Zelda - Skyward Sword: Ernüchternde Verkaufszahlen in Japan

Wii
Bild von Maximilian John
Maximilian John 9880 EXP - Community-Event-Team,R10,S7,C1,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

3. Januar 2012 - 18:31 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
The Legend of Zelda - Skyward Sword ab 90,90 € bei Amazon.de kaufen.
The Legend of Zelda – Skyward Sword war einer der heiß erwarteten Wii-Titel des vergangenen Jahres und gehört nach Meinung vieler Spieler zu den letzten bedeutenden Spielen der aktuellen Nintendo-Konsole. Doch vor allem in Japan lassen die Verkäufe bisher zu wünschen übrig, so ging Links aktuelles Abenteuer bisher gerade einmal 320.000 Mal über die Ladentheke.

Zum Vergleich: Die Wii-Version des Vorgängers The Legend of Zelda – Twilight Princess konnte innerhalb einer Woche ungefähr 300.000 Einheiten absetzen, wobei deutlich weniger Spieler zu dieser Zeit eine Wii besaßen und die Version in direkter Konkurrenz zu der des Gamecubes stand. Besser sieht es in Bezug auf den aktuellen Zelda-Titel in den USA aus: Dort verkaufte sich Skyward Sword allein im vergangenen November über 600.000 Mal, also fast doppelt so oft wie in Japan insgesamt.

Bahuub (unregistriert) 3. Januar 2012 - 16:14 #

Man sollte evtl. noch anmerken, dass Zelda Skyward Sword sich in den USA alleine schon über 1 Mio mal verkauft haben.
Man schaue einfach mal bei der Newsseite NintendoEverything vorbei und sehe sich die PM an.
Und ja, finde ich doch sehr schade, dass die Japaner anscheinend mit Zelda nicht so viel anzufangen wissen. Skyward Sword hat der Serie nen tollen neuen Schwung verpasst im Leveldesign und Gameplay. Auch die anderen 3D-Zeldas haben sich nicht gerade so verkauft wie man es eigentlich hätte erwarten/erhoffen können und das obwohl Ocarina of Time als einer der All-Time Favorites bei den Famitsu-Lesern ist.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 6. Januar 2012 - 21:37 #

Ich denke mal , das Nintendo eher 5 Millionen verkaufte Exemplare vorschweben würden . Wenn nicht sogar mehr . Wie habe ich Twilight Princess gemocht =( .

Dragon Ninja 13 Koop-Gamer - 1292 - 3. Januar 2012 - 16:57 #

Ich finde Skyward Sword auch eher schwach. Fast alles hat man schonmal in einer anderen Episode mit nur leichten Änderungen erlebt. Die Rätsel sind auch nicht mehr so gut wie früher. Ich spiele lieber nochmal Ocarina of Time 3D ;)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 3. Januar 2012 - 16:58 #

Ist Zelda in Japan nicht eh eher nichs so beleibt wie hier also wundert mich dsas nicht.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 3. Januar 2012 - 17:24 #

Als ich mir die Limited Edition gekauft hatte waren die Erwartungen groß . Dann , nach ca 20 Stunden war die Ernüchterung da . Das neue Zelda ist kein schlechtes Spiel . Persönlich gefällt mir Fable 2 jedoch besser . Man merkt der Wii deutlich ihre schlechte Technik an .Inzwischen habe ich sogar angefangen, Kirby und das magische Garn zu spielen .Auch wenn mir Stoffland nicht annähernd so Stoffig vorkommt wie die Grafik in Little big Planet .Aber zurück zu Zelda .Die Story finde ich auch eher mau . Die schwebenden Inseln hat man sich wohl bei Avatar abgeschaut . Anstatt auf einem Pferd fliegt man nun einen Vogel . Die Dungons spielen sich wie das N64 Zelda .Und das gebrabbel geht mir nur noch auf den Sack . Das ganze Spiel kommt mir wie 2005 vor .Immerhin war ja eine Wii Motion Plus dabei . Was mir gar nicht gefällt ist , das 80% der Packung mit Müll bedruckt ist . Hätte man nicht einen Pappschuber damit drüber machen können ? Ich werde mir zwar auch die WiiU kaufen , aber auch nur weil 2012 keine andere Konsole erscheinen wird . Ich würde Zelda Skyward Sword 79 % geben .

bobbybobsen (unregistriert) 3. Januar 2012 - 19:38 #

warum nicht 78%?

Anonymous (unregistriert) 4. Januar 2012 - 1:01 #

vielleicht 78,5 % aufgerundet.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 6. Januar 2012 - 21:31 #

79 %, weil es meiner Meinung nach keine 80 % verdient hat .

smashIt 11 Forenversteher - 554 - 4. Januar 2012 - 3:04 #

"Ich werde mir zwar auch die WiiU kaufen , aber auch nur weil 2012 keine andere Konsole erscheinen wird"

wart erst mal ab
ich rechne ehrlichgesagt zur e3 mit der ankünfdigung der 720er, und ein release zu weihnachten würde mich nicht wundern

bam 15 Kenner - 2757 - 3. Januar 2012 - 18:51 #

Für mich ist Zelda einfach eine Serie, bei der das typische Verhalten Nintendos nicht funktioniert. Man will der Serie treu bleiben, ignoriert dabei aber auch sämtliche Entwicklungen und Standards im Genre oder verwandten Genres.

Das ganze funktioniert gut bei Jump & Runs wie z.B. Mario, da es dort wenig Entwicklung gibt und kaum bessere oder gleichwertige Spiele wie eben Mario gibt. Genauso kann man Handheld-Spiele immer noch so "klassisch" entwickeln wie es Nintendo macht, da dort die Form der Präsentation eine kleinere Rolle spielt und das Gameplay natürlich immer noch gut ist.

Das Genre der Action-Adventures oder Action-Rollenspiele hat sich aber dank besserer Technik wesentlich weiter entwickelt. Spiele setzen auf cineastische Präsentation, auf Dialoge, auf 3-Dimensionale Charaktere und setzen zunehmend auf Freiheit und viele Nebentätigkeiten.

Zelda hat diese Entwicklung einfach nicht mitgemacht und hat sich nicht sonderlich nach den N64er-Zeiten weiter entwickelt. Das wird von Fans der Serie dann immer damit kommentiert, dass jede größere Änderung gleich nicht mehr zur Serie passt. Aber das Gegenteil ist eigentlich der Fall, Serien müssen sich entwickeln und dürfen nicht immer beim Status Quo bleiben.

Ich denke die eher schwachen Verkaufszahlen, nicht nur in Japan, zeigen ganz gut, dass sich da was ändern muss. Ob es nun Zelda-Puristen wollen oder nicht. Die Serie hat jedenfalls ihren wegweisenden Status schon lange verloren und andere Entwickler orientieren sich auch nicht mehr an Zelda.

Anonymous (unregistriert) 3. Januar 2012 - 23:47 #

Also ein Ocorina of Time wäre auf den neuesten Konsolen, mit halbwegs aktueller Technik, immernoch richtig groß.
Und auch Twilight Princes würde ich vielen anderen Actionadventures vorziehen.

Aber das neueste spricht mich so garnicht an. Und das hat nicht mal was mit der Grafik zu tun.

Und wo bitte ist das mit der cineastischen Präsentation, es geht doch seit Jahren von der Zwischensequenz zurück zur Ingamecutscene. Macht Zelda auch. Ein Explosionsfeuerwerk ala CoD würde zwar in die Zeit, ganz sicher aber nicht zur Serie passen.
Selbst dieses Bockschwer Überlebenspiel, wie hieß es doch gleich, bietet in die Richtung nicht wirklich was.

Und zum Thema Nebentätigkeiten. Nebenquests gabs immer und Angeln macht auch Spaß ;)

Das Problem ist nicht die Serie an sich, in der in vielen Zeiten an vielen Orten ein Link eine Zelda und die Welt vor dem Bösen rettet. Es ist die aktuelle Umsetzung. Ist bei Gundam nicht anders, einige Umsetzungen des immergleichen Themas werden hoch gelobt, andere eher negativ gesehen ;).

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 3. Januar 2012 - 18:58 #

Ein Schwein mit einem schicken Anzug und einem Hut bleibt eben ein Schwein^^

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 3. Januar 2012 - 19:22 #

Für mich ist Skyward Swords der wohl schwächste Zelda Teil den es gibt.
Es wirkt viel zu kastriert, man wird viel zu sehr an der hand genommen und auch so gibt es für mich vorallem einige andere Design und Gameplay Schwächen die ich so vorher von keinem Zelda kannte.

Ich hoffe sehr das das nächste Zelda wieder eher in Richtung Tp, OoT, MM oder auch gerne richtung WW geht aber bitte nicht mehr den Weg.
Wind Waker war ja auch schon nicht die über Granate vorallem wenn man bedenkt das ein großteil der Dungeons gestrichen wurden und nicht jeder den Grafik Stil gemocht hat aber man konnte dort trotzdem sehr viel Erkunden und gerade das waren eigentlich auch eine der wichtigsten Stärken der Zelda Reihe finde ich. Gerade bei OOt und Majoras Mask hat sich immer gelohnt alles zu erkunden. Bei Skyward Sword gibt es zwar auch Secrets aber man kann nicht mehr so großflächig herumlaufen, was ich bedauere.

Persönlich wünsche ich mir auch ein neuen Teil der auf Minish Cap basiert oder auf Oracle Of Ages.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20287 - 3. Januar 2012 - 19:30 #

Ich finde Zelda inzwischen eher langweilig, da es mir seit dem ersten Zelda in 3D vorkommt wie der immer gleiche Aufguss des selben Spiels in neuem Gewande. Einfach mal wirklich neue Gegenstände als immer wieder zuerst Schwert und Schild, dann Fletsche, Pfeil/Bogen, Stiefel, Feuerschild und Kette gibt es sogar schon seit dem ersten Teil. Daher hat mich auch dieser Teil nicht wirklich gereizt. Eher sollte ich Twillight Princess mal zu Ende spielen.

bobbybobsen (unregistriert) 3. Januar 2012 - 19:37 #

zelda is eher für kleine kinder und japan vergreist zunehmend.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 3. Januar 2012 - 19:42 #

Einigen wir uns auf ein jüngeres Publikum ^^

Name123 (unregistriert) 26. Oktober 2012 - 16:36 #

Was ist denn das für eine lächerliche Aussage? Biste ein CoD-Kind, das cool sein will? Zelda ist für jede Altersgruppe interessant, die Spieler sind aber in der Mehrheit Erwachsen. Zelda SS richtet sich aber wirklich eher an Kinder und Casuals, deswegen die schlechte Verkaufszahlen, da oft abgeraten wird, es zu kaufen. Zelda TP war düster, ernsthafter als Zelda SS hat sich weitaus mehr verkauft, da das die erwachsene Zielgruppe sehen will, in Japan. So auch OoT.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10952 - 3. Januar 2012 - 19:41 #

In Zeiten von Uncharted und Batman: Arkham City ist die Zelda-Reihe leider gänzlich auf der Stelle stehen geblieben. Wie sehr wünsche ich mir einen Teil, der an die Erfolge von Ocarina of Time und Co. anschließen kann - der mich ähnlich verzaubern kann. Aber bitte auf Niveau eines Action-Adventures im Jahre 2012. Vielleicht bringt die nächste Konsolen-Generation dem guten Link etwas mehr Glück.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 3. Januar 2012 - 19:43 #

Wenn es wie Ocarina of Time wäre, komplett ohne Neuerung (Grafik ausgeklammert) wäre es ein Verkaufserfolg gewesen. Man brauch nicht immer alles besser, schneller, neuer, oder anders zu gestalten. Es muss Originell sein und liebevoll gemacht wirken dann verkauft es sich ganz alleine. Auch ohne eine 40/40 Wertung bei den alt Ehrwürdigen.

bobbybobsen (unregistriert) 3. Januar 2012 - 19:54 #

Ein Remake ohne Änderung ist wirklich an Originalität kaum zu überbieten.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 3. Januar 2012 - 20:01 #

Ich schätze deinen Kommentar, weil ich weiss was du meinst. Kann dich dahingehend aber beruhigen. So ist es nicht gemeint ;)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 4. Januar 2012 - 7:05 #

Wobei selbst OoT als Neuauflage auf dem 3ds nicht so einschlug, wie erhofft und auch TP als quasi OoT 1,5 war nicht der Erfolg, wie gedacht. Vielen Zelda-Fans geht es halt wie mir: Man hatte 94 sein LA und 98 bzw. 2000 sein OoT und MM, daran kam bis heute irgendwie nichts mehr. Ja, WW, TP oder auch PH waren nett, aber immer dachte man: "Irgendwie waren ein OoT, MM oder LA interessanter."

Edit:
Ach ja, die Steuerung eines SS ist auch nichts für mich. Ich will ein einfaches Gamepad, kein Herumgefuchtel!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Januar 2012 - 14:41 #

Genau so geht es mir. Link's Awakening hat mich zu den Konsolen gebracht. Ocarina of Time habe ich mit Heißhunger verschlungen. Windwaker war das letzte Zelda, das ich sofort gekauft habe - und ich mochte den Kinder-Grafikstil überhaupt nicht. Seither warte ich, dass Twilight Princess mal als Budget für 20 Euro zu haben ist und auch Skyward Sword ist was für "irgendwann mal, wenn es günstig ist" - wobei ich nicht mal sagen kann, ob ich das jemals richtig spielen werde.

Hätte man mir Ende der 90er gesagt, ich würde Zelda jemals zu kindlich oder gar langweilig finden, dann hätte ich laut gelacht: "NIEMALS!" Heute bin ich da aber scheinbar doch komplett rausgewachsen

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 6. Januar 2012 - 14:46 #

Nintendospiele haben ja leider einen kaum vorhandenen Preisverfall. Twilight Princess ist aber, wie auch Super Mario Galaxy, mittlerweile in der "Nintendo Selects"-Reihe erhältlich. Sind immer noch etwas über 20 €, aber IMHO absolut lohnenswert. Wenn du OoT geliebt hast und WW zu kindisch fandest, sollte das genau das richtige Zelda für dich sein.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Januar 2012 - 14:51 #

Ja leider!
Das Problem, bei mir konkurriert der Wii mit PS3 und PC. Und wenn ich sehe, dass ich technisch um Generationen bessere Spiele für weniger als die Wii-Titel kriege, dann muss der Wii leider außen vor bleiben. 22 Euro finde ich ehrlich gesagt immer noch einen klitzekleinen Tick zu teuer.

Ich gestehe auch, ich habe nur vier(!) Wii-Spiele, leider. Aber ich habe eine lange Liste mit über 20 Wii-Titeln, die ich gerne hätte. Aber wie gesagt, der Preis ist mir für die gebotene Grafik schlicht zu teuer.

Player One 12 Trollwächter - P - 1094 - 3. Januar 2012 - 22:02 #

Ganz meine Meinung. Diese Zelda-Abenteuer auf der Wii sind nicht mehr zeitgemäss. Aber wehe, man äussert eine Form von Kritik an diesen "Kunstwerken", dann grenzt das schon an Blasphemie.
Ich würde mich freuen, wenn mal ein couragierter Spieletester "des Kaisers neue Kleider" beim Namen nennt.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 3. Januar 2012 - 19:45 #

Die realistischer aussehenden Zelda-Teile waren in Japan ja nie wirklich groß

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 3. Januar 2012 - 20:10 #

Ich komme einfach nicht auf den Grafikstil klar, ich mag diesen übelsten Japano-Kitsch der Charaktere nicht, die Dungeons sind mir viel zu trist ...

Ich mag Zelda, wenn es sich westlicher und etwas düsterer gibt. Die Japaner stehen doch so auf die mittelalterliche europäische Architektur - frühere Teile haben das auch immer häufig aufgegriffen. Meines Wissens nach war der Zelda-Erfinder Tanabe immer stark von der Artus-Sage (man denke nur an die Master-Schwert-Thematik) inspiriert und auch ein bekennender Tolkien-Fan, das merkt man den älteren Zelda-Spielen sehr an. Von der Mittealter-Mythik spüre ich in Skyward Sword einfach nichts mehr. Ich will keinen androgynen Link im Regenbogen-Land spielen. An Skyward Sword ist für mich nichts "bedrohlich". Klar, die Bosse sehen teilweise schon fieser aus, aber ansonsten fühlt sich alles so sehr nach "Lala-Land" an, da kann sich mein Link doch ins Bett legen und schlummern...

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 3. Januar 2012 - 22:10 #

Mein Reden, ich erinnere mich noch gut an alte Interviews mit Shigero Miyamoto wo er selber davon berichtet hat, das sie sich z.B. bei OOT sehr an Europäischen Schlössern gehalten haben und extra deshalb in Europa diverse Gebäude besichtigt haben.
Aber leider war selbst Oot schon etwas zu "hell" finde ich, auch wenn es über aller zweifel erhaben ist. ;) Twillight Princess ging schon eher in die richtige Richtung auch wenn es nicht ganz so gewesen ist, wie ich es mir erhofft habe.

Wiking 10 Kommunikator - 497 - 3. Januar 2012 - 20:37 #

Der Anfang vom Ende für Nintendo

Anonymous (unregistriert) 4. Januar 2012 - 0:33 #

Untergangstheoretiker Nummer 32432

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 3. Januar 2012 - 22:07 #

Nintendo sollte den Franchise für 2-3 Teile mal an den Retro Studios geben und die dann auch gefälligst supporten.
Denke bei den Retro Studios könnte die Zelda Reihe nochmal richtig groß aufflammen. (Zelda verkaufte sich doch eh nie wirklich herrausragend @ Japan und ist eh schon "leicht" westlich orientiert also warum nicht die Ami´s das machen lassen? Bei Metroid Prime 1-3 haben sie ja mehr als gut bewiesen, das sie es eigentlich drauf haben.)

Denke mit neuen und auch alten ideen aus z.B. den genialen Gameboy Color und Nds Teilen und einen erwachsenen Link, kann die Serie bei denen nur Genial werden, auch würde sich vielleicht nochmal etwas an dem Soundtrack tun. (Ich liebe den Zelda Soundtrack bin aber auch echt froh das sich der mit Skyward Sword wesentlich verbesser hat)

Und nein es muss ja nichtmal unbedingt auf Cell Shading oder ähnliches verzichtet werden aber ja gerade, wenn es endlich mehr Dungeons geben sollte, wäre es da wohl angebracht, die Atmosphäre in Zelda wieder düsterer zu machen. (leider sind ja die zelda princess of the past (ist doch der richtige titel der snes version?)schon lange vorbei, zu der Zeit empfand ich hatte Zelda eine deutlich erwachsenere Atmosphäre vorallem in den Dungeons... :/ und auch so nervt es mich das es mit den neueren Teilen wesentlich weniger Dungeons gibt. (Im falle von beispielsweise Wind Waker wurden ja 4 gestrichen...)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 3. Januar 2012 - 22:20 #

Ich muss auch sagen, die Zelda-Serie stagniert leider. OoT war die Initialzündung, der absolute Hammer, aber keiner der 3D-Teile danahc konnte daran kommen oder es wirklich verbessern. Skyward Sword hat viel Neues versucht, aber dabei auch viele Fehler gemacht, daher war es auch nicht das Gelbe vom Ei. Noch einem Teil nach dem gleichen Muster würde ich nicht mehr so entgegen fiebern wie den beiden auf der Wii.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9856 - 3. Januar 2012 - 23:13 #

jup zelda könnte schon einige neuerungen gebrauchen. düsteres artdesign, sprachausgabe, combo-basiertes kampfsystem, skills, attributwerte usw. da gibts ne menge ansätze um mal neuen wind reinzubringen.

Anonymous (unregistriert) 3. Januar 2012 - 23:54 #

Skills und Atributwerte nur in der Form, das Link neue Dinge lernt (oder sie ihm wieder einfallen, wie auch immer), Sprachausgabe bitte nur! für alle anderen, Link wird immer das Wort abgeschnitten ;). Einen Film mit solchen Mitteln stelle ich mir interesant vor. Der Haupchar bringt kein Wort raus.
Düstere Welt und besseres Kampfsystem wäre durchaus was. TP ging ein wenig in die Richtung, OoT auch. Und Links Suche ist ja nun grade KEIN Lutschersuchen im Schlarafenland sondern eine lebensgefährliche Reise alleine gegen den Untergang. Da stößt mir die kunterbunte Grafik doch etwas auf.

Aber bitte kein Devil May Cry draus machen.
Attributswerte, muss nicht sein. Die neue Ausrüstung die neue Fähigkeiten bringt zusammen mit Fertigkeiten sollte reichen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9856 - 4. Januar 2012 - 12:24 #

nene, sprachausgabe muss auch für link sein. soll ja keine kömödie sein, wo er immer unterbrochen wird.
dann kriegt link eben auch mal ne persönlichkeit, anstatt immmer der hirnamputierte zu sein, der alles macht was man ihn aufträgt.

Anonymous (unregistriert) 4. Januar 2012 - 12:52 #

Vielleicht noch mit Sprache bevor er zu Link wird, also bevor er das grüne Leibchen anzieht.
Aber danach.
Ich sehe das ja auch weniger als Comedy. Z.B. Händler, du wirst von dem halt die ganze Zeit zugeplappert und zeigst einfach nur auf das was du willst, während die Quasselstrippe nicht mal Luft holen muss.
Und auch sonst läßt sich mMn viel mehr über Reaktionen und vor allem Gesichtsanimationen machen. Link ist eh eher der Wiederwillige Einzelheld, der einfach weitermachen muss. Warum sollte er da groß rumplaudern.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 4. Januar 2012 - 13:55 #

Gordon Freeman spricht ja auch nicht. :-)

DELK 16 Übertalent - 5488 - 4. Januar 2012 - 15:13 #

Das ist ja auch schlimm genug ;)

Grinch 11 Forenversteher - 797 - 4. Januar 2012 - 16:32 #

Was ich zumindest nie als positiv empfand. Heutige Spielehelden haben gefälligst Sprachausgabe und das sag ich als Zelda-Fan seit A Link to the Past.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9856 - 7. Januar 2012 - 10:24 #

was der serie auch nicht gut tut imo.
bei dead space haben sie ja wohl auch draus gelernt und dem protagonisten ne zunge gegeben.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18992 - 5. Januar 2012 - 11:23 #

Alles sehr gerne.

Nur dann als neues Franchise...

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 4. Januar 2012 - 0:18 #

Ich persönlich fand Skyward Sword war ein sehr gutes Spiel. Ich persönlich fand die GBA, NDS Teile sowie das unterirdische Wind Waker deutlich schlechter. Sicherlich war Twilight Princess eine Stufe besser, da es doch etwas erwachsener daher kam. Aber auch Skyward Sword empfand ich als richtig gutes Spiel und konnte mich zum durchspielen bewegen. Vor Twilight Princess waren das ehrlich gesagt nur die vier großen anderen Zeldas, A Link to the Past, Link's Awakening, Ocarina of Time und das meiner Meinung nach auch sehr spannendende Majoras Mask. Aber all die anderen Teile bekamen es irgendwie nicht so hin diese wirkliche "Durchspiel"-Motivation zu entwickeln. Das war bisweilen eher "Durchquäl"-Motivation. Meine Erwartungen hat es sehr gut erfüllt, auch in technischer Hinsicht. Gerade technisch fand ich Skyward Sword ziemlich imposant. Wenn man bedenkt, dass die Wii nur ein leicht veränderter GameCube ist, ist das doch schon ziemlich erstaunlich. In den vergangenen Jahren sind einige schlechte Spiele unter dem Namen "The Legend of Zelda" rausgekommen. Skyward Sword gehört da aber wirklich nicht zu. Auch wenn ich zustimme, das es technisch zwar ein deutlicher Fortschritt, grafisch aber doch eher ein Rückschritt war. Eigentlich genau das selbe wie damals bei Majoras Mask und das ist in seiner Grundkonzeption auch schon besser gewesen als OoT.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 4. Januar 2012 - 0:35 #

Vielleicht haben die Japaner auch einfach keine Lust mehr, neue Spiele für eine mittlerweile doch sehr betagte Konsole zu kaufen. Zumal eine neues Zelda jetzt auch kein sonderlich neuartiges Spielerlebnis bietet. Diese beiden Gründe, gepaart mit dem Umstand, dass ich nicht mal den Vorgänger beendet habe, waren jedenfalls für mich ausschlaggebend, von einem Kauf abzusehen. Da gibt es auf anderen Plattformen doch deutlich zeitgemäßere und unverbrauchtere Titel.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23269 - 4. Januar 2012 - 1:08 #

Also mir gefällt Skyward Sword sehr gut, es ist eine wohltuende Abwechslung zu den aktuellen Skriptorgien, bei denen man kaum noch was falsch machen kann.
Selbst die Grafik hat ihre hellen Momente (der vierte Dungeon sieht ziemlich schick aus).
Und die Bewegungssteuerung funktioniert besser als in den meisten anderen Corespielen für Wii, Kinect und Move.

bobbybobsen (unregistriert) 4. Januar 2012 - 15:59 #

schon abenteuerlich ein mainstream kiddie klick spiel als coregame zu bezeichnen, aber gut der moorhuhn klon cod wird ja auch als solcher tituliert.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73394 - 4. Januar 2012 - 19:13 #

Ich finde es noch abenteuerlicher, überhaupt diese doofen Schubladen a la Casual und Core auf die Spiele und/oder Spieler loszulassen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 5. Januar 2012 - 9:51 #

Lass nur, der hat Skyward Sword (oder Zelda überhaupt) offensichtlich noch nie gespielt. Ich frag mich nur, warum sich "Mainstream" und "Core" widersprechen sollten (das "Kiddie Klick" ist eh Unsinn)?

point&click (unregistriert) 4. Januar 2012 - 3:59 #

Ein paar Fakten:
Skyward Sword steht 6 (PAL) bzw. 5 Wochen (Nordamerika/Japan) nach Veröffentlichung bei weltweit mehr als 2,5 Millionen verkauften Einheiten.
gamrreview.vgchartz.com/sales-data/45669/the-legend-of-zelda-skyward-sword

Das Spiel wird sich langfristig wohl ca. 5 Millionen mal weltweit verkaufen. Vielleicht auch mehr. Weniger eher nicht. Das ist mehr als die meisten Exklusivtitel auf PS3 und 360 schaffen - ausgenommen Gran Turismo, Metal Gear Solid 4, Halo und Gears of War (ist nicht negativ gemeint, ich besitze alle 3 Konsolen) und deutlich mehr als nahezu alle exklusiven PC-Titel der letzten Jahre (auch nicht negativ gemeint - ich bin seit mehr als 20 Jahren PC-Spieler und spiele u.a. jede Menge Adventure-Games, die sich vergleichsweise lachhafte 50.000 oder 100.000 mal verkaufen).

Skyward Sword wird am Ende unter den Top 5 der weltweit bestverkauften Zelda-Spiele landen.

Die "Userbase" spielt bei Verkäufen von Konsolen- und Handheldspielen nicht annähernd eine so große Rolle wie so oft (und auch in diesem News-Artikel) vermutet. Beispiele:

Gears of War 3 z.B. hat sich etwas schlechter verkauft als die beiden Vorgänger.
vgchartz.com/worldtotals.php?name=gears+of+war&publisher=&console=&genre=&minSales=0&results=50&sort=Total

Resistance 3 deutlich schlechter als R1 und R2 vgchartz.com/worldtotals.php?name=resistance&publisher=&console=&genre=&minSales=0&results=50&sort=Total

Infamous 2 dito
vgchartz.com/worldtotals.php?name=infamous&publisher=&console=&genre=&minSales=0&results=50&sort=Total

Killzone 3 wird wohl Killzone 2 irgendwann überflügeln, aber auch nur gerade so
vgchartz.com/worldtotals.php?name=killzone&publisher=&console=&genre=&minSales=0&results=50&sort=Total

Forza 4 wird an Teil 3 und 2 wohl nicht herankommen vgchartz.com/worldtotals.php?name=forza&publisher=&console=&genre=&minSales=0&results=50&sort=Total

Zelda zählt zwar zu den weltweiten "Ikonen-Franchises" in der Spielebranche, ist aber trotz mehr als 65 Milionen verkaufter Spiele historisch weltweit nicht unter den erfolgreichsten Nintendo-Marken (das sind meines Wissens Pokémon, Mario 3D Platformer, Mario 2D Platformer, Mario Kart, Wii Sports/Resort - wobei mir klar ist, dass Letztere "heavily bundled" wurden, aber auch ohne Bundling hätten sich diese Spiele jeweils locker mehrere 10 Millionen mal verkauft).

Ein Vergleichsbeispiel einer relativ neuen Marke, um zu verdeutlichen, wie "klein" die Zelda-Marke - nicht im Vergleich zu Exklusivtiteln auf anderen Systemen - aber im Vergleich zu anderen Nintendo-Marken ist:
Das erst 2005 eingeführte Nintendogs-Franchise hat sich allein auf DS mehr als 24 Millionen mal verkauft. Auf 3DS auch schon wieder mehr als 2 Millionen mal (ein Flop für Nintendo-Verhältnisse, aber dennoch: 2 Spiele => mehr als 26 Millionen verkaufte Einheiten). 21 Zelda-Spiele zusammen (Originale+Remakes+Re-Releases) wurden in 20 Jahren ca. 67 Millionen verkauft vgchartz.com/worldtotals.php?name=zelda&publisher=&console=&genre=&minSales=0&results=50&sort=Total
(die derzeitigen jap. Verkaufszahl von 0,3 mio für Skyward Sword wird in diesem Link aus unerfindlichen Gründen nicht angezeigt, ist aber in den 2,6 Mio weltweit eingerechnet).

Zelda-Spiele sind im Westen weit erfolgreicher als in Japan (Beweis siehe obiger Link, der auch die Regionenverkaufszhlen enthält: 13,3 Millionen in Japan, mehr als 50 Millionen im Rest der Welt). Vergleichbar mit Dragon Quest und Monster Hunter - nur umgekehrt.

Meine Meinung:
Skyward Sword ist wieder ein großartiges Spiel. Es gibt meines Erachtens kaum eine Spieleserie, die über einen so langen Zeitraum eine solche Qualität gehalten hat.
Das Team dahinter ( nintendo.wikia.com/wiki/Nintendo_EAD_Software_Group_No._3 ) halte ich für eines der besten Entwicklungsteams weltweit.
Nach allem was ich online so in Foren gelesen habe, scheinen die Fans es zu mögen, aber nicht so sehr wie Twilight Princess oder gar wie die besonders verehrten Ocarina of Time, A Link to the Past und Majora's Mask.
Skyward Sword verkauft sich gut, wird aber sich aber am Ende weniger gut verkaufen als Twilight Princess auf Wii/GC (ca. 8 Mio.) bzw Twilight Princess allein auf Wii (> 6 Mio.). Ca. 5 Mio. wie gesagt.
Je nach Sichtweise kommt Skyward Sword etwas zu spät bzw. zu früh für noch größeren Erfolg. Meines Erachtens zu früh. Es hätte in HD als Starttitel für WiiU veröffentlicht werden sollen (naja, das wäre mein persönlicher Wunsch gewesen, aber ich denke wirklich, dass es sich als WiiU-Starttitel noch besser verkauft hätte als es sich auf Wii verkaufen wird - ich fürchte, jetzt müssen wir wieder Jahre auf ein neues Konsolen-Zelda warten >_>).

P.S.: Nein, ich bin kein Zelda-Fanboy, eher ein LucasArts-Adventure-Fanboy mit Schlafstörung, der auch Zelda sehr geren mag und hier nur frühmorgens seinen Senf abgeben wollte. :-)
Mann, ich muss in knapp 3 Stunden raus, erster Arbeitstag des Jahres...

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 4. Januar 2012 - 15:40 #

Glas klar analysiert. Danke für diesen umfangreichen Kommentar der mit einigen Vorurteilen aufräumen sollte.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18992 - 5. Januar 2012 - 11:21 #

Danke für die interessanten Fakten und Details :)

point&click (unregistriert) 4. Januar 2012 - 4:38 #

Nachtrag:
Mein allererster Link funktioniert nicht, hier ist der korrekte
gamrreview.vgchartz.com/sales-data/45669/the-legend-of-zelda-skyward-sword/
(da ich kein angemeldeter User bin, müsst ihr alle meine Links in den Browser kopieren, um sie sehen zu können)

Ich habe übrigens noch ein weiteres der wenigen Exklusiv-Franchises auf anderen Konsolen gefunden, das voraussichtlich mit 2 Spielen Skyward Sword und damit zumindest dieses Zelda toppen wird:
Uncharted 2 hat sich bereits mehr als 5 Millionen mal verkauft, Uncharted 3 verkauft sich sehr gut (etwas besser als Skyward Sword) und wird die 5 Mio-Marke ebenfalls irgendwann schaffen, evtl. sogar U2 übertreffen.
vgchartz.com/worldtotals.php?name=uncharted&publisher=&console=PS3&genre=&minSales=0&results=50&sort=Total

Uncharted ist auch ein gutes Beispiel für eines der ganz wenigen Exklusiv-Franchises dieser Konsolen-Generation, bei denen sich die Nachfolger besser verkaufen. Hat aber wie umgekehrt bei Skyward Sword, das sich langfristig etwas schlechter verkaufen wird als sein Vorgänger, m.E. nichts mit der gewachsenen "Userbase" zu tun, sondern mit der Akzeptanz des jeweiligen Einzeltitels. U3 und U2 sind nach Meinung der meisten Medien und Fans einfach die besseren Spiele als U1.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 4. Januar 2012 - 8:33 #

Intressant danke. Ich denke auch das die Zelda Serie weiterhin sehr efolgreich sein wird im Westen, auch wenn es wenig weiter Entwicklung gibt.

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 1175 - 4. Januar 2012 - 7:57 #

Mir ist schwindelig nach dem Lesen deiner Statistiken ;-)

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 4. Januar 2012 - 14:24 #

Also meine Freundin liebt es... :-)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 5. Januar 2012 - 3:52 #

Das Lesen der Statistiken...??? *SCNR* ;)

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 5. Januar 2012 - 16:13 #

:/ das Spiel hat definitiv mehr verdient :(

Abujin ibn Jadir ibn Omar Kalid ben Hadji al Sharijdj (unregistriert) 6. Januar 2012 - 13:20 #

Kein wunder das den Fuchteldreck keiner kaufen will. 34€ Sind noch zu teuer um sich mit dieser dreckssteuerung auseinander zu setzen!

Wär ich kein so großer Zelda fan, hätten die keinen €ent von mir bekommen!

Motion+ ist schrott den man übler nicht hätte zusammenlöten können.

Die Mote nur unötig länger gemacht, damit das horizontal halten unmöglich wird.
Das Ding ist hässlicher, schwerer und dümmer im gebrauch.
Und weil Dummtendo so klever ist, hat man die Infrarot erkennung beim Spielen einfach abgeschaltet. Damit man alle 3 Minuten das Fadenkreuz neu justieren muss.

Inovation ist absolut überbewertet!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 6. Januar 2012 - 14:54 #

Eigentlich wollte ich auf das Getrolle gar nicht antworten. Aber eine Sache muss ich klären:

"Und weil Dummtendo so klever ist, hat man die Infrarot erkennung beim Spielen einfach abgeschaltet. Damit man alle 3 Minuten das Fadenkreuz neu justieren muss."

Das ist ja (u.a.) der Witz an MotionPlus, dass der Infrarotsensor nicht mehr gebraucht wird, so dass man auch außerhalb des Sensorbereichs zielen kann und nicht den Fokus verliert, sobald man nicht mehr direkt auf den Fernseher zielt. Manchmal kommt es durcheinander und mann muss nachjustieren, das stimmt zugegebernmaßen. Aber so oft wie hier behauptet, kommt das definitiv nicht vor. Und wenn, ist es mit einem Druck aufs Steuerkreuz erledigt.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 6. Januar 2012 - 21:30 #

Die Wii Motion Plus die dem Spiel beilag ist super =) . In schickem Goldlack . Sie ist weder scherer noch länger als die Wii Mote die meiner Wii damals dabei lag . Und steuern lässt sich das Spiel damit auch sehr genau .

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 7. Januar 2012 - 18:33 #

Stimmt. Der Troll meint wohl die MotionPlus-Erweiterung, die man an alte WiiMotes anschließen kann. Dann wird der Controller tatsächlich länger, aber IMHO nicht schlechter handhabbar. Die Controller mit integriertem MotionPlus gab's erst später.

Henri (unregistriert) 16. April 2013 - 22:00 #

Ich finde es übertrieben das Spiel als schlechtestes zelda Spiel aller Zeiten zu nennen wenn schon dann als schlechtestes 3D zelda ich meine es ist doch unbestreitbar das Oracle of seasons und Co weniger gut ist selbst ALttP. Die einzigen Kritikpunkte sind für mich eigentlich dieses Gefühl von Lehre weil fast keine Lebewesen da sind und weil die Welten irgendwie traurig sind und ich finde es einfach zu linear man hätte sich mehr als gerade 4-5 verschiedene Dungeons einfallen lassen . Sonst fand ich das Spiel eigentlich perfekt das gameplay war das beste das ich je in einem zelda Spiel gesehen habe die Story war gut halt so durschnittlich die Atmosphäre war geil und die Musik auch . Der grafikstil fand ich übrigens wunderschön (obwohl ich den Stil von TP mehr mag ) nur die Architektur fand ich wie viele hier ein bisschen komisch ich vermisse den westlichen Stil auch . Alles in allem ein sehr gutes Spiel also :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit