NinjaCast [47]: WoW-Exploit, Anno 2070, Gemini Rue und mehr

Bild von Karsten Scholz
Karsten Scholz 10953 EXP - Freier Redakteur,R8,S9,J7
MMO-Experte: Spielte die wichtigsten MMOs, hat parallel mehrere Hochstufen-HeldenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreicht

7. Dezember 2011 - 12:39 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

“Mir geht diese Diskussion sowas von am Arsch vorbei und viele die nach Banns oder ‘Bestrafungen’ rufen sind Heuchler.” meint buschii, Gildenleiter von For the Horde. Gildenkollege Felyndiia geht da schon etwas mehr ins Detail: “Um zu verstehen, warum mit so einer Rücksichtslosigkeit gehandelt wird, müsst ihr euch vor Augen halten, dass wir das Spiel eventuell nicht aus dem selben Grund spielen. Für mich zählt der Wettbewerb in den Bosskills und sonst (fast) nichts anderes.” Black, Gildenoberhaupt bei Irae AoD, steigt prompt mit ein: “Wir sind uns keinerlei Schuld bewusst, wir wollten lediglich nicht in Nachteil geraten gegenüber anderen Top Gilden, die diesen Bug bereits vor uns ausgenutzt haben.” Ja, sind wir denn hier im Kindergarten? Noch nicht ganz. Denn immerhin wagt eine der großen Gilden den wohl einzig vernünftigen Schritt: sich entschuldigen. ”We apologize for doing it, and accept whatever consequences follow.” heißt es in einem offiziellem Statement der Gilde Paragon.

Was für eine Woche! Benny, Karsten und Imke diskutieren im 47. NinjaCast über das Ausnutzen eines eklatanten Fehlers bei der Beutevergabe im neuen Schlachtzugsbrowser von World of Warcraft. Außerdem debattieren sie über den Schwierigkeitsgrad der Bösewichte im Raid Finder und berichten von SW:TOR, Anno 2070, Deus Ex - Human Revolution, Rock of Ages und Gemini Rue. Zwischendrin wird außerdem noch der zweite Teil von Trine und der kommende DLC von Defense Grid - The Awakening empfohlen.

Anhören könnt ihr euch alle bisher erschienenen Ninjacasts auf ninjalooter.de. Dort findet ihr natürlich auch die Möglichkeit eines Downloads sowie einen RSS- beziehungsweise iTunes-Feed.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 7. Dezember 2011 - 12:51 #

Klasse bin grad fertig mit 46 :)

Anonymous (unregistriert) 7. Dezember 2011 - 14:05 #

LOL! So ist es richtig! Wer cheatet gehört bestraft!
WoW ist und bleibt halt ein Kindergarten!

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 7. Dezember 2011 - 14:22 #

Diese Top-Gilden-Leute sind unglaublich inkonsequent in ihrer Argumentation ...
Ich finde das, in Bezug auf den Podcast, auch intern überhaupt nicht logisch. Wer auf der einen Seite mit sportlichem Wettbewerb argumentiert und auf der anderen Seite das exzessive Exploiten rechtfertigen will, hat irgendwas ganz elementares nicht mitbekommen.
Habe mich da auf Gamestar.de schon aufgeregt, dabei ist das ungemein gefährlich bei den Kommentaren dort ;)

Für die, die nur dabei waren und es vielleicht gar nicht wussten, ist es natürlich ziemlich ärgerlich. Aber die, die sich beschweren, sind ja hauptsächlich die anderen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 7. Dezember 2011 - 15:33 #

Es sind halt Kinder, da sollte man jetzt nicht so draufhauen. Wenn jemand ehrgeizig ist nimmt er jeden Strohhalm um nach vorn zu kommen. Ich erinnere mich noch gut wieviele Flying Drone Bug geused haben nur um ne early Inselexe auf Lt zu bekommen.

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 7. Dezember 2011 - 18:47 #

Das sind eben leider keine Kinder ...

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 7. Dezember 2011 - 20:16 #

Im Kopf schon

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 7. Dezember 2011 - 21:33 #

Auch das nicht :D

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 7. Dezember 2011 - 22:09 #

Klar.

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 8. Dezember 2011 - 18:40 #

Siehe unten :)

Anonymous (unregistriert) 7. Dezember 2011 - 23:29 #

Da muss ich dir leider widersprechen. Der ganze WoW-Community-Haufen ist eine einziger Kindergarten, auch wenn sie es vom Alter her eigentlich nicht mehr sein sollten.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10953 - 8. Dezember 2011 - 6:00 #

Pauschale Aussagen dieser Art sind nicht wirklich zweckdienlich, oder? Bei über 10 Millionen Spielern gibt es natürlich sehr viele Kleinkinder. Ich habe Menschen dieser Art aber auch in jedem anderen MMO, in jedem Call of Duty, in jedem Battlefield, eigentlich in jedem anderen Multiplayer-Spiel angetroffen.

Und was jetzt "kindisch" ist, dass ist auch oftmals Definitionssache von jedem einzelnen. Manche finden das Verhalten der Topgilden kindisch, andere finden wiederum das Nörgeln der Kritiker. Lustigerweise gibt es gerade in Deutschland so viele Nörgler im anonymen Internet...jeder hat eine Meinung und muss diese anderen aufs Brot schmieren...andere Ansichten werden selten akzeptiert - warum auch...ist ja online, da hat jeder genug Eier, um arrogant Gottes wichtigste Schöpfung zu spielen.

Und aus meiner Erfahrung sind fast alle Gamer im Wettbewerb darauf aus, mit möglichst wenig Aufwand sich von den anderen Spielern abzuheben. Dementsprechend wird überall und immer jeder kleine Exploit und jeder kleine Bug bis zum bitteren Ende ausgenutzt...man muss sich nur mal anschauen, was in Battlefield 3 auf die Server kommt, wenn man mal den Cheat-Schutz ausschaltet...

Fazit: Das was in WoW passiert, passiert in jedem Spiel, in denen viele Spieler aufeinandertreffen und gegeneinander agieren müssen. Nie sind es alle, aber es sind auch immer viel zu viele. Kein Wunder, dass viele Spieler immer wieder in Offline-Titel flüchten. :-)

Anonymous (unregistriert) 8. Dezember 2011 - 10:02 #

Stimmt, du hast sie in jedem MMO, aber eben bei weitem nicht so massiv, wie in WoW. In LOTRO ist es bei weitem nicht so schlimm, mag aber auch an der Masse an Rollenspielern auf dem Servern liegen, die versuchen eine gewisse Atmosphäre zu schaffen, und auch dementsprechend freundlich miteinander umgehen und spielen, da man miteinander spielen will.

Im Gegensatz dazu WoW. Hast du dir den Podcast angehört? Was da in den Instanzen abgeht?. Man redet nicht miteinander, man pöbelt sich an. Ähnliches auch im aktuellen buffed-Cast. Was soll das? Warum spielt man ein MMO, wenn man nicht mit anderen Spielern spielen will. Sorry, aber dann sollte man halt auch die Finger von so einem Spiel lassen, und SinglePlayer-Titel spielen. Schlimm ist ja nur, das Blizzard so ein Verhalten mit seinen Tools Dungeon-, Guild-, WasWeisIch-Finder gerade die begünstig, die keinen Bock haben sich mit anderen zu unterhalten bzw. abzustimmen.

Was die Topgilden angeht ist die Reaktion auf den Ban schon kindisch. Sie haben eine Exploit zu ihrem Vorteil ausgenüzt, wurden erwischt, und sind dafür zurecht bestraft worden. Die Ausreden sind in etwa so, als wenn man für zu schnelles Fahren geblitzt wird, und dann nicht bezahlen will, weil man ja sonst auch immer zu schnell fährt.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10953 - 8. Dezember 2011 - 11:09 #

Ich war sogar Teil des Podcasts. :-)

Und ich weiß aus sieben Jahren WoW-Erfahrung, was dort in den Instanzen abgeht. Und ja, es gibt auch sehr angenehme Gruppen in WoW. Und ja, in Aion, HdRO, Warhammer Online, STO und Co. hatte ich auch weniger gute Spieler-Bekanntschaften....und der Chat sieht in fast allen Spielen gleich aus, weil vor allem die Nervensägen und Flamer die lautesten Naturen sind. Einzig Age of Conan war doch in der Zeit, in der ich es gespielt habe, vergleichsweise erwachsen, was den Umgang der Spieler untereinander angeht. Kann sein, dass das in anderen Zeiten anders war bzw. gerade anders ist. Und nehmen wir echt nur mal die diversen Online-Shooter...was dort im Chat zum Teil geflamed wird, da kann WoW nur in absoluten Top-Gruppen mithalten.

Was ich damit sagen will: Diese Art "Spieler" spielen nicht nur WoW. Das anonyme Internet macht aus einem ganzen Haufen armer Menschen, großkotzige, arrogante Spinner mit dicken Eiern, die meinen, sie wären Gott.

Und genau deswegen spielen btw. viele Leute MMOs. Weil sie dort eben im Gegensatz zum richtigen Leben Erfolge erzielen und der "King of Dingeling" sein können. Das "Miteinander" ist denen komplett egal, Hauptsache es sind genug Leute da, von denen sie sich abheben können und vll sogar etwas Anerkennung erhalten.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 9. Dezember 2011 - 17:27 #

Das Spiel ist aber halt auch so aufgebaut. Das nur das ICH zählt. Ich hätte gerne mal wieder ein Mmorpg der alten Schule wie SWG wo die Spieler sich gegenseitig brauchen.

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 8. Dezember 2011 - 18:39 #

Gerade die, um die es hier geht, sind wahrscheinlich alle oder zum Großteil berufstätig. Auch die Problematiken, die bei WoW im Bereich der Community auftreten, sind nicht zwingend charakteristisch für kindliches Verhalten, sondern für menschliches. Wenn du das als "kindlich" abtust, verschließt du doch im Prinzip die Augen vor der Realität. So *sind* wir Menschen! In meinen Augen ist WoW da ein wunderbares Beispiel für menschliche Schwächen, die von Blizzard schamlos offen gelegt werden. Ich vermute, für jeden Sozialforscher ist das ein Fest.
Dass es in WoW auch viele Kinder gibt, die sich auch entsprechend tatsächlich kindlich verhalten, ist eine andere Sache. Das betrifft dann vor allem die Foren oder die Allgemein-Chats.

Die Community-Probleme, die du im Gespräch mit Karsten ansprichst, sind eben leider Blizzard-gemacht. Nicht, dass die Spieler deshalb für ihre Taten nicht verantwortlich wären, aber das Verhalten ist leider nur menschlich. Blizzard versteht es gut, die Spieler auf ihre Triebe anzusprechen. Die Item-Spirale ist nichts, was rational sinnvoll ist. Das sind Emotionen und der Drang nach Erfolg und Glück. Blizzard steigert diese Fokussierung auf dieses eine Element derart extrem, dass viele Spieler keine anderen Ziele im Spiel oder Gründe zum Spielen mehr haben. Natürlich kann man den Spielern das vorwerfen, aber sie sind eben Menschen. Wer nicht selbst merkt, dass das irgendwie stumpf ist, wird da nicht ausbrechen können und wollen. Und Blizzard nutzt das eben, um die Spieler bei der Stange zu halten, denn es ist das einfachste System.

Man könnte nun sagen: "Klar, aber die können doch trotzdem reden!" Natürlich könnten sie das. Aber in einer Welt, in der nur Epixx zählen, ist jedes bisschen Aufwand, das nicht dem Erwerb von *mehr* Epixx zuträglich ist, schädlich. Jedes bisschen Energie, dass diesem Ziel nicht dient, ist verschwendet.
Die einzige Möglichkeit, da auszubrechen, ist, dass Blizzard die Mechanik in der Beziehung entschärft. Das wird man aber so schnell nicht tun, da Spaß auf andere Arten zu generieren viel anspruchsvoller ist und die Kunden so am einfachsten gehalten werden können.

Glücklicherweise gibt es aber auch noch genügend Spieler(gruppen), die es anders machen. Die sind aber seltener und passen sich in zufällig zusammengewürfelten Gruppen natürlich oft an.

Auch bei den Top-Gilden kann man natürlich sagen "ach, wie kindisch!". Aber so ein Verhalten findet man doch überall. "kindisch" soll doch nur die ablehnende, geringschätzende Einstellung von der beurteilenden Person ausdrücken, oder nicht? Die Wahrheit ist doch, dass das sogar typisch für Erwachsene ist. Kinder sind da meistens wesentlich Schuldbewusster ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 9. Dezember 2011 - 17:29 #

Dein Versuch in Ehren die Spielerschaft komplex und erwachsen darzustellen. Es gibt viele geschlossene Grüppchen die vernünftig zocken und auch im RL ganz normal drauf sind. Aber ich behaupte mal die süchtigen Cracks nehmen den größten Anteil ein, zumahl die auch ein Abo bis in die Ewigkeit bezahlen.

Zum letzten Punkt, hast du Kinder? Wohl nicht ^^

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 9. Dezember 2011 - 21:58 #

Man muss nicht unbedingt selber Kinder haben, um Erfahrung mit Kindern zu haben. Nur mal so als Einwurf :)

Falls du es bei meinem Beitrag nicht gemerkt hast: "Erwachsen" bedeutet für mich nicht, dass das Verhalten gut, schön oder sonstwie erstrebenswert ist. Aber es ist eben nicht damit getan, es einfach darauf abzuschieben, dass das alles Kinder wären. So ein Verhalten ist eben einfach typisch menschlich. Das zu erkennen funktioniert nicht, wenn man alles mit "kindisch!" abtut. Denn das wäre ja harmlos und würde bedeuten, dass es nur einige wenige kindliche Seelen betrifft, alle anderen sich aber eben besser, "erwachsener" verhalten würden. Das ist aber eben nicht so.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 10. Dezember 2011 - 18:35 #

Du hast halt keine Ahnung offensichtlich. Ich glaube dir das du es selber glaubst was du schreibst. Erwachsen sein erfordert eine gewisse Reife, und wer die nicht hat ist ein Kind. Da kannst du auch 40 Jahre alt sein. Stell dich halt auf den Kopf ^^ Dadurch werden deine Posts nicht richtiger.

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 13. Dezember 2011 - 0:46 #

Ich habe nicht vor, mich auf den Kopf zu stellen. Und ich glaube ich habe das auch nicht nötig, um meine Beiträge zu erklären ;)
Was ist denn die "gewisse Reife" von der du sprichst? Wodurch zeichnet sie sich aus? Nach dem Maßstab, den du wahrscheinlich meinst, wenn ich mir das obige Verhalten, auf das du dich beziehst, ansehe, wäre wohl ein sehr großer Teil der Erwachsenen noch als Kind einzustufen. Klar kann man sich die Welt damit dann so drehen, wie man sie gern hätte, aber ob das besonders sinnvoll ist? Ich glaube nicht. Warum ich das nicht glaube, habe ich in dem Beitrag vorher erläutert, aber darauf bist du ja nicht eingegangen.

Ach, und nur, damit hier das Gleichgewicht gewahrt bleibt, noch eben hinterher geschoben:
Du hast halt keine Ahnung!
Das hat gesessen, wa? ;P

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 7. Dezember 2011 - 15:32 #

Sollen se soviel cheaten wie sie wollen. Die Gilden spielen sowieso Offline voneinander. Wenn es Ihnen den Spielspaß nicht untereinander kaput macht ist doch alles gut. Der Rest ist Neid Debatte.

Anonymous (unregistriert) 7. Dezember 2011 - 17:38 #

Noe, ist es nicht! Sie wurden beim ausnutzen eines Exploits erwischt, und haben dementsprechend etwas auf die Finger bekommen. Sollte Blizzard deutlich öfters machen.

Larnak 21 Motivator - P - 25591 - 9. Dezember 2011 - 11:37 #

Habe gerade gelesen, dass For the Horde unter anderem wegen der Banns WoW erst mal den Rücken kehrt und sich nun SW:ToR widmet. Selbstkritik darf man wohl nicht erwarten ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit