Xbox 360: Verschlechtert das Metro-Update die Videoqualität?

360
Bild von sw4pf1le
sw4pf1le 10771 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

20. Dezember 2011 - 10:01 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox 360 ab 136,99 € bei Amazon.de kaufen.

Letzte Woche veröffentlichte Microsoft seine neue Bedienungsoberfläche Metro für die Xbox 360. Ziel war neben der Integration von Kinect auch die Verbesserung der TV- und Filmqualitäten der Xbox (wir berichteten). Allerdings gab es bald Beschwerden, wonach das Update für einen deutlichen Qualitätsverlust bei abgespielten Videos sorgen soll.

Spieleredakteur Richard Leadbetter von Gamesindustry.biz hat sich diese Beschwerden zum Anlass genommen, um einen Vergleichstest durchzuführen. Seine Ergebnisse geben den Kritikern Recht, denn er stellte in der Tat bei Videos eine schlechtere Farbqualität und auffälligere Fragmentbildung fest. Alles deute darauf hin, dass der Farbraum seit dem Update deutlich eingeschränkt sei. Was der Sache jedoch einen unangenehmen Beigeschmack verleiht, ist Microsofts Verhaltensweise. Demnach sei bereits in der Beta auf das Problem hingewiesen worden, doch alle Hinweise seien ohne Stellungnahme wieder gelöscht worden.

Den umfangreichen englischen Bericht samt Bilder könnt ihr über den Link im Anschluss auf Eurogamer.net, der Schwesterseite von Gamesindustry, vollständig nachlesen.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 20. Dezember 2011 - 10:23 #

Kann das mit der Bildqualität nicht beurteilen..
Aber auch jetzt kann ich mich mit der Benutzerführung seit dem Update absolut nicht anfreunden. Alles was ich früher mit ein oder zwei Knöpfen erreicht habe muss ich hinter 3-4 zusätlichen Menüs suchen...

Dragon Ninja 13 Koop-Gamer - 1292 - 20. Dezember 2011 - 10:30 #

Mir ist aufgefallen, dass das Streaming etwas behäbiger geworden ist. Zumindest am Anfang eines Videos bleibt das Bild länger grieselig bis genug Daten gepuffert sind. Solange MS die Filme aber zu Preisen vermietet, die dem mit dem Kaufpreisen beinahe gleichauf stehen, gehe ich lieber ins Geschäft und kaufe mir ne Hardcopy.

Ach, MSN habe ich ja auch probiert. Da kam mir das Bild tatsächlich zu hell und auch blass vor. Blass ist auch das Angebot an kostenlosen Filmen, von deren Existenz ich bisher nichtmal wusste :D

Und ja, die Benutzeroberfläche hat der Satan gemacht! ;)

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 20. Dezember 2011 - 10:54 #

Anscheinend hat MS die Betaphase für die neue XBox mit dem Update eingeläutet. Die "neXtBox" wird wohl eine Wii/PS3 Mischung, was ja an sich nicht verkehrt ist, jedoch könnte der Schuss auch nach hinten losgehen. Bei Geräten die ALLES können wollen, bleibt oft das Problem, kann Funktion A-Z, aber nichts so richtig. Wer jetzt nur "Z"ocken will, dürfte eher genervt sein von dem System, jedoch mangels alternative kaum eine Wahl haben, außer Sony haut mit der PS4 eine reine Gamingkonsole raus ( wovon ich nicht ausgehe, bei den Internen Erwartungen an PSN.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 20. Dezember 2011 - 11:05 #

Die reinen Spielekonsolen werden auf Dauer so nicht überleben können. Es ist sehr wahrscheinlich, dass ihnen sonst Dienste wie Onlive oder Gaikai auf Dauer das Wasser abgraben. Arbeitet Steam nicht auch an einer Integration ihres Services in Fernseher?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 20. Dezember 2011 - 13:19 #

Ist ja bei "Handhelds" nicht anders dank Smartphones und Tablets.
Ich denke in ein paar Jahren wird man in einem Haushalt am besten auf einen Markt fixiert sein ( Apple - Android etc ), da viele Sachen sonst heute weniger nutzen haben und man teils doppelt kaufen muss. Da wird es auch keine Regulierung geben, da wird erst nachher gemosert, wenn es zu spät ist.

Ich denke Steam "arbeitet" an einigen Sachen, aber wie üblich im Stillen und dann PENG :D Wenn sie eine Konsole bringen, bzw Topset Box die meinen Steam ACC ala OnLive abspielt + Online TV, ich glaub dann kann der Rest fast einpacken.

monokit 14 Komm-Experte - 2099 - 20. Dezember 2011 - 14:55 #

Wer sagt, daß sie auf Dauer nicht überleben können?

NickL 13 Koop-Gamer - 1579 - 20. Dezember 2011 - 12:48 #

Mir ist auf gefallen, dass meine X-Box jetzt viel länger zum abschalten braucht. Vorher habe ich den Power Knopf an der Konsole betätigt und ca. 3 Sekunden später war sie aus.

Nun braucht sie fast eine Minute, der Power Knopf blinkt dabei.
Manchmal passiert auch gar nichts und ich muss den Schlater erneut drücken. zumindest laufen die Lüfter dabei.
Kann ja sein, dass es was neues zum nach kühlen ist, wie bei Beamern.

Was sagt ihr dazu?

Das mit den Farben ist mir nicht aufgefallen.

Aber trotzdem vermisse ich noch folgende Features:
1. Avatar-Boden kann abgeschaltet werden damit ich mein vollständiges Hintergrund Theme sehe.

2. Wenn ich im Marketplace mir die Spiele-Addons anzeigen lassen, hätte ich gerne eine Filter Option. Um nach Addons, Videos, bzw. Avatar Zubehör zu filtern. Jetzt muss ich ja noch mehr Scrollen als vorher. Man sucht das einzige Spiel-Addon und muss vorher durch 30 Avatar Klamotten scrollen. Total dämlich.

Christoph Vent Redakteur - P - 123825 - 20. Dezember 2011 - 13:25 #

Dass die Xbox sich nicht sofort ausschaltet, liegt an den Background-Downloads (die Konsole beendet erst noch offene Downloads nach dem Ausschalten). Das lässt sich in den Optionen zwar ausschalten, dafür muss man dann aber auf Cloud-Saves verzichten.

NickL 13 Koop-Gamer - 1579 - 20. Dezember 2011 - 13:47 #

Downloads hatte ich in den Fällen nicht am Laufen. Cloud-Saves auch nicht. Es sei denn er gleicht den Speicherstand ab, den ich als Test in der Cloud gespeichert hatte. Aber das Spiel habe ich schon lange nicht mehr gestartet.

Ist es denn so? Muss man nur einmal den Spielstand als Backup in die Cloud kopieren und schon wird der aktuelle von der Platte automatisch auch in die Cloud kopiert?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)