Bastion: Indie-Action-RPG über 500.000 Mal verkauft

PC 360 PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 137434 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

31. Dezember 2011 - 14:12 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Mit der Bezeichnung Bastion veröffentlichte der Independent-Entwickler Supergiant Games Ende Juli dieses Jahres ein Action-Rollenspiel für PC, Xbox 360 und PlayStation 3, das sowohl von interessierten Spielern als auch von zahlreichen Spiele-Magazinen sehr gut angenommen wurde. Auch die GamersGlobal-User können dem Titel viel abgewinnen, was auch die derzeit durchschnittliche Bewertung von 8.5 deutlich macht.

Gestern gab das Entwicklerstudio bemerkenswerte Verkaufszahlen heraus, die für das Unternehmen eigener Aussage zufolge „einen Meilenstein“ darstellen: Demnach überschritten die verkauften Einheiten von Bastion in der vergangenen Woche die Marke von einer halben Million, was auch durch die Feiertagsangebote der Spiele-Plattform Steam und des Microsoft-Dienstes Xbox Live möglich wurde. Durch den Erfolg des Spiels sei man in der Lage, zu selbst festgelegten Bedingungen weitere Titel zu entwickeln, so das Posting im offiziellen Blog weiter.

Derart hohe Verkaufszahlen hielt man beim Entwickler zum Release für „astronomisch“. Um so mehr freut man sich nun, dass die 500.000-Marke überschritten wurde beziehungsweise die Spieler offensichtlich mögen, was Supergiant Games realisiert. Eine Liste der zahlreichen Auszeichnungen, die für Bastion vergeben wurden, findet ihr im erwähnten Blog-Eintrag.

Einen guten Überblick über das Action-Rollenspiel ermöglicht euch unser Angespielt-Bericht im Rahmen des diesjährigen Summer of Arcade. Anhand eines etwa viereinhalb Minuten langes User-Videos wird euch das Spiel zudem in bewegten Bildern vorgestellt. Besonderes Merkmal bei Bastion ist, dass all eure Aktionen durch die Stimme des Erzählers in Echtzeit kommentiert werden. Darüber hinaus können die Zeichentrick-Grafik oder die stimmungsvolle Musikuntermalung begeistern.

Noch bis zum 2. Januar ist der Preis des Indie-Titels bei Steam um 33 Prozent gesenkt, so dass er euch bei Interesse 9,37 Euro kostet. Eine Demoversion ist ebenfalls verfügbar.

Joker 12 Trollwächter - 1153 - 31. Dezember 2011 - 16:42 #

Das Spiel bietet wirklich einen wunderbaren Erzählstil, konnte ich anhand der Demo schon festmachen, etwas neues und erfrischendes, schön dass das doch noch bemerkt wird :)

Claython 16 Übertalent - P - 4593 - 31. Dezember 2011 - 16:53 #

Dem kann ich mich nur anschließen, der Erzählerstimme ist aber auch perfekt gewählt und die Musik sehr stimmig, für mich einer der Geheimtips des Jahres 2011, wenn man denn nach der News noch von "Geheim" sprechen kann. ^^

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2453 - 31. Dezember 2011 - 17:52 #

Die Indie-Szene wächst und gedeiht.

Eine erfreuliche Entwicklung, dass hier ein Zweig neben den ganzen großen Publishern entsteht. Dies wäre ohne Online-Plattformen wie Steam nicht möglich gewesen, zumindest nicht in dieser Geschwindigkeit.

Bei aller Kritik an Steam und Co., aber dies ist ein ganz großer Pluspunkt.

Politician 12 Trollwächter - 1107 - 31. Dezember 2011 - 18:14 #

Ich freue mich richtig über diese Zahlen. Es ist schön zu sehen, dass auch Indie Entwickler solche Zahlen erreichen können.
Bastion hat jeden Kauf verdient und ist für mich der beste Titel des Jahres 2011.
Mit solchen Zahlen hatte ich allerdings auch nicht gerechnet. Jetzt hoffe ich, dass die Entwickler diese Qualität beibehalten und weitere gute Titel folgen. Es besteht immer die Gefahr, dass solche Verkäufe Entwickler zu konservativ machen und konventionellere Spiele folgen. Zwar hatte Bastion schon ein recht konservatives Gameplay. Die Erzähltechnik war allerdings schon außergewöhnlich. Mehr davon! Wenn alle Indietitel so bugfrei und flüssig spielbar erscheinen würden, wäre vieles gewonnen in der Spielewelt.

Man kann froh sein, dass durch Steam und die jeweiligen Konsolen Onlinedistributionen solche Spiele möglich werden.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2092 - 31. Dezember 2011 - 18:45 #

Finde ich schön, dass sich Bastion so gut verkauft hatte. Das Spiel ist klasse, schön erzählt und hat eine tolle Atmosphäre.

