Marktkauf in Zukunft ohne Ab 18 Spiele

Bild von Mr.Schmerz
Mr.Schmerz 206 EXP - 08 Versteher,R5
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

26. Mai 2009 - 19:51 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert

Die zu Edeka gehörende Handelskette Marktkauf, die in Deutschland über 100 Warenhäuser betreibt, wird in Zukunft keine Video- und Computerspiele mit USK 18 Plakette mehr verkaufen.
Dies wurde heute von einer Marktkauf-Mitarbeiterin bestätigt.

Damit ist Marktkauf nach Kaufhof die zweite größere Handelskette, die keine Erwachsenentitel mehr im Sortiment führt. Die verbleibenden Titel im Lager werden allerdings noch abverkauft.

Interessanterweise gibt es keine Einschränkungen für alle gewalthaltigen Filme. Hier darf weiterhin alles verkauft werden, auch wenn die Inhalte erst ab 18 Jahren freigegeben sind.

Eldest 13 Koop-Gamer - 1718 - 26. Mai 2009 - 20:26 #

Das ist so ein Schwachsinn, eine riesen Bevormundung aller Käufer, und eine Kriminalisierung aller erwachsener Spieler, die gerne mal ein ab18-Spiel spielen.
Über diese ganze Idiotie könnte ich mich stundenlang aufregen.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 31. Mai 2009 - 1:15 #

Es gibt genug Gründe sich aufzuregen, aber mit Kriminalisierung hat dies nun wirklich nichts zu tun, gibt noch genug legale Möglichkeiten sich Spiele zu kaufen. Man könnte vielleicht im weitesten Sinne von einer Tabuisierung sprechen.

John Rebus 09 Triple-Talent - 257 - 26. Mai 2009 - 21:24 #

Lässt mich ziemlich kalt - PC-Spiele kaufe ich eh' nur im Fachhandel, und das meist online, da es in meiner Gegend keinen Spieleladen gibt.

Trotzdem finde ich es seltsam, dass so ein Unterschied zwischen Filmen und Spielen gemacht wird...

Maverick 30 Pro-Gamer - - 199556 - 26. Mai 2009 - 21:28 #

Zur Handelskette selbst: Wer kauft schon bei Marktkauf völligst überteuerte (und dazu noch oftmals geschnittene) FSK 18-Spiele ? Dürften wohl die wenigsten sein, die diese Aktion wirklich treffen wird.

Andererseits ist die Entwicklung, die das Thema "Verbot von Killerspielen" in den Medien/Öffentlichkeit derzeit erfährt, immer mehr beunruhigend, man sieht ja wohin das führt. Da macht man sich echt so langsam Gedanken, wo das Ganze noch enden soll.

Kith (unregistriert) 27. Mai 2009 - 0:06 #

Och Gottchen ... wie bei Kaufhof seinerzeit ist das wohl nur ein PR-Gag der seinesgleichen sucht, denn wer bitteschön kauft seine FSK18 Spiele bei einem der genannten? Genau.

Vankog 09 Triple-Talent - 256 - 27. Mai 2009 - 14:23 #

Kaufhof, sowie Marktkauf nehmen ab-18 Spiele nur aus dem Sortiment, da diese sich dort sowieso kaum verkaufen.
Da passt es gerade mit dem Killerspiele-Hintergrund, solche Sparten auszusortieren.

Noir 15 Kenner - 2711 - 1. Juni 2009 - 2:15 #

Also mal ganz davon abgesehen dass ich dort nicht einkaufen gehe - Dann können sie ja gleich schauen welche Titel sich schlecht verkaufen und die ganze Genre nicht mehr anbieten.

Komisch.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit