Square Enix: Server mit Kundendaten gehackt

Bild von nova
nova 14060 EXP - 19 Megatalent,R7,C3,A9,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

14. Dezember 2011 - 13:59 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Square Enix, Publisher und Entwickler diverser Spiele-Franchises (unter anderem Final Fantasy, Dragon Quest und Deus Ex - Human Revolution), veröffentlichte am gestrigen Dienstag eine Pressemitteilung, in der bekannt gegeben wird, dass am Montag eventuell Unbefugte Zugriff auf Daten des kostenlosen Dienstes Square Enix Members hatten. Man habe die Server vom Netz genommen, um den Vorfall näher zu untersuchen. Damit reiht sich Square Enix neben Sony, Valve, Ubisoft, Nintendo, Sega, Epic Games und Codemasters in die Riege der gehackten Firmenserver/-webseiten ein.

Es sei nicht auszuschließen, dass persönliche Daten der Nutzer kopiert worden sind, jedoch wäre es "nicht möglich, dass Kreditkarten-Informationen durch diesen Vorfall durchgesickert sind, da diese nicht auf den betroffenen Servern gespeichert wurden". Man nehme Datensicherheit "extrem ernst" und entschuldige sich für die Unannehmlichkeiten durch das kurzzeitige Abschalten des Dienstes.

Square Enix Members ist eine Art Bonusprogramm in Nordamerika und Japan, vergleichbar mit dem Club Nintendo. Dort können Spielekäufer der Spielepackungen beiliegende Punktekarten registrieren und gegen Prämien eintauschen.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 14. Dezember 2011 - 15:23 #

Ich hab als FF Fan natürlich ein Konto da aber nichts wichtiges hinterlegt.

DanjoDR 11 Forenversteher - 632 - 14. Dezember 2011 - 16:13 #

Man gut, dass es das "Bonusprogramm" nicht in Europa gibt, sonst hätte es mich wohl auch getroffen... hat es aber nicht :P

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 14. Dezember 2011 - 17:22 #

Ich kenne mich zwar nicht aus mit Servern und deren Aufbau/Abschirmung aber sollt es Multimillionendollar-Konzernen nicht möglich sein, ihre ausreichend zu schützen?

DELK 16 Übertalent - 5488 - 14. Dezember 2011 - 18:32 #

Möglich ja, aber zu teuer :>

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 14. Dezember 2011 - 18:42 #

Ach Square, erzähl doch nicht ^^ Die Daten sind wech.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit