App der Woche: Infinity Blade 2
Teil der Exklusiv-Serie App der Woche

iOS
Bild von Bernd Wener
Bernd Wener 13635 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C10,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

7. Dezember 2011 - 12:00
Vor ziemlich genau einem Jahr erschien der Vorgänger zu Infinity Blade 2 im App Store. Das grafisch imposante Werk fanden wir spielerisch aber eher mittelprächtig. Kein freies Umherlaufen wie noch in der vorab veröffentlichten Tech-Demo Epic Citadel, sehr repetitives Gameplay und eine mehr als dünne Story konnten uns nicht vom Stuhl reißen. Mittlerweile ist der Nachfolger erschienen. Der bohrt das alte Spielprinzip zwar an einigen Stellen etwas auf, leidet aber ansonsten unter ähnlichen Symptomen wie sein Vorgänger.
 
Nach wie vor tippt ihr euch von Hotspot zu Hotspot, worauf sich eure Spielfigur in einer selbstablaufenden Sequenz voranbewegt, anstatt die Spielwelt frei erkunden zu dürfen. Lediglich ein Umsehen in begrenztem Umfang ist erlaubt und manchmal dürft ihr einen alternativen Weg wählen. In den Kämpfen wehrt ihr euch wieder mit den altbewährten, per Wischgesten ausgelösten Schwerthieben, Ausweichmanövern oder Schild-Paraden. Wie im Vorgänger gibt es ab und an kurze Einschübe, in denen ihr mehrfach hintereinander schnell aufs Display tippen oder gezielte Stiche gegen den Widersacher ausführen müsst. Die Gegner haben außerdem ein paar zusätzliche Angriffsarten und -kombos gelernt, wodurch sich die Kämpfe einen Tick abwechslungsreicher anfühlen.
 
Die Duelle sind schick in Szene gesetzt und gehen gut von der Hand, sind aber repetitiv wie eh und je.
 
Auf Wunsch kämpft ihr diesmal nicht nur mit Schild und einer Klinge, sondern gleich mit zwei Klingen (kein Schildblock, dafür eine dritte Ausweichtaste) oder einer schweren, beidhändig geführten Waffe (Block mit Waffe statt mit Schild). Das bringt etwas mehr Tiefgang und Raum für Individualisierung ins Spiel, wenn auch nicht übertrieben viel. Zusätzlich findet ihr Edelsteine, die ihr in gesockelte Gegenstände einlassen könnt, um deren Kampfkraft oder eure Gesundheit zu steigern. Dazu quält ihr euch durch eher zweckmäßige wenig übersichtliche Menüs. Erfahrungspunkte fließen in in jedes verwendete Ausrüstungsteil, solange bis ihr es gemeistert habt. Danach ist ein Austausch nötig, um weiterhin Erfahrung zu erhalten.
 
Grafisch legt Infinity Blade 2 noch eine gehörige Portion zu. Die Texturqualität ist beeindruckend und reicht streckenweise sogar an Rage heran – wir meinen explizit den Fall ohne die anfänglichen Streaming-Probleme. Die meisten Umgebungen sind gestochen scharf, die Spielfiguren werfen in Echtzeit berechnete Schatten, schicke Blendeffekte und Lichtstrahlen sorgen für stimmungsvolle Beleuchtung. Die Unreal-Engine lässt gewaltig die Muskeln spielen und zaubert detaillierte, teils haushohe Gegner auf den Touchscreen. Eines kann man Infinity Blade 2 nicht absprechen: Es sieht extrem gut aus. Die deutsche Übersetzung hingegen ist teilweise ein schlechter Witz.
 
Fazit und Fakten
 
Wie schon beim Vorgänger habt ihr in Infinity Blade 2 nach spätestens einer Stunde alles von der Spielwelt gesehen. Die Detailverbesserungen sorgen für marginal mehr Spieltiefe, alles in allem bleibt die App aber ein repetitiver, wenn auch enorm hübscher Grinder.

Hinweis: Wir hatten im Test selbst nach Update auf Version 1.0.1 immer wieder Probleme mit dem Verlust des Spielfortschritts. Zwar hatte unser Charakter noch alle Ausrüstungsgegenstände und Erfahrungspunkte, aber wir wurden mehrfach ins Tutorial zurückgeschickt. Hier muss dringend nachgebessert werden. Der Support von Teil 1 war aber tadellos, daher rechnen wir auch hier fest mit guter Produktpflege seitens Chair/Epic Games.
  • Preis am 7.12.2011: 5,49 Euro (Universal)
  • Ranglisten/Achievements über Game Center
  • Beste iOS-Grafik bisher
  • Repetitives Gameplay

Video:

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 7. Dezember 2011 - 13:14 #

"...wenn auch enorm hübscher Grind(e)r."
Vorsicht, im iPhone Zusammenhang, könnte diese Formulierung ganz schnell missverstanden werden ;-)

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 7. Dezember 2011 - 13:21 #

Ich stehe offenbar gerade auf dem Schlauch... Wie meinen?

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 7. Dezember 2011 - 13:24 #

Ich denke, er spielt auf etwaiges Zerkratzen des Displays an ;)

Anonymous (unregistriert) 7. Dezember 2011 - 13:52 #

wie schafft man es denn, ein iphone display zu verkratzen?
wenn man nen nagel ausversehen in die hand nimmt?

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 7. Dezember 2011 - 16:09 #

Nein, Google einfach mal "iphone grinder" und du siehst (trotz nicht 100% übereinstimmender Schreibweise) sofort, auf welche App ich anspiele ^^

thetuesdaydude 13 Koop-Gamer - 1103 - 7. Dezember 2011 - 13:56 #

Ich kann mich irgendwie mit dem Preis nicht Anfreunden, für das Geld bekommt man einfach mehr Spiele + mehr Spielzeit. :)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11284 - 7. Dezember 2011 - 14:09 #

Mal auf ein günstiges Angebot warten. Bis dahin tut es auch der Vorgänger.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 7. Dezember 2011 - 14:33 #

Sehe ich genauso.
Wie sieht's denn auf älteren Geräten aus, Bernd (in meinem Fall Touch4G)?
Soweit ich weiß, soll IB2 ja auch schon 4S-"optimiert" sein...

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 7. Dezember 2011 - 14:47 #

Leider kein Testgerät verfügbar, kann ich dir nicht beantworten.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 7. Dezember 2011 - 16:07 #

Hab' gerade meinen iPod nicht zur Hand. Gibt's wenigstens eine Demo von dem Spiel?

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 7. Dezember 2011 - 16:18 #

Nein, auch nicht.

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11749 - 7. Dezember 2011 - 17:28 #

Das Spiel ruckelt leicht auf dem 3GS. Habe es daraufhin wieder zurückgegeben.

neone 15 Kenner - P - 3157 - 8. Dezember 2011 - 19:10 #

Ich habe auch den Fehler mit den Savegames + Verlust aller Items! Drei Versuche und viel Frust später lasse ich das Ding erstmal ruhen bis nachgebessert wird. Wirklich ärgerlich!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)