Fallout Online: Offenbar Einigkeit zum MMO erreicht

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 137344 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

3. Januar 2012 - 14:10 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Viele Spieler sehen in den Titeln der Fallout-Reihe hervorragend umgesetzte Rollenspiele, was auch durch die durchschnittlichen User-Bewertungen auf GamersGlobal.de deutlich wird. So werden zum Beispiel die beiden letzten Spiele der Serie – Fallout 3 (2008) und Fallout - New Vegas (2010) – mit derzeit 8.7 beziehungsweise 8.8 Punkten bewertet.

Nicht wenige Spieler sind zudem daran interessiert, ihre Abenteuer in einer postapokalyptischen Online-Welt zu erleben. Mit Fallout Online sollte genau das möglich gemacht werden – nachdem vor mehr als anderthalb Jahren im Juni 2010 eine entsprechende Website gestartet und die Anmeldung zur geschlossenen Beta des MMO ermöglicht wurde, wurde es jedoch sehr ruhig um das Online-Rollenspiel, das sich bei Interplay bereits seit dem Jahr 2007 in der Entwicklung befindet (wir berichteten).

Hintergrund: Streit zwischen Bethesda und Interplay

Der Grund für das ins Stocken geratene Projekt ist vor allem der Streit zwischen den beiden Unternehmen Bethesda Softworks und Interplay, bei dem es vorrangig um die Frage ging, wem die Marke Fallout eigentlich in welchem Umfang gehört (wir berichteten). Vor einigen Jahren hatte Bethesda das Franchise von Interplay Entertainment erworben; in der Folge kam es zu Unstimmigkeiten darüber, welche Teile der Marke von Interplay für das Fallout-MMO lizenziert wurden. Einer Klageschrift von Bethesda zufolge, darf das Online-Spiel einzig die Bezeichnung Fallout tragen – weder Elemente aus der Hintergrundgeschichte sowie Schauplätze und Charaktere seien demnach an Interplay lizenziert worden, so die Angaben des Unternehmens.

Interplay bezeichnete diese Feststellung dagegen als „absurd“ und machte deutlich, dass das seit längerem in der Entwicklung befindliche Projekt für Bethesda in der Vergangenheit kein Problem darstellte. Der weitere Verlauf des Vorgangs ist vielen bekannt: Vor Gericht musste entschieden werden, wie es zukünftig mit Fallout Online weitergehen sollte. Erneut gab es lange Zeit nichts Neues zum Titel zu berichten.

Einigkeit erreicht // Details voraussichtlich im Januar 2012

Laut einem heute veröffentlichten Beitrag auf der Fanseite Duck and Cover soll es inzwischen zu einer Vereinbarung zwischen den beiden beteiligten Unternehmen im Fallout-MMO-Streitfall gekommen sein. Der Autor der Meldung bezieht sich dabei auf mehrere Quellen, die am Tag der jüngsten Gerichtsverhandlung im Gerichtssaal beziehungsweise im -gebäude vor Ort waren. So sei die Atmosphäre im Saal „angespannt“, bis der Richter die Fortführung des Geschehens auf die Zeit nach dem Mittagessen vertagte. Der Gerichtssaal war anschließend für alle Anwesenden, abgesehen von den Anwälten und anderweitig direkt Beteiligten, nicht zugänglich.

Eine der Quellen der Fan-Website erhielt auf Nachfrage die Antwort, dass der Grund für den Ausschluss der Öffentlichkeit das Ausarbeiten eines Übereinkommens sei. Einer anderen Person gegenüber, die ebenfalls als Quelle dient, äußerte sich der Gerichtsreporter am darauffolgenden Tag auf die Frage, wie der Ablauf der nächsten Anhörung aussähe, dass es keinen weiteren Zeitplan gäbe, da eine Vereinbarung getroffen werden konnte.

Wie diese Übereinkunft im Detail aussieht, ist derzeit noch nicht bekannt. Duck and Cover berichtet, dass noch in diesem Monat nähere Informationen dazu veröffentlicht werden sollen. Wir können daher gespannt sein, ob Fallout Online tatsächlich in der zweiten Jahreshälfte erscheinen wird und wenn ja, in welcher Form beziehungsweise ob (erhebliche) Änderungen in Bezug auf das Fallout-Univerum vorgenommen werden müssen.

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 1173 - 3. Januar 2012 - 14:19 #

Great News ! Wäre evtl. mal ein MMO. wo ich wieder Lust drauf hätte nach all den Fantasy und Sci-Fi Szenarios! Endzeit ala MadMax - herrlich!

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 3. Januar 2012 - 15:30 #

fallen earth

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20735 - 3. Januar 2012 - 14:27 #

Endlich. Hoffe Interplay kommt aus dem Tief damit dann raus und released neue Games. Haben ja immer noch die Freespace, Descent, Earthworm Jim, MDK, Stonekeep und viele weitere Klassikerlizenzen und machen da Fortsetzungen.

Anonymous (unregistriert) 3. Januar 2012 - 14:42 #

Jetzt wo ich wieder mal gesehen hab' was bei MMO's immer rauskommt (Stunde der Kritiker: Star Wars - The Old Republic)bezweifle ich das ich den Titel überhaupt will. Ich bin seit dem ersten Teil absoluter Fallout Fan, aber das hirnige MMO Design wie man es kennt mit tausend Leuten die irgendwo durcheinander laufen (am besten noch im wahrsten Sinne des Wortes)und Idiotenquests abgrasen kann ich mit der postapokalyptischen Falloutwelt garnichtmehr in Einklang bringen. Mehr und mehr beschleicht micht der Wunsch danach das der Titel die Welt garnichtmehr erblickt, damit ich mich nicht wieder anstrengen muss mein Blick vor einem Machwerk mit dem Titel Fallout zu verschließen. Das währ' ja nicht das erste mal. Bei Bethesda ist die Franchise besser aufgehoben glaub' ich.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18969 - 3. Januar 2012 - 15:41 #

Volle Zustimmung, sowohl dem Anonymous über, als auch dem unter mir!

heini_xxl 15 Kenner - P - 2951 - 3. Januar 2012 - 21:34 #

Ebenso! Es lebe Single Player!

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 4. Januar 2012 - 7:27 #

Fallout find ich toll, MMORPGs auch. Aber MMOs nicht.

Aktuelle MMOs haben nichts mehr mit dem Genre-Grundgedanken zu tun, hier werden die Spieler nur noch von einem Grind zum nächsten geschickt und das jeder kann alles allein bestreiten. SWTOR ist das beste Beispiel für diese Fehlentwicklung.

Anonymous (unregistriert) 3. Januar 2012 - 15:05 #

Ich frage mich auch seit Jahren vergeblich, wann diese Flut an MMOs endlich abebbt, und wie man sich diese nur antun kann. (Ich bevorzuge ja lieber ein gut gemachtes Offline-Rollenspiel mit einem interessanten Sujet und guten Quests.)

Ähnliches frage ich mich aber auch beim Abendprogramm der Privaten Sender...

Azzi (unregistriert) 3. Januar 2012 - 15:11 #

Weil die soziale Komponente in Spielen in den letzten Jahren immer wichtiger wurde. Nicht umsonst gab es einen unheimlichen Boom im MMO Sektor und fast jedes Spiel trumpft mit einem mehr oder weniger guten Multiplayer Part auf.

Das hat für Spieler natürlich ein gänzlich anderes Spielerlebnis, für die Hersteller hat das den immensen Vorteil das Spieler durch Multiplayer-Modi länger bei der Stange gehalten werden und dadurch bereit sind in DLCs oder ähnliches zu investieren...

Larnak 21 Motivator - P - 25549 - 3. Januar 2012 - 16:13 #

Die gängigen MMOs der heutigen Zeit treten die soziale Komponente mit Füßen und verlassen sich auf Itemspirale und ähnliches, um ihre Spieler zu halten.
Wenn es denn so wäre, dass man sich auf die soziale Komponente stützt, würde es solche Kritik, wie die, auf die du antwortest, wahrscheinlich kaum bis gar nicht geben.

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 3. Januar 2012 - 15:06 #

Ich würde mich freuen, obwohl... eig. steht Bethesda für mich für die Singleplayererfahrung schlechthin...

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 3. Januar 2012 - 15:38 #

sie haben auch nichts mit dem spiel zu tun

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 3. Januar 2012 - 16:03 #

Mmmh... wenn nicht so viele Fallout-Mitarbeiter von Interplay nun bei Obsidian wären, wäre das sicher ne coole Sache, aber so kann es ja nur so schlimm wie Fallout 3 werden, oder schlimmer. Aber noch ist die Hoffnung nicht verloren.

Ich hätte eh lieber ein Single-Player-Game, am besten von Obsidian ^^.

Sakadragon (unregistriert) 3. Januar 2012 - 16:34 #

Oh Oh, noch ein MMO?!?

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 3. Januar 2012 - 16:54 #

Bin gespannt was da nun rauskommt. Bin ja auch eher der Offline RPG Fan und werde erstmal nur TOR spielen da das nah rankommt. Ein Fallout MMO wäe nichts für mich.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 3. Januar 2012 - 17:50 #

Sehr wahrscheinlich nichts rares. Interplay hat sich schon lange von der Innovationsfront verabschiedet. Die haben nur jahrelang an den MMO-Rechten festgehalten, weil schon damals MMOs als gewinnträchtig galten.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 3. Januar 2012 - 18:10 #

So geht Interplay wieder genau dort hin wo sie her gekommen sind... in die Pleite.

Mehr als diese Teilrechte an Fallout hat Interplay meines Wissens aber auch gar nicht mehr was größere Marken angeht. Alle anderen Rechte gingen mit einer der beiden Insolvenzen ja an die entsprechenden Entwicklerteams oder entsprechend Lizenzgeber zurück. So war zumindest mein letzter Stand. Denen gehörte danach ja fast gar nichts mehr. Marken wie MDK und Fallout blieben nur bei Interplay, weil sie eben auch direkt von Interplay stammen.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 3. Januar 2012 - 18:33 #

Anstatt immer wieder auf MMO zu setzen, sollte man lieber mal ein gescheites Coop-Open-World-RPG entwickeln, dass man mit ein oder zwei Kumpels oder der Freundin gemeinsam bestreiten kann.
Alternativ würde ich mich über einen wirklich neuen bzw. andersartigen MMO-Ansatz freuen. Schlechte WoW-Klone, die nur das eine oder andere neue Feature mitbringen, dafür in anderen Bereichen nicht ansatzweise dessen Qualität erreichen, brauche ich wirklich nicht mehr.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 3. Januar 2012 - 19:03 #

Endzeit geht immer. Nehm ich mit.

Markus 13 Koop-Gamer - 1322 - 3. Januar 2012 - 20:12 #

na, ob die Welt darauf gewartet hat? Ich jedenfalls nicht. Interplay hätt lieber damals Van Buren ned einstampfen sollen, just my 2 cents.

lagrom12 10 Kommunikator - 406 - 3. Januar 2012 - 20:52 #

Ein neues Solo RPG im Fallout Universum wäre mir lieber als ein weiteres MMORPG was dann nach ein paar Monaten F2P wird. Dieser ganze 'soziale-Komponenten'-Wahn geht mir tierisch auf die Nerven. Bitte wieder mehr Singleplayer Spiele wie Skyrim!

volcatius (unregistriert) 3. Januar 2012 - 22:01 #

Interplay fehlen ganz einfach die finanziellen und technischen Mittel, um ein großes MMO zu stemmen. Fallout Online wird wohl eines jener unzähigen mittelmäßigen F2P-Spiele werden.

Azizan 17 Shapeshifter - 7303 - 4. Januar 2012 - 0:17 #

Noch ein MMO? Und dazu noch ein Endzeit-MMO? Ich mag schon Fallout nicht so recht, da wird mir das MMO dazu auch nicht gefallen...

Anonymous (unregistriert) 4. Januar 2012 - 1:54 #

Meine Idealvorstellung für eine Einigung: ;)

1. Bethesda kauft Interplay die restlichen Fallout-Rechte ab. Sagen wir für 50 Mio.

2. Darüber hinaus wird vereinbart, dass überhaupt niemand je ein Fallout-MMO veröffentlicht (braucht eh niemand).

3. Das Wichtigste: Interplay verpflichtet sich, mit den 50 Mio. einen gescheiten Nachfolger zum mit interstellarem Abstend besten 3D-Actionspiel aller Zeiten zu entwickeln: Descent. Eine auch nur anflugsweise CoDiiesierung oder sonstige Verstümmelung des Spielprinzips wird dabei vertraglich ausgeschlossen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 4. Januar 2012 - 3:10 #

Descent 4 aber bitte, bitte, bitte nur mit Volition als Entwickler. Alles andere kann Interplay gleich in der Schublade lassen.

Am besten wäre es für Fallout, wenn es nie wieder ein Fallout-Spiel geben würde, Remakes der 2D Teile ausgeschlossen :D.

Ganesh 16 Übertalent - 4867 - 4. Januar 2012 - 9:40 #

Ich hätte auch eine Traumlösung: Bethesda und Inteplay streiten sich solange, bis die Rechte so günstig geworden sind, dass es ein isometrisches Fallout geben kann.
New Vegas war zwar gut, mit einem taktischeren Kampf wäre es aber besser gewesen...

Und das MMO? Das können sie alle behalten. Mir ist ohnehin schleierhaft, wer das kaufen soll. Schon SWTOR ist ja keineswegs sicher, ob es in ein paar Monaten auf dem Niveau noch rentabel sein kann, der Rest geht in Richtung F2P...

Lexx 15 Kenner - 3460 - 4. Januar 2012 - 16:29 #

"1. Bethesda kauft Interplay die restlichen Fallout-Rechte ab. Sagen wir für 50 Mio. "
.
Schon vor langer Zeit passiert.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 4. Januar 2012 - 10:27 #

Kommt dann am Ende für Facebook raus.. :P

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. Januar 2012 - 17:20 #

:)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 4. Januar 2012 - 23:18 #

Das wäre für mich dann so uninteressant, dass ich mich nicht mal mehr drüber ärgern würde, dass es schlecht ist. ;)

Lexx 15 Kenner - 3460 - 4. Januar 2012 - 16:35 #

"Der Grund für das ins Stocken geratene Projekt ist vor allem der Streit zwischen den beiden Unternehmen Bethesda Softworks und Interplay, bei dem es vorrangig um die Frage ging, wem die Marke Fallout eigentlich in welchem Umfang gehört"

Das ist falsch. Es ging darum, dass Interplay ein Fallout MMO baut und Bethesda das nicht wollte bzw. Interplay wegen diverser Dinge Vertragsbruch vorgeworfen hat. Das hat rein gar nichts damit zu tun, wem die Marke gehört... Die Marke gehört Bethesda, schon seit langer, langer Weile, als Interplay alle Rechte an Bethesda abgegeben und für eine Einigung (I. darf Fallout MMO entwickeln) und etwas Kohle eingetauscht hat. Der restliche Scheiß mit "das Spiel darf nur Fallout als Namen haben, yadda-yadda" ist erst vor gar nicht so langer Zeit von der Bethesda-Seite dazugekommen (wahrscheinlich durch dämliche Anwälte).

Jassir 11 Forenversteher - 738 - 4. Januar 2012 - 16:48 #

JoWood: Interplay, nu komm doch endlich, mir ist so langweilig hier
Interplay: Ja Schatz, nur noch diese eine Sache

Klendatho 15 Kenner - P - 3237 - 7. Januar 2012 - 0:32 #

Wo Interplay wohl noch Geld für die Spieleentwicklung und solche Rechtsstreits her hat? Das letzte veröffentlichte Spiel liegt doch schon Jahre zurück. Anstatt An so einem MMO zu arbeiten sollten die eher ein Baldurs Gate 3 machen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
MMO
MMO-Rollenspiel
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Masthead Studios
Interplay Entertainment
Eingestellt
Link
0.0
PC