Mass Effect 3: Rückkehr zur Citadel

PC 360 PS3
Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 94196 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S6,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

1. Dezember 2011 - 19:27 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Mass Effect 3 ab 8,99 € bei Amazon.de kaufen.

Mac Walters, Lead Writer bei Bioware, hat kürzlich in einem Interview mit dem Official Xbox Magazine verraten, dass es im kommenden AAA-Titel Mass Effect 3 Pläne gibt, den Protagonisten Commander Shepard erneut zur Citadel zurückkehren zu lassen. Dies soll laut dem Chef-Autor in der Storyline des neuen Titels sogar einen größeren Platz einnehmen als es in Mass Effect 2 noch der Fall war, zumal der Ort eine grundsätzlich bedeutende Rolle in der Geschichte von Mass Effect spiele.

Seiner Meinung nach wurde im zweiten Teil zugunsten der dichten Story und deren Wendungen auf einen intensiveren Aufenthalt auf der Citadel mit eigenen Questreihen verzichtet, obwohl dies von zahlreichen Spielern gewünscht und von den Entwicklern auch urspünglich geplant war. Dem soll nun im Finale der Trilogie endlich Rechnung getragen werden. Das sei das Gute an einer Serie, so Walters, manchmal bekäme man eine zweite Chance.

Auf die letzten sieben Jahre angesprochen, die der Schreiber nun bereits Mass Effect gewidmet hat, entgegnete dieser:

Sicherlich gibt es bei uns Autoren im Team, die gerne mal wieder was anderes tun würden. Ich für meinen Teil habe ein Faible für das ME-Universum, nach einer so langen Zeit kann man aber auch leicht überdrüssig werden. Ich wäre aber auch traurig, wenn jemand käme und mir mitteilte, ich dürfte nichts mehr mit ME zu tun haben. Ich könnte mir aber eine Pause vorstellen, um dann wiederzukehren, um daran weiterzuarbeiten und es zu genießen.
DELK 16 Übertalent - 5488 - 1. Dezember 2011 - 17:22 #

Die scheinen einen anderen zweiten Teil als ich gespielt haben, denn eine sonderlich dichte Story hab ich nun nicht bemerkt, soviele Wendungen waren dann auch nicht drinnen ;)

Aber grundsätzlich gefällt mir die Citadel ganz gut, von daher ist es gut, dass dort wieder ein größerer Teil der Story stattfindet :)

volcatius (unregistriert) 1. Dezember 2011 - 17:25 #

Frag mich auch gerade, von was für einer Story da gesprochen wird? Die Mainquest samt Endgegner war doch recht überschaubar und bescheiden.
Kann mich nur wiederholen, für ME3 bitte: Mainquest aus ME1 + Nebenquests aus ME2.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5212 - 1. Dezember 2011 - 18:42 #

Im Grunde erzählt der Launch-Trailer die gesamte Handlung.
http://www.youtube.com/watch?v=L5c05XSGp5w
Der Illusive Man will Shepard als Anführer, der ein Team zusammenstellen soll. Und das ist das Spiel. Man stellt ein Team zusammen. Dann kommt ein Endgegner und Bumm - Ende.
Neues über die Reaper erfuhr man fast nicht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12525 - 1. Dezember 2011 - 17:37 #

Von so etwas redet Bioware doch immer, Wendungen und Entscheidungen mit richtigen Konsequenzen... blabla am Ende gibts nur paar oberflächliche konsequenzen aber sonst nichts...

Horschtele 16 Übertalent - P - 5458 - 4. Dezember 2011 - 14:00 #

Machen doch die meisten anderen Rollenspiele auch nicht anders, wenns um Gesinnungswahl geht.

Anonymous (unregistriert) 3. Dezember 2011 - 16:28 #

Ich fand die Story im zweiten Teil echt super. Besonders das mit den Charakteren haben sie toll hin bekommen und das ist es doch sowieso worum es in BioWare Spielen geht. Die Spiele sind schon lange character-driven, falls sie das nicht schon immer waren und alles andere gerät eher zur Nebensache. Wer das nicht realisiert oder etwas anderes erwartet, der ist eben generell keine Freund der typischen BioWare Formel (und war es auch nie wirklich).
Wenn man Teil 2 etwas vorwerfen kann, dann das sie einfach zu viele Optionen einfach gestrichen haben.
Ich fand die Story in Teil 2 sogar deutlich besser als die in Teil 1, denn das war ja nur das doofe Weltenretter-Szenario das längst viel zu oft missbraucht worden ist um eine spannende Story zu suggerieren. Teil 2 ist ein Himmelfahrtskommando (auch wenn es tatsächlich fast unmöglich ist wirklich zu sterben) am Arsch der Welt und es weiß nicht mal jemand davon. Das sind mal echte Stakes und viel eher eine heldenhafte Tat, die so mancher doofe Narzist nur wegen dem Ruhm tun würde. Der echte Held jedoch tritt jedoch auch dann (oder gerade dann) an, wenn er persönlich nichts davon hat.
Deswegen habe ich mich auch schon lange vom Gedanken verabschiedet das die Grundstory in Teil 3 irgendwas reißen wird, denn das ist wieder der typische ganzes-Universum-retten Schrott. Bleiben also nur die Charakter-Stories, an denen man sich wirklich noch erfreuen kann. Aber da die wie gesagt sowieso das Main-Feature sind, ist das auch irgendwo erträglich.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12525 - 1. Dezember 2011 - 17:39 #

Verwundert mich nicht es gab mal zum ME2 release paar Leute die mit Hilfe der Cheatkonsole ect die Citadel begutachtet haben und die war mit Personen ect gut ausgearbeitet dafür das diese nicht mal betretbar war

maddccat 18 Doppel-Voter - 11444 - 1. Dezember 2011 - 18:08 #

Cheatkonsole? Citadel? Die war doch ganz normal im Spiel drin. Oo Oder meinst du jene Bereiche aus dem ersten Teil?

Anonymous (unregistriert) 3. Dezember 2011 - 16:30 #

Also ich konnte in ME2 die Citadel ganz normal betreten und habe dort auch ziemlich oft. Man musste sogar hin um das Spiel abschließen zu können. Jeder der ME2 gespielt hat weiß das.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 1. Dezember 2011 - 18:14 #

Als ich Mass Effect 1 gespielt habe, dachte ich, dass die Citadel sowas wie die Tutorial-Stadt sei. Ich war arg enttäuscht als ich irgendwann bemerkte, dass das schon ein Großteil des Spiels gewesen ist.

Anonymous2 (unregistriert) 2. Dezember 2011 - 10:02 #

ging mir ähnlich

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 1. Dezember 2011 - 19:35 #

Bin ich jetzt ein Aussenseiter, wenn ich Mass Effect 1 und 2 hervorragend fand und mich tierisch auf den dritten Teil freue?

opastock 13 Koop-Gamer - 1278 - 1. Dezember 2011 - 19:43 #

Nope :) Wenn jetzt noch verkündet wird, dass es kein Origin braucht => Pflichtkauf

madmaxstyle 08 Versteher - 192 - 2. Dezember 2011 - 9:27 #

Hmpf, Origin. Auf den Mist habe ich ja eigendlich gar keine Lust.
Aber was man wohl nicht alles für ME tut.

Serenity 15 Kenner - 3267 - 1. Dezember 2011 - 20:06 #

Auf keinen Fall :-) bin ein bekennender Mass Effect Junkie und sehne mich schon richtig nach dem 3. Teil. Das einzigste, mit dem ich mich immer noch nicht anfreunden kann, ist dieser Multiplayer Aspekt im kommenden Teil, aber naja, ich lass mich überraschen...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59624 - 1. Dezember 2011 - 20:48 #

Nein, ganz und gar nicht :)

McSpain 21 Motivator - 27275 - 1. Dezember 2011 - 21:01 #

Nein :-)

DELK 16 Übertalent - 5488 - 1. Dezember 2011 - 22:27 #

Ich hab ja nie gesagt, dass ich Mass Effect nciht mag, ich liebe die Serie (vor allem den ersten Teil). Dass die Story grade im zweiten halt fast nicht existent war (bau dir ein Team auf und besiege die Collectors), hab ich selbst schade gefunden, die Charaktere und die Dialoge haben es aber dann doch noch rausgerissen ;)

Anonymous (unregistriert) 3. Dezember 2011 - 16:33 #

Die Story in Teil 1 war baue ein Team auf und rette SCHON WIEDER das gesamte Universum. Aber für Teil 3 musst dir dann jetzt auch keine Gedanken mehr machen, denn dort wird es die Story sein ein Team aufzubauen und SCHON WIEDER das komplette Universum zu retten.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85147 - 2. Dezember 2011 - 0:49 #

Ach iwo. Und du kennst ja meine kleinen "Was habe ich heute gespielt"-Anekdoten ^^.

Kirkegard 19 Megatalent - 15637 - 2. Dezember 2011 - 9:50 #

Bist du nicht, ME 1&2 ist ein Klasse insziniertes SF RPG. Die Story war vorhanden und einem Actiontitel angemessen.
Ich erwarte ja auch in einem Action Film keine Autorenkinohandlung.
Und mal ganz abgehoben von den undifferenzierten Äußerungen, die Teile hatten Atmosphere.

General_Kolenga 15 Kenner - 2866 - 1. Dezember 2011 - 19:39 #

Nein wer hätte das gedacht! Achtung, als nächtes künden sie noch an, dass man in Mass Effect 3 einen Protagonisten namens Commander Shephard spielt und auf einem Schiff namens Normandy durchs All fliegt!

McSpain 21 Motivator - 27275 - 1. Dezember 2011 - 21:01 #

Waaaaaaahhh. Spoiler!!!!!

Anonymous (unregistriert) 3. Dezember 2011 - 16:36 #

Das wäre in der Tat eine ziemliche Neuigkeit, denn die Titelfigur hieß bisher immer Commander Shepard. :P So eine Namensänderung für die Hauptfigur ist keine Kleinigkeit. :P

Nokrahs 16 Übertalent - 5748 - 1. Dezember 2011 - 19:53 #

Endlich wieder mit Liara & Co. durchs All brausen...das Spiel kann gar nicht schlecht werden.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59624 - 1. Dezember 2011 - 20:49 #

Ah, die Citadel. Erinnere mich noch sehr gerne an die erste Ankunft in Mass Effect 1 und wie absolut baff ich war. Würde mich über einen ausführlicheren Besuch als in Mass Effect 2 auf jeden Fall freuen.

General_Kolenga 15 Kenner - 2866 - 1. Dezember 2011 - 21:30 #

Volle Zustimmung! Wobei die Citadel in ME2 wirklich mit sehr viel Liebe gemacht war, schon allein die allgegenwärtige Werbung, ich sage nur Hamlet! :D

madmaxstyle 08 Versteher - 192 - 2. Dezember 2011 - 9:30 #

Geht mir auch so. Der erste Besuch war schon sehr beeindruckend.
Bin man gespannt was uns in ME3 auf der Citadel erwartet.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12938 - 1. Dezember 2011 - 23:01 #

Hätte ja eigentlich am liebsten ein Mass Effect 3 was sich weniger wie Shooter wie Mass Effect 1 spielt und eine erzählerische Dichte und Atmosphäre wie die Romane aufweist. Auf beides muss man ja leider verzichten.

Freuen tue ich mich aber trotzdem, wie die Geschichte der Spiele ausgeht will ich ja immerhin dann doch wissen. Ich persönlich habe die Citadel in Mass Effect 2 jetzt eher nicht vermisst.

Chefkoch13 12 Trollwächter - 900 - 2. Dezember 2011 - 0:47 #

Soll das ein Scherz sein? Die Romane sind der durchschnittlichste, uninspirierteste Schund, den ich in den letzten Jahren in die Finger bekommen habe. Das sind mehr lieblos in die Länge gezogene Kodexeinträge. Sämtliche Charaktere sind so holzschnittartig skizziert, das selbst die Comics mehr erzählerische Dichte aufweisen. Abgesehen davon: Wenn du ME noch weniger actionlastig als Teil haben willst, dann sind wir bei KotoR. Das ist ein tolles Spiel, klar, allerdings bin ich ganz froh das Bioware die Pen&Paper Fesseln in ME langsam ablegt. Die Stärken und Vorteile die Videospiels liegen sicher nicht darin. D&D Regeln zu simulieren und mit lahmarschigen Kampfanimationen zu kaschieren. :)

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 2. Dezember 2011 - 0:53 #

Noch schlimmer als die STALKER-Romane? Das gibts doch gar nicht. Zumindest gehe ich davon aus, dass der Mick nicht so viele Fehler im Satzbau gemacht hat. ;)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12938 - 2. Dezember 2011 - 1:05 #

Habe ja auch nicht gesagt das die Romane gut sind. Aber deutlich besser als die Story der Spiele sind sie allerdings sehr wohl. Das die besten Mass Effect Romane aus der Community kommen sollte ja bekannt sein. Ein ME: Dark Conflict mit 450 Seiten habe ich doch schon ziemlich verschlungen.

Mass Effect bewegt sich für mich aber trotzdem zu sehr zum Shooter und zu wenig Rollenspiel. Egal mit welcher Klasse ich spiele, es spielt sich ohnehin total gleich. So wirkliche Variationen um es neu zu spielen gibt es bei Mass Effect eigentlich nur wegen den Dialogoptionen aber keinesfalls weil es sich mit einer anderen Klasse grundlegend anders spielt oder eben andere Quests zur Auswahl hat und das ist eben durchaus schade.

Serenity 15 Kenner - 3267 - 2. Dezember 2011 - 1:50 #

Ernsthaft? Sind die wirklich so schlecht? Wollte mir die um die Weihnachtszeit mal zulegen, aber wenn die wirklich grottig sind brauch ich mir die natürlich nicht zulegen, es sei denn ich bekomm sie gebraucht irgendwie günstig. Oder gibts nur bestimmte Bände die so schlecht sind?

Nokrahs 16 Übertalent - 5748 - 2. Dezember 2011 - 7:52 #

Habe die ersten beiden gelesen und der Zweite flacht schon sehr ab im Vergleich.

Empfehlenswert sind hingegen die Romane zur "X" Spieleserie. Die haben viel Spaß gemacht.

Serenity 15 Kenner - 3267 - 2. Dezember 2011 - 14:48 #

Ah okay, danke für die Info!

Anonymous (unregistriert) 3. Dezember 2011 - 16:42 #

Ja ich habe die Citadel in ME2 auch nicht vermisst, weil ich ständig auf ihr rumgelaufen bin und sie während dem Playthrough rund 20x angeflogen hab. :P
I'm Commander Shepard and this is my favorite shop on the citadel.^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit