Entsteht Ultima Online 2? Garriott über Ultimate Ultima

PC
Bild von Johannes
Johannes 32525 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

14. Dezember 2011 - 11:07 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Ultima-Reihe war einst eine der ersten überhaupt im Rollenspielgenre – und vor allem in den ersten Inkarnationen in vielerlei Hinsicht wegweisend für andere Rollenspiele. Doch seit nunmehr elf Jahren, also seit dem Weggang Richard Garriotts von Electronic Arts, ist es relativ still um die Serie geworden. Der MMO-Ableger Ultima Online ist nun auch schon seit 1997 in Betrieb und wurde durchweg mit Inhalten versorgt.

Richard Garriott hingegen hat nach seinem Ausscheiden aus der Firma an dem mittlerweile nicht mehr aktiven MMO Tabula Rasa gearbeitet, bis er im Oktober 2008 ins Weltall geflogen ist. Seither arbeitet er mit seiner neuen Firma Portalatium vor allem an Spielen für mobile Plattformen, während Electronic Arts mit Rollenspielreihen wie Mass Effect und Dragon Age große Erfolge feiern konnte. Nur eines blieb bisher auf der Strecke: Die Ultima-Serie.

Laut Gerüchten arbeitet das EA-Studio Bioware Mythic bereits an einer Browser-Version von Ultima. Aber auch Lord British selbst werkelt bereits seit geraumer Zeit an einem neuen Online-Rollenspiel, seinem "Ultimate Ultima", welches die Vorteile von Online- und Solo-RPGs sowie von Mobile Games in sich vereinen soll. Doch nun bahnt sich diesbezüglich eine kleine Überraschung an:

In einem Interview mit der britischen Eurogamer.net sagte Garriott nämlich jetzt, dass er gerne wieder in die Ultima-Serie involviert wäre. Er befinde sich deswegen auch schon in Verhandlung mit Electronic Arts. Er würde liebend gern Zugriff auf den Namen Ultima haben. Dann haben die Kollegen nachgefragt, ob es sich bei Garriotts neuem Rollenspiel womöglich um ein Ultima Online 2 handeln könnte. Seine Antwort: "Ja, sicher, das wäre möglich." Leider gebe es zurzeit aber noch Widerstand in den Reihen des Publishers. Lord British sagte:

Electronic Arts ist eine sehr große Firma. Es gibt ein paar in die Organisation involvierte Leute, welche die Idee sehr gut finden, noch mal gemeinsam an einem Ultima zu arbeiten. Und es gibt ein paar Leute innerhalb der Organisation, die – ich bin mir eigentlich gar nicht sicher, woher genau der Widerstand kommt, aber es muss sich entweder um Leute handeln, die ihre eigenen Ideen hinsichtlich der Ultima-Serie haben, oder um Leute, die ihre eigenen Ideen haben, was mich anbelangt.

Ob es nun tatsächlich ein richtiges Ultima Online 2 geben wird, muss sich also erst noch zeigen. Doch unabhängig davon, ob Garriotts neues Rollenspiel nun Ultima heißen wird oder nicht – es werde sich auf jeden Fall um einen Nachfolger im Geiste der Ultima-Spiele handeln, so Garriott.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33753 - 14. Dezember 2011 - 9:39 #

Tja, warum sollte das nicht möglich sein? Sid Meier durfte nach seinem Weggang von Microprose auch wieder Civilization machen.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 14. Dezember 2011 - 9:52 #

Der hat aber auch die Rechte gekauft. In diesem Fall erscheint mir das sehr unwahrscheinlich.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 14. Dezember 2011 - 9:39 #

Da der Herr aktuell doch ein Browserspiel entwickelt wird es bei einem UO2 bestimmt um ähnliches herauslaufen sollte es denn kommen.
Ne danke und UO lebt eh nur noch dank der Freeshards, glaub kaum das ein zweiter Teil da was ändern wird.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 14. Dezember 2011 - 10:18 #

Nachdem man Quake im Browser spielen kann, müssen Browserspiele nicht unbedingt etwas schlechtes sein! ;-)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 14. Dezember 2011 - 12:05 #

Ausnahmen bestätigen die Regel.^^

Merawen 11 Forenversteher - 637 - 14. Dezember 2011 - 10:37 #

Da glaubt er doch selber net dran, es wurden schon zwei mal(!) ein UO Nachfolger eingestellt (Ultima Online 2 und Utima Online X, zu beiden gabs bereits Trailer, Screenshots etc.)

