TorrentFreak: Top 5 der illegalen Spiele-Downloads 2011

Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 86555 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S6,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

31. Dezember 2011 - 19:35 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Jahr ist noch nicht vorbei, so auch noch nicht die Zeit der Toplisten. Das dachte sich die Filesharing-Website Torrentfreak auch und veröffentlichte eine Liste der am häufigsten illegal kopierten Videospiele des Jahres 2011 für PC, Xbox 360 und Nintendo Wii. Der am meisten raubkopierte Titel für den PC war mit über 3,9 Millionen erfassten Downloads der erfolgreiche Egoshooter Crysis 2 von Entwickler Crytek und Publisher Electronic Arts. Für Nintendos Wii Konsole war das beliebte Super Mario Galaxy 2 mit über 1,2 Millionen Downloads der absolute Spitzenreiter. Bei den Usern der Microsoft-Spielekonsole Xbox 360, die nicht bereit waren Geld für die Software auszugeben, war Gears of War 3 von Epic Games mit 890.000 Downloads die Nummer Eins. Die jeweilige Top 5 der einzelnen Plattformen könnt ihr den folgenden Tabellen entnehmen.

PC-Spiele

Platz Spiel Downloads Releasemonat
1 Crysis 2 3.920.000 März 2011
2 CoD - Modern Warfare 3 3.650.000 November 2011
3 Battlefield 3 3.510.000 Oktober 2011
4 FIFA 12 3.390.000 September 2011
5 Portal 2 3.240.000 April 2011

Xbox 360 Spiele

Platz Spiel Downloads Releasemonat
1 Gears of War 3 890.000 September 2011
2 CoD - Modern Warfare 3 830.000 November 2011
3 Battlefield 3 760.000 Oktober 2011
4 Forza Motorsport 4 720.000 Oktober 2011
5 Kinect Sports - Season Two 690.000 Oktober 2011

Nintendo Wii Spiele

Platz Spiel Downloads Releasemonat
1 Super Mario Galaxy 2 1.280.000 Mai 2010
2 Mario Sports Mix 1.090.000 Februar 2011
3 Xenoblade Chronicles 950.000 August 2011
4 Lego Pirates of the Caribbean 870.000 Mai 2011
5 FIFA 12 860.000 September 2011

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 31. Dezember 2011 - 19:50 #

Ich finds nicht sinnvoll, die absoluten Downloads ohne Gewichtung des Datums zu vergleichen. Downloads pro Tag wären aussagekräftiger, finde ich.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5792 - 1. Januar 2012 - 13:14 #

Da würde Portal 2 aber ganz schön abstinken... Ich denke mal am kaufkräftigsten wäre eine Betrachtung von z.B. einem Monat nach Release.

Maryn 12 Trollwächter - 1110 - 2. Januar 2012 - 19:43 #

Es sind allerdings genau diese Zahlen, die Entwickler wie Ubidoof leider dazu veranlassen, in große Anti-Raubkopieprojekte wie den GameLauncher zu investieren.

Und ich kann das angesichts von Zahlen im Millionenbereich dann auch gut nachvollziehen, ich kaufe diese kundenfeindlichen Titel dann zwar auch nicht, aber lade sie auch nicht runter.

Leider sind die Leute, die sich Spiele runterladen meist nicht gewillt, sich den Titel anschließend noch zu kaufen, auch wenn sie einen Heidenspaß damit haben. Miese Schmarotzer...

Name 31. Dezember 2011 - 19:52 #

Wer in derlei Statistiken immer wieder vergessen wird, sind die Spieler, die durchaus bereit sind, Geld auszugeben und sich dank des modernen Always-On-Origin-UPlay-You-Name-It-DRM-Mists zusätzlich zum gekauften Original die Sorgenfrei-Version aus den genannten Quellen besorgen. Das ist gut für die Entwickler und trotzdem hat man beim Spielen wieder RICHTIG Spaß.

Uebelkraehe (unregistriert) 31. Dezember 2011 - 20:20 #

Die Entwickler werden sicherlich in Freudentränen darüber ausbrechen. Selbst wenn man den üblichen und nicht völlig falschen, aber ermüdenden u. letztlich nicht rechtfertigenden 'die würden sonst auch nicht kaufen'-Popanz berücksichtigt, ist das immer noch eine Katastrophenstatistik. Wenns das nicht gäbe, würde man als ehrlicher Spieler mit DRM-Mist in diesem Ausmaß höchstwahrscheinlich gar nicht belästigt...

Kotig Bob (unregistriert) 1. Januar 2012 - 1:10 #

Bezweifle ich stark. Heutige Drm Auswüchse würde es genauso geben, denn die Motivation dafür bleibt dieselbe. Maximal abkassieren ohne Rücksicht auf Verluste, den Kunden oder das eigene Image.

Anonymous (unregistriert) 1. Januar 2012 - 1:59 #

Wobei der heutige DRM-Mist garnicht mehr so sehr gegen die Kopierer vorgeht, sonder mehr dafür sorgt, das du dein Spiel nicht weiterverkaufen, verleihen und/oder einfach nur verschenken kannst.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 1. Januar 2012 - 18:37 #

Es sei denn, DRM würde auch den Gebrauchtmarkt verhindern. Oh wait!

Name 1. Januar 2012 - 22:29 #

Natürlich ist das eine Statistik, die dem durchschnittlichen Betriebswirtschaftler in der Spieleindustrie die Tränen ins Auge treibt. Aber das liegt m. E. daran, dass gewisse Herren in dieser Branche (wie übrigens auch in anderen Branchen) einfach nicht genug bekommen können. Sie können es einfach nicht einsehen, dass ein gewisser Prozentsatz Schwund schon IMMER exitiert hat und auch immer existieren wird. Und wenn das Medium Computerspiele den Sprung aus dem Nischendasein in den Mainstream geschafft hat, dann steigen natürlich auch die absoluten Zahlen dieses "Schwundes". Das ist normal. Auch normal ist, dass man sich als Hersteller gegen diesen Schwund wehrt. Ich würde auch keinem Einzelhändler das Recht verweigern, eine Diebstahlsicherung einzurichten. Wenn allerdings die Diebstahlsicherung eines Modegeschäftes soweit gehen sollte, dass man jedesmal beim Anlegen eines Kleidungsstückes ein Passwort eingeben, online gehen und seine persönlichen Daten, Aufenthaltsort sowie Bekleidungsgewohnheiten und Tascheninhalte nennen muß, dann ist irgendetwas falsch gelaufen.

Die Mär vom bösen Raubkopierer wurde schon vor 30 Jahren angeschlagen. Erstaunlich nur, dass sich die Branche in dieser Zeit trotzdem zum umsatzstärksten Medium entwickelt hat. Ich denke, das ist nicht wegen, sondern trotz der Betriebswirtschaftler passiert, die heutzutage das Zepter schwingen. Und dass sich angesicht dieser Entwicklungen manche von euch Spielern auch noch vor den Karren dieser Kundenverarsche spannen lassen, finde ich ganz außerordentlich bemerkenswert. Wieso fallt ihr immer noch auf diese Sprüche rein? Kein Publisher finanziert Spiele aus Dankbarkeit. Die machen das nur, solange es sich lohnt. Und wenn wir alle Englein wären und "Raubkopie" nicht einmal buchstabieren könnten, würde der DLC trotzdem kommen, wenn man damit mehr Kohle scheffeln könnte. Verantwortung, Tradition, Verpflichtung, Ehre, Respekt, Dankbarkeit. Das sind Vokabeln, die in der Betriebswirtschaft nicht existieren.

Nein, Leute. Man muss sich nicht deren Argumente zu eigen machen. Denkt doch auch mal an Eure Rechte als Käufer und nicht an die Wünsche der Hersteller...

Uebelkraehe (unregistriert) 2. Januar 2012 - 1:25 #

Ich als ehrlicher Käufer denke, dass Raubkopierer eine Pest sind, die nicht zu rechtfertigen ist und maßgeblich zum Niedergang des PC als Plattform beiträgt. Da ändern auch krumme Analogien zwischen der digitalen Ware Spiele und traditionellen Handelsgütern wenig dran...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9967 - 2. Januar 2012 - 13:07 #

haha, oh wow. der war gut ^^
seit wann geht jetzt der pc als spieleplatform unter? seit gut 20 jahren und dabei steigen die jährlichen umsätze immer mehr. also wenn das der niedergang sein soll, dann soll der mal schön so weiter gehen.

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 2. Januar 2012 - 8:53 #

Ehre, Respekt, Dankbarkeit. Das sind Vokabeln, die für Spieler nicht existieren.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 31. Dezember 2011 - 20:25 #

Jegliche Untersuchungen, die in die Richtung bisher gemacht wurden (z.B. diese eine mit den Highscores bei dem iPhone Spiel) haben gezeigt, dass dieser Effekt kaum bis nichtexistent ist. Wer raubkopiert kauft nicht mehr.

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 31. Dezember 2011 - 21:27 #

ach seit wann hat The Witcher 2 auch einen Always-On-Origin-UPlay-You-Name-It-DRM-Mists?

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 31. Dezember 2011 - 21:43 #

Also die Ladenversion, die ich hatte, hatte sogar einen ausgesprochen lästiges DRM, was den Start massiv verlängert und die Performance spürbar ausgebremst hat.

Wurde deswegen dann zum Glück nach ein paar Wochen weggepatcht. Aber den Ärger hatten ich und hunderttausende andere trotzdem.

Seltsam, dass das so schnell wieder in Vergessenheit geraden ist.

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 31. Dezember 2011 - 22:27 #

"Wurde deswegen dann zum Glück nach ein paar Wochen weggepatcht."

naja nach ein paar tagen wäre richtiger

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 3. Januar 2012 - 2:35 #

Soweit ich mich erinnern kann, waren's zwei Wochen. Gut, "ein paar Wochen" ist da wohl etwas übertrieben. Andererseits konnte man das Spiel locker vor dem Patch durchspielen.

Schlimm war das alles nicht, mich ärgert nur deine Aussage, dass ausgerechnet dieses Spiel da als DRM-frei gelten soll. Ich hatte gerade wegen des DRMs Probleme damit und hab einige Zeit dafür investiert.

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 1. Januar 2012 - 2:03 #

"Aber den Ärger hatten ich und hunderttausende andere trotzdem."

Eben, aber jeder, der sich für das Thema interessiert (also genau die, die ja dann angeblich deswegen nur die eine Lösung sehen, sich das Spiel illegal zu besorgen -- achje, welch bedauernswerte Seelen), wäre auf die DRM-freie Möglichkeit gestoßen und sich entsprechend nicht ärgern müssen. Zumal das GOG-Angebot auch insgesamt sehr attraktiv und preislich in Ordnung war.
Und nach meiner Erinnerung waren das auch nur wenige Tage.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 3. Januar 2012 - 2:31 #

Bei epischen Rollenspielen reicht mir ein reiner Download nicht. Und gerade "The Witcher 2" ist toll ausgestattet. Darauf will ich nicht verzichten. Im Vergleich dazu fand ich den GOG-Preis auch alles andere als attraktiv, ich hab für die Ladenversion weniger gezahlt.

Ich hab's auch am Tag 1 gekauft und da waren die Probleme mit dem DRM noch gar nicht bekannt.

Und der Patch hat auch nicht "wenige Tage" auf sich warten lassen. Es gab früh Patches, aber das waren nicht die, die das DRM entfernt haben. Der DRM-Patch kam ein gutes Stück später.

underdog 12 Trollwächter - 835 - 2. Januar 2012 - 13:45 #

Bla bla bla bla ich will das Teil nur umsonst Bla bla bla

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 2. Januar 2012 - 17:20 #

Genau so ist es. Ich find die Ausreden auch immer putzig :).

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11729 - 31. Dezember 2011 - 19:53 #

Handelt es sich hierbei nur um Downloads über Torrents, oder auch über andere Möglichkeiten?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 31. Dezember 2011 - 20:02 #

Sagt eigentlich schon die Quelle das sich es um torrents handelt ;)

Umso erstaunlicher das immernoch so viele darüber sachen ziehen...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 31. Dezember 2011 - 21:26 #

Schon krass was auf dem PC geladen wird. Hätten die 3.6 Millionen sich MW3 auch gekauft wie die andern 1.1 Millionen PC User wären wir zwischen der PS3 und der Xbox mit gar net so viel Abstand. Wie man sehen kann gibts die Spieler die das Spielen wollen. Nur das mit den kaufen üben wir nochmal ;)
Was Crysis 2 angeht wäre das der Erfolgshit auf dem PC gewesen!

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 31. Dezember 2011 - 21:29 #

du musst doch versteht,gamer sind arm wie kirchenmäuse weil die die pösen pösen discos soviel geld für alk verlangen und der staat mit der pösen pösen zigrattensteuer

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 31. Dezember 2011 - 21:33 #

Och da hält sich mein Mitleid doch sehr in Grenzen mit solchen pösen Sachen ;) Drauf verzichten und mehr Games kaufen = mehr Qualität und bessere Spiele !!! ZOMG!!!!111

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 31. Dezember 2011 - 21:45 #

*sarkasmus*
aber es ist schon unverschämt das publischer überhaupt geld verlangen,die sollen es halt für lau rausbringen ,wofür zahl ich den gez und steuern!1!111!!!!!!!einseinseins

Drauf verzichten kann und will heutzutage keiner mehr alles muss für lau und sofort her

BTW nachher kommen noch einige comments mit "Früher war ja als billiger" ach war es das?

nehmt den den Preis von 100DM für ein konsolen spiel,rechnet 3% mehrwertsteuer drauf(denn damals hatte man nur 16% mehrwertsteuer) und rechnet die inflations raus,damals waren die spiele teuerer als heute
beispiel das damals 100DM spiel würde heute über 60€ kostet(sprich 120DM) und das nur mit 16% mehrwertsteuer

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 31. Dezember 2011 - 21:55 #

Die Geschichte das früher alles billiger war stimmt eh net. Für Amigaspieler evtl. ja aber für PC hat man immer 30-40 DM mehr bezahlt als für das gleiche Spiel am Amiga. Und mein teuerstes war Wing Commander 2

Wing 2 : 140 DM (wollte net auf die deutsche Version warten ^^)
Speech Pack 60 DM
Special Operations 1 70 DM
Special Operations 2 70 DM
= 340 DM Wing Commander 2 komplett und das Anno 1991/1992

Also nix ist mit der billig Ausrede!

Ich find ja immer noch das von der Copy Seite die Jahre 1994-1998 die besten waren. CD Versionen only, keine Disk Versionen mehr, Brenner entweder noch net erhältlich oder 2000-6000DM, Rohlinge 20-50DM. Da war nix mit den Copy Kids. Danach aber der Fehler die Rohlinge so krass runterzusetzen und Brenner für nen Apfel und ein Ei anzubieten. Man müsste einfach wieder ein neues Laufwerk bringen. 0,5 cm dicke Scheibe (nicht lauffähig in Brennern), keine Brenner für den privatgebrauch und dafür ein Anschaffungspreis von max 100 Euro für das Laufwerk. Da dann auch keine Accountbindungen mehr oder irgendwas anders. Andernfalls sehen wir ja wo der PC Zug hinfährt: MMO, F2P Browser oder Accountbindungen bis einem die Augen bluten.

Prob ist nach meiner Meinung das gute Singleplayer Titel überhaupt nichtmehr die Zielgruppe der jungen Spieler ist sondern alles Multiplayer. Und das haben die Entwickler ja auch so verstanden, ergo : Mehr MMO und F2P.

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 31. Dezember 2011 - 22:26 #

Stimmt gute Singleplayer verkaufen sie leider nicht so gut,das hat man schon jahre vorher gesehn
Flops obwohl sie alle gute Kritiken gehabt haben
Monkey Island 2 verkauft sich äußerst schleppend,obwohl es super spiel war
Battle Realms gute Kritiken von der Presse trozdem ein Ladenhüter
Sacrifice das gleich ,von der Presse gelobt von den spielern nicht beachtet sowie Enslaved,Clive Barker's Undying,Blur,Messiah,ICO,Too Human,Titan Quest,ParaWorld,XIII,Shenmue,Okami,No One Lives Forever,Beyond Good & Evil,American McGee's Alice,Psychonauts,Freedom Fighters,System Shock 2 und Mirror's Edge alles Ladenhüter und das trotz frischer und neuer Ideen
Spiele die nicht 08/15 sind, etwas neues bieten und etwas riskieren werden von den "Kunden" abgestraft.
Aber ein jährliches CoD mit derselben Grafik toppt alle Verkaufsrekorde (jährlich).

aber ich bin stolz diese Spiele besitzen
Sacrifice hatte damals eine bahnbrechende Grafik mit super Ideen.
- Clive Barkers Undying
- Messiah
- XIII
- Nolf 1 / 2 . Im Shooterbereich, die wohl witzigsten 2 Spiele. Wahnsinn
- Alice (Musik, Grafikstil mit der q3 engine war einfach bombe. schön durchgedreht)
- System Shock 2. Meisterwerk.
- Mirrors Edge. Glaub ich hab noch nie Geld und knappe 7 Stunden so gut invesiert wie in dieses Game.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2092 - 1. Januar 2012 - 13:48 #

Ja, ich denke auch, dass viele ungewöhnlichen Spiele vom Kunden durch wenige Käufe abgestraft wurden. Gerade als großer NOLF-Fan tut es mir leid um den Agenten-Shooter von Monolith. Keine Ahnung, ob das stimmt, aber ich habe den Eindruck, dass bei Spieler durchaus ungewöhnliche Indie-Games kaufen, sofern diese nicht mehr als 15 Euro kosten. Vermutlich ist das die Grenze für ungewöhnliche Games.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 31. Dezember 2011 - 21:48 #

Hm... MW3 für PC 3,6 Mio. mal illegal runtergeladen und 830.000 mal für die Xbox. Gleichzeitig hat sich die Xbox-Version erheblich besser verkauft. Der Prozentsatz an Schwarzkopierern bei diesem Spiel ist auf dem PC also massiv höher.

Das tut mir als Multiplattform-Gamer mit starker Tendenz zum PC in der Seele weh. Ich hasse diese Schwarzkopierer, wenn nur die Hälfte davon das Spiel kaufen würde, bekämen wir viel bessere PC-Versionen und nicht nur simple Ports. Von nervigem Kopierschutz ganz zu schweigen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5792 - 1. Januar 2012 - 13:19 #

Jetzt müsste man aber noch das Verhältnis von PC-Spielern zu XBox-Spielern sehen, wobei meines Wissens nach die XBox sogar modifiziert sein muss, um Schwarzkopien zum Laufen zu bringen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 1. Januar 2012 - 17:58 #

Die Xbox-Version hat sich um ein Vielfaches zur PC-Version verkauft. Die Anzahl der PC-Spieler generell kann man nicht wirklich beziffern, da nicht jeder verkaufte PC zum Spielen genommen wird bzw. werden kann.

Und es stimmt, dass Schwarzkopien auf der Xbox sehr schwer sind (v.a. in Verbindung mit dem Multiplayer-Mode), deswegen wird ja so wenig im Vergleich dort kopiert.

Und das finde ich halt traurig: die PC-Gamer machen mit der Kopiererei den PC kaputt. Dass der PC die Plattform mit den schwächsten Verkäufen ist, liegt ja auch mit daran, dass viele einfach nur kopieren. Wenn nur ein Drittel der Schwarzkopierer das Spiel kaufen würden, hätte der PC einen viel größeren Marktanteil als jetzt und würde von den Firmen besser behandelt werden.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9967 - 1. Januar 2012 - 19:20 #

aus den offiziellen zahlen kann man leider nicht alles entnehmen, da mitlerweile ein nicht zu unterschätzender anteil der pc-spiel-verkäufe über digitale platformen stattfindet, die ihre zahlen eben nur selten oder gar nicht bekannt geben.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 3. Januar 2012 - 2:40 #

Bei MW3 gab's ja der Hersteller bekannt und nicht Steam.

Davon abgesehen argumentieren die Hersteller ja auch damit, dass die Konsolen Lead-Plattform sind, weil der PC-Anteil so gering ist.

Ich kann die Publisher da schon verstehen. Der PC erzeugt mehr Aufwand - die bessere Technik muss ja entwickelt werden und das Testing ist mit den vielen Hardwarekombinationen und Grafikkartentreiberbugs viel aufwändiger. Aber wenn er genausoviel wie die Konsolen verkaufen würde, hätte er einen ganz anderen Stellenwert.

Darauf *gespielt* wird ja anscheinend in ähnlichem Ausmaß, nur dass der Großteil mit Schwarzkopien passiert. Sehr schade.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9967 - 3. Januar 2012 - 13:02 #

bezweifle ich. statistiken zeigen, dass der großteil der schwarzkopien von einem kleinen teil der leecher verursacht werden. typische sammler eben, saugen alles was vor ihre nase kommt, aber keine zeit es zu konsumieren. daher bezweifle ich, dass es sich beim großteil der spieler tatsächlich um keine käufer handelt.

und der trend, dass immer mehr ursprünglich reine konsolenentwickler auch für den pc releasen, sprich eher für die platform als gegen sie. anscheinend scheint man wohl, unabhängig von irgendwelche user/absatz-zahlen, sehr gut geld machen zu können mit pc-ports. von daher steigt der stellenwert wohl eher für den pc.

Grinch 11 Forenversteher - 797 - 1. Januar 2012 - 1:38 #

Und da meckern die PC-Only Gamer immer über die immer stärkere Fixierung auf die Konsolen. Wenn man bedenkt dass sich PC-Titel deutlich schlechter verkaufen als auf den Konsolen und dann trotzdem auf dem PC massiv mehr kopiert wird und das bei Titeln die zum größten Teil im MP gezockt werden.

Finde die Zahlen echt erschreckend. Eigentlich ein Witz. Man könnte meinen derjenige der Geld für einen Spiele-PC ausgibt, könnte sich auch Spiele leisten. Da geben die Leute 500€ oder mehr aus geizen dann an den Games. So kann man sich sein Hobby auch kaputt machen.

Inno 12 Trollwächter - 1167 - 1. Januar 2012 - 2:02 #

"und das bei Titeln die zum größten Teil im MP gezockt werden."

Und die einen lieblos dahingerotzten Singleplayer Modus haben. Mich wundert es ehrlich gesagt nicht das immer mehr Leute dann zu einer Kopie greifen. Nichtmal 10 Stunden Singleplayer und dafür 50€ zahlen? Naja..

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 1. Januar 2012 - 2:18 #

ach die standard ausrede mal wieder
aber man muss sich ja seine "droge" besorgen

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 1. Januar 2012 - 11:28 #

Ich habe gerade das reine Singleplayer-Spiel Cave Story 3D für den 3DS, für 40€ gekauft und durchgespielt. 8 Stunden Spielzeit beim ersten Playtrough und das beste Ende gesehen. Weil es mir Spaß gemacht hat, habe ich gleich auf einem höheren Schwierigkeitsgrad nochmal von vorne angefangen. Was spricht denn dagegen, gute Singleplayer-Titel nochmal zu spielen, anstatt im Schrank/Steam-Account verstauben zu lassen? So kommt man dann auch auf eine angemessene Spielzeit, ohne jemals einen Multiplayer-Modus sehen zu müssen.

Inno 12 Trollwächter - 1167 - 1. Januar 2012 - 12:09 #

Es spricht nichts dagegen GUTE Singleplayer Spiele nochmals zu spielen. Wenn es nur 6 Stunden Spielzeit sind,es aber einen Wiederspielwert hat, ist das doch okay. Aber schau dir die PC Liste oben mal an, 4 der 5 Titel haben (meiner Meinung nach) eben keinen guten Singleplayer der einen Vollpreis rechtfertigen würde. Sowas kaufe ich dann höchstens für 5 Euro im Sale. Und Andere kopieren sie sich halt..

Uebelkraehe (unregistriert) 2. Januar 2012 - 1:30 #

Höchstens für 5 Euro im Sale kaufen ist ja auch völlig legitim, aber 'kopieren, weil einem das Spiel eh nicht gut genug ist'?? Also manchmal habe ich echt Probleme, der gern gebrauchten Rechtfertigungslogik zu folgen. Wenn einem das Produkt nicht passt, dann kauft man eben nicht. Alles andere ist BS.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9967 - 2. Januar 2012 - 13:09 #

und andere denen das produkt nicht passt, laden es sich halt herunter.
handel mit es.

MN 14 Komm-Experte - 2324 - 1. Januar 2012 - 2:10 #

Was ich da so an Downloads für die PC-Spieler Gemeinde sehe, würde ich nicht als Hobby bezeichnen.

Bis auf Platz 5 kann ich da nur Titel sehen die sich im Mainstream Bereich angesiedelt haben und sich untereinander eigentlich ziemlich gleichen, FIFA 12 mal aussen vor gelassen.

Zumal es sich bei diesen Titeln vordergründig um Multiplayer handelt, müssen sich diese Downloader sowieso irgendwann die Vollversion besorgen.

Mal ganz ehrlich, laden die sich ernsthaft die Titel Crysis 2, CoD und MW3 für den Singleplayer runter?

Uebelkraehe (unregistriert) 1. Januar 2012 - 2:32 #

Wofür sollte man sich Crysis 2 herunterladen, wenn nicht für SP?

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 1. Januar 2012 - 11:04 #

Crysis 2 hatte einen Multiplayer? Den haben auch noch Leute gespielt?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13888 - 1. Januar 2012 - 12:26 #

Yo, hat einen, ich bin einer dieser Menschen die damit etwas Spass zwischendurch hatten. Aber so richtig gebraucht hat das eigentlich nur die Marketingabteilung.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 1. Januar 2012 - 18:13 #

Immerhin hatte schon Crysis 1 einen Multiplayer afaik. Von der Qualität wahrscheinlich ähnlich ;)

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 1. Januar 2012 - 3:10 #

Das ist ersten mal richtiger Quatsch dowloads zu zählen das ist unmöglich weil anbieter wie Rapidshare und Freakshare, Upload.to ja sozusagen unzählbar sind.
Zweitens: Torrent Systeme ja schon lange abgelöst wurden und wie es aussieht wird das ganze ja von Torrents ausgelesen.
Dritens: Wo zum Teufel ist die PS3 es gibt auch dort das gleiche Problem aber anscheinend wird die nicht gezählt.

Und bei Torrent ist es auch klar das dort mehr PC Spiele geladen werden. Welcher Konsolen Spieler weis überhaupt was Torrents sind und die dinger dauern ewig. Bei Hostern ist es ja nur ein Klick und mit Fullspeed hast es runtergeladen das ist viel einfacher und ich schätze mal es macht 80% des Markts aus.

Den Bittorrent auf was das ganze hier aufbaut ist sogut wie weg vom Fenster. Die Aussage hier hat sogut wie gar kein Gewicht es beruht auf einer veralterten Technik und ist gerade am aussterben. Oder wer will schon ein BF3 eine Woche lang runterladen? Wenn er es in ein paar Stunden haben kann. Ausserdem BF3 runterladen ist eigentlich sinnlos weil es eben Multiplayer ist.
Ich kann mich doch nicht auf eine Landstrasse stellen und Autos zählen wenn eigentlich der richtige Verkehr auf der Autobahn statt findet und dann behaupten nach Köln sind 500 Rote und 300 Blau gefahren.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 1. Januar 2012 - 6:04 #

Direkthoster darf man was illegales angeht sicherlich nicht unterschätzen, aber ich glaube sehr wohl, dass sich das meiste noch innerhalb des Torrents abspielt. Allerdings auf geschlossenen Trackern die man eh nicht so einfach zählen kann, weil man da erstmal drauf kommen muss und da hilft ja nicht einmal die Torrent Datei alleine. Die ganze Vorverteilung welche hinterher auch auf den 6-7 Filehostern zum Download zur Verfügung gestellt wird, wird beispielsweise über Torrents bewerkstelligt. Und das Torrents langsam sind, ist nur ein Gerücht und liegt einzig und allein an den Seedern und Leechern. Ein populäres File geht schneller als wenn ein File nur von insgesamt einer Person gezogen werden kann. Mit dem richtigen Tracker ist Vollspeed nun überhaupt kein Problem. Macht zwischen illegal und legal ja keinen Unterschied. Nahezu alle Auto-Update Systeme von Blizzard (dort sogar der Download Client der Spiele) und EA setzen beispielsweise seit Jahren auf Torrents und ich habe noch nicht gehört oder selbst erlebt, dass der jeweilige Download langsam ist. Mit den richtigen Trackern erhält man viel eher den Vollspeed als bei Filehostern, bei diesen nämlich nur wenn man dafür Geld bezahlt.

Torrents sind für eine "tote" Plattform noch viel zu beliebt bei Spielefirmen, Indie- und Modentwicklern um es abzuschreiben. Und ich glaube kaum, dass Softwarepiraten da ein totaler Gegenentwurf sein sollen. Ist so ein geschlossener Tracker wohl tatsächlich eher sicherer als ein öffentlich zugänglicher Filehoster.

Die Dunkelziffer bei den Torrentloads wird deutlich höher liegen, eben wegem geschlossenen Trackern.
Und Gründe ein BF3 runterzuladen gibt es genügend:
a) Origin
b) Singleplayermodus
c) Multiplayer über Gecrackte Server

Lorion 17 Shapeshifter - 7537 - 1. Januar 2012 - 11:20 #

Schon krass wie manch einer sein Halbwissen hier schamlos zur Schau stellt...

Anonymous (unregistriert) 1. Januar 2012 - 9:44 #

Was mich Momentan viel mehr erschreckt sind bestimmte Kommentare bei denen sehr viel Fachwissen zum Thema Raubkopieren dahintersteckt. Mir ist es egal wie es funktioniert oder von welcher Plattform man am besten Laden kann, oder wer Kopiert weil er DRM und Co. verabscheut.
Alles was Gamer momentan an Einschränkungen in kauf nehmen müssen haben sie selber oder andere Gamer in der Vergangenheit verursacht, in dem Raubkopiert wurde als gäbe es kein Morgen.

allein am Beispiel I-Phone 3 Crack kann man ja schön sehen wie Leute die sich das Apple Teil leisten können, zu Geizig sind sich Spiele für einen geringen Preis zu kaufen

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 1. Januar 2012 - 11:21 #

Die Top-5 der 360-Spiele erreichen zusammen nicht die Anzahl des ersten Platz bei den PC-Spielen. Dazu werden die 360-Spiele noch massenhaft besser verkauft und füllen die Kassen der Publisher mit Geld für neue Spiele.
Auch wenn viele PC-Spieler es nicht wahr haben wollen, aber der PC-Markt ist ein Nischenmarkt, der nur bedient wird um noch etwas extra nebenbei zu verdienen. Das heisst natürlich nicht, dass der PC tot ist, aber es beweist das die Gamer keine High-End-Grafik benötigen und die Entwicklung der Hardware zurecht durch die Konsolen aufgehalten wird.
Jeder soll auf der Plattform spielen, auf der er am meisten Spaß am spielen hat. Aber die militanten PC-Gamer sollten sich angesichts solcher Zahlen, etwas zurückhalten.
Die Aussage das gute Singleplayer-Titel sich nicht verkaufen, hat gerade Skyrim ja wohl auch eindrucksvoll widerlegt. Wobei das eines der wenigen Spiele ist, die sich auf dem PC sehr gut verkauft haben, wenn auch schlechter als auf den Konsolen.

Ich gehe dann mal weiter mit meiner PS3, 3DS und dem C64 zocken.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9967 - 1. Januar 2012 - 15:01 #

ist natürlich unsinn, was schon klar ist, wenn man sieht, dass der pc-markt insgesamt meinr einnahmen jährlich macht als der komplette konsolen/handheld-markt zusammen. nicht umsonst werden im gegenteil ja immer mehr eigentlich bisher exklusive konsolen-serien und genres auch auf den pc umgesetzt, damit man noch mehr umsatz machen kann.

volcatius (unregistriert) 1. Januar 2012 - 16:58 #

C 64-Spieler mit ihrer exzessiver Kopiererei sind doch mit ein Grund, warum es bei Schwarzkopieren bis heute kein Unrechtsbewusstsein gibt. Und damals gabs nicht mal DRM, Accountbindungen und PDF-Anleitungen.
Aber der Heimcomputer C64 ist ja eh der heutige PC.

Kopieren hat immer mit der Zugänglichkeit und der Region zu tun. Und da ist Deutschland leider ein negatives Beispiel.
2010 hat es ein einziges XBox360-Spiel überhaupt in die Charts der meistverkauften Spiele Deutschlands geschafft. Da sind Aufwand und Einschränkungen (Festplatte, Onlinespielen) gegenüber dem PC (2 Clicks zum Runterladen) bedeutend geringer. Gleichzeitig aber immer noch höher als bei der PS3, deren Verkäufe hierzulande entsprechend höher sind.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9967 - 1. Januar 2012 - 17:11 #

hat immer mehrere seiten. dort wo viel konsumiert wird, wird auch viel schwarzkopiert. genauso haben auch immer die spiele mit den größten absatzzahlen auch zugleich die größten schwarzkopiezahlen.
und ist es ja bekannt, dass in deutschland mit die meisten umsätze in sachen videogames international gemacht werden.

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 1. Januar 2012 - 19:02 #

Der nischenmarkt den du meinst der besteht aus Gelddruck maschinen wie MMOs und F2P spielen die um einiges mehr an Geld einfahren als die Konsolen. Must nur mal schauen wiviele F2P Spiele es gibt und die Flut nimmt kein Ende und die dinger laufen meist Jahrelang!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 1. Januar 2012 - 11:42 #

Ich schätze, dass One-Klick-Hoster wie Rapidshare und Megaupload deutlich beliebter als Torrentseiten sind. Es sind einfach schon zu viele abgemahnt worden, weil sie Torrents benutzt haben.
Aber schön zu sehen, dass auch DRM keine Kopien verhindern kann, vielleicht verzichtet man Zukunft einfach auf diese Kundengängelungen, die viele potentielle Käufer abschrecken.

Uebelkraehe (unregistriert) 1. Januar 2012 - 12:14 #

Na ja, ich weiß nicht. Den Publishern geht es letzten Endes darum, soviel Gewinn wie möglich zu erzielen - wenn sie die Erfahrung gemacht hätten, dass DRM tatsächlich die Verkäufe sogar negativ beeinflusst, würden sie kaum darauf setzen.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 1. Januar 2012 - 12:52 #

Außerdem war DRM in Wirklichkeit immer nur gegen Gebraucht- und Weiterverkäufe gedacht. Und das funktioniert doch soweit ganz gut.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2092 - 1. Januar 2012 - 13:58 #

Ja, das denke ich auch. Aber eigentlich konnte ich durch Weiterverkauf meiner alten Spiele selten mehr als 5 Euro bekommen. Die meisten meiner Spiele gingen trotz sehr gutem Zustand bei 1,50 Euro (exkl. Versand) weg. Wenn ich versenden muss, dann möchte der Käufer dafür selten mehr als 5 Euro insgesamt bezahlen. Viele Spiele sind heute schon nach einem Jahr oft schon um 10 Euro zu haben. Der Aufwand für den Weiterverkauf macht es bei den Preisen nicht gerade rentabel. Höchstens Sammler, die nach den gedruckten Handbüchern, Einheitenbögen oder Zusatz-Discs suchen, bezahlen dann auch mehr.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 1. Januar 2012 - 14:05 #

Es geht auch nicht um die Verkäufer, die ein Spiel ein Jahr nach dem Kauf wieder verkaufen, sondern um die, die ein Spiel wenige Tage nach dem Erscheinen und durchspielen wieder loswerden wollen. Bereits einen Tag nach dem Release, gab es das neue CoD günstiger gebraucht bei eBay, als bei jedem anderem Händler. Nur verdient daran eben kein Publisher und kein Händler, ausser eBay.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9967 - 1. Januar 2012 - 14:53 #

diese fixierung bei diesen regelmäßigen schwarzkopie-statistiken auf torrents ist langsam unsinnig. die zahlen sind da mit vorsicht zu genießen, da dinge wie mehrmaliges runterladen oder dynamische ips nicht berücksichtigt werden. weiterhin ist in der warezszene p2p-sharing schon lange kein großes thema mehr. das läuft mitlerweile hautpsächlich über foren oder boards wo die links auf filehoster verweisen wie rapidshare, megaupload usw.

wenn man sich auf diesen umguckt hat man auch oft ein anderes bild, nämlich, dass die konsolen-rubriken um einiges größer als die pc-rubriken sind. kopien auf konsolen abzuspielen ist nämlich heute keine komplizierte sache mehr, wies mal zu cartridge-zeiten war.

abgesehen davon, und wie schon oft erwähnt, kann man aus den zahlen nicht auf einen realen umsatzverlust schließen. erstens sind unter den nutzern solcher illegalen angebote enorm viele sammler, die einfach alles saugen was ihnen in die finger kommt, es aber größtenteils gar nicht konsumieren. weiterhin bestimmt der preis auch maßgeblich die nachfrage, ergo erzeugt warzes durch seinen nicht vorhanden preis eine künstlich erhöhte nachfrage, die so gar nicht vorhanden wäre, wenn jeder dafür bezahlen müsste.

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 1. Januar 2012 - 18:52 #

Hast vollkommen recht es geht alles nur noch über Foren mit links zu Hostern und nicht mehr über Torrents. Alleine schon wegen der abmahn Welle was da gang und gäbe ist. Und nochmal Downloads mit Torents hast du niemals den Speed was du bei Hostern hast und wir reden hier nicht von Firmen die patches vertilen.
Und wenn man wirklich alle Rapid und Freak und Mega und Upload und wie sie alle heissen nimmmt und das mal ausrechnen würde was unmöglich ist aber wenn. Dann würde da ein Xbox360 auf jedenfall sehr sehr nahe an den PC ran kommen. Wers nicht glaubt schaut sich mal die zahlen der Foren dort an die Sprechen eine klare sprache.

Azzi (unregistriert) 2. Januar 2012 - 14:54 #

Naja schaut euch die Spiele an die raubkopiert werden: Ein Fifa das ein quasi jährlich ein Mini-Upgrade zum Vollpreis ist, ein MW3 mit ner 5 Stunden Kampange, das gleiche gilt für Battlefield und mit Abstrichen für Crysis 2.
Das heisst quasi das es vielen nicht Wert ist für ein paar Stunden oder Mini-Neuerungen 50€ abzudrücken, nicht jeder will den MP Modus nutzen.

Das soll jetzt Raubkopieren nicht gutheissen, aber ich hab durchaus Verständnis dafür. Vieles sind auch Schüler die nicht soviel Geld haben und sich die Software eh nicht hätten leisten können, deswegen verliert der Hersteller da eh kein Geld. Deswegen kannste auch net sagen: Zahl Raubkopien = verlorene Stückzahlen der Spiele.

Und seien wir mal ehrlich wer hat wo er jünger war nicht Raubkopien genutzt, ich wette da gibts hier kaum einen.

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 2. Januar 2012 - 16:07 #

"Naja schaut euch die Spiele an die raubkopiert werden: Ein Fifa das ein quasi jährlich ein Mini-Upgrade zum Vollpreis ist, ein MW3 mit ner 5 Stunden Kampange, das gleiche gilt für Battlefield und mit Abstrichen für Crysis 2.
Vieles sind auch Schüler die nicht soviel Geld haben und sich die Software eh nicht hätten leisten können"

standard pseudoausreden
Wenn mir ein spiel nicht gefällt,gib es mir nicht das recht es illeagl zu besorgen

Damals gab es noch sowas wie sparen und ferienjobs ,aber dafür haben junge menschen ja keine zeit ,partyparty spielen,aber alles konsumieren und für nix zahlen ,so sieht die welt der jugendlichen heute aus

Azzi (unregistriert) 2. Januar 2012 - 16:29 #

Ok wenn das Pseudoausreden sind dann bist du mit dem Phrasendreschen auf die "Jugend von heute" kein Deut besser.

Ich bin selbst 26 und damit doch recht weit weg von der Jugendzeit, klar rege ich mich manchmal über die Kiddies auf, aber wenn man mal klar nachdenkt dann ist der Durchschnitt der Jugend heute nicht anders als zu meiner Zeit oder zu deiner Zeit. Auch damals haben wir Party gemacht, gearbeitet und auch mal konsumiert ohne zu bezahlen.Mein Gott das ist doch weder moralisch verwerflich, noch sonderlich tragisch noch ein grosser Schaden für die Wirtschaft...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9967 - 2. Januar 2012 - 18:08 #

"Wenn mir ein spiel nicht gefällt,gib es mir nicht das recht es illeagl zu besorgen."

standardfloskeln? und was hat man nun von der feststellung? nichts, leute besorgen sich trotzdem schwarzkopien, auch wenn es illegal ist.
so einfach ist das, handel mit es.

Inno 12 Trollwächter - 1167 - 2. Januar 2012 - 18:22 #

"standard pseudoausreden"

Nein. Es sind -einige- Gründe von -Vielen- wieso sich Leute Spiele illegal besorgen. Es gibt tatsächlich Menschen die kein Geld haben und es sich kopieren, es gibt auch welche die eben keine 50€ für 5 Stunden Solospaß ausgeben wollen, oder welche die sowieso nur auf cracked Servern spielen im Multiplayer etc.

Klar ist es illegal und jeder hat seine Gründe wieso er es sich kopiert. Das sind, wie gesagt, Gründe, keine Ausreden.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 2. Januar 2012 - 19:21 #

"Nein. Es sind -einige- Gründe von -Vielen- wieso sich Leute Spiele illegal besorgen. Es gibt tatsächlich Menschen die kein Geld haben und es sich kopieren, es gibt auch welche die eben keine 50€ für 5 Stunden Solospaß ausgeben wollen, oder welche die sowieso nur auf cracked Servern spielen im Multiplayer etc. "

Sorry, aber das SIND Pseudoausreden, aber gewiß keine Gründe. Ich bitte dich. Wenn ich nicht so viel Geld habe, kaufe ich eben gezielt ein, d.h. man muß nicht jedes aktuelle Spiel spielen, oder legt sich dafür was auf die Seite, ergo spart oder wartet, bis die Spiele günstiger sind. Geht heute auch recht fix. Genauso für den 5 Stunden-Spielspaß-Grund: Ich warte halt, bis es das Teil günstiger gibt.

Die Leute die sich aber das Zeug illegal saugen, können eben auf etwas nicht verzichten, wollen nicht warten und Spiele einfach für lau zocken, ganz einfach. Das was du als Gründe definierst, sind verlogene Ausreden. Und wer auf gecrackten Servern zockt, ist sowieso in meinen Augen nicht ganz koscher.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9967 - 2. Januar 2012 - 21:36 #

ist doch völlig wayne ob man das als gründe gelten lässt oder als ausreden wahrnimmt. was bleibt ist, dass es leute gibt, die nun mal schwarzkopien nutzen und man nichts dagegen machen kann. so einfach ist das, da brauch man auch nicht lange drüber streiten.

Inno 12 Trollwächter - 1167 - 2. Januar 2012 - 20:08 #

"Sorry, aber das SIND Pseudoausreden, aber gewiß keine Gründe."

Okay, das ist deine Meinung, kann ich akzeptieren. Aber dann frage ich dich: für WAS genau sollte man solche "Ausreden" denn benutzen? Das eigene Gewissen beruhigen das man doch kein böser Mensch ist? C'mon.. das ist genauso oberflächlich als wenn man allen Ladendieben Böswilligkeit unterstellt. Auch da gibt es Menschen die kein Geld haben oder zB eine krankhafte Sucht oder was auch immer. Verstehst du worauf ich hinauswill? Und ja, natürlich nutzen -viele- Leute solche Gründe als Ausreden zum schwarzkopieren, aber eben nicht Alle. Nur das wollte ich damit andeuten.

Edit @ Spooky: Genauso schauts aus, die Gründe/Ausreden sind Wayne, ja. Ich mag es nur nicht wenn fremde Leute anderen fremden Leute die sie nichtmal persönlich kennen, gleich sonstwas unterstellen ohne die wahren Beweggründe zu kennen.

matthias 13 Koop-Gamer - 1250 - 2. Januar 2012 - 15:19 #

also mal ehrlich, die welt wäre ohne menschen, die massenhaft spiele kopieren, kein stück besser. ich glaub es gibt wichtigere sachen...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)