Arno Nühm 15 Kenner - - 2758 - 31. Dezember 2011 - 21:36 #

Besser kann man es nicht ausdrücken!
Bastion ist mein Indie-Favorit 2011 :-)

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 31. Dezember 2011 - 19:46 #

I am the 500.000

Anonymous (unregistriert) 31. Dezember 2011 - 20:11 #

Bei einem Publisher namens Warner Brothers würde ich nicht mehr von Indiependent reden wollen, die Entwickler waren es vielleicht mal.
Das tut dem Spiel allerdings keinen Abbruch ;)

Olphas 24 Trolljäger - - 47025 - 31. Dezember 2011 - 22:57 #

Eines meiner Lieblingsspiele 2011, gleich nach Skyrim und Arkham City und noch vor so einigen anderen großen Titeln. Die Atmosphäre ist einfach unvergleichlich. Das hat den Erfolg wohlverdient.

Jabberwocky 13 Koop-Gamer - 1685 - 1. Januar 2012 - 0:49 #

Ich hab's mir vor ein paar Wochen auf Steam gekauft, war aber leicht enttäuscht. Ich hätte es mir etwas Diablo-mäßiger gewünscht, mit zufallsgenerierten Levels oder verschiedenen Charakterklassen. Also insgesamt ein bisschen mehr Rollenspielmechanik. Ich war auch relativ schnell durch.
Der Erzähler - ähm, muss ich nicht haben. Da war auch viel belangloses Blabla dabei. Kam mir so vor, dass das nur eingebaut wurde, damit die Entwickler behaupten können, dass auf so ziemlich jede Handlung im Spiel eingegangen wird. Besonders mitten in der fetten Action habe ich oft nicht hingehört.

Für ein Indiespiel und zu dem Preis ist das aber Meckern auf hohem Niveau. Mit Pad spielt sich das Ding tadellos und das Balancing und Handling der Waffen ist gut gelungen. Wenn ein zweiter Teil käme, der umfangreicher und ein bisschen mehr Rollenspiel wäre, würde ich ihn kaufen. Auch wenn er dann zwanzig oder dreißig Euro kosten würde.

MN 14 Komm-Experte - 2324 - 1. Januar 2012 - 1:40 #

Ist noch völlig an mir vorbei gegangen. Gut, kann man halt schon jetzt ein neues Spiel für 2012 auf die Liste der zu spielenden Spiele setzen.

So kann das Jahr beginnen ;)

Darvinius 13 Koop-Gamer - 1662 - 1. Januar 2012 - 11:40 #

Eine kleine Perle im Spielehimmel . Traumhaft erzählt und wunderschön gezeichnet. War jeden Euro wert definitiv.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 1. Januar 2012 - 13:24 #

Großartiges Spiel! Schön, dass es allgemein so gut ankommt.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167501 - 1. Januar 2012 - 13:40 #

Bei nem Angebotspreis für 600 MS-Points aufm Xbox Live-Marktplatz habe ich vor einigen Tagen auch zugegriffen. Habs bisher noch nicht gespielt (Demo aber bereits gespielt), aber in den nächsten Tagen wird sich das ändern, hab noch bisschen Urlaub vor mir. :)

-Stephan- 12 Trollwächter - P - 989 - 1. Januar 2012 - 20:53 #

Sieh an, wusste gar nicht das es von einem Indie Entwicklerteam rausgebracht wurde, freut mich aber umso mehr zu hören das es ein Verkaufserfolg wurde. Kenne bisher nur die Demo, aber die ist bereits sehr nett, allein schon wegen der Erzählweise.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 2. Januar 2012 - 16:49 #

Bastion ist aber kein RPG. Kein Charakter-/Regelsystem usw. :) Action-Adventure passt schon ganz gut, die "Entwicklung" wird vor allem über das Finden und Aussuchen von Items abgebildet.

Olphas 24 Trolljäger - - 47025 - 2. Januar 2012 - 17:10 #

Ein bisschen gibt es das schon und auch nicht viel weniger als bei anderen sogenannten Action-Rollenspielen (auch wenn ich zugegebenermaßen diesen Ausdruck für nicht so glücklich halte).
Über die Wahl und den Ausbau der Waffen kann man recht gut individualisieren, hinzu kommen die Spirituosen, die man mit jedem Levelaufstieg verteilen kann und die die Charakterwerte beeinflussen.
Und dazu kommt noch die freie Wahl der Spezialfertigkeiten, die man finden oder kaufen kann.

Und dann kann man ja sogar den Schwierigkeitsgrad selber über die Götzen zusammenstellen, wenn auch im ersten Durchlauf erstmal sehr eingeschränkt.

Ich finde schon, dass man hier ein vergleichsweise gutes Charaktersystem hat.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Rollenspiel
Hack and Slay
ab 12 freigegeben
12
Supergiant Games
Warner Bros. Interactive Entertainment
20.07.2011 () • 30.08.2012 () • 14.02.2013 () • 12.12.2016 ()
Link
8.0
BrowseriOSLinuxMacOSPCPS3PS4PSVita360XOne