Skyrim: Erstes westliches Spiel mit voller Famitsu-Punktzahl

PC 360 PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 140422 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

30. November 2011 - 16:49 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls 5 - Skyrim ab 9,69 € bei Amazon.de kaufen.

Mit The Elder Scrolls 5 - Skyrim (GG-Wertung: 9.5) haben die Entwickler etwas erreicht, das in der Vergangenheit noch kein anderes westliches Spiel für sich beanspruchen konnte: Von der japanischen Famitsu wurde das erfolgreiche Rollenspiel mit einer dem Magazin nach perfekten Wertung von 40/40 Punkten bedacht. Getestet werden die Titel beim Spielemagazin von vier Redakteuren, die jeweils bis zu zehn Punkte vergeben können. Bisher wurde die auf diese Weise maximal zu erreichende 40er-Wertung nur an japanische Spiele vergeben; zuletzt wurde Legend of Zelda - Skyward Sword (GG-Test 8.5) mit der vollen Punktzahl versehen (wir berichteten).

Somit ist Skyrim das elfte Spiel der aktuellen Konsolengeneration und das zweite innerhalb weniger Tage, das von den japanischen Kollegen mit dieser Wertung bedacht wurde. Zusammengefasst existieren derzeit 17 Spiele, bei denen sich die Famitsu-Autoren für eine 40er-Wertung entschieden haben. In Bezug auf frühere Konsolen wurde diese Topwertung noch in größeren Zeitabständen und  vor allem an (heute) zeitlose Klassiker wie The Legend of Zelda - Ocarina of Time oder Final Fantasy 12 vergeben.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 30. November 2011 - 13:28 #

Widersprechen volle Wertungen nicht dem objektiven Spielejournalismus und spielen dem Hype in die Arme? Ich muss ehrlich sagen, ich kenne Famitsus journalistische Kompetenzen nicht aber trotzdem. Skyrim hat auch Mängel die den Spielspaß trüben...

Anonymous (unregistriert) 30. November 2011 - 14:00 #

Sieht aber so aus als währ das eher eine subjektive Spielspass aufwertung als eine technische Aufdröselung der Details.
Die 4 Redakteure werden wahrscheinlich unterschiedliche Vorlieben haben und dann beurteilen wie gut ihnen der Titel gefallen hat.

bam 15 Kenner - 2757 - 30. November 2011 - 14:44 #

Es gibt keine Objektivität bei der Bewertung von Spielen. Egal was für Maßstäbe man ansetzt, sie bleiben subjektiv. Es geht lediglich darum ein faires Wertungssystem zu benutzen und dies auf alle getesteten Titel anzuwenden um Vergleichbarkeit zu schaffen.

Wenn ein Magazin nun eine volle Punktzahl gibt, dann bedeutet das nicht, dass das Spiel perfekt ist. In diesem Fall bedeutet es einfach nur, dass das Spiel so gut ist bzw. dem/den Tester(n) so viel spaß macht, dass kein Spiel derzeit es insgesamt besser machen kann/macht (aus der Sicht des Testers).

Es spielt letztendlich auch keine Rolle. Was bringt einem ein Wertungssystem von 0 - 100, wenn man die 100 eh nicht erreicht? Ein perfektes Spiel kann es nicht geben, also geht das Wertungssystem wohl doch nur von 0 - 99 (oder weniger).

Speziell auf die Famitsu bezogen, kann man deren Wertungen aber sowieso in Frage stellen, wenn das nun der 1. westliche Titel mit 40/40 Punkten ist, ist der "Japan-Bonus" für andere Titel offensichtlich.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 30. November 2011 - 16:46 #

Stimmt. Kommt aufjeden Fall erstmal darauf an, worauf der testende Redakteur achtet. Die einen achten dann mehr auf Grafik und andere Beispielsweise auf Balance. Mal so als Beispiel.
Trotzdem sind mir volle Wertungen suspect. Und bei Skyrim muss ich leider sagen, dass es wirklich zum Hype gehört.
Was mich interessieren würde: Was sagt Herr Langer zum Thema "Volle Wertung"?

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 1. Dezember 2011 - 1:42 #

Es soll sogar Spieleredakteur Unholde geben die den Multiplayer/Hotseat Modus bei Heroes 6 unwichtig finden !!!11oneoen

DELK 16 Übertalent - 5488 - 1. Dezember 2011 - 7:19 #

Ist ja auch kein Wunder, mit mehr als zwei Spielern schlaf ich bei Heroes regelmäßig ein im Multiplayer, weil ich so lange nicht dran bin ;)

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 30. November 2011 - 16:52 #

Du musst sehen, es ist wie bei GG. Jeder weiß, dass es kein perfektes Spiel gibt, also sind 40/40 bei Fam und 10/10 bei GG einfach nur super geniale Spiele, die nartürlich dennoch auch Schwächen haben.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 30. November 2011 - 21:09 #

Skyrim hatte 9.5 bei GG... ;-)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5326 - 30. November 2011 - 23:50 #

> Skyrim hat auch Mängel die den Spielspaß trüben...

Und Zelda Skyward Sword erst... das ist auch im Leben keine 40 nach dem Famitsu-Maßstab. Und auch kein 90er, wie er von vielen Magazinen vergeben wurde.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 1. Dezember 2011 - 1:43 #

Die Kinder lieben es.

Viktor Lustig (unregistriert) 1. Dezember 2011 - 2:30 #

Solche Kommentare (und so einige diesem gefolgt sind) gefallen mir;

Ich kenne Famitsus nicht, ich habe es jemals weder gelesen, noch kenne ich die Redakteure und ich habe dadurch auch keine Ahnung von ihrer Bewertungsgrundlage... ABER TROTZDEM bilde ich mir eine Meinung dazu, den es kommt nicht auf die Kompetenz der Redakteure an, sondern dass ICH Recht habe.

Ich frage mich einfach; Was ist so schlimm daran, wenn ein Spiel nicht die Wertung bekommen hat, die man selber gegeben hätte? Ob das Spiel nun besser oder schlechter ist... kann man nicht schlicht und ergreifend diese fremde Meinung akzeptieren?
Kann man nicht einfach Fans von Spielen ihren Spaß mit ihrem Lieblingstitel gönnen?

Bei jeder News von Skyrim weiß ich schon ohne zu lesen, dass darunter Kommentare stehen wie: "Aber Skyrim ist doch nicht so gut, alles Hype etc.", egal um was es in der News geht!

Genauso wenn es eine News zu WoW gibt: Jede Wette dass da irgendetwas steht von "Hat den Zenit überschritten", "alles nur langweilig", "Blizzard hat alles von Spiel xyz geklaut"...

Ich könnte hier noch eine Menge Spiele nennen...

Ist dieses ewige Genörgle wirklich nötig?

xaan (unregistriert) 1. Dezember 2011 - 2:45 #

Das widerspricht garkeiner Objektivität. Die Höchstwertung von 10 Punkten wird da ganz anders gesehen als etwa eine 100% Wertung bei uns. In unseren hiesigen Magazinen gilt die 100% als das absolut perfekte Spiel und gilt damit per se als ein nicht erreichbares Ideal. Die 10 von 10 Punkte werden garnicht so gesehen. Die sind eben einfach die Höchstwertung und die kann auch vergeben werden.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 1. Dezember 2011 - 7:20 #

Bei GamersGlobal wurde für Super Mario Galaxy 2 auch schon die 10 gezückt ;)
Aber generell stimmt es schon, grade am deutschen Printmarkt wird es noch länger dauern bis zur 10/10.

marshel87 16 Übertalent - 5647 - 30. November 2011 - 13:31 #

Oh ich sehe schon wieder eine Diskussion über die Bewertungsmethoden... :D

Aber ist doch schön, dass es so gut abschneidet. Ich glaube ich muss mir das iiirgendwann auch mal angucken.. gibts ne Demo? xD

Jjakji (unregistriert) 30. November 2011 - 13:34 #

Skyrim ist mit Abstand das Spiel des Jahres (SWTOR ausgeschloßen), aber es ist lange nicht perfekt. Vorallem als PCler ist das UI eine Qual!
Trotzdem hat es mindestens 90% verdient.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9884 - 30. November 2011 - 13:41 #

Sehe ich genauso. Das Spiel ist meiner Meinung nach der Hammer. Alle Verbesserungsvorschläge, die ich habe, beziehen sich ausschließlich auf das UI.

volcatius (unregistriert) 30. November 2011 - 13:47 #

Naja, mir würde da schon mehr einfallen. Bugs, Präsentation, Balance (etwa Drachen), Anzahl der Begleiter reduzieren und dafür mit mehr Charakter und Questreihen ausstatten. Das Ende soll angeblich auch etwas enttäuschend sein.

matthias 13 Koop-Gamer - 1253 - 30. November 2011 - 16:14 #

das ende ist nur für die enttäuschend, die ein ende erwarten. die hauptquest gliedert sich ins spiel ein wie jede andere questreihe und das ist deutlich besser, als dem spieler zu suggerieren er habe dies und das nun geschafft und das spiel ist jetzt vorbei.

volcatius (unregistriert) 30. November 2011 - 17:22 #

Natürlich erwarte ich ein Ende, das mich für meine langen Mühen auch belohnt.

Tamttai 10 Kommunikator - 379 - 30. November 2011 - 17:28 #

Die Belohnung ist Spielspaß. Elderscrolls kennen kein Ende (sonst würden sie ja Endescrolls heißen). Das ist glaube ich die einzige Verbindung zu älteren SimCity-Teilen.

volcatius (unregistriert) 30. November 2011 - 19:04 #

Ach so, deshalb haben sämtliche Quests gar kein Ende und die Elder Scrolls heißen eigentlich Non Ending Scrolls.

Lexx 15 Kenner - 3491 - 30. November 2011 - 19:06 #

Ich hoffe du siehst ein, dass dein Argument ziemlich Banane ist. Wenn nicht, dann guck dir Oblivion und Morrowind noch einmal an. Morrowind: Diese fette Geisterwand verschwindet, Oblivion: Die ganzen Tore werden geschlossen, Skyrim: Nichts ändert sich in der Spielwelt.
.
Ich persönlich verstehe nicht, wie man Skyrim volle Punkte geben kann. Hat für mich viel zu viele Elemente, die einfach nur nerven (wie z. B. beschissene Quests und Dialoge).

matthias 13 Koop-Gamer - 1253 - 30. November 2011 - 17:59 #

ja dann bist du im falschen spiel. ich denke für die mehrheit der spieler wäre es eine enttäuschung, wenn da plötzlich ein outro oder vergleichbares erscheint. es würde auch überhaupt keinen sinn machen, da die hauptquest nichtmal nen bruchteil des eigentlichen spieles ausmacht und man im grunde genommen seine eigene geschichte im spiel schreiben kann. wann ende ist, bestimmt der spieler.

volcatius (unregistriert) 30. November 2011 - 18:49 #

Es geht darum, dass man belohnt wird für all die Strapazen und Mühen, dass sich getroffene Entscheidungen auswirken, dass eine epische Geschichte eben auch ein adäquates Ende findet.
Wenn das Ende aus zwei Sätzen wie "Du hast die Drachen besiegt. Hail Dragonborn!" besteht, ist das sicher nicht ausreichend.

rgottsch 13 Koop-Gamer - P - 1795 - 30. November 2011 - 21:47 #

Oh mein Gott - Spoiler! Jetzt brauch ich das Spiel gar nicht mehr spielen.... :)

Keksus 21 Motivator - 25101 - 30. November 2011 - 14:31 #

SWTOR ist nur richtig schlecht. Verstehe nicht, wieso du das bei einer Spiel des Jahres Aussage explizit ausschließt.

Skyrim ist ganz nett, hat aber mit der Last der Vercasualisierung zu kämpfen. Ein Grund, weshalb ich ein gemoddetes Morrowind im gesamtbild noch besser finde.

Makariel 19 Megatalent - P - 13849 - 30. November 2011 - 17:19 #

"SWTOR ist nur richtig schlecht."

Huh? Das Spiel ist noch nichtmal raus. Die Beta war (wie ich finde) sehr gut. Woher die Annahme SWTOR würde richtig schlecht werden? Eine solche Vorverurteilung hab ich in letzter Zeit zwar öfter gesehen (Modern Warfare 3 sux lololol), verwirrt mich aber trotzdem immer wieder.

crishan 10 Kommunikator - 538 - 30. November 2011 - 20:21 #

Mich wundert ja, wie wenig Mühe du dir bei deinen Troll-Postings
gibst. Bitte mehr anstrengen und bessere Flamebaits zu Stande bringen!

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 30. November 2011 - 14:38 #

Skyrim hat es verdient, geniales Game.

Barbarisater 16 Übertalent - P - 4587 - 30. November 2011 - 14:45 #

Volle Zustimmung, auch wenn das Menü hakelig ist der Rest macht es wieder wett.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4352 - 30. November 2011 - 14:53 #

Das erwähnte Bewerungskonzept finde ich gar nicht so blöd. Vier Autoren geben ihre subjektive Wertung wider, fertig. Wie Stunde der Kritiker mal 2.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 336056 - 30. November 2011 - 15:31 #

Na ich weiß nicht, genau dieses Prinzip hatte die PC Player eine Weile: Jeder gibt maximal fünf Sterne, und dann wird zusammengezählt.

Setzt zudem voraus, dass alle, die das Spiel bewerten, es auch umfangreich gespielt haben.

volcatius (unregistriert) 30. November 2011 - 15:35 #

Ist natürlich problematisch, wenn jemand ein bestimmtes Genre nicht mag. Bei einem J&R mit Mario könnte ich verzweifelt versuchen, objektiv zu sein, aber mehr als eine Durchschnittswertung käme wohl nicht heraus.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4352 - 30. November 2011 - 17:19 #

Muss eine Bewertung nur Genrefreunde ansprechen? Deine Durchschnittswertung wäre also nicht unbedingt falsch.

volcatius (unregistriert) 30. November 2011 - 17:33 #

Also ich hasse Jump&Runs. Und ich hasse Mario. Seit 20 Jahren. Das würde sich in der Wertung niederschlagen. Haters gonna hate.

Mich würde mal interessieren, ob bei der Famitsu tatsächlich immer 4 RPG-/Shooter-/Sport-Experten das jeweilige Spiel testen. Eigentlich müsste es bei den Wertungen größere Unterschiede geben, weil jeder Genres hat, die er überhaupt nicht mag und niemals mit 9 oder 10 bewerten könnte.

Lacerator 16 Übertalent - 4186 - 30. November 2011 - 18:22 #

Meines Erachtens ja!

Wenn jemand z.B. mit diesem ganzen Nintendo-Kram nichts anfangen kann, wird es ihn auch nicht die Bohne interessieren, dass Super Mario Galaxy hier auf GG 10 von 10 Punkten bekommen hat. Wenn Spiele-Wertungen für wirklich ALLE gedacht wären, könnte man die Einteilung in Genres ja gleich komplett weglassen.

Ich z.B. würde beim Spielen von Civilization oder Shogun wegen extremer Langeweile ins Wachkoma fallen. Folglich ist mir da auch die tollste Wertung egal.

Colt 13 Koop-Gamer - 1668 - 30. November 2011 - 19:53 #

Ist es bei der Fam nicht so, dass sies komplett durchspielen müssen und dann erst die Wertung geben ?

DELK 16 Übertalent - 5488 - 30. November 2011 - 21:54 #

Das wird bei Skyrim mit den Endlosquests schwer ;)

Elton1977 19 Megatalent - P - 15198 - 30. November 2011 - 15:06 #

Das ist wirklich eine Leistung!
Wenn man bedenkt das dieses Magazin in seiner Geschichte nur sehr wenige Spiele mit einer solchen Wertung benotet hat.
Ich glaube in der letzten GamePro war ein sehr interessanter Artikel über die Famitsu.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4352 - 30. November 2011 - 15:24 #

Sind 17 Spiele mit voller Punktzahl wirklich wenig?

Elton1977 19 Megatalent - P - 15198 - 30. November 2011 - 16:02 #

Ja, sind wenig, wenn man bedenkt das dieses Magazin seit Mitte der 80er Jahre existiert. Der erste Titel mit voller Punktzahl kam dann zwar erst Ende der 90er, aber trotzdem beachtlich.
Und einige dieser Titel sind höchstwahrscheinlich für Nichtjapaner relativ unbekannt. Und man darf dieses Wertungssystem mit dem bei uns geläufigen Prozent (o.ä.) vergleichen.

PatrickF27 10 Kommunikator - 432 - 30. November 2011 - 17:17 #

Nöö, bis auf 1 sollte man die alle kennen, siehe meinen Kommentar weiter unten.

volcatius (unregistriert) 30. November 2011 - 15:42 #

Wird allerdings schon relativiert, wenn man sich auf Wikipedia mal die zeitlichen Abstände anguckt. Da konnte man in den letzten Jahren schon eine Wertungsinflation feststellen.

steever 16 Übertalent - P - 5494 - 30. November 2011 - 17:14 #

das stimmt allerdings. Das Magazin gibt es seit 1986 (keine Ahnung aber seit wann die ihr 40er-Wertungssystem haben), 17 Tiel haben die 40 bekommen, 11 Titel alleine in den letzten 4 Jahren. Wirklich besonders ist es nicht (mehr), abegesehen davon, dass es der erste westliche Titel ist... aber bei der relativen Fülle an 40er, war das dann auch nur ne Frage der Zeit. ;D

Horschtele 16 Übertalent - P - 5456 - 30. November 2011 - 19:04 #

Gute Wertungen sind halt auch auflagesteigernd, das werden die Redakteure bestimmt mitbekommen haben. Davon abgesehen erreichen Spiele heutzutage ein breiteres Publikum durch starke Präsentation, Verschmelzung von Genres u.a.

Kirkegard 19 Megatalent - 15574 - 30. November 2011 - 16:52 #

Hm, jetzt weis ich wenigstens was eine Famitsu Punktzahl ist. Endlich geh ich mal von der Arbeit net dumm nach Haus.

PatrickF27 10 Kommunikator - 432 - 30. November 2011 - 17:57 #

Falls es jemanden interessiert hier sind alle Titel die bei der Famitsu voll abgeräumt haben:

The Legend of Zelda: Ocarina of Time (N64)
Soulcalibur (DC)
Vagrant Story (PS)
The Legend of Zelda: The Wind Waker (GCN)
Nintendogs (DS)
Final Fantasy XII (PS2)
Super Smash Bros. Brawl (WII)
Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots (PS3)
428: Fūsa Sareta Shibuya de (WII)
Dragon Quest IX: Sentinels of the Starry Skies (DS)
Monster Hunter Tri (WII)
Bayonetta (X360)
New Super Mario Bros. Wii (WII)
Metal Gear Solid: Peace Walker (PSP)
Pokémon Black and White (DS)
The Legend of Zelda: Skyward Sword (WII)
The Elder Scrolls V: Skyrim (X360/PS3)

Bei 428: Fūsa Sareta Shibuya de handelt es sich übrigens um eine Visual Novel, die später auch noch für PS3 und PSP umgesetzt wurde.

matthias 13 Koop-Gamer - 1253 - 30. November 2011 - 17:58 #

bei der liste kann sich ja jeder seinen teil denken. an der news ändert es nichts, wohl aber am stellenwert dieses magazins.

RomWein 14 Komm-Experte - 2167 - 30. November 2011 - 19:07 #

Dass es gerade in den letzten Jahren auffallend viele 40/40er gegeben hat, lässt die Vermutung aufkommen, dass mittlerweile etwas lascher gewertet wird als früher. Zumindest finde ich nicht, dass z.B. ein New Super Mario Bros. Wii heute optisch oder vom Gameplay her beeindruckender daherkommt als Super Mario Bros. 3 und Super Mario World zu ihrer Zeit. Auch bei Final Fantasy und Dragon Quest ist es äußerst seltsam, dass da nicht schon ein älterer Teil eine 40/40 bekommen hat, wo die beiden Reihen in Japan doch schon immer extrem gemocht wurden.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5326 - 1. Dezember 2011 - 0:01 #

Zu Zeiten von Super Mario Bros 3 und Super Mario World gab es die Famitsu noch gar nicht.

Davon abgesehen, sind Spiele ja tatsächlich besser geworden. Das in den letzten Jahren mehr Spiele die Höchstwertung bekommen, deckt sich absolut mit meinem subjektiven Empfinden. Und ich bin auch seit den ersten Pong-Clones Gamer.

Ich spiele jetzt seit 1980, hab jede Technikgeneration und einen Großteil der Konsolen und Computer erlebt und so gut wie heute fand ich Spiele nie vorher.

Gerade die letzten fünf Jahre empfand ich mit dem Aufkommen der Appstore-iOS-Games, der hochwertigen Download-Games für Konsolen und PC, der aufblühenden Indie-Branche (Minecraft!), neuartiger Bedienungskonzepte und der sehr ausgereiften Core-Games als eine Offenbarung.

RomWein 14 Komm-Experte - 2167 - 1. Dezember 2011 - 3:29 #

Wenn die Infos in der Wikipedia stimmen, dann ist die erste Ausgabe der Famitsu bereits am 6. Juni 1986 erschienen, also deutlich vor der Veröffentlichung von SMB3 und SMW. :) Ob die aktuellen Spiele besser sind, als die alten Spiele zu ihrer Zeit, darüber kann man sicher streiten und ich bin mir sicher, dass man da durchaus unterschiedlicher Ansicht sein kann (hängt wohl auch davon ab, welche Spiele-Genres man bevorzugt bzw. überwiegend spielt). Aber jetzt nur mal auf die Spiele bezogen, die in der Famitsu 40/40 bekommen haben, da sind sehr viele Sequels (bzw. Titel die Teil einer Reihe sind) mit dabei und bei einigen ist es schon seltsam, dass keiner ihrer Vorgänger 40/40 bekommen hat. Beispielsweise bei FFXII wo es davor schon auch einige hervorragende FF-Teile gegeben hat. Bei Zelda ebenso und Mario habe ich ja schon erwähnt. Obwohl ich kein MGS-Fan bin und die Reihe nur ganz flüchtig kenne, wage ich mal zu behaupten, wenn MGS4 und MGS:PW 40/40 bekommen haben, dann hätte es z.B. MGS1 auf der PSX sicher auch verdient. Von daher gehe ich schon aus, dass die Bewertungskriterien etwas gelockert wurden, vielleicht auch im Zusammenhang mit der Umgestaltung des Heftes oder durch Redakteur-Wechsel bedingt, wer weiß.

Aber was will man machen, ist halt auch ein japanisches Magazin und da driften die Geschmäcker, im Vergleich zu westlichen Gamer-Gemeinschaft, scheinbar schon deutlich auseinander. Ich meine Nintendogs wäre demnach besser als geschätzt über 99,99% aller Konsolen- und Handheldspiele... aber das man in Japan, dem Land aus dem das Tamagotchi stammt, total drauf abfährt, verwundert irgendwie auch kaum. ;) Btw. ich will damit auch nicht sagen, dass es die (meisten) Titel nicht verdient hätten eine 40/40 zu bekommen, sondern, dass es in den 12 Jahren vor 1998 sicherlich auch das eine oder andere Spiel gegeben hat, das so eine Wertung hätte bekommen müssen.

Jadiger 16 Übertalent - 5049 - 1. Dezember 2011 - 1:35 #

Nintendogs klarer Sieger der 40er das ist ja wohl ein Witz Überhaupt mit den meisten hätte ich nicht gerrechnet.

steever 16 Übertalent - P - 5494 - 30. November 2011 - 17:16 #

Na, wenn schon Nintendogs die 40 bekommt, dann wohl auch Skyrim! ^^

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 30. November 2011 - 18:52 #

Und warum genau hat Nintendogs in seinem Genre keine volle Punktzahl verdient?

steever 16 Übertalent - P - 5494 - 30. November 2011 - 20:11 #

abgesehen von meinem persönlichem Empfinden, der das Spiel als recht repetitiv ansieht, hat es (im Gegensatz zu den meisten anderen genannten Titeln) allgemein/weltweit eben nicht soooo gut abgeschnitten (Metascore von 82, was alles andere als schlecht ist, aber eben doch recht weit von einer 10/10/10/10 der Famitsu).

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 1. Dezember 2011 - 1:40 #

Nix gegen süße Hunde (^;^)y

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 93721 - 30. November 2011 - 18:29 #

Bravo! Zurecht! :)

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 30. November 2011 - 18:58 #

Skyrim ist grandios, keine Frage, aber wenn die Hauptquest aufgrund einer (nicht wirklich) fehlenden Tonspur eines Storyrelevanten Charakters sowie einer verschlossenen Tür nicht spielbar ist, finde ich dass schon bedenkenswert. Ist nicht nur mir passiert, sondern auch einigen Bekannten.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1907 - 1. Dezember 2011 - 22:45 #

hatte den selben plotstopper. (durch die nicht abgespielte tonspur sogar an 2 versch. stellen)
nach langem spielen und grübeln habe ich die ursache gefunden: immer, wenn ich zuviel trug, also überladen war, werden einige trigger in skyrim nicht richtig ausgelöst. vor einem gesprach o.ä, einfach so gut wie alles auf den boder werfen( was bei alduin auf dem hohem berg doof war: sein atem hat meine ausrüstng in alle winde verstreut -.-)

Goldfinger72 15 Kenner - 3117 - 30. November 2011 - 19:21 #

Gratulation, dieses Spiel hat es auch verdient!

Sicherlich hat es (noch) Mängel, keine Frage. Nehme ich jedoch das Gesamtprodukt, ist Skyrim ein Spiel, das mich aktuell fesselt wie schon lange kein anderes Spiel mehr.

lurks 09 Triple-Talent - 258 - 30. November 2011 - 20:42 #

Skyrim ist ein Super Spiel wie ich finde und ich freue mich schon wenn die Modder ihr Toolset bekommen das Sie endlich richtig loslegen können, dann werden bestimmt tolle Sachen dafür kommen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 1. Dezember 2011 - 1:39 #

Die Jungs haben Ahnung. Gefällt mir ;)

Anonymous (unregistriert) 2. Dezember 2011 - 17:15 #

Finalk Fantasy 7 hat nie den perfekten Score bekommen. Was schreibt ihr denn da für einen Käse? Wie wärs, wenn mal mal ordentlich recherchiert?
Anfänger

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 2. Dezember 2011 - 21:37 #

Mal ganz außer acht gelassen ob eine "Volle Punktzahl"-Wertung zu rechtfertigen ist,ist das doch ein recht interessantes Phänomen,wenn man mal betrachtet wie sehr die Japaner doch ansonsten auf ihre,stark von den westlichen RPGs abweichenden Rollenspielsysteme eingeschossen sind.
Skyrim bedient sich ja doch eher bei der nordischen Mythologie.
Vieleicht haben wir es hier mit ähnlichen Umständen zu tun,wie denen die auch Oktoberfest und Co. in Asien zum Renner machen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Benjamin Braun
News-Vorschlag: