Tempel des Elementaren Bösen: Version 7 des Co8-Modpack

PC
Bild von sw4pf1le
sw4pf1le 10771 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

28. Dezember 2011 - 23:09
Der Tempel des Elementaren Bösen ab 7,30 € bei Amazon.de kaufen.

Das rundenbasierte Rollenspiel Der Tempel des Elementaren Bösen von Troika zählt zu den unbekannteren D&D-Spielen. Dies lag hauptsächlich an dem katastrophalen Zustand des Spiels bei Release und in Folge am kaum vorhandenen Support durch Atari und Troika Games. Doch ähnlich wie bei Troikas zweitem Bugdesaster Vampire the Masquerade - Bloodlines fand sich recht schnell eine engagierte Community, die sich der Pflege und dem Ausbau des Spiels verschrieben hatte. Das Ergebnis sind zahlreiche Bugfixes, die die Spielbarkeit des Programms deutlich verbesserten, sowie neue Quests und Abenteuer in der D&D-Kampagnenwelt Greyhawk.

Vieler dieser Ergänzungen finden sich zusammengefasst in dem sogenannten Circle of Eight Modpack, das bereits seit mehreren Jahren kontinuierlich weitergepflegt und ausgebaut wurde. Kurz vor Weihnachten erschien die mittlerweile siebte Auflage des beliebten Mods in zwei unterschiedlichen Versionen. Die erste Version namens Circle of Eight Modpack 7.0.0 enthält 138 MB an Bugfixes, kleineren Regelanpassungen, KI-Verbesserungen und die Reaktivierung vergessener Spielinhalte. Die wesentlich umfangreichere Variante (282 MB) trägt den unscheinbaren Namenszusatz NC für New Content und beinhaltet zusätzlich sieben Questmods. Einziger Wermutstropfen: der Content liegt ausschließlich in englischer Sprache vor.

Wer Lust auf das Spiel bekommen haben sollte, es aber noch nicht besitzt, kann für wenig Geld eine englischsprachige Version auf Good Old Games erstehen. Deutsche Versionen finden sich dagegen noch vereinzelt über den deutschsprachigen Onlineversandhandel. Welche Variante ihr letztlich nutzt, ist nach Aussage der Modder egal. Wichtig bei der Installation ist lediglich, dass das Co8-Modpack Patch 2 zu Der Tempel des Elementaren Bösen voraussetzt. Die Veränderungen des letzten, dritten Patches sind nämlich im Fixpack bereits enthalten und werden daher nicht mehr benötigt. Für weitere Infos und Hinweise empfiehlt sich die Lektüre der angegebenen Quellenlinks.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103550 - 29. Dezember 2011 - 0:09 #

Eine beinahe vergessene Perle der Computerspielgeschichte! Wers nich kennt: Ein Muß! Hat mir so viel Fun gemacht. Genau wie Bloodlines! :)

Lacerator 16 Übertalent - 4453 - 29. Dezember 2011 - 1:10 #

Bloodlines habe ich immerhin (in komplett verbugtem Zustand) durchgespielt. Das Spiel hier fehlt mir noch, wie so viele...

Diese Troika-Spiele scheinen ja tatsächlich immer und immer wieder das gleiche Problem zu haben: An sich sind sie herausragende Spiele, kommen aber immer in erbärmlichem Zustand auf den Markt.

volcatius (unregistriert) 29. Dezember 2011 - 1:40 #

Dieses Problem hat sich inzwischen ja erledigt bzw. wird traditionsgemäß von Obsidian fortgeführt...

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 29. Dezember 2011 - 1:37 #

"Perle der Computerspielgeschichte" und "ein Muß" naja das ist echt Ansichtssache im Gegensatz zu Bloodlines kann man das Spiel meiner Meinung nach auch getrost ignorieren ^^
Icewind Dale und Baldurs Gate waren beide um längen besser (und sind es auch immer noch ;) )

volcatius (unregistriert) 29. Dezember 2011 - 1:40 #

BG spielt natürlich in einer ganz anderen Liga, aber Icewind Dale mit dem ebenfalls stärkeren Fokus auf Kämpfen trifft durchaus das Niveau.

volcatius (unregistriert) 29. Dezember 2011 - 1:36 #

Steht auch schon so lang auf meiner To-Do-Liste. Mal angespielt, aber da der Fokus auf den Kämpfen und nicht auf der Story lag und anfangs übel verbuggt war, nie beendet.

MicBass 19 Megatalent - 14575 - 29. Dezember 2011 - 2:18 #

Hab's hier auch noch irgendwo rumfliegen. Ich weiß ehrlich gesagt garnicht mehr wieso es damals wieder von der Platte verschwunden ist, schlecht fand ich's jedenfalls nicht aber zum Durchspielen hat es irgendwie auch nicht gereicht.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9293 - 29. Dezember 2011 - 3:25 #

Lasst euch da nicht ins Boxhorn jagen es ist nicht vergleichbar mit Baldurs Gate oder Icewinddale.

Aber für alle die nicht genug kriegen von D&D sicherlich eine Wahl.^^

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 29. Dezember 2011 - 3:51 #

nur wenn man schon Neverwinter Nights 1+2 und Planescape durch hat ;)

Minka der große Hund (unregistriert) 29. Dezember 2011 - 7:04 #

Das sieht ja echt nach 1996 aus. No Need

Anonymous (unregistriert) 31. Dezember 2011 - 15:54 #

Nur mal so nebenbei, so einen leistungsfähigen Rechner gab es 1996 nicht, das es darauf gelaufen wäre.

Anym 16 Übertalent - 4962 - 29. Dezember 2011 - 11:04 #

Da hier ein wenig Verwirrung zu herrschen scheint: TOEE ist kein Rollenspiel im Stil von Baldur's Gate oder Bloodlines, sondern größtenteils ein klassischer Dungeon-Crawler mehr im Stil von Icewind Dale oder der Gold-Box-Spiele. Es basiert ja auch auf einem klassischen Gygax-Modul.

Was es auszeichnet ist sein exzellentes rundenbasiertes Kampfsystem und die genaueste Umsetzung der Regeln der 3.5ten Edition von D&D in einem (offiziell lizenziertem) Computerspiel. In der Hinsicht braucht es sich auch vor kaum einem anderen Computerrollenspiel zu verstecken, in anderen Bereichen kann es dagegen nicht ganz so gut mithalten. Ob es für einen interessant ist, hängt also davon ab, worauf man in einem Rollenspiel wieviel wert legt. Insgesamt ist es Jagged Alliance fast ähnlicher als Baldur's Gate.

falc410 14 Komm-Experte - 2540 - 30. Dezember 2011 - 0:12 #

Fand das Spiel damals ziemlich gut, auch wenn es natürlich total buggy und bockschwer war.
Die vorgefertigten Helden z.B. hatten mehr als Doppelt soviele Punkte auf die Werte verteilt, als wie wenn man sich selber einen Charakter erstellte. Eine Selbsterstellt Party hatte keine Chance.

Danke für diese News - ich werde mir gleich die Mod besorgen und das Spiel nochmal bei GoG kaufen da ich keine Lust habe meine CDs zu suchen. Hoffentlich hält die Mod was sie verspricht!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9293 - 30. Dezember 2011 - 19:55 #

Hey deine Faulheit hilft der Wirtschaft, hör ich gerne ^^

Anonymous (unregistriert) 31. Dezember 2011 - 15:49 #

Naja, kostete ja auch bloss um die 2€, dazu gibt es auch noch eine Manual, Soundtrack und weitere Extras. Ach ja, und gegenüber den CDs auch noch DRM-Frei, und läuft ohne großen Aufwand auch noch unter einem aktuellen Windows. Gepatched ist es auch.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9293 - 31. Dezember 2011 - 18:47 #

Und nen guten Staubfänger gibt es sicher im Regal ab ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL