User-Artikel: Die Bioware-Inflation

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 363814 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

11. Dezember 2011 - 23:52 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Star Wars - The Old Republic ab 79,95 € bei Amazon.de kaufen.

User-Artikeln gelingt es selten, in die Artikel-Highlights unserer Startseite zu kommen – ein zumeist exklusiver Club der redaktionellen Artikel auf GamersGlobal.de. GG-User sw4pf1le ist erst seit einem Monat dabei, doch sein erster User-Artikel hat genau das geschafft.

Passend zur heutigen News, dass ein Bioware-Studio die Entwicklung des neu angekündigten Command & Conquer - Generals 2 übernimmt, geht er in seinem meinungs- und analysestarken Artikel der Frage nach: Verwässern zu viele Studios unter der Bioware-Dachmarke nicht die eigentliche Stärke des einstigen Rollenspiel-Spezialisten?

Viel Spaß beim Lesen!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9354 - 12. Dezember 2011 - 0:27 #

gratuliere

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)