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 14. Dezember 2011 - 10:52 #

Aber wenn Lord British nicht mehr da ist, wen soll man dann in der Beta-Phase töten? ;-)

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 14. Dezember 2011 - 11:11 #

Schön wäre es ja. Bleibt die Fragen, sollte es zu einem Nachfolger kommen, wird dieser nochmal den Charme versprühen können wie UO und dass im modernen Gewande? Ich bleibe da skeptisch, freue mich jedoch darüber, dass etwas derartiges angedacht ist.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15076 - 14. Dezember 2011 - 11:26 #

Mhh, hab da gerade ein Deja vu.
Der EQ Messias Braid McQuaid kam auch zurück und setzte Vanguard voll in den Sand (leider).
Die alten Größen sind leider oft aus dem Alltagsgeschäft raus und haben nur noch Visionen (Tabla Rasa).
Ein "echtes" Ultima Online 2 fände ich klasse, so als Ultima Veteran.
Weichgespülte Casual Games gibts ja en masse. Irgendwie wäre ein NEUES echtes Hardcore Game mittlerweile eine echte Marktlücke.
Aber ich bin ja seit gestern erst mal seit langem richtig MMORPG glücklich, so als Jedi. Respekt!

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6664 - 14. Dezember 2011 - 12:03 #

Nachdem ich seinen Vortrag auf der GDC Europe gehört habe bin ich leider ziemlich sicher, dass das kein Hardcore Game wird. Dafür war Garriot viel zu begeistert von Smartphone Games, Casual Stuff und Accessibility.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15076 - 14. Dezember 2011 - 12:43 #

OMG, UO2 auf Ipad... *shiver*

Anonymous (unregistriert) 16. Dezember 2011 - 8:42 #

Tabula Rasa kamm zu einen völlig faltschen zeitpunk. würde es heute komme wäre es erfolgreich,

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 14. Dezember 2011 - 12:19 #

"Nur eines blieb bisher auf der Strecke: Die Ultima-Serie."
Es gibt doch das scheinbar schon länger laufende Lord of Ultima. So ganz tot ist die Marke auch wieder nicht.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 14. Dezember 2011 - 22:29 #

Das Spiel hat bis auf den Namen nichts mit dem Franchise zu tun.

Subtrahierer 12 Trollwächter - 848 - 14. Dezember 2011 - 12:35 #

Im Frühjahr diesen Jahres wurde er zitiert mit:
"The game is not just an ultra-light MMO shopped on social media. I think that would be a failure."
Natürlich hat er damit nur das Extrem ausgeschlossen, vor dem hier sicher die meisten Angst haben. Ich fänd ein ernst zunehmendes RPG im Ultima Universum toll und bin gespannt.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 14. Dezember 2011 - 13:21 #

Ein zeitgemäßes Utlima wäre extrem cool. Womit ich aber kein Facebook-zeitgemäß meine...

knallfix 14 Komm-Experte - 1835 - 14. Dezember 2011 - 13:32 #

Ein neues Ultima für den PC, als Singleplayer ohne irgendwelchen Onlinemist: sehr gerne.
Ultima Social Online: lmaa

Und ob sich EA neben SWTOR noch ein weiteres großes MMO ans Bein binden lässt, wage ich mal zu bezweifeln.
Warhammer ist noch nicht abbezahlt.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86469 - 14. Dezember 2011 - 14:51 #

Na dann werdmer dat mal beobachten.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 14. Dezember 2011 - 15:32 #

Es wäre für ein neue Ultima Online sehr schwierig, sich von der Konkurrenz wohltuend abzuheben und trotzdem die alte Fangemeinde zu erhalten. Die Fantasywelt von Ultima bietet bislang nichts, was man nicht in anderen Marken auch hätte, nur dass die nicht 10 Jahre in der Versenkung verschwunden sind und demnach mehr aktive Fans besitzen. Die Anreize müssten entweder durch spielerische Aspekte oder durch größere Veränderungen am Setting geschaffen werden. Bei Garriott tippe ich auf ersteres, und das dürfte nach den letzten Aussagen keiner der alten Fans so wirklich wollen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 14. Dezember 2011 - 18:36 #

Seh ich nichso. Die Konkurenz laufen alle in eine Richtung. Machste nen Cansas City Shuffle, und hast sie alle genutst.

1. Gleiches Spielprinzip, das heißt mehr Social statt Quests. Ohne Gruppe weiterkommen nicht ermöglichen. (Weg vom alles vernichtenden Superheld der niemanden brauch ausser sich selber.)

2. Zweckmäßige Grafik, bloß keine aktuelle gute Grafik da man sonst daran mehr sitzt als an der Substanz des Spiels.

3. Spielsystem übernehmen von Ultima Online.

4. Hunderte verschiedene Klassen anbieten. Und zwar soviele das es selbst für einen Spieletester unmöglich ist, stark und schwach, nützlich oder unnütz, Solo oder Groupchar herauszufinden. Man muss förmlich erschlagen werden von Klassen. So das man sich wie früher, nach dem Geschmack entscheidet und diesen dann spielt ohne vorher genau zu wissen was wie wann er wo machen kann.

5. Weg vom kämpfen. Es muss Wege geben als Held zu leveln, stärker zu werden, zu lernen, ohne auch nur im ganzen Spiel einen Kobold umhauen zu müssen. Das ist die zukunft, die noch keiner von den Amateuren gecheckt hat.

Das sind schonmal 5 gute Punkte an denen man ansetzen kann. Aber nein man leistet sich teure Uni amateure die soviel Kreativität wie ein Schwamm haben und verlässt sich darauf das sie genug von der Konkurenz klauen und umdenken das daraus was wird.

Das Konzept muss auf Füßen stehen, das es ihm erlaubt nur eine gewisse hardcore Rollenspiel Klientel anzusprechen plus minus, ein paar neugierige die kleben bleiben.

Sollte ein in der Spielebranche schaffender diesen feurigen Kommentar lesen, kommen sie auf mich zu. Ich mache aus Ihnen einen Star !

volcatius (unregistriert) 14. Dezember 2011 - 16:35 #

Hätte lieber ein Ultima VII Part 3.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55805 - 14. Dezember 2011 - 22:15 #

Jep!

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 15. Dezember 2011 - 8:14 #

Irgendwie würde ich mich ja gerne freuen, aber die Zeiten sind vorbei.

Ob es je nochmal ein richtiges MMORPG, in dem man nicht in 5 Minuten von einem zum anderen Ende der Welt reisen kann und wo keine Instanzen jedes Leben schlucken, geben wird?

:(

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 15. Dezember 2011 - 16:32 #

Die Chancen sinken ;(

mon2908 11 Forenversteher - 594 - 15. Dezember 2011 - 14:06 #

Würde mich freuen, hab mir gestern die Ultima Collection gebraucht gekauft. Hat mich 73 Euro bei Amazon. gekostet, ich wollte unbedingt mal die ersten Ultima Spiele spielen und schaun, was damals den Charme der Spiele ausgemacht hat. Zwar ist Ultima 7 Black Gate und Forge of Virtue und Ultima 7 Serpent Isle und Silver Seed mit das Beste Rollenspiel, was ich je gespielt habe aber ich wollte auch wissen, wie es mit Ultima angefangen hat. Was mich ein wenig ärgert ist der Umstand, dass man diese Softwareperlen nicht mehr wie früher in einer Box auf CD bekommt sondern höchstens als Download bei GOG.COM.

Henke 15 Kenner - 3636 - 15. Dezember 2011 - 19:10 #

Nach Command&Conquer erlebt jetzt auch die Ultima-Serie einen zweiten (dritten?) Frühling... Auch wenn es mich freut, dass Spiele mit einer solchen Fangemeinde einen ReBoot erfahren und neue Köpfe (neben Mastermind Garriott) für frische Ideen sorgen, werden eingefleischte Fans wieder zig Kritikpunkte bemängeln, während Newbies keinen Zugang zu der Ultima-Serie finden könnten.

Diese schmale Gratwanderung traue ich Herrn Garriott nach seinen letzten Spielen nicht zu; die Chefetage bei EA wird's wohl ähnlich sehen...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit