Origin: 50-Prozent-Rabattaktion bis 8. Januar

PC
Bild von Novachen
Novachen 12747 EXP - 18 Doppel-Voter,R4,A7,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

4. Januar 2012 - 0:05 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Battlefield 3 ab 3,45 € bei Amazon.de kaufen.

Obwohl oder gerade weil der Downloadclient Origin bei Spielern speziell seit dem Battlefield 3-Release eine gewisse Rufschädigung erleben musste, versucht Electronic Arts seine eigene Verkaufsplattform mit immer neuen Angeboten zu stärken. Den Wechsel ins Jahr 2012 nimmt EA zum Anlass, das "Die besten Spiele im Jahr 2011"-Angebot zu starten. Für dieses Angebot stehen zwölf EA -Titel zur Verfügung. Sobald der Kunde mindestens zwei von diesen im Warenkorb hat, gibt es auf den Gesamtpreis 50 Prozent Rabatt. Folgende Spiele sind Teil des Angebots:

  • Battlefield 3 (Einzelpreis: 59,99 €)
  • Crysis 2 (Einzelpreis: 54,99 €)
  • Dragon Age 2 (Einzelpreis: 29,99 €)
  • FIFA 12 (Einzelpreis: 50,95 €)
  • Need for Speed: The Run (Einzelpreis: 49,99 €)
  • FIFA Manager 12 (Einzelpreis: 54,99 €)
  • Die Sims 3 (Einzelpreis: 49,99 €)
  • Die Sims 3: Einfach tierisch (Einzelpreis: 34,99 €)
  • Die Sims 3: Lebensfreude (Einzelpreis: 34,99 €)
  • Die Sims 3: Traumkarrieren (Einzelpreis: 34,99 €)
  • Mass Effect 2: Digital Deluxe Edition (Einzelpreis: 29,99 €)
  • Alice: Madness Returns (Einzelpreis: 49,99 €)

Wer bisher geplant hatte, eines der oben genannten Spiele zu einem ähnlichen Preis zu kaufen, kann somit unter Umständen noch einen zweiten Titel seiner Sammlung hinzufügen. Das Angebot endet am 8.Januar um 23:59 Uhr.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 4. Januar 2012 - 0:08 #

Die Einzepreise sind ja schon so hoch, dass selbst die 50% Rabatt daraus allerhöchstens Normalpreise machen, tlw. nicht einmal das. Und dann hat man trotzdem nur einen Download.

Alice z.B. ist doch schlicht nur ein Witz. Das gab's zuletzt bei Play.com inkl. Versand für 12,50 mit Box und Datenträger.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1432 - 4. Januar 2012 - 0:18 #

Jop ... Crysis 2 hab ich letzte Woche bei Gamersgate.co.uk für etwa 7,- € geschossen. Viel zu teuer bei Origin.

volcatius (unregistriert) 4. Januar 2012 - 0:21 #

Dragon Age 2 etwa gibts schon für unter 10 Euro als Retailversion.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 4. Januar 2012 - 0:27 #

Jo, da hast du sicherlich recht. Finde das für Digital Ware auch schweinische Preise. Wundert mich ehrlich gesagt, während des Origin Weihnachtskalenders gab es Battlefield 3 für 25€ und Alice 2 nebst Vorgänger zusammen für 20 und ein paar andere Spiele wie Dead Space 1/2, Bulletstorm etc. für 5. Bei dieser Preispolitik steige ich echt nicht durch.
Battlefield 3 gibt es nichtmal auf Konsole für 60€.

Hab ja gerne eine News zu geschrieben, EA. Aber zu diesen Preisen wird da doch kaum einer kaufen, das einzige was im normalen preislichen Rahmen sind, sind die Sims 3 AddOns, die gibt es tatsächlich auch im Laden nicht wirklich billiger und finde die schon überteuert als Addon :D.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 4. Januar 2012 - 2:00 #

Wenn klar ist, dass die Preise dermaßen teuer sind (trotz Aktion) kann das auch gern in die News mit rein :)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 4. Januar 2012 - 3:23 #

War ja erst am überlegen das ganze als "Kurios:" zu taggen und als Scherznews zu schreiben, aber hab es am Ende doch mit einer seriösen Version probiert :-).
Aber überteuert finde ich nur einzelne Kombinationen. Nämlich die Spiele die über 40€ liegen. Zum Beispiel finde ich zwei Sims 3 AddOns für dann 35€ widerum in Ordnung, gibt es im Laden nicht wirklich billiger. Wobei sich das Angebot sowieso am meisten rechnet, wenn man eben wesentlich mehr als "nur" zwei Artikel im Warenkorb hat. Und ich denke darauf soll die Aktion eher zielen, nämlich das 50% bei höheren Werten entsprechend auch mehr Ersparnisse sind, gibt dann also quasi mehr Spiele gratis dazu.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 4. Januar 2012 - 8:55 #

Rechnerisch gesehen spart man mehr je höher der Preis ist, werden die sich wohl gedacht haben. *lach*

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 4. Januar 2012 - 12:15 #

Und ich denke mir, ich spare am meisten, wenn ich dort nix kaufe...

Gisli 14 Komm-Experte - 2082 - 4. Januar 2012 - 0:12 #

"zu stärken und."
und was?

Hadley (unregistriert) 4. Januar 2012 - 0:49 #

Das soll wohl ein Scherz sein, die Preise sind selbst mit 50% Rabatt noch mehr als ein Scherz. Desweiteren brauchen die Spiele zwingend das STASI-Tool.

Anonymous (unregistriert) 5. Januar 2012 - 15:24 #

Mitlweile sollte sich doch rumgesprochen haben, dass Origin gar nichts ausspäht.
Der CT Artikel war damals ziemlich eindeutig

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3107 - 5. Januar 2012 - 23:45 #

genau damals.
Wie oft hat EA innerhalb kürzester Zeit die AGBs geändert?
Wer sagt mir das die das nicht noch einpaar mal nach dem CT Test gemacht haben.

Lump im lumpigen Lumpen 10 Kommunikator - 438 - 4. Januar 2012 - 1:06 #

Selten so gelacht ... diese Einzelpreise sind ja ein Witz..!

Mensch mensch können sich bei Steam mal sowas von 1000 Scheiben abschneiden ... deren Rabattaktionen rund um Weihnachten/Neujahr waren wirkliche Aktionen... das hier ist reine Verarsche!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 4. Januar 2012 - 1:12 #

EAs Antwort auf die letzten beiden Steam Wochen?^^

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 4. Januar 2012 - 3:11 #

Nee, da hatte EA den Origin Weihnachtskalender vom 01. bis zum 26.12., und der war von den Angeboten 1000x besser als dieses Ding hier.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 4. Januar 2012 - 1:34 #

Für reine Digitalversionen sind das Mondpreise, selbst mit dem 50% Rabatt. So machen die kein Geschäft.

PsYcHoAlUcArD 06 Bewerter - 78 - 4. Januar 2012 - 2:08 #

Was haben die Jungs bei EA bitte geraucht, oder sind sie einfach nur so geldgeil, dass sie immer größenwahnsinniger werden?!
Die Preise sind viel zu hoch und dann noch so dreist, und mit einer Aktion meinen "Man könne 50% sparen". Wie einige schon erwähnten, wärs selbst dann bei einigen Artikeln nocht zu teuer.
Ne. ne EA...SO wird das nichts! ;)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20260 - 4. Januar 2012 - 6:28 #

Egal wie ich über die Preise denke, so geht es hier um Origin. Da bleibe ich beim Boykott. Für Steam konnte ich mich gerade so überwinden. Aber dass hier jeder mit einer eigenen Plattform um die Ecke kommt und dann auch noch mit so einer, ist mir einfach zuviel.

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1841 - 4. Januar 2012 - 8:43 #

Selten so gelacht!

Claython 16 Übertalent - P - 4593 - 4. Januar 2012 - 9:32 #

Ach ich bleib bei Steam, da kann man wenigstens darüber meckern das die soviele Spiele reduzieren und man gar nicht mehr weiss was man kaufen soll, bei den Sales. Das ist ja bei Origin anscheinend kein Problem. ^^

Olphas 24 Trolljäger - - 46967 - 4. Januar 2012 - 9:39 #

Wow, na mit den Kampfpreisen kann die Marktherrschaft ja kommen *hust*.

Kopa 12 Trollwächter - 837 - 4. Januar 2012 - 9:41 #

50% klingt interessant aber bei den Preisen ist und bleibt es kein Schnäppchen.Erinnert sehr an Möbelhäuser-Preispolitik, "50% auf alles !", ja nur leider auf Preise die davor noch nie jemand gezahlt hat.

Wenn sie Origin tatsächlich etablieren wollen sollten sie mal einen Blick auf die Winter-Sales von Steam werfen und vergleichen. Es fällt schnell auf was EA hier falsch macht und weshalb ihre Plattform nicht erfolgreich werden kann.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 4. Januar 2012 - 9:49 #

Äääh... davon abgesehen, dass ich bei Origin eh nichts kaufen würde - aber die angegebenen Preise sind doch die VOR der Reduzierung?!

Olphas 24 Trolljäger - - 46967 - 4. Januar 2012 - 9:53 #

Siehe News. Das sind auch nach wie vor die Preise. Die 50% Rabatt gibt es erst, wenn Du zwei von denen gleichzeitig kaufst.

Izibaar 16 Übertalent - P - 5853 - 4. Januar 2012 - 10:09 #

Die sollten sich überlegen mit "bis zu 30€ Rabatt" zu werben statt mit den mickrigen 50%. Klingt erstens nach einer großen Ersparnis (obwohl es weiterhin teuer ist) und zweitens ist so kurz nach dem Steam Sale alles unter 75% Rabatt nur "Normalpreis". ;)

HawkS (unregistriert) 4. Januar 2012 - 10:10 #

Liebes EA (falls eine von Euch hier mitlesen sollte),

Zunächst einmal beläuft sich der übliche Neukaufpreis eines PC Spiels um 45-49 EUR. Damit schlagt ihr schon mit einem Mehr von 10 - 15 EUR gehörig übers Ziel hinaus. Ja, es gibt genug Hansel die den Preis zahlen. Aber wie sagte schon unser ins straucheln geratene Bundespräsident "nicht alles was rechtlich möglich ist, ist auch richtig" (Sinngemäß). Von daher, setzt erst mal den Neuverkaufspreis auf die üblichen 50 EUR, statt Eure raffgierigen 60 EUR.

Dann befindet sich in der Liste nur EIN Titel der mich interessieren würde, Battlefield 3, aber den musstet Ihr ja in all Eurer geschäftstüchtigen Weisheit an Origin knüpfen. Da ich Euch nichts von Eurem PR Gelaber abkaufe, so von wegen "Origin sammelt nichts, alles nur ein Missverständnis, wir wollen doch nur Eure Bestes (jop, unser Daten, unser Geld und das so viel wie Ihr könnt)", sag ich es mal frei raus:

LMAA! (wenn Ihr nicht wisst was das heißt, googel ist Euer Freund)

Fakt ist einfach der:

KEINER wollte Origin, STEAM reicht vollkommen aus.
KEINER braucht Origin als Einkaufprotal, gibt genug davon.
KEINER braucht Origin um ein "besseres Spielerlebnis" zu haben.

IHR braucht Origin um eine weitere Gewinnmaximierung zu ermöglichen, die Ihr bei Vertrieb über STEAM so nicht haben könnt, da Valve eine Marge haben möchte. Geht ja gar nicht sonst kann sich Herr Riccitiello ja keinen neuen Hybrid Benz sonstwas kaufen, sind die in der US Highsociety doch so gefragt.

Wenn es Euch um MEIN bestes Spielerlebnis geht macht Origin optional bzw. bietet neue EA Titel auch weiter über Steam an! Denn ich brauch Origin und will es nicht, da ich die Nase voll davon habe, von jedem vermaledeiten Publisher ein weiteres DRM Programm aufgezwungen zu bekommen, alles mit der Ausrede es sei zu "meinem Besten". UbiLauncher, Rockstar Social Club, Games for Windows Live, Battlenet, Steam, Origin, Onlinepass und so weiter und so fort.

Noch mal: LMAA!

*sorry wenn das LMAA gegen Regeln verstößt, aber deutlicher lässt es sich einfach nicht sagen und anders verstehen Die das nicht*

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. Januar 2012 - 10:14 #

"Liebes EA (falls eine von Euch hier mitlesen sollte),"

Woher hast du die Info das bei EA nur Frauen arbeiten? :)

HawkS (unregistriert) 4. Januar 2012 - 11:22 #

Sag ich nich. :-P

Typo obviously

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11138 - 4. Januar 2012 - 10:31 #

Ach, das reguliert sich doch von selber, da braucht man sich doch nicht aufregen.
Entweder, es gibt genug Leute, die zu diesen Preisen im Origin-Store einkaufen. Dann reibt sich EA die Hände und hat alles richtig gemacht. Oder kein Mensch akzeptiert die Preise und der Store verursacht mehr Kosten als er einbringt, dann wird EA schnell die Preise korrigierne/den Store abschalten.
Die Wahrheit wird wahrscheinlich wieder irgendwo in der Mitte liegen, sprich, der Store wird kein Vollflop, aber auch eben kein Erfolg wie Steam und dümpelt so gerade kostendeckend vor sich hin.

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 4. Januar 2012 - 12:45 #

Hammer wieviel die haben wollen, sogar mit 50% Rabatt ist das ein Hohn im Vergleich zu STEAM.

Mass Effect 2 DD gabs gerade erst im Weinachtsdeal bei STEAM für 7,50€ oder sowas.

Ganz im Ernst, EA verkauft seine eigenen Games nurnoch auf seiner Plattform um da ein Monopol auf den Preis zu haben. GZ an das Marketing.

Ich will kein Origin und nicht eure überzoegenen Preise, auch wenn ich liebend gerne 1-3 Spiele hätte.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 4. Januar 2012 - 12:52 #

Solange es die Spiele im Laden gibt, ist es glücklicherweise ziemlich wurscht, was sie online dafür haben wollen. Der Origin-Zwang ist natürlich trotzdem ärgerlich.

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 4. Januar 2012 - 13:15 #

Naja es geht einfach darum, dass kein Kunde für jeden verdammten Publisher ein einzelnes Konto haben will.

Deshalb boykottiere ich EA und auch Ubisoft.

Steam war ja noch OKAY, das ist eine Plattform mit einem DRM und bei Aktionen mit sinvollen Preisen, dass wir hier in Deutschland ja ca. 20-50% Aufschlag zahlen ist ja schon dämlich genug.

Dann aber bei Aktionen sowas anzubieten, wo man sieht wieso EA seine eigene Plattform haben will.

Die wollen nur die Preise, besonders für DLC's, als Monopol haben. Bei Steam konnte EA nicht 100% den Preis bestimmten. Steam hat ja auch Konkurrenten die "Keys" verkaufen. Wobei auch Steam da illegal handelt, da man keine Keys aus RU verwenden darf. Was definitiv gegen geltenes Recht verstößt. Müsste mal ein Anwalt gegen klagen, Steam würde da sowas von auf die Schnauze fliegen.

Aber EA setzt dem ganzen ja nochmal die Krone auf.

Steam hat durch seine Aktionen einen Mehrwert und für Leute die keinen Platz für hunderte Boxen haben. Aber Origin hat einfach keinen Mehrwert, außer der Abzocke.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 4. Januar 2012 - 13:17 #

Wird genug Leute geben, die das zahlen, so traurig das ist...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 4. Januar 2012 - 15:55 #

Bezweifle ich, Steam und Origin richten sich an Hardcoregamer und die informieren sich in der Regel vor dem Kauf. Die Gelegenheitsspieler kaufen meist bei Amazon, Media Markt und Saturn.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 4. Januar 2012 - 18:31 #

Äh, ich deklariere mich mal als Hardcoregamerin (wobei ich diese Schubladen hasse ;)), informiere mich sowieso über ein Spiel und kaufe meine Retail-Versionen vorwiegend bei Amazon ein. Bei Steam schlage ich nur bei Schnäppchen zu :p.

Hausmeister 10 Kommunikator - 545 - 4. Januar 2012 - 18:49 #

Dito

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 4. Januar 2012 - 18:44 #

So lässt sich aber nicht erklären, warum bei Steam Skyrim oder MW3 auch ohne Rabatte ganz oben bei den Top-Sellern stehen. Daher bin ich mir nicht so sicher, ob die "Hardcore"-Fraktion wirklich immer so genau informiert ist.

Hadley (unregistriert) 5. Januar 2012 - 4:03 #

Ziemlicher Bullshit. Hardcore Gamer kaufen nur Retailversionen. Nur Idioten zahlen über 30€ für einen virtuellen Key. Ich kauf alles nur per Amazon. Wenn ich etwas kaufe will ich auch was in der Hand haben.

Bei DAMPF kaufe ich nur für unter 5€.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 4. Januar 2012 - 14:07 #

Für die, die rummeckern, dass die Preise bei Origin so hoch sind:

Steam:
Modern Warfare 3: 59,99€
Anno 2070: 54,99€

Viele alte Spiele noch zu hohen Preisen (z.B. Modern Warfare 1-2 jeweils für 25€).

Letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er für einen Download soviel Geld ausgeben will.

Falk 14 Komm-Experte - 1879 - 4. Januar 2012 - 14:15 #

Dafür kann Valve aber nix. Die Preise stammen ja von Ubi bzw. Activision, die beide eher nicht für kompetente Preisgestaltung bekannt sind.

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 4. Januar 2012 - 14:49 #

Ja wenigstens haben die auch mal Aktionen die sinnvoll sind.
Und EA macht seine Preise selber,
wenn die nicht in der LAGE oder WILLIG sind den Preis an die digitale
Distibution anzupassen, sondern teurer sind als der Einzelhandel.

SRY dann können die sich den Mist auch sparen.

Steam hat nur das Recht, bei bestimmten Aktionen die Preise stark zu senken, ansonsten sind die auf den Publisher (EA, Activision) angewiesen.

Bedank dich also bei Ubiblöd mit dem Blödlauncher und Activision mit den 10€ extra um die Kunden abzuzocken!

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 4. Januar 2012 - 15:01 #

Mit Abzocke hat das wenig zu tun. Hast ja die Wahl was du wann wie wo kaufst. ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 4. Januar 2012 - 15:10 #

Lernt doch bitte mal, was es mit dem Begriff Abzocke überhaupt auf sich hat.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 4. Januar 2012 - 15:34 #

Mach doch nen User Video in dem du das ganz genau erklärst ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 4. Januar 2012 - 18:33 #

Nö. Die Leute können Eigeninitiative ergreifen und z.B. googlen... oh wait...

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 5. Januar 2012 - 7:37 #

Wenn jemand versucht etwas zu überhöhten Preisen zu verkaufen, wird das nicht nur von mir als Abzocke empfunden. Vor allem, wenn Zusätze wie „Rabattaktion“ einen besonders günstigen Preis suggerieren, und so versuchen Kunden hinters Licht zu führen.
Da ist es mir herzlich egal, wenn die offizielle Definition anders lautet.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 5. Januar 2012 - 10:28 #

Du Rebell...

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9415 - 5. Januar 2012 - 10:57 #

Das ist an sich sogar schon recht nah an der rechtlichen Definition von Betrug: http://www.rechtswoerterbuch.de/recht/b/betrug/

Sir Loslasli 11 Forenversteher - 695 - 4. Januar 2012 - 15:24 #

gibts Oringin jetzt neuerdings auch für Konsolen oder wieso ist das nicht nur unter PC gelistet? ^^

Olphas 24 Trolljäger - - 46967 - 4. Januar 2012 - 15:37 #

Das hängt mit dem Spiel zusammen, dessen Steckbrief dafür ausgewählt wurde.

Sir Loslasli 11 Forenversteher - 695 - 4. Januar 2012 - 17:01 #

joa, aber trotzdem gehts hier ja nicht primär um Battlefield 3, sondern um Origin. Und das gibts nur für PC.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 4. Januar 2012 - 18:23 #

Hab die Plattformen angepasst.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 4. Januar 2012 - 15:33 #

Reißt euch zusammen ^^ Reicht schon das wir einen Account erstellen mussten. Nu kauft bloß nix bei den Geiern ;D

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 4. Januar 2012 - 15:56 #

hurra.

Politician 12 Trollwächter - 1105 - 4. Januar 2012 - 16:56 #

Ich kaufe eh nur bei Steam als Digiplattform. Mir reicht ein solches Programm auf dem Rechner. Mal abgesehen davon, dass mir diese Versionen auch keinen Vollpreis wert sind.

Mich wundert allerdings schon, dass EA keine richtigen Kampfpreise fährt um Steam anzugreifen. Selbst das wäre schwer, aber mir solchen Pseudoangeboten bekommt man niemanden auf die eigene Plattform. Die Erstkäufer haben die Spiele eh schon.
Das einzige was an Origin wirklich Schade ist, ist dass dadurch keine EA Spiele mehr auf Steam erscheinen. Aber damit muss man wohl leben....

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 5. Januar 2012 - 11:11 #

Ich glaube, richtig angreifen geht gar nicht, weil die meisten Spieler einfach entscheiden werden, welches Spiel sie haben wollen, und es dann dort kaufen, wo es am billigsten ist. Ich entscheide quasi auch täglich neu zwischen Amazon, Steam und MediaMarkt... Wenn jetzt EA einen Download für 7,50 Euro anbietet (z.B. vor einiger Zeit mal Bad Company 2), den ich unschlagbar günstig finde, dann lade ich es runter und gucke nächsten Monat beim nächsten Spiel trotzdem wieder überall.

Elton1977 19 Megatalent - P - 14640 - 4. Januar 2012 - 19:24 #

Bei so einer Verarsche verzichten ich liebend gern weiter auf Battlefield 3. Auch wenn micht dieser Titel sehr interessiert, ich kauf NIX über Origin, erst Recht nicht zu solchen Apothekenpreisen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 5. Januar 2012 - 3:02 #

Das erinnert mich so an den günstigen XBOX Live Deal: "JETZT zum Downloaden: Halo Reach! Für magere 69,99€!" ...

Da komm ich manchmal in meine Hysterische-Lachflash-Phase.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 6. Januar 2012 - 18:55 #

Kann man verstehen. Richtiges Schnäppchen^^

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 5. Januar 2012 - 11:09 #

Es ist sowieso eine Frechheit, daß Downloadpreise so viel teurer sind als im Handel, obwohl man weniger bekommt. Aktuelles Beispiel Star Wars: The Old Republic für 55 Euro Download oder 45 Euro MediaMarkt...

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 5. Januar 2012 - 13:38 #

Uns zu Anfangszeiten der Digitalen Vertriebswege wollte man uns noch erzählen, das Verpackung und Handbuch etc so teuer sind und man über den Digitalvertrieb so viele Kosten einspart und Spiele billiger werden :D Heute sind auf einmal die Boxen/Handbuch böse für die Umwelt und Digital Vertrieb so teuer wegen der Server und dem Traffic der Anscheinend in den letzten Jahren ähnliche Steigerung erhalten haben muss wie der Goldpreis^^

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 5. Januar 2012 - 14:59 #

Ähnlich werden derzeit Buchfreunde verschaukelt. Rohstoffe, Herstellung, Transport, Lagerung, Handel… dies seien ja alles vernachlässigbare Kosten. Dagegen wäre der Betrieb der Server und die digitale Aufbereitung ja soooo aufwendig…

:o)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 6. Januar 2012 - 8:33 #

Ein Freund von mir hatte letztens eine Frau aus dem Buchsektor am Wickel, bei dem Gespräch kamen witzige Dinge zutage. Es ging im großen und ganzen auch um "toter Baum" VS E-Book. Ihr Argument, warum das auch so teuer ist: "Die vielen Kopien, die man auf einen Server liegen haben muss für die Kunden, das sind dann sehr viele Festplatten." - "Ja von verschiedenen Büchern." - "Nein, wenn man ein Buch eine halbe Million mal verkaufen will, braucht man ja auch soviele Kopien und Festplatten."

Danach wunderte mich garnix mehr.

Das hat was von Internetausdruckern oder Grüne die auch "Internet guggen". ;)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 11. Januar 2012 - 9:42 #

...du, mein Papier ist alle, faxt Du mir was rüber?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 11. Januar 2012 - 10:43 #

Isch hab keene Zeid. Isch gugge Indanät.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit