God of War 4: Von Komponist als Referenz aufgeführt

PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 143575 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

3. Januar 2012 - 12:23 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
God of War - Ascension ab 13,01 € bei Amazon.de kaufen.

Das Bild zeigt eine Konzeptgrafik zu God of War 3.

Ist die Ankündigung von God of War 4 nur noch eine Frage der Zeit? Steht diese gar kurz bevor? Erst vor wenigen Tagen berichteten wir von den Spekulationen des inoffiziellen PlayStation-Magazins PSM3, in dessen aktueller Ausgabe darauf hingewiesen wird, dass der vierte Teil der erfolgreichen God of War-Reihe einen Online-Koop-Modus bieten wird.

Ein neuer Hinweis im Zusammenhang mit einem möglichen God of War 4 kommt nun aus einer gänzlich anderen Richtung: Zum aktuellen Zeitpunkt führt der Komponist Timothy Williams auf seiner persönlichen Website den Actiontitel als bevorstehendes Projekt auf, was fast schon einer offiziellen Bestätigung gleich kommt.

Im Bereich der Film- und TV-Musik ist Williams kein Unbekannter. So arbeitete er in den vergangenen Jahren unter anderem an der Musik für Filme wie 300, Watchmen, Darkest Hour oder der Neuverfilmung von Conan der Barbar mit. Darüber hinaus schrieb er die Musik für zahlreiche Disney- und Universal-Studios-Shows, für die er zum Teil auch entsprechende Auszeichnungen erhielt (unter anderem für „Aladin“ oder „Peter Pan“).

Auch für Computer- und Videospielproduktionen war Williams bereits tätig und somit an der Entstehung der Musik zu Titeln wie Rise of the Argonauts (zahlreiche Hörproben auf der Website des Komponisten), Army of Two - The 40th Day oder Transformers beteiligt. Für das voraussichtlich in diesem Jahr erscheinende Dota 2 steuerte er zudem bislang die Musik für den ersten Trailer bei (News auf GamersGlobal, Trailer auf seiner Website).

Wir können gespannt sein, wie sich die bisher vorrangig aus Mutmaßungen und Gerüchten bestehenden Informationen hinsichtlich eines weiteren God-of-War-Spiels weiter entwickeln werden.

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 3. Januar 2012 - 12:36 #

"Huch, kann doch mal passieren"

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)