Neue Gerüchte um "Xbox 720"

andere
Bild von zegge
zegge 2217 EXP - 14 Komm-Experte,R8,S3,A3
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

19. November 2011 - 0:14 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Laut dem englischen Spielemagazin EDGE soll Microsoft sogenannte Dev Kits (kurz für Development Kits, zu deutsch Entwicklungsausrüstung) des Xbox-360-Nachfolgers an Ubisoft und EA noch vor Weihnachten diesen Jahres verschicken. Diese Dev Kits sind spezielle PCs, die der Hardware der nächsten Microsoft Konsole nahekommen sollen. Genaue Details zur Technik dieser Hardware sind noch nicht bekannt, allerdings soll der verbaute Grafikchip von AMD stammen.

Sollten Dev Kits also wirklich schon Ende des Jahres bei den großen Entwicklern ankommen, ist eine Ankündigung einer neuen Microsoft-Konsole während der kommenden E3 (Juni 2012) nicht komplett unwahrscheinlich. In Anbetracht des Erscheinens der WiiU Mitte nächsten Jahres und dem damit verbundenen Konkurrenzdruck ist ein Release einer "Xbox 720" bereits Ende 2012 nicht völlig ausgeschlossen. Die Gerüchte blieben bislang von Microsoft unkommentiert.

Rondidon 15 Kenner - 2899 - 19. November 2011 - 0:39 #

Ein Spiel auf einer komplett neuen Konsole mit noch höherem Entwicklungsaufwand von Grund auf in 1,5 Jahren zu programmieren, würde ich erstmal in Frage stellen. Nicht unmöglich, aber ich würde eher auf Weihnachten 2013 tippen. Nur wenige Studios dürften momentan überhaupt die Ressourcen zur Verfügung haben. ID Software und Crytek. Eventuell Epic Megagames.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 19. November 2011 - 1:00 #

Komplett neu? Was, wenn sie nur ein "Hardwareupdate" ist, wenn es beispielsweise nur DX fähig ist dürfte das anpassen, zumindest von aktuellen Multiplattformen nicht so lange dauern. Die Engines sind dazu ja fast alle in der Lage.

Anonymous (unregistriert) 19. November 2011 - 1:06 #

Ja sicherlich, aber die ersten Spiele werden verhältnismäßig schlecht sein was die Technikausnutzung angeht. Sieh dir nur mal Perfect Dark Zero an, was da damals auf der XBox rauskam ist im Vergleich zu den jetzigen Spielen doch ein Witz ...

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 19. November 2011 - 1:15 #

Ok das ist aber immer so bei einer neuen Konsole. Für MS dürfte am Anfang nur wichtig sein, die PS3 Kunden abzugraben und irgendwie einen Weg finden mit Kinect die ganzen potenziellen WiiU Käufer für sich zu gewinnen.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 19. November 2011 - 1:27 #

Vielleicht verstehe ich dich falsch, was "DX" angeht ... aber ich glaube schon, dass die DirectX-Box seit der ersten Version DirectX fähig ist.

Sid Icarus 10 Kommunikator - 355 - 19. November 2011 - 2:01 #

Klar, daher ja auch der Name!

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 19. November 2011 - 2:04 #

Hatte da 11 vergessen :) bzw vermute ich DX 11.1 ( stereoskopisches 3D/Media Foundation Zugriff - dürfte interessant für XBox720 als Home Entertainment sein )und einen W8 Unterbau.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9701 - 19. November 2011 - 2:40 #

Oh man. Es wird doch so wie immer sein: Die ersten Spiele sehen ganz ok aus, aber etwa auf der Höhe der aktuellen PCs. Die 2. Spiele sehen dann besser aus als aktuelle PCs und die 3. Generation der Spiele hinkt den aktuellen PCs wieder hinterher.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5532 - 19. November 2011 - 13:43 #

Die nächste Technikgeneration ist doch schon da: der PC

Für die ersten Xbox-720-Spiele muss man in erster Linie nur die PC-Technik verwenden. Spiele wie Crysis, Crysis 2 (mit DX11-Patches), The Witcher 2 und Battlefield 3 haben's da leicht.

Davon abgesehen ist der Technologiesprung nicht so immens wie bei der letzten Generation. Bei der wurde die Lichtberechnung revolutioniert, das schüttelt man nicht mal eben aus dem Ärmel. Der größte Techniksprung bei der nächsten Generation ist eigentlich nur Tesselation. Auf die kann man anfangs ja verzichten, die Geometrie heutiger Konsolen ist ja auch schon recht gut und kann allein durch die Rechenpower der nächsten CPUs erhöht werden.

Wichtige Techniken wie Parallax Mapping, Subsurface Scattering, SSAO, Global Illumination etc. sind auch alle schon auf den aktuellen Konsolen vorhanden, werden halt nur dezent eingesetzt aufgrund der geringen Power. Das schraubt man mit der nächsten Generation einfach hoch ohne viel Neuentwicklungen programmieren zu müssen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24571 - 19. November 2011 - 2:06 #

Ich weiß nicht, Ende 2012 erscheint Halo 4, dem will MS sicher nicht die Show stehlen. Rechne erst Ende 2013 mit der neuen Xbox und Playstation 4.

zegge 14 Komm-Experte - 2217 - 19. November 2011 - 2:12 #

Auf der anderen Seite wär ein Halo 4 als einer der Starttitel für eine neue Xbox natürlich auch was sehr feines :)

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 19. November 2011 - 2:40 #

Ist die Halo Serie nicht eh abgeschlossen? Also wird Teil 4 eine neue ?Triologie? starten? Bzw Gears of War 4 soll das nicht auch Ende 2012 erscheinen?

Anonymous (unregistriert) 19. November 2011 - 3:53 #

Na wo Geld fließt da lässt man sich nicht lumpen, deshalb hat man doch dicht nur Halo: Aniversary angekündigt und auch nicht nur Halo 4, sondern Halo 5 und 6 gleich mit dazu ... und auch wenn es sich so anhört ist das kein Witz ...

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 19. November 2011 - 3:16 #

Je früher desto besser.

Elton1977 19 Megatalent - P - 15300 - 19. November 2011 - 10:39 #

Es wird wirklich so langsam Zeit für eine neue Konsolengeneration.
Dann würde wenigstens die technische Entwicklung endlich einen Schritt weitergehen.

Makariel 19 Megatalent - P - 13951 - 19. November 2011 - 11:01 #

Ich hoff nur sie nennen sie nicht allen ernstes xbox 720 ^^

Pfarra2k 13 Koop-Gamer - 1223 - 19. November 2011 - 11:06 #

Wenn sie sie XBox nennen, tippe ich sowieso eher auf XBox 1080

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5532 - 19. November 2011 - 13:46 #

Denke ich auch, 720 weckt zuviele Asoziationen mit 720p und ich gehe mal stark von aus, dass in der nächsten Generation 1080p mit 4xAA Standard ist.

SinisterOne 09 Triple-Talent - 251 - 19. November 2011 - 11:51 #

Der Name ist doch egal, wenn die Konsole noch besser wird & ein paar nette Titel bekommt.

Politician 12 Trollwächter - 1110 - 19. November 2011 - 12:05 #

Somit sieht es wohl doch nach 2012 aus. Schade.....ich will eigentlich noch keine neue Generation. Aber die Mehrheit der Spieler wünscht sie sich wohl und im Kampf MS gegen Sony ist es meiner Meinung nach sehr wichtig erster zu sein.

Azzi (unregistriert) 19. November 2011 - 12:16 #

Das Ding ist ja auch das eine neue Konsole heute wahrscheinlich nicht mehr so teuer herzustellen ist, zumindest klingt von Seiten Microsofts nichts danach das ein superteures Feature eingeplant ist.
Standart CPU Architektur, ein "normaler" Grafikchip, hoffentlich diesmal erheblich mehr RAM, all dies ist nix Innovativ Neues und auch net teuer in der Produktion.

Mich würde interessieren ob man BluRay Laufwerke verwendet, immerhin sind die ja mittlerweile Standart, allerdings stammt das Format ja von Konkurrent Sony...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29696 - 19. November 2011 - 12:53 #

Aufgrund der Datenmengen bei Nutzung von hochauflösenden Texturen wäre alles andere als BluRay eher unwahrscheinlich. Zumal die Technik ja billig geworden ist, Laufwerke für den PC gibt es schon für unter 60 Euro. Wobei, SD-Speicherkarten als Datenträger wären auch noch denkbar - back to Cardridge! Würde ich mir sogar fast wünschen, optische Datenträger sind sowas von 1990er.

Bei den Kosten hast du durchaus recht. Wirklich teuer dürfte eine moderne Konsole fast nur durch die momentan nicht gerade preiswerten Festplatten sein ;) . Da auch in Zukunft eher GPU- als CPU-Power gefragt sein dürfte, wird hier ein energiesparendes Standardmodell reichen, Grafikchips kosten auch nicht mehr die Welt - zumal alleine aus Hitzegründen wohl kein Topmodell eingesetzt werden dürfte sondern wieder eher eine Spezialanfertigung. Die hohen garantierten Stückzahlen sichern zudem große Rabatte. RAM könnten sie tatsächlich etwas großzügiger dimensionieren, ist ja nicht mehr sonderlich teuer. Dank Standardhardware lässt sich ja auch generell etwas einfacher kalkulieren, sind ja größtenteils keine exotischen Spezialkomponenten im Einsatz. Einstiegspreise von 600 oder mehr Euro halte ich auch für unwahrscheinlich, mehr als 400 wäre wohl schon kaum noch zu kommunizieren.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5532 - 19. November 2011 - 13:52 #

SD-Cards sind aber im Vergleich zu einer BluRay-Disk eher klein und sehr teuer. Und Flashspeicher stagniert im Moment ja ziemlich, sowohl beim Preis als auch bei der Größe.

MS wird nicht viel wert auf BluRay-Video legen (die haben ja einen Video-Download-Store auf der Xbox), von daher können sie als Medium einfach HD-DVD ausgraben. Für Spiele reicht das, es ist billiger zu produzieren und als angenehmer Nebeneffekt ist es kaum kopierbar, da HD-DVD mittlerweile tot ist.

Von daher tippe ich mal auf HD-DVD.

Azzi (unregistriert) 19. November 2011 - 16:17 #

Hmm allerdings kann man dann mit ner MS Konsole keine Bluray Filme abspielen, was ich für eher unwahrscheinlich halte, da Konsolen ja heute kleine Alleskönner fürs Wohnzimmer sein sollen. Glaube nicht das MS sich so ein Werbefeature entgehen lässt.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5532 - 20. November 2011 - 16:09 #

Das war in der Anfangszeit der PS3 ein Argument, aber heute hat eh jeder, der in die Zielgruppe von modernen Konsolen und BluRay-Discs fällt, schon einen BluRay-Player.

Davon abgesehen geht der (langfristige) Trend eher zu Streaming und Downloads und da ist MS mit dem Zune-Store jetzt schon präsent. Die werden den Fokus eher verstärkt darauf legen. Wenn denen sowas wie BluRay wichtig wäre, hätten sie damals ja auch eine Xbox mit integriertem HD-DVD-LW herausgebracht. Sie haben's aber bei einem Addon belassen.

Und die Wii hat nicht mal DVD-Playback, ist aber die meistverkaufte Konsole.

So wichtig ist das also nicht.

zegge 14 Komm-Experte - 2217 - 19. November 2011 - 13:03 #

Ich habe auch schon Gerüchte gehört, dass die nächste Xbox vielleicht sogar Flash Karten als Medium verwenden könnte. Vergleichbar mit SD-Karten von Digitalkameras wäre so dem Speicherplatz des Mediums kaum Grenzen gesetzt, da Flash Karten immer mehr Speicher bekommen. Es werden auch schon an TB-großen Karten gebastelt. Stellt euch mal vor, wie ein Spiel aussehen wird, das 1 TB groß ist *schwärm*

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 19. November 2011 - 13:59 #

SD Karten kosten pro GB 1€ das wären dann bei einem TB, ja genau 1000€ und das bei einer Lesegeschwindigkeit von 20MB/s.
Bei einer Lesegeschwindigkeit von 95MB/s kostet der Speicher pro GB 3,5€, das ist auch nur das medium ohne Spiel drauf.
MS und Sony sollten aber auf SSD Platten setzen mit einer Lesegeschwindindikeit von 500MB/s wäre das ein Leistungschub.
Es würden ja auch 50GB platten mit einem preis von 50€ reichen, man braucht die Spiele ja nicht zu Installieren und SD würde für Spielstände reichen.
8GB in den Hauptspeicher nachladen in 16 sekunden, das wäre das ende des Ladebildschirms.
Bitte, bitte SSD please.

zegge 14 Komm-Experte - 2217 - 19. November 2011 - 14:03 #

Zugegeben ich bin nicht vertraut mit dem aktuellen Stand der Technologie, das war nur eine Träumerei für die Zukunft. Und ich meinte auch keine 1TB SD-Karten-Spiele direkt zum Release. Nur wäre mit so einem Medium doch einiges möglich in der Zukunft. Das trifft natürlich auch auf ein SSD-Medium zu. Ich bin sehr gespannt, mit was uns Microsoft überraschen wird. Denn ein neues Medium muss definitiv her, da stimmt glaube ich jeder zu.

volcatius (unregistriert) 19. November 2011 - 15:07 #

Für das gesamte XBoxLive, Demos, Filme, DLC etc. wird eine 50GB-Platte nicht mal ansatzweise reichen.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 19. November 2011 - 16:13 #

Die Arcade version kommt heute auch mit 16GB aus.
Ich würde eine externe lösung zum Daten Speichern vorziehen, um das ganze flexibeler zu halten.
Es ist und bleibt eine Konsole und kein PC um mit den Daten zu arbeiten und Programme zu Installieren.
Wenn man den Mediaserver nutzt kann man die Daten auch vom PC über das Lan abrufen, Musik und Filme laufen da ganz gut mit.

volcatius (unregistriert) 19. November 2011 - 16:51 #

16GB sind schon heute nicht mal ansatzweise ausreichend.
Je mehr auf Download gesetzt wird (und das wollen alle Konsolenhersteller und Publisher), desto mehr Speicherplatz wird benötigt.
Bereits in dieser Generation benötigen einzelne Spiele 10GB oder mehr, wenn diese in der nächsten Generation als Download erhältlich sein werden, sind 50GB vollkommen unzureichend.

Und mit der nächsten Generation wird der Speicherhunger von Demos und DLC nochmal ansteigen, weil die Restriktionen von DVDs wegfallen.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 19. November 2011 - 17:18 #

SSD sind nicht zum Dauerhaften Speichern geeignet, sie brauchen Strom um die Daten zu Speicher.
Es wäre nur Auslagerungs Datei, hier Spiele die dadurch beschleunigt werden.
Für diesen Zweck sind 50GB vollkommen ausreichend.
Flasch Speicher ist langsammer und bringt nur im Notebook vorteile, wegen Energiesparen.
Wenn es externe möglichkeiten gäbe, könnte man selbst bestimmen wieviele daten man speichern möchte.
Wenn man das ganze auch noch per Medien-Server machen würde, gibt es kaum einschränkungen beim Speicher.
Wir werden vom Speichern vor zum externen Speichern kommen und Cloud Speicher hat noch nicht das gewünschte vertrauen der verbraucher.

volcatius (unregistriert) 19. November 2011 - 17:27 #

Es geht überhaupt nicht um Auslagerungsdateien, sondern um die großen und immer größeren Datenmengen, die durch Downloads notwendig sind. Diese werden gegenüber der aktuellen Konsolengeneration nochmal steigen. Demo? 4GB. Halo 3 als Download? 7GB. DLC für Mass Effect 4? 10GB.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11184 - 19. November 2011 - 17:44 #

"SSD sind nicht zum Dauerhaften Speichern geeignet, sie brauchen Strom um die Daten zu Speicher."
Das ist ja wohl Quatsch. Die brauchen überhaupt nicht ständig Strom, um ihre Daten speichern zu können. Das wäre ja unpraktikabel, einmal nen Stromausfall und zack ist deine Festplatte gelöscht...
Du meinst was anderes, in einem SO-SDRAM-Speicherchip braucht man immer Strom, aber nicht in bei einem Solid-State-Drive.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 19. November 2011 - 17:53 #

Ich beziehe mich auf die schnellste möglichkeit bei SSD Speicher, was bei Spielen vollkommen ausreichend wäre.
Hier ein auszug aus Wikipedia:
SDRAM-Chips sind flüchtig und verbrauchen pro Gigabyte deutlich mehr Energie als eine konventionelle Festplatte. Ihr Vorteil liegt dafür in der deutlich höheren Geschwindigkeit. Mitte der 1990er auch als „RAM-Disks“ eingeführt, fanden sie von Anfang an Einsatz in Servern, wo auf ihnen Caches, temporäre Dateien und Journale von Datei-, Web-, Datenbank-Servern o. Ä. abgelegt wurden. Sie können als Steckkarte oder auch als Gerät mit emulierter Festplattenschnittstelle realisiert sein – oft mit einer Sicherungsbatterie oder eigenem Stromanschluss. Sie haben gegenüber Festplatten eine rund 700-fach geringere Verzögerung, um beliebige Daten aufzufinden. Gegenüber der Flash-Technik sind sie 80-fach schneller. Ein zweiter Vorteil ist die festplattengleiche, unbegrenzte Wiederbeschreibbarkeit; Flash-Chips sind hier auf 100.000 bis 5 Millionen Schreibzyklen begrenzt. Diese Beschränkung gilt jedoch nicht für Lesevorgänge und zudem für jede einzelne Flashzelle. Eine solche wird bei Verschleiß automatisch gegen eine von rund zehn Prozent Reservezellen ausgetauscht.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29696 - 19. November 2011 - 18:36 #

Das sind aber keine SSDs sondern tatsächlich herkömmliche RAM-Module. Du verwechselst da also Techniken. Davon abgesehen: PCIe-SSDs sind mittlerweile so schnell wie Arbeitsspeicher vor 10 Jahren. An der Geschwindigkeit scheitert es da schon lange nicht mehr. Die geringe Verzögerung haben die SSDs eh gegenüber Festplatten.

Wie gesagt, das was du beschreibst sind herkömmliche SD-RAM-Chips wie sie auf Arbeitsspeicher (und damit auch schon in Konsolen) zum Einsatz kommen. Bei Spielen sind die aktuellen "echten" SSDs auch schon ausreichend.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 19. November 2011 - 19:04 #

Es geht mir mehr darum das man die Spielewelt in echtzeit verändern kann, um realistischer zu werden.
Noch ist alles vorberchnet und man kann nur begrenzt auf seine umwelt im Spiel einfluss nehmen.
Licht und Schatten in echtzeit berechnen kostet viel Hardware, zerstörung oder in Rollenspielen wie die bewohner auf dich reagieren.
Bis jetzt ist alles nur vorberechnet, wenn man so handelt passiert das oder das.
Skyrim zum Beispiel (ich hab es noch nicht) wissen die wachen da schon in der nächsten Stadt das du ein Verbrechen begangen hast obwohl du so schnell wie es geht mit einem Pferd dahin begeben hast.
Wie soll das gehen ohne Telefon und Fax?
Welche NPC kennen sich untereinander, wer ist der Bote den ich auschalten kann oder wer bekommt die Nachricht wenn ich den ersten empfänger ausgeschaltet hab.
Oder einfach nur damit die Welt lebendiger wirkt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29696 - 19. November 2011 - 20:07 #

Dafür braucht man aber auch kein 3 GB/sek. schnelles SD-RAM als Datenträger.. ;)

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 19. November 2011 - 20:31 #

Wenn man zusehen muss wie Texturen nachgeladen werden, dann wird man wohl für Echtzeit berechnete Schüße wohl schon mehr leistung brauchen.
Was für eine Waffe, Munition und Einschußwinkel auf welchem Material trifft und das in ms berechnen.
Sonst würde man nicht viel Stärker sein als eine WiiU (was man bis jetzt gehört hat) FullHD und vollwertiges 3D mit DX11.1 würde dann reichen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29696 - 19. November 2011 - 20:39 #

Das wäre aber schon mit ausreichend Arbeitsspeicher machbar, der ist ja schnell. Geschickt programmiert wird da eh genug gestreamt. SSD als Festspeicher im Gerät, viel RAM und ein ausreichend großer Datenträger wie eben eine SD-Karte oder von mir aus auch eine Bluray reichen da aus. Die meisten der von dir angesprochenen Punkte brauchen nur relativ wenig Speicher, vor allem im Vergleich zu Texturen. Eine hochauflösende Textur kann schon mal mehrere hundert Megabyte groß sein, Spielweltoptionen eher nicht. Dazu kommt, dass "Texturen nachladen" sogar von ausreichend schnellen SD-Karten flotter gehen würde als von einem optischen Datenträger. Daher bieten ja einige Spiele ihre HiRes-Texturen nur nach Installation auf HDD.

Die Berechnungen von Schüssen, etc. nimmt ja eh die CPU vor. Gespeichert werden die Daten dann erst einmal im RAM (was aktuell kaum geht, da die beiden Schnarchnasen PS3 und XBox360 viel zu wenig RAM verwenden) und erst beim Verlassen der Umgebung auf der Festplatte von wo sie bei Bedarf dann eben nachgeladen werden können. Das geht, geschickt programmiert, auch jetzt alles schon perfekt, flüssig und ohne Ruckeln. Kann jeder halbwegs aktuelle PC.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 19. November 2011 - 22:26 #

Nach meinem Wissen (aus PC Games Hardware) nutzen PC Spiele höchstens 2GB vom Arbeitsspeicher (weil die Level nicht größer sind oder es Minuten dauern würde die 8GB voll zu Laden (meine vermutung)).
Wenn dir PhysX noch was sagt, es war eine Grafikkarte nur für Physik berechnung.
Noch ein kleiner auszug aus Wiki:
Bisher wurden solche Berechnungen im Zusammenspiel von CPU und GPU ausgeführt, was eine maximale Anzahl von 10 bis 200 festen Objekten pro Spielszene ermöglichte – jedoch mit hohem Rechenaufwand verbunden war. Dank des Zusammenwirkens von CPU, GPU und der PPU soll eine gleichzeitige Berechnung von bis zu 32.000 (mit GPU 64.000) Festkörpern mit möglichst geringer Belastung von Prozessor und Grafikkarte gewährleistet werden.
Mir geht es mehr um die 64.000 Objekte die berechnet wurden, wenn sie nach kurzer Zeit wieder verschwinden anstatt das die nächsten Objekte dazu kommen, da ist der Hauptspeicher zu schnell voll.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29696 - 20. November 2011 - 0:04 #

Das wird momentan schnell von der GPU übernommen, es gab früher aber einmal PhysX-Steckkarten mit einem kleinen Prozessor und 128 MB RAM drauf. Diese Karten hatten mit der GPU noch nichts zu tun, nachdem Nvidia die Firma aber gekauft hat wurde PhysX auf die GPU portiert. Geht flott weil viele parallele Recheneinheiten zusammen arbeiten. Und auch weil der Grafikspeicher schön flott ist. Und dagegen spricht ja auch nichts bei einer neuen Konsole - viel Grafik-RAM sollte eh auf der Wunschliste stehen, schon aufgrund der FullHD-Auflösung. Aktuell begrenzt da am meisten der fehlende VRAM.

8 GB voll zu laden dauert mit aktuellen DDR3-Speicher im Dualchannel-Betrieb übrigens ca. 0,5 Sekunden. Ok, dabei geht es nur um RAM-zu-RAM-Transfers. Wenn du 8 GB von einer SSD lädst bist du "immerhin" schon 16 Sekunden dabei. Bei deinen kleinen Objektbewegungen werden aber ja immer nur wenige Kilobyte geschrieben, das geht in Sekundenbruchteilen.

Spiele nutzen nur 2 GB RAM weil das eine Restriktion des 32-Bit-Betriebssystems ist. Zwar gibt es schon recht viele Systeme mit 64-Bit-Systemen, entsprechende Software fehlt aber weiterhin. Das hat nichts mit Geschwindigkeiten zu tun.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29696 - 19. November 2011 - 15:19 #

SSDs sind auch nichts anderes als mehrere parallel geschaltete Flash-Speicher wie sie in SD-Karten zum Einsatz kommen. Dazu kommt: Mit weiter steigender Verbreitung sinkt der Preis. Und bei Spiele-Datenträgern können preiswertere Techniken wie TLC (Triple-Level-Cell) Speicherzellen zum Einsatz kommen. Deren Nachteil, sich nicht so oft beschreiben zu lassen wie MLC oder SLC ist bei einer Spiele-Karte ja hinfällig.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 19. November 2011 - 16:06 #

Es gibt ja auch schon Hibryd Festplatten, mit normalen Festplatten und Flash Speicher.
Sie haben dann den Geschwindigkeits vorteil und den Speicherplatz um Daten zu Speichern.
Der wird aber eher nicht zum einsatz kommen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29696 - 19. November 2011 - 18:36 #

Darum gehts auch nicht. Mir ging es um einen Nachfolger der optischen Medien wie HD-DVD, DVD oder Bluray. SD-Karten (die nichts mit den von dir angesprochenen SD-RAMs zu tun haben) bieten sich da an, schnell genug sind sie. Schneller als eine DVD eh.

volcatius (unregistriert) 19. November 2011 - 13:58 #

Vieleicht kommt nach HD DVD ja ein neues Zukunftsformat?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29696 - 19. November 2011 - 15:16 #

Ich bezweifle, dass noch ein weiteres optisches Medium hinzukommen wird. Der Trend geht weg von optischen Datenträgern.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11184 - 19. November 2011 - 15:32 #

Ich renne ganz fest mit Blu-ray. Das hat sich nun mal durchgesetzt und wenn man die Konsole schon am TV angeschlossen hat, wieso nicht auch BDs mit ihr schauen?

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 19. November 2011 - 16:00 #

Solange du nur eine mitnimmst wird dir das gewicht von der Blu-Ray kaum beim Rennen behindern.
Bei einem Marathon solltest du aber nicht deine gesamte Blu-Ray Sammlung mitnehmen. ;)
Blu-Ray wird wohl erst noch richtig im gang kommen und das einzig vernüftige sein und mit 100GB bei 4 Layern auch genug platz bieten.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11184 - 19. November 2011 - 17:02 #

Netter Schreibfehler. :D
Aber meine gesammte BD-Sammlung umfasst nur eine Blu-Ray. Da mir eben ein solcher Player fehlt. ;)

Limper 16 Übertalent - P - 5305 - 19. November 2011 - 21:48 #

Ich kann nach wie vor nicht glauben, dass Microsoft ein Sony Format verwenden wird. Vorher sparen sie imo das optische Laufwerk ganz ein (ok dazu ist es noch zu früh).

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 19. November 2011 - 22:05 #

Sony war auch an der Entwiklung der CD und DVD beteidigt und wird von MS auch genutzt.
Kannst ja mal unter wiki DVD Forum nachschauen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12653 - 19. November 2011 - 14:18 #

Ach mittlerweile gibts soviel Gerüchte zur neuen X Box die sich aber alle in irgend einer weise wiedersprechen, bei der WiiU gabs wenigstens ein paar eiheitlich angaben. Vor 2013 kommt bestimmt kein Xbox Nachfolger, eine ankündigung in 2012 dürfte aber schon nahe liegen.

Und evtl setzt MS ähnlich wie Nintendo auf ein eigen entwickeltes Disc Format.
WiiU nutzt ja auch kein BR/HDDVD und bringt dennoch 25 gb auf ihre Disc

zegge 14 Komm-Experte - 2217 - 19. November 2011 - 14:21 #

Nagut 25 GB scheinen zur heutigen Zeit ausreichend zu sein, aber ich denke und hoffe, dass MS auch noch ein paar Jahre in die Zukunft schaut, denn wenn sich die nächste Konsolengeneration genauso lange oder noch länger als die derzeitige halten will, sollte da schon mehr kommen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12653 - 19. November 2011 - 14:44 #

nun reicht doch auch!
Die wenigstens PS3 Spiele nutzen die BR zB effektiv aus.
Und die meisten (Disc)Medien welche mehr speicherplatz bieten als ne BR sind noch lange nicht aus dem Prototypstadium raus.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11165 - 19. November 2011 - 14:57 #

is doch eh fraglich ob im hinblick auf drm und co überhaupt noch auf datenträger in betracht kommen. es ist gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass das ganze in zukunft nur noch über digitale distribution stattfindet.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11184 - 19. November 2011 - 15:10 #

Ich hoffe eher auf ein moderates Update:
- noch leiser, stromsparender, Blu-ray-fähig (damit wäre sie dann endlich auch Heimkino tauglich), genug Power um endlich wieder überall FullHD 1080p Auflösungen mit Kantenglättung und Anisotrope Filterung zu ermöglichen und dazu ein paar mehr Features und vor allem, Abwärtskompatibilität zu den Xbox360 Spielen.
Das würde mir schon voll und ganz reichen.

. 21 Motivator - 27826 - 19. November 2011 - 16:15 #

Nie und nimmer wird die nächste Xbox 2012 kommen und sie wird auch nicht den bescheuerten Namen Xbox720 tragen. 2012 kommt schon Halo4 für die Xbox360 und Microsoft wird den Teufel tun, mit einer Konsolenankündigung vom neuen Spiel rund um den Masterchief abzulenken. Ankündigung frühestens an der E3 2013 und Release vielleicht noch Winter 2013, wahrscheinlicher irgendwann 2014. Just my 2 cents.

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1455 - 20. November 2011 - 17:55 #

ich glaub die neue xbox wird "xbox 3" heißen. das wär ja ein super schachzug, wenn vorgezogen im release. playstation 3 vs. xbox 3 - huiuiui.

Johannes 23 Langzeituser - P - 38151 - 20. November 2011 - 18:21 #

Auf der nächsten E3 wird auf jeden Fall was geteasert werden, ob aber schon eine Ankündigung kommt?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit