhalten, auch weil sie einige Hintergrundinfos gab (speziell im ersten zum Konflikt zwischen Saren und Anderson). Außerdem sehen Fans über die Mängel im Schreibstil auch eher hinweg als jemand, der mit dem ganzen Universum nichts anfangen kann.
Wenn du bisher Mass Effect nicht gespielt hast würde ich mit den Büchern erst noch warten und dir zu etwas allgemeinerer Fantasy-Literatur raten, da gibts ja auch mehr als genug. Oder eben zu Büchern von Spielen, die du kennst und magst.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 5. Januar 2012 - 12:06 #

Ah oki, vielen Dank euch Beiden für die Auskünfte. Gut, dass ich beim Weihnachtsdeal zugeschlagen und die bisherigen Teile erworben habe. Also heißt's vorm Lesen erstmal Spielen.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 5. Januar 2012 - 12:18 #

Damit machst du garantiert nichts falsch. ;)

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 5. Januar 2012 - 13:41 #

Da geht es dir gleich wie mir. Also weiß ich schon, wie ich in meinen 2 Wochen Urlaub machen werde ... ;)

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 5. Januar 2012 - 14:23 #

Ich bin durch die STALKER SoC CE in den Genuss des ersten Teils der deutschen Buchserie gekommen. Petra Schmitz hat damals in einem Video vor dem Buch gewarnt - und sie hatte recht!

McSpain 21 Motivator - 27019 - 5. Januar 2012 - 14:38 #

Wie sind den die Erfahrungen mit den Dragon Age Romanen? Sind die für Freunde des Spiels zu gebrauchen?

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55841 - 6. Januar 2012 - 0:15 #

Ich fand sie ganz gut, sehr stimmig und man erfährt ein bisschen mehr über das DA-Universum. Der erste Teil (The stolen Throne) behandelt die Geschichte von Maric (Vater von King Cailan), quasi die Vorgeschichte von DAO. Der zweite (The Calling) behandelt die Vorgeschichte von Duncan, dem grauen Wächter aus DA2. Hab beide in Englisch gelesen, deshalb kann ich nicht sagen, inwieweit die Übersetzung gelungen ist. Den dritten Roman (Asunder) kann ich noch nicht beurteilen. Hab ich aber gestern zusammen mit dem neuen Mass Effect Roman bestellt. :)
Edit: Wie hier schon von den anderen angedeutet, man darf bei den Romanen, sowohl ME als auch DA, keine hochwertige Literatur erwarten. Ich sehe es mehr als Popcornkino zum Lesen. Bisher haben mich alle gut unterhalten. :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 5. Januar 2012 - 10:30 #

Ich hab nur den ersten Roman gelesen und fand ihn mittelmäßig. Dabei wurde ich durch Darth Bane zum Fan des Autors. Allerdings musste ich mittlerweile feststellen, dass seine Bücher in der Qualität recht stark schwanken.

Da ich das Buch aber vor dem Spielen des ersten ME-Teils gelesen habe, war es eine ganz gute Einführung in das Universum. Insbesondere Saren als Bösewicht bekommt dadurch mehr Profil.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 5. Januar 2012 - 10:49 #

Hätte ich Zeit für Bücher würde ich mal alle lesen aber dann würde auch anderes anstehen.

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 5. Januar 2012 - 15:23 #

Cool, freue mich schon drauf. Fand die Romane ganz gut und spannend, für Fans ist das schon eine Bereicherung. Auch die Comics sind ok, wenn auch recht teuer ;).

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 6. Januar 2012 - 21:45 #

Ich persönlich fand die Romane zu Mass Effect auch nur lala. Im Vergleich zu den besseren Halo Romanen hängen die doch etwas hinterher. Außerdem sind die recht kurz.

Die diversen Großstorys mit den 500-1000 Seiten von Fans für Mass Effect haben mir ehrlich gesagt aber doch deutlich besser gefallen, auch die im Vergleich zu Halo. Ansonsten kann ich an offiziellen Spielbüchern nur noch die zu Wing Commander, Privateer und Star-/Freelancer empfehlen. Bei StarCraft gibt es auch ein paar wenige richtig gute, wobei dort die Qualität schon ordentlich schwankt.

Die Tomorrow War Bücher von Alexander Zorich sind allerdings auch interessante Sci-Fi Literatur, wobei die gleichnamige Space-Sim eben auf den Büchern basiert, es in dem Fall also tatsächlich mal anders herum ist. Macht die Bücher aber dadurch natürlich deutlich eigenständiger.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 6. Januar 2012 - 23:03 #

Ohja. Wie Stolz ich war als ich über Ebay alle Wing Commander Bücher zusammen hatte. War auch nicht billig. Von Privateer und Starlancer wusste ich bisher garnichts... Gleicj mal auf die Wunschliste.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 7. Januar 2012 - 10:33 #

Schön auch von dir hier eine Einschätzung/Meinung zu lesen, das hilft mir das Ganze zu gewichten.

"[...]Star-/Freelancer empfehlen."
Ohja! Gleich mal stöbern, denn darauf bin ich wirklich heiß. ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit