PSVita: Schwerpunkt auf digitaler Distribution?

PSVita
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 133479 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

5. Dezember 2011 - 12:21 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Schon längere Zeit vor dem Launch der PSVita in Japan wurde bekannt, dass Sonys neue Handheld-Konsole ohne Memory Stick ausgeliefert wird. Dieser wird aber nicht nur zum Speichern benötigt, sondern ist auch für die Download-Inhalte aus dem Playstation Network erforderlich. Der japanische Konzern bietet deshalb zum Verkaufsstart gleich mehrere Memory Cards unterschiedlicher Speichergrößen an, die mit 20 bis 90 Euro für die 4 bis 32 GB großen Module nach Meinung einiger Spieler zu teuer sind.

Wie die Website Kotaku berichtet, könnte die Preispolitik Sonys im Versuch begründet sein, die digitale Distribution von Spielen im Playstation Network auszuweiten. Die Preise der Spiele, die zeitgleich auch als Retailversion erscheinen, sollen im PSN nämlich etwa 40 Prozent unterhalb der der Ladenversionen liegen. Zumindest, wer besonders häufig Spiele als Download erwirbt, würde so auf Dauer die hohen Anschaffungskosten seiner 32-GB-Karte schnell wieder raus haben. Und für Sony wäre es sicherlich auch kein schlechtes Geschäft. Schließlich können sie die Einnahmen aus dem digitalen Vertrieb im Gegensatz zum klassischen Retailhandel quasi als Reingewinn einstreichen. Und zudem sind die heruntergeladenen Spiele an den PSN-Account gebunden und können nicht mehr weiterverkauft werden.

Sony hat sich zu diesem Thema bislang nicht offiziell geäußert.

Green Yoshi 18 Doppel-Voter - 12374 EXP - 5. Dezember 2011 - 12:33 #

Das würde nur dazu führen, dass die Händler die Vita ziemlich stiefmütterlich behandeln. Die PSP GO wollte ja auch kaum ein Laden verkaufen.
Unverständlich, dass Sony die Konsole nicht mit einer 4GB Karte bundlet, wenn sie wollen, dass die Kunden Spiele digital kaufen.

Hyperbolic 13 Koop-Gamer - Abo - 1761 EXP - 5. Dezember 2011 - 18:37 #

Alles eine Frage des Marketings.
Die Apple Geräte, die ja auf reinen Download Vertrieb setzten, werden von den Händlern nicht gerade stiefmütterlich behandelt.

Der Misserfolg der PSP Go liegt wohl eher darin begründet das man die Spiele auf UMD günstiger bekommt als die Download Versionen.

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 6734 EXP - 5. Dezember 2011 - 19:17 #

Aber das ist ja gerade der Punkt: Apple setzt nur auf Download.
Sony hingegen auf Retail und Download, will letztere aber angeblich 40% billiger anbieten; diese Preise lägen sogar noch unter dem Einkaufspreis für den Einzelhandel.
Die PSP war ja eh nicht der Verkaufsschlager, bei der abgesetzten Software sah es noch schlimmer aus.
Das Interesse des Handels, dessen Nachfolger, der mit einem satten 300-Euro-Preisschild ausgestattet ist, zu verkaufen, dürfte nicht sonderlich groß sein. Zumal Nintendo mit seinem 3DS da gerade erst in einer sogar etwas günstigeren Preisregion gescheitert ist.

Cohen 15 Kenner - 3915 EXP - 5. Dezember 2011 - 20:15 #

Richtig, die Situation bei der PSP Go war völlig anders.

Die PSP Go wurde teurer als die etablierten PSP-Versionen angeboten, obwohl sie weniger konnte (digitale Käufe sind auch bei PSP-1000, PSP-2000 und PSP-3000 ZUSÄTZLICH zu UMD-Spielen möglich).

Bei gleicher Auflösung wurde das Display verkleinert... dass vielen Leuten ein größeres Display bei identischer Auflösung einen Aufpreis wert ist, beweist der DSi XL. Bei der Vita setzt Sony wieder auf ein größeres Display.

Die Position der Buttons und Sticks der PSP Go war unergonomischer... bei der Vita sind die Bedienelemente wieder an der (von den anderen PSPs und von den Dual-Shock-Controllern) gewohnten Stelle.

Die PSP Go wurde Jahre später NACHTRÄGLICH in ein etabliertes System gezwängt. Umsteiger konnten ihre UMD-Spiele nicht weiterverwenden und nicht übertragen. Etliche PSP-Spiele wurden nicht mal digital angeboten, die PSP Go hatte also einen eingeschränkten Softwarekatalog.

Wäre die PSP Go parallel zur PSP-1000 erschienen und wäre jede Retail-Version zeitgleich auch als digitale Version erschienen, sähe die Situation heute vielleicht ganz anders aus.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7274 EXP - 5. Dezember 2011 - 12:37 #

Und die Games dann schön künstlich mehrere GB groß machen damit mehr Speicherkarten verkauft werden^^

Ich hoffe da nur für Sony, das sie damit nicht irgendwann aufs Maul fallen, wenn es Hackern gelingt, quasi alle Games auf die Speicherkarte illegal zu kopieren, dann dank 3G kann man sich die Games sogar unterwegs sofort runterladen.

Wobei ich mich bei 40% unterschied frage, sind die Retails absichtlich so überteuert? Aber wenigstens scheint es mir fair, im Vergleich zu Steam/Origin Vollpreistitel zu Retail.

monkeypunch87 13 Koop-Gamer - 1568 EXP - 5. Dezember 2011 - 13:16 #

Damit schießt Sony sich doch ins eigene Bein!

Uns Core-Gamer mag es zwar aufregen, dass eine Memory Card fehlt, aber wir sind informiert genug zu wissen, dass solch eine Karte notwendig ist. Jetzt stellt euch mal eure Mutter, oder besser noch die Mutter von Nicht-Informierten-Kindern, vor, die ihrem KInd ein schönes Geschenk machen will oder dem Kind ein Wusch erfüllen mag. Die werden sich tierisch aufregen, wenn plötzlich noch einmal bis zu 90€ fällig werden, weil solch ein Handheld ohne Speicherfunktion ziemlich sinnfrei ist.

So erreicht man sicher nicht den Mainstream-Kunden, der heutzutage für die Gewinne solcher Unternehmen mehr als notwendig ist.

Und zusätzlich erklärt dieser Mutter mal, dass man die Spiele nur online kaufen kann, mit ihrer Kreditkarte, die in Deutschland zumindest, auch bei weitem nicht jeder besitzt.....^^

Edit: Zumindest ich persönlich hätte bei meiner Mutter einen schweren Stand. Zum Glück bin ich aber dem Alter entwachsen, in dem das ein Problem darstellen würde.^^

Trimity (unregistriert) 5. Dezember 2011 - 12:50 #

Die Zielgruppe sind wohl eher Leute mit höheren Anspruch als der Mainstream. Daher wohl eher für Kinder wohlhabender Eltern o. für Leute die n Job haben geeignet. Die jammern dann auch net soviel wenns mal n bissle teurer wird :)

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 6734 EXP - 5. Dezember 2011 - 13:12 #

Yup, die gleiche Zielgruppe, die schon die PSPGo zu einem Erfolg gemacht hat.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16913 EXP - 5. Dezember 2011 - 13:21 #

Scheint eine kleine Zielgruppe zu sein ;-)

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - Abo - 7274 EXP - 5. Dezember 2011 - 13:21 #

Ich glaube die Wirklichkeit sieht anders aus. Gerade wer weniger hat, wird sich über solche "Statussymbole" hermachen. Dank 0% Mediamarkt Finanzierung etc. ist dein Gedanke ja eigentlich richtig, jedoch glaube ich nicht der Realität entsprechend. Hab damals auch 2 TVs und einen BD Player finanziert und war sehr erstaunt, dass man nicht mal einen Einkommensnachweis wollte, da der Warenwert unter 2.000€ war. Ich will jetzt nicht Urteilen, aber wenn man mal in den Läden sich so umsieht, und besonders bei Gamestop zusieht wer da was "tauscht", denke ich nicht das die Großverdiener den meisten Umsatz machen...

Anonymous (unregistriert) 5. Dezember 2011 - 13:29 #

Haben Großverdiener überhaupt Zeit zu Spielen?

RomWein 13 Koop-Gamer - 1529 EXP - 5. Dezember 2011 - 15:10 #

Seltsame Aussage... dann sind Computer- und Videospiele aber generell nichts für den "Mainstream", wenn sich dieser, deiner Meinung nach, aus Kindern mit wenig finanziellen Mitteln und Arbeitslosen zusammensetzt. Aber abgesehen davon, nur weil man das Geld hat, heißt das noch lange nicht, dass man auch für jeden Mist bereitwillig einen Haufen Kohle ausgibt. Wobei ich damit nicht andeuten will, dass die Vita Mist ist.

SirVival 14 Komm-Experte - 2234 EXP - 5. Dezember 2011 - 12:50 #

Was wird denn da für eine teure Karte benötigt ? Eine neue eigene Sony-Karte oder etwas das es schon gibt ?

Vidar 17 Shapeshifter - 8974 EXP - 5. Dezember 2011 - 12:58 #

natürlich ein eingenes Format ;)

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 6734 EXP - 5. Dezember 2011 - 13:20 #

Das sind die US Preise (die wir wahrscheinlich 1:1 oder wenig darunter in Euro bekommen)
4GB $29.99
8GB $44.99
16GB $69.99
32GB $119.99

Zum Vergleich
http://www.amazon.de/sd-card-Computer-Zubeh%C3%B6r/s?ie=UTF8&rh=n%3A340843031%2Ck%3ASD%20Card&page=1

SirVival 14 Komm-Experte - 2234 EXP - 5. Dezember 2011 - 13:23 #

Umpf... saftige Preise -.-

Darvinius 13 Koop-Gamer - 1275 EXP - 5. Dezember 2011 - 13:00 #

Ich sehe ziemlich schwarz für das Ding weiss auch nicht warum . Aber mein Bauchgefühl lässt mich da selten im Stich .

Vidar 17 Shapeshifter - 8974 EXP - 5. Dezember 2011 - 13:01 #

Wo haben die denn die 40% her?
Im Grunde sind es aktuell "nur" 20-25% höchstens, was den Preisunterschied macht. Kann da auch keinen Schwerpunkt darauf erkennen wenn das so wäre würde Sony zumindest eine kleine Speicherkarte anbieten aber nicht mal das gibts...

Anonymous (unregistriert) 5. Dezember 2011 - 13:26 #

"Die Preise der Spiele, die zeitgleich auch als Retailversion erscheinen, sollen im PSN nämlich etwa 40 Prozent unterhalb der der Ladenversionen liegen."

Dat wär ja schon mal ein klitzekleiner Fortschritt! Bisher verlangt Sony im PSN gerne mal 50 Tacken für irgendwelche Uraltspiele, die bei Amazon und selbst im lokalen Supermarkt schon seit langem für 10 € verschleudert werden. Fürchte den Augenblick, wenn sich der rein digitale Vertrieb auf den Konsolen durchsetzt und man der Wegelagerer- und Halsabschneider-Preisgestaltung von Sony auf Gedeih und Verderb ausgesetzt wird. Auf dem PC gibt es beim digitalen Vetrieb wenigstens noch Konkurrenz.

DracoCW 10 Kommunikator - Abo - 489 EXP - 5. Dezember 2011 - 13:52 #

Die digitale Distribution der Spiele hat schon auf der PSP Go nicht geklappt. Ok, die Spiele würden dann auf der Vita 40% billiger sein als die Ladenversion, aber der Preis der Speicherkarten ist mir auf dauer dann doch zu hoch.

Aber ich hab schon recht schnell nach dem Kauf der alten PSP damals gemerkt, dass solche Handhelds nichts für mich sind. Die Spiele, wie z.B. das neue Uncharted, was auf der Vita erscheint, möchte ich an einem großem TV spielen und nicht auf einem kleinem Gerät. Handhelds machen für mich nur Sinn, wenn ich da drauf Spiele habe, die ich mal zwischendurch reinlegen kann. Also eher die Casual Sachen, die man dann auch unterwegs (im Bus, Zug...) mal kurz anschmeissen kann.

Die PSP Vita kommt mir daher nicht ins Haus.

Faerwynn 16 Übertalent - Abo - 4182 EXP - 5. Dezember 2011 - 14:06 #

Mir geht's eigentlich mehr drum, dass ich die Spiele in 10 Jahren noch einfach aus dem Regal nehmen und einlegen können mag. Ich werd die Vita wohl trotzdem kaufen, aber mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Faerwynn 16 Übertalent - Abo - 4182 EXP - 5. Dezember 2011 - 14:05 #

Kinder, als ich noch jung war mussten wir Hunderte von DM für Japan Importe ausgeben... da ist der Sonykram noch günstig im Vergleich ;) ;)

Anonymous (unregistriert) 5. Dezember 2011 - 15:03 #

Ja, ja - du hast ja recht. Damals im Kriech... Wir sind alle verwöhnt;-)

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 7906 EXP - 5. Dezember 2011 - 15:04 #

Kein Bummeln mehr im An und Verkauf ob man was neues für seinen Handheld findet. Wie sie wollen ^^

Ich warte auf die nächste richtige PsP

Anonymous (unregistriert) 5. Dezember 2011 - 16:26 #

Befürchte, dass das hier die letzte sein wird...

Labrador Nelson 21 Motivator - Abo - 30703 EXP - 5. Dezember 2011 - 15:21 #

Nicht nur nach Meinung "einiger Spieler" sind die Cards zu teuer. Die sind grundsätzlich Wucher! Das ganze System fesselt die Kunden schon wieder völlig unangebracht. Die Gier war mal wieder Sieger...

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 5. Dezember 2011 - 15:37 #

Ich nehme einmal die Vita, inkl. 16-32GB Karte für 150€. Sagt bescheid wenn der Preis soweit gefallen ist. Vorher würde ich niemanden empfehlen, über einen Kauf auch nur nachzudenken.

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 5. Dezember 2011 - 17:00 #

Man hat aus der PSP Go wohl nicht gelernt. Ein Handheld größtenteils auf Digital aufzubauen halte ich persönlich für ziemlich fragwürdig. Soll so ein Gerät doch eigentlich Spielen überall ermöglichen, auch in Gegenden ohne Internet. Ich fahre Ende Dezember mit meinem Freund in die totale Abgeschiedenheit um sich mal zu erholen, da gibt es höchstens Strom und nicht einmal eine Telefon- oder Fernsehleitung.

Dieses ganze Onlinezeugs hat für mich ehrlich gesagt als Hauptfunktion nichts in einem Handheld verloren. Aber in Zeiten wo man selbst Handys nicht mehr zum telefonieren nutzen kann kann man wohl auch keine Handhelds mehr zum spielen nutzen. *g*

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25887 EXP - 5. Dezember 2011 - 17:34 #

Auch wenn ich die Vita sehr skeptisch sehe - deine Argumentation lasse ich nicht zu. Klar, du wirst dir in der Einöde keine neuen Spiele laden können. Aber Hand aufs Herz - einen Spieleladen gibts dort auch nicht, du müsstest dir deine Spiele also eh vorher schon besorgen. Klar fallen dann zahlreiche Multiplayer- und Social-Funktionen der Vita weg. Dass sich diese Funktionen aber zunehmend auf mobilen Konsolen breit machen dürfte niemanden wundern. Auch Sony versucht verzweifelt Schritt zu halten und bastelt da halt alles rein, was gerade Umsatz verspricht.

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 6734 EXP - 5. Dezember 2011 - 19:21 #

Naja, spielen kannst du auf der Vita ja ohne Internet. Nur eben keine neuen Spiele runterladen.

NextSnake (unregistriert) 5. Dezember 2011 - 21:51 #

Ich sehe keine Vorteile,
Vom Wechsel meiner (alten) weißen Wii damals auf die neue schwarze, konnte ich meine geliebte Downloadsammlung von retro Games nicht mehr nutzen, Verlust ungefähr 250,- Euro.

Nach dem PSN Hack ist es mir nicht mehr möglich meinen US Account, den ich nur für Importdownloads nutzte, zu aktivieren,
Verlust ungefähr 170,- Euro.

Mehrere Musik Alben die ich über ITunes gekauft hatte sind beim aufräumen meines IPods leider gelöscht worden, und laut (sehr freundlichen Mitarbeitern) Appels für mich ohne erneute Zahlung nicht mehr verfügbar.
Verlust ungefähr 90,- Euro

Neuere DLCs aus dem PSN kann man nur noch für zwei Geräte aktivieren, ich besitze mit meiner PS3, PSPGo und PSP 3000 alleine schon ein Gerät mehr als ich für meine (neueren) Einkäufe nutzen könnte, im Februar kommt mit der PSV ein weiteres Gerät hinzu, auf dem ich z.b. meine geliebten PS1 Games (neuere Downloads) dadurch erst gar nicht nutzen könnte.

Ich besitze zwei XBox360 Konsolen, eine im Schlafzimmer und eine im Wohnzimmer, Download Inhalte kann ich auf meinen Boxen nur nutzen, indem mein Profil auf einem eingesteckten USB Stick angelegt ist, und ich mit dem Internet verbunden bin, umständlich genug, und wenn kein Internet verfügbar wäre, kann ich meine Inhalte nicht nutzen.

Ich habe in den letzten 2-3 Jahre genug geblutet um für mich festzustellen, das Downloads NICHTS WERT SIND, mehr als ein vorübergehendes Nutzungsrecht stellen solche Spiele/Inhalte doch gar nicht dar.

Ich bin ein riesen Daytona USA Fan, endlich gibt es eine ernstzunehmende Umsetzung für Zuhause, die auch endlich FF unterstützt, leider wird mir diese Umsetzung auf die ich beinahe 15 Jahre warten musste verwehrt bleiben, so schwer es mir auch fallen mag, solange wie meine Rechte an den Games nicht besser umgesetzt werden, kauf ich keine Downloads mehr.

Name 5. Dezember 2011 - 23:30 #

Gerade bei Daytona solltest du aber eine Ausnahme machen und die 8 Euro opfern: Nach 16 Jahren Wartezeit auf eine ordentliche Umsetzung kamen mir vor lauter Freude fast die Tränen, als ich das neulich downgeloadet habe! Und ich war ganz erschrocken, dass mir das mehr Spaß macht als alle Gran Turismos, Dirts, Grids, Shifts, Forzas und wie sie alle heißen. Endlich kann man den Saturn wieder einmotten!
Zur Not mußt du Daytona auf mehrere Konsolen verteilen und die eine Konsole in einem sicheren Stollen unterbringen. Und mit der Konsole nie mehr online gehen. Dann können die dir das auch nicht mehr wegnehmen;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang