Mass Effect 3: "Deutlich anspruchsvoller als Vorgängerspiele"

PC 360 PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 137310 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

30. Dezember 2011 - 12:50 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Mass Effect 3 ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Für euch waren die hohen Schwierigkeitsgrade in Mass Effect und Mass Effect 2 kein Problem? Vielleicht waren sie euch gar zu leicht? Dann könnte der im März 2012 erscheinende dritte Teil der Reihe möglicherweise die gewünschte Herausforderung für euch bereithalten. Wie die Kollegen von Shacknews berichten, soll Mass Effect 3 nämlich deutlich anspruchsvoller als seine Vorgängerspiele werden.

Demnach gab der Entwickler Bioware preis, dass sich der normale Schwierigkeitsgrad im dritten Science-Fiction-Rollenspiel etwa auf einer Ebene mit den sogenannten Veteranen-Stufen aus den beiden vorangegangenen Titeln befindet. Die schwieriger zu meisternden Herausforderungen haben zudem den Hintergrund, die Spieler zu ermutigen, das Galaxy-at-War-System auszuprobieren.

Mit diesem neuen, optionalen Online-Koop-Modus (wir berichteten) werdet ihr unter anderem die Möglichkeit erhalten, den Verlauf der Einzelspieler-Kampagne zu beeinflussen. Nehmen zum Beispiel während des Spielens im Galaxy-at-War-Modus eure Punkte für das sogenannte „Readiness Rating“ zu, sollt ihr in gewisser Weise die Art des Spiel-Endes beziehungsweise ein „gutes“ Ende bestimmen können.

Sollte euch der angehobene Schwierigkeitsgrad in Mass Effect 3 zu schwer sein und ihr die Reaper nicht besiegen können, werdet ihr zudem mittels eurer Speicherstände neue Versuche wagen sowie weitere Ressourcen im Online-Koop-Modus sammeln können. Somit würde euch der Multiplayer-Modus bei Bedarf dabei unterstützen, im Einzelspieler-Erlebnis (leichter) voranzukommen.

Mitte Oktober erläuterte Executive Producer Casey Hudson die Idee hinter der Galaxy-at-War-Option:

Das Thema des galaktischen Krieges in Mass Effect 3 gibt uns eine perfekte Gelegenheit, einen Multiplayer-Modus in die Mass-Effect-Reihe einzuführen. Der Multiplayer-Modus verfügt nicht nur über erstaunliche Kampf- und weitreichende Modifizierungsoptionen, sondern gibt Spielern auch eine zusätzliche Möglichkeit, die Kriegsbemühungen gegen die Reaper im Hauptspiel zu unterstützen.
Merawen 11 Forenversteher - 637 - 30. Dezember 2011 - 12:55 #

Öhm, es gibt doch extra den Story Modus?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 30. Dezember 2011 - 14:47 #

Diese Modi waren in der Beta-Version die ausversehen geleaked wurde. War nie gesagt worden das diese Auswahl im finalen Spiel ist.

t4c 09 Triple-Talent - 272 - 30. Dezember 2011 - 12:57 #

"Hey, wir haben einen Online Modus in ME3 eingebaut für den wir massenweise DLC verticken wollen. Die Community hat aber kein Interesse. Was sollen wir nur tun?" - "Ach, wir setzten einfach den Schwierigkeitsgrad so hoch, dass den Leute keine andere Wahl bleibt als den Modus zu benutzen."

General_Kolenga 15 Kenner - 2854 - 30. Dezember 2011 - 16:59 #

Fail Kommentar.

ME war auf Mittel eh zu leicht, Veteran Modus war da schon das Mindeste

t4c 09 Triple-Talent - 272 - 30. Dezember 2011 - 18:41 #

Fail dich selber!
Für dich ist Mittel zu einfach (geht mir persönlich auch so), aber die große Mehrheit der Spieler wird auf Mittel spielen. Ich kenn jedenfalls genügend Leute, die ME auf Mittel schon herausfordernd genug fanden.

Schmuhf (unregistriert) 31. Dezember 2011 - 10:50 #

Ich fand's auch nicht sehr herausfordernd, aber es war mir völlig wurscht, weil es mir immer um die Story geht. Ob ich im Spielverlauf 2x oder 82x sterbe, ist mir egal. Flüssig soll der Fortschritt im Spiel sein, sonst macht's keinen Spaß.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 30. Dezember 2011 - 12:57 #

Mein Problem war schon bei Mass Effect 1, daß ich die Atmosphäre und Geschichte toll fand, aber zu doof war, um die Echtzeit-Schießereien zu überleben. So gesehen bleiben mir wohl einige tolle, aber nicht quasi-rundenbasiert spielbare Spiele verschlossen...

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 30. Dezember 2011 - 13:03 #

Hrhr guter Scherz. Auf was diese Leute manchmal kommen ^^

Sciron 19 Megatalent - P - 15741 - 30. Dezember 2011 - 13:21 #

Hab ich das jetzt richtig verstanden? Der Singleplayer wurde künstlich schwieriger gemacht, damit ich animiert werde einen - für mich völlig uninteressanten - Koop-Modus auszuprobieren?

Naja, mir soll's recht sein. Das verleitet einen wenigstens zum taktischen Vorgehen und mindert den Reiz des plumpen Durchballerns. Ich fand allerdings Mass Effect 2 auf Veteran teilweise schon grenzwertig. Falls die höchste Stufe bei Teil 3 noch derber ausfallen sollte, wird hoffentlich ordentlich am Balancing geschraubt.

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 30. Dezember 2011 - 13:22 #

Die Einbindung des Multiplayermodus und dessen direkte Einflussnahme auf den Singleplayermodus klingt für mich sehr spannend. Ich bin wirklich neugierig auf die Umsetzung!

Ramirezaaa (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 13:45 #

Ich frage mich ernsthaft was Anspruch damit zu tun haben soll, daß ein Gegner dann gefühlte 5 mio hitpoints hat und ich ihn nur dann besiegen kann wenn ich online mit irgendwelchen Pappnasen repetitive "Aufgaben" lösen muss nur um ein storybasiertes SINGLEPLAYER spiel zu meistern. Mir schwant da böses. Am Besten Sie packen die Galaxie Karte in eine Facebook App die ich nur nutzen kann wenn ich a.) bei FB regriest und b.) 500 FB "Freunde" habe.

Die wollen doch nur ihr Origin/Social Network zeugs puschen, weiter nix. Mit "Anspruch" hat das aber wohl nichts zu tun.

NickL 13 Koop-Gamer - 1578 - 30. Dezember 2011 - 13:49 #

Ich hasse es wenn man zum Online Spielen genötigt wird!
Ich bin nun mal reiner Single-Player. Ich habe schon einige Multi-Player Games ausprobiert, aber mir hat bis heute noch nichts in dem Bereich Spaß gemacht.

Ramirezaaa (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 13:53 #

Exakt.

Ich spiele Eve Online seid nun fast 8 Jahren. Seitdem kann ich kein anderes Multiplayerspiel/Modus mehr ernst nehmen. Wenn ich MP will, dann spiel ich das. Ansonsten will ich schöne Geschichten erleben, gerne auch (endlich mal wieder) mit Anspruch, von daher hat mich der Titel der News zunächst gefreut. Ich hätte wissen müssen das damit wohl kaum ein komplexes Questdesign gemeint war.

Furhter down the Spiral, my dear gaming world!

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 30. Dezember 2011 - 15:01 #

Geht mir ähnlich. Für sowas gibt's ja dann glücklicherweise die Witchers, Dragon Ages und Shoguns dieser Welt. Auch MMOs spiele ich quasi singleplayer, geht fast immer ;)

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9855 - 30. Dezember 2011 - 17:00 #

Genau meine Meinung.

Ich bin mal gespannt, was das wird; und ob das Spiel am Ende überhaupt noch vernüftig im Single Player spielbat sein wird. Warten wirr mal den GG-Test ab.

volcatius (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 13:51 #

Multiplayer-Gedöns, damit man im Singleplayer leichter vorankommt, obwohl bereits Action-, Story- und RPG-Modi eingebaut wurden.
Und da sage noch jemand, Bioware sei nicht mehr so kreativ.

Ramirezaaa (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 13:59 #

Ich kann mir kaum vorstellen das die (eigentlich ganz interesante) idee auch kreativ umgesetzt wird. Es geht denen ganz sicher NICHT darum das spiel komplexer oder interesanter zu machen. Sie wollen den Leute einen "Grund" geben sich irgendwo anzumelden, um nichts anderes gehts.

Bemerkt ihr denn nicht das das in Spielen immer mehr um sich greift? Es ist wirklich traurig das ich mir Spiele KAUFE und mir direkt danach nen crack suche nur um diese "networking" crap zu umgehen. Der Härtefall war da ja wohl GTAIV, vom Ubisoft Game Lancher will ich garnicht reden.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70252 - 30. Dezember 2011 - 14:03 #

Nur weil es schwer ist, ist es noch lange nicht anspruchsvoll.

Und bei Multiplayer muss ich schon mal direkt wieder brechen gehen...

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 30. Dezember 2011 - 14:06 #

Ist das jetzt die neue Werbestrategie von Bioware/EA? Alte Informationen immer wieder neu verbreiten?

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 30. Dezember 2011 - 14:07 #

Hör sich ja echt toll an -- für einen Moment dachte ich, sie hätten die Story anspruchsvoller gemacht. Wie konnte ich nur...

Ramirezaaa (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 14:09 #

"Der Multiplayer-Modus verfügt nicht nur über erstaunliche Kampf- und weitreichende Modifizierungsoptionen"

OMG, diesen Satz habe ich zunächst völlig übersehen... Ein Blick in meine Kristallkugel verrät mir folgende News :

"Neue Waffenmodifikation im Origin-ME3-Store verfügbar"

"Die XC46 Granaterweiterung erweitet euren x77-ABB Launcher um einen speziellen Slot mit dem der Reaper auf Tantoine mit nur einem Schuss besiegt werden kann. Im Moment ist noch unklar ob man 500 oder 600 Origin Credits dafür braucht, fakt ist aber, das ihr damit locker 3 Stunden beschäftigt seid Husk-Welle um Husk-Welle mit namenlosen Mitspielern im Coopmodus über den Haufen schießen müst! GamersGlobal hält euch auf dem laufenden..."

:S

NurFazitLeser (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 21:37 #

Wo kann ich das vorbestellen?!11 Und krieg ich das billiger, wenn ich Mass Effect-Elite abonniere??!!

Zasi 10 Kommunikator - 515 - 30. Dezember 2011 - 14:23 #

Schwieriger bedeutet wohl: Gegner hat mehr HP/Schild und stärkere Waffen sowie es kommen mehr Gegner: Leider bedeutet es wahrscheinlich nicht: Gegner benimmt sich nicht wie ein Moorhuhn :(
Ich bin mal gespannt, ob die auch den hohen Schwierigkeitsgrad durchhalten. Bei Dragon Age: Origins wurde der Schwierigkeitsgrad "Normal" nachträglich auch erheblich zurückgefahren.
Mir gefällt es aber garnicht, wie durch diese Maßnahmen versucht wird den Spieler in den MP zu drücken. Natürlich "muss" man den nicht spielen. Kann halt sein, dass das Spiel dann etwas schwerer wird und man das "gute" Ende nicht sieht.

Ramirezaaa (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 14:28 #

"man das "gute" Ende nicht sieht."

DAS wäre allerdings ein mittelschwerer Skandal und wohl das endgültige "no go" für ME3 (also für mich). Wenn ich überlege wie sehr ich die ersten beiden Teile geliebt habe... Wie kann sich ein ehemals so gutes Studio wie Bioware so ins schlechte verändern? (/me denkte noch mit grauen an Dragon Age 2)

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 30. Dezember 2011 - 14:30 #

Warum solltest du, weil die Gegner mehr HP haben das "gute" Ende nicht sehen können? Das einzige was passieren kann wäre ja wohl, das auch leicht viel zu schwer ist und man überhaupt kein ende sehen kann. Das glaube ich aber nicht. :)

Ramirezaaa (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 14:36 #

Naja, ich meinte eigentlich eher das es Ding im Singleplay Modus gibt, dich ich nur sehen kann wenn ich Sie im MP Part freigeschaltet habe.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 30. Dezember 2011 - 14:40 #

Gibt es ja nicht.

Zasi 10 Kommunikator - 515 - 30. Dezember 2011 - 14:41 #

Ich verstehe es bisher so, dass es mehrere Enden gibt und es von den Entscheidungen im Spiel abhängt, was man sieht. Wenn ich es richtig verstehe, muss man das "Readiness Rating" erhöhen. Ich vermute, dass das bedeutet, wie gut die Völker auf den wohl bevorstehenden Angriff vorbereitet sind. Diese Wertung kann man wohl auch im MP erhöhen:

"Nehmen zum Beispiel während des Spielens im Galaxy-at-War-Modus eure Punkte für das sogenannte „Readiness Rating“ zu, sollt ihr in gewisser Weise die Art des Spiel-Endes beziehungsweise ein „gutes“ Ende bestimmen können."

Natürlich kann man wohl auch ohne MP das "gute" Ende erreichen, muss dann aber wohl mehr Entscheidungen im Spiel "richtig" getroffen haben. Mehr wollte ich nicht sagen.

newMe 06 Bewerter - 59 - 30. Dezember 2011 - 14:36 #

Bin ich gar nicht begeistert von. Ich will in dem Spiel vor allem durch meine Entscheidungen im Storybereich das Ende beeinflussen können und nicht mit einem Multiplayer für den ich dann wahrscheinlich noch ne Xbox Gold MItliedschaft kaufen muss.
Dann muss ich das eben im Single Player so lange spielen, bis ich mein Ende bekommen: Challenge accepted! ^^

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 30. Dezember 2011 - 14:39 #

Zur Not kann man doch den Schwierigkeitsgrad auch runterregeln oder? Dann wär's ja kein Problem, gab ja auch früher schon Games, da war "normal" in Wirklichkeit "bockschwer" ;)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 30. Dezember 2011 - 14:49 #

Mein Finger schwebt immernoch über dem Vorbestellen-Knopf... Ne CE für 90€ ist nicht so leicht bestellt... Und ich schäme mich schon dafür, dass ich Bioware nicht blind vertrauen kann. ^^ Ich hab so Angst davor dieses Spiel scheitern zu sehen.. jede MP-News lässt das ungute gefühl weiterwachsen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 30. Dezember 2011 - 14:53 #

Hingen im Zusammenhang mit ME3 nicht die Worte "Multiplayer" und "Origin" in der Luft, hätte ich es schon längst vorbestellt, und zwar in der CE, da ich die Serie liebe. Aber so... Meine Zweifel wachsen mit jeder News.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 30. Dezember 2011 - 15:20 #

Da ich auf der 360 spiele muss ich mir um Origin erstmal keine Sorgen machen. Aber es ist schon schade. Mass Effect war mein erstes Next-Gen Spiel und Teil 1 und 2 waren in der CE Pflicht.

Henke 15 Kenner - 3636 - 30. Dezember 2011 - 17:44 #

Kann Dich da voll und ganz verstehen... auch ich nehme von der Order der CE noch Abstand, zumal die enthaltenen Goodies nun auch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei sind...

Origin würde ich notfalls noch in Kauf nehmen, da ich absolut scharf auf das Teil bin, aber ein Multiplayermodus in einem Spiel, dessen Stärke nun mal das Singleplayer-Erlebnis ist? Ich weiß nicht so recht, ob sich EA damit einen Gefallen tut...

Anonymous (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 17:52 #

Ich würde mir prinzipiell kein Spiel für 90 kaufen. Man hat es in 30 Stunden durch wie alle anderen Teile auch (wenn man zu den Spielern gehört die alles komplett spielen, Leute die Nebenmissionen meiden sind nach höchstens 20 durch). Dazu bringt BioWare noch für wenigstens 1 Jahr nach Release regelmäßig DLC raus, der zusammen auch nochmal mindestens 100 Euro kosten wird. Dann hat man am Ende 200 Euro bezahlt für dieses eine Spiel, wenn man es alles kaufen will. Mass Effect ist schon toll und ich bin auch ein Fan, aber kein Spiel ist 200 Euro wert. Man legitimiert lediglich diese Preisspanne wenn man zugreift. Hinzu kommt, dass BioWare seine Spiele nicht mal gut supported. Es ist geradezu unübersehbar, wie schlecht die Spiele gepatcht werden. Die fixen wirklich nur, was unumgänglich ist. Mass Effect 2 hat auch nur 2 Patches bekommen, trotz der verdammt langen DLC Phase. Ein Spiel das hohe Investitionen wert ist, würde auch entsprechend gut gepflegt. BioWare macht das aber nicht mal unter den Bedingungen, wenn sie von ihren Fans erwarten monatelang weiterhin DLC dafür zu kaufen. Hässlich.

Uebelkraehe (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 19:48 #

Das. Über die Entwicklung von Biowares Designphilosophie kann man streiten (es gab ja Leute, welche das Spar-RPG DA2 mochten...), über diese unmögliche Art, die Spieler bei größtmöglicher Abkassiere im Regen stehen zu lassen weniger. Fällt mir seit dem üblen Erlebnissen mit DA:O (trotz enormer Absturzfreudigkeit monatelöang kein Patch, dafür absolut absurde DLC) zunehmend unangenehm auf. Ob da jetzt EA dahinter steckt, ist schwer zu sagen, fürs Ergebnis aber eh egal...

Anonymous (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 15:00 #

Und ich habe beim ersten Lesen der Überschrift doch glatt gedacht, das Spiel würde inhaltlich anspruchsvoller. Was mich sehr gewundert und noch mehr gefreut hätte.

Aber realistischerweise ist die in der News beschriebene "Wir wollen möglichst viele Spieler auf unsere Online-Plattform ziehen"-Maßnahme wohl genau das, was man vom "neuen" Bioware erwarten durfte...

hazelnut (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 15:59 #

die meinen wohl....
..hakelige steuerung..
..schlechte kameraführung..
..und mehr drückediesenoderdiesenknopfgenaujetzt-event.

Anonymous (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 17:38 #

"Sollte euch der angehobene Schwierigkeitsgrad in Mass Effect 3 zu schwer sein und ihr die Reaper nicht besiegen können, werdet ihr zudem mittels eurer Speicherstände neue Versuche wagen sowie weitere Ressourcen im Online-Koop-Modus sammeln können"

Klingt jetzt mal voll nach gehobenem Schwierigkeitsgrad und Herausforderung. :P

btw: Veteran gab es erst ab/nur in ME2. Dazu noch ein "sich" am Anfang des Artikels. Aber Wayne.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 30. Dezember 2011 - 17:40 #

Hm. Also ich fand den Schwierigkeitsgrad ok... für nen Shooter. Naja nach Baldurs Gate zu schmachten bringt eh nichts mehr. Das hatte noch nen ordentlich knackigen Schwierigkeitsgrad... :-D

Anonymous (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 17:54 #

Genau! Ich bin dafür Kangaxx und Demogorgon als Endgegner in Mass Effect einzubauen! :P

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 30. Dezember 2011 - 18:29 #

*khelbens parierende peitsche und bresche schonmal aufwärm* :D

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 2. Januar 2012 - 12:52 #

Das sind dann die Waren Drahtzieher hinter den Reapern.... :-D

Tiger1974 12 Trollwächter - P - 1019 - 30. Dezember 2011 - 18:02 #

Ich habe mir das Spiel schon vorbestellt und warte erst mal ab wie es sich spielt.
Sieht aber für mich so aus als sei das der erste Test auf dem Weg zum Mass Effect MMORPG.

Uebelkraehe (unregistriert) 30. Dezember 2011 - 19:51 #

Glaub ich nicht. SWTOR ist zum Erfolg verdammt und da plant man auf absehbare Zeit ganz sicher keine Konkurrenz aus eigenem Hause.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 31. Dezember 2011 - 8:51 #

Warum weil man einen Simplen 0815 Multiplayer einfügt in dem das einzige Ziel ist paar Gegnerwellen zu überleben?

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1863 - 31. Dezember 2011 - 1:46 #

muss wirklich jedes spiel einen !"$§&%"§ multiplayermodus haben?

TerrorEliteMan (unregistriert) 31. Dezember 2011 - 4:09 #

Leider meinen immernoch alle das das UNBEDINGT nötig sei, obwohl Bethesda mit Skyrim bewiesen hat das ein, wenn man sich viel viel Mühe gibt, reines Singleplayerspiel extrem Erfolgreich sein kann, auch heutzutage.
Zum Thema:
Ich darf da nichts drüber sagen, ich mag kein Multiplayer und erst recht nicht wenn der mir irgendwas wegnimmt was ich nicht hoffe und was ja auch nicht seien soll...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 31. Dezember 2011 - 9:00 #

Mein Gott dieses gejammere! (hab nur die ersten Posts gelesen da hats mit schon gereicht=
Da weiß man gleich das man in deutschland ist...

Ist es zu leicht, wird gejammert
ist es schwerer als ein andres 0815 Spiele, wird gejammert
Ist es schwerer und hat aber OPTIONAL die möglichkeit mit Hilfe des Onlinemodus die Sache zu erleichtern, wird gejammert!
Hat es eine perfekte Balance aber die Brüste der Begleiter sind zu klein, wird gejammert.......

Wenn es euch in ME3 auf Normal zu schwer ist spielt auf leicht keiner zwingt euch dazu den Online modus zu nutzen. Spieler sind wie Metal Fans, immer fordern sie was anderes/neues und wenn es dann kommt oder da ist sagen die selben Leute, warum haben sie es nicht so wie bei den ersten gemacht...

Uebelkraehe (unregistriert) 31. Dezember 2011 - 13:17 #

Ob einen 'keiner zwingt' u. singleplayer-only-Spielern nicht letztlich doch Nachteile entstehen, weil man den Leuten ja unbedingt Online-Gedöns reindrücken muss, kannst du ja wohl zu diesem Zeitpunkt auch nicht mit Sicherheit sagen...

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 31. Dezember 2011 - 14:19 #

"Spieler sind wie Metal Fans"

Sehr treffender Vegleich! :D

Hadley (unregistriert) 1. Januar 2012 - 5:04 #

Mass Effect 3 wird genauso Casual wie Teil 2, wenn nicht sogar noch mehr.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 1. Januar 2012 - 16:51 #

Eben, je mehr Fortsetzungen kommen desto leichter wird das Spiel. Da gleichzeitig mit dem Bekanntheitsgrad des Spiels auch die Gier der Publisher wächst.

Also für ME3 erwarte ich jetzt nichts. Und die Story von Mass Effect 1 und 2, kann man auf nen Bierdeckel kritzeln. Vom reinem Inhalt her.

Anonymous (unregistriert) 1. Januar 2012 - 11:34 #

Ich habs noch immer nicht gepackt, den zweiten Teil so zu spielen, dass alle überleben, obwohl ich zweimal angefangen habe. Solange ich das nicht packe und mit meinem Shepard Zugang zu allen Frauen kriege, kaufe ich Teil 3 nicht.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73381 - 1. Januar 2012 - 15:49 #

Dabei hilft unser Mass Effect 2-Guide:
http://www.gamersglobal.de/howto/mass-effect-2-guide

Politician 12 Trollwächter - 1105 - 1. Januar 2012 - 12:29 #

Hört sich für mich gut an! Ich fand ME 1 unsagbar einfach und auch ME 2 deutlich zu leicht, selbst auf höheren Schwierigkeitsgraden. Da ich in Spielen gefordert werden will, freue ich mich über mehr Herausforderung. Ich bin nurmal gespannt wie Bioware den Schwierigkeitsgrad anheben möchte. Die Spielmechanik mit Deckungssystem und Autoheal, die ME 2 hatte ist nicht so leicht schwieriger zu gestalten. In ME 2 haben vorallem Granaten gefehlt, die den Spieler zwingen seine Position zu verändern.
Der beste Weg wäre natürlich eine gute AI. Aber die traue ich Bioware einfach nicht zu. Wenn nur der Schaden in die Höhe geschraubt wird, bringt das spielerisch wenig.
Mal abwarten was da kommt!

KoffeinJunkie (unregistriert) 1. Januar 2012 - 15:02 #

Es ist imo ein krasser Designfehler, wenn man Single Player Spieler durch einen höheren Schwierigkeitsgrad dazu zwingen will den Multiplayer Part zu spielen.

Niemand verbindet ME3 mit Multiplayer. Das klingt mal wieder verdächtig nach "EA kauft Firma und Spiel und melkt dann beides zu Tode."

Wenn sie ME3 verkacken, dann wars das wohl für Bioware.

TwentY3 14 Komm-Experte - P - 2405 - 1. Januar 2012 - 18:07 #

Ähnlich wie beim letzten Anno ist der Multiplayermodus doch nichts anderes als ein weiterer Kopierschutz. Extras, leichtere Gegner etc, wenn ihr über unsere Plattform spielt. Wenn die Verkaufszahlen und das Return on Investment stimmen, wird es in Zukunft mehr davon geben.
Wie immer gilt, was gekauft wird, wird genauso oder ähnlich neu gemacht für uns Spieler/Kunden.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 3. Januar 2012 - 10:01 #

Die Lösung ist für mich denkbar einfach. Ich kauf's halt einfach nicht.

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1568 - 2. Januar 2012 - 12:08 #

Hmm - wieso wird hier eigentlich so viel gemotzt, obwohl keiner eine Ahnung hat, wie das Spiel und die angekündigten Sachen genau aussehen? Wartet doch mal ab und motzt nicht auf Verdacht erst mal in der Gegend rum. Schließlich waren ME1 und 2 trotz EA sehr gute Spiele. Ich fand auch, dass ME2 zu leicht war und dass einige RPG-Elemente fehlten, aber Spaß hat es mir dann trotzdem gemacht.

Vielleicht setzen sie es ja auch gut um. In Dark Souls z.B. finde ich den Multiplayer eine 1a Möglichkeit, mir die Bosskämpfe zu erleichtern, die mir z.T. etwas zu schwer waren und für mich nicht soooo wichtig sind, wie das vorsichtige Erforschen der Spielwelt. Also hole ich mir einen Spieler oder zwei in mein Spiel und es trägt sogar eher zu Atmosphäre bei, weil es stimmig integriert ist. Mal sehen, wie die von Bioware das lösen...

Nokrahs 16 Übertalent - 5682 - 3. Januar 2012 - 6:58 #

Von mir aus brauchts nicht komplexer zu werden. Die Dialoge sind das Highlight von Mass Effect und nicht der Plattform Shooter Teil.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit