Final Fantasy: Bald Schluss mit Rundentaktik?

360 PS3
Bild von sw4pf1le
sw4pf1le 10771 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

16. November 2011 - 12:23 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Final Fantasy 13-2 ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Der japanische Publisher Square Enix konnte durch den Aufkauf seines Mitbewerbers Eidos und seiner Premiummarken Deus Ex und Tomb Raider in letzter Zeit auch das westliche Publikum verstärkt für sich gewinnen. Sorgen bereitet mittlerweile allerdings die ursprüngliche Hauptmarke des Konzerns, Final Fantasy. Der letzte Einzelspieler-Titel Final Fantasy 13 konnte nicht alle Kritiker begeistern (GG-Test: 7.5) und auch das Online-Spiel Final Fantasy 14 blieb hinter den Erwartungen zurück. So beginnen noch vor der Veröffentlichung des Spin-Offs Final Fantasy 13-2 die strategischen Überlegungen für die Zukunft.

Bei der Analyse der Schwachstellen wurden die Japaner jetzt beim Kampfsystem fündig. Yoshinori Kitase, der Produzent von FF13-2, äußerte sich gegenüber dem englischen Magazin EDGE:

Im globalen Markt sehen wir, wie sich die Spieler von rundenbasierten Spielen abwenden, hin zu Spielen, die man als Action-RPGs bezeichnen könnte. [...] Das ist ein Trend, und diese Dinge zu ignorieren kann gefährlich sein.

Verständlicherweise will man bei Square Enix vor Release von FF13-2 noch keine Details über zukünftige Titel ausplaudern. Alle Aussagen deuten jedoch an, dass sich die Macher durchaus tiefergehende Änderungen vorstellen können.

Ganz allein stünden die Japaner mit dieser Entscheidung nicht. Auch Rollenspielspezialist Bioware steht mit seiner Rollenspielreihe Mass Effect bei RPG-Veteranen bereits regelmäßig in der Kritik. Eine kürzlich geleakte Beta-Version des kommenden dritten Teils offenbarte sogar, dass dieser wahlweise auch als reiner Shooter gespielt werden kann, in dem der Spieler nicht einmal mehr Dialoge auswählen muss (wir berichteten).

Arno Nühm 15 Kenner - - 2758 - 16. November 2011 - 12:26 #

Ein beängstigender Trend...

Ganesh 16 Übertalent - 4870 - 16. November 2011 - 12:29 #

*grusel* Jawoll, nicht der hanebüchene Plot, die unglaubwürdigen Figuren, die Auto-Battle-Kämpfe oder die mangelenden Erkundungsmöglichkeiten haben die Spieler verschreckt, sondern der letzte Rest taktischen Gameplays, den das Spiel noch hatte...

Über diese Analyse kann man nur den Kopf schütteln.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 16. November 2011 - 15:44 #

Meine Meinung!

FliegenTod 12 Trollwächter - 1144 - 16. November 2011 - 15:56 #

Mit Crisis Core konnte ich mich grad noch so anfreunden, da die Story gestimmt hat. Das jetzt aber alles so werden soll? Darauf hätte ich keine Lust.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 16. November 2011 - 17:29 #

Genau das! Ich frage mich jedes Mal, wer da eigentlich diese Analysen vornimmt und warum man nicht einfach mal die Kunden, denen man seine Produkte ja verkaufen möchte, fragt bzw. sich einfach mal im Internet nach ihren Meinungen umsieht. Dann findet man schon, was den meisten nicht gefallen hat.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 17. November 2011 - 0:25 #

Unverständlich jo. So entwickelt man an seinen Kunden vorbei...

volcatius (unregistriert) 16. November 2011 - 12:31 #

XIII erinnerte teilweise schon an "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", da passt ein Action-RPG eh besser.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 16. November 2011 - 13:11 #

Ich glaube Final Fantasy braucht einfach mal ein endgültiges oder zumindest vorläufiges Finale. Diese Marke braucht einfach nur eine Pause.

Man merkt mittlerweile seit mehreren Spielen das die Entwickler mittlerweile nicht mehr so wirklich wissen was man ernsthaft neues bringen soll. So fern sich die Welten in Ihrem Design noch unterscheiden, die Hintergrundgeschichte dieser oder allgemein die Charaktere ähneln sich mittlerweile zu sehr. Kreative Schaffungspause wäre für die Marke Final Fantasy nach 20 Jahren sicherlich nichts schlechtes.

Ganesh 16 Übertalent - 4870 - 16. November 2011 - 13:22 #

Was die Marke braucht, ist weniger eine Pause (die Zeiten zwischen den Hauptteilen sind ja schon länger geworden), sondern eine Rückbesinnung auf die SNES-Teile: In denen gab es mehr Spiel, mehr Erkundung und auch weitestgehend klischeefreie Geschichten.
Zu derartigen Notwendigkeiten hat sich Square mit Ausnahme von Teil 9 nie durchringen können, zarte Versuche in Form von Spinoffs sind gefloppt(4 Heroes oder wie das Teil hieß).

Natürlich könnten auch die SNES-Teile ein anspruchsvolleres Gameplay vertragen, Square hat das Taktik-Spinoff ja im eigenen Haus... aber offenbar denken sie, dass die die Spieler lieber nicht überfordern wollen.

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 16. November 2011 - 13:47 #

4 Heroes of Light würde ich nicht als Flopp bezeichnen (http://www.siliconera.com/2009/11/12/final-fantasy-gaiden-the-four-warriors-of-light-sells-out-in-japan/)
Das Problem dabei ist meines Erachtens einfach, dass heutzutage viele sehr auf Action aus sind und daher den Reiz bei einem durchdachten rundenbasierten Kampfsystem gar nicht mehr erkennen können, weil es nicht überall um sie rum explodiert und kracht, wie bei einem Film von Michael Bay.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 16. November 2011 - 13:53 #

Man sollte erwähnen, dass das Lamentieren auf hohem Niveau ist. FF13 hat sich 5 Millionen Exemplare verkauft. Das ist immer noch mehr als Dragon Age: Origins vor Release des Addons.

FF 7, 8, 10 und 12 sind gewiss keine schlechten Spiele.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11220 - 16. November 2011 - 14:02 #

Dragon Age Origins war allerdings auch eine ganz neue Marke, die sich erst etablieren musste. Der Vergleich hinkt daher ein wenig.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 16. November 2011 - 14:16 #

Das ist natürlich ein großes Problem für den bestbewerteten und bekanntesten westlichen Rollenspielentwickler neben Bethesda. ;)

Auch Mass Effect 2 hat sich nicht mehr verkauft.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11220 - 16. November 2011 - 15:18 #

Nicht jeder Spieler steckt derart tief in der Materie und weiß welche Spiele von welchem Entwickler stammen. Außerdem heißt "gleicher Entwickler" bei einer anderen Serie noch lange nicht "gutes" oder "ähnliches Spielerlebnis". ;)

Auch ME ist wie DA eine vergleichsweise junge Serie.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 16. November 2011 - 15:59 #

Dann weiß ich auch nicht, wieso sich Fallout 3 so gut verkauft hat. An den Vorgängern kanns nicht liegen, die haben sich weniger verkauft als Planescape Torment.

FliegenTod 12 Trollwächter - 1144 - 16. November 2011 - 16:01 #

Das Spiel wurde doch mehr gehypt oder täusche ich mich da?

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11220 - 16. November 2011 - 18:19 #

Wollen wir jetzt wirklich alle Faktoren zusammentragen, die da reinspielen können?^^ Mich würde mal deine Quelle zu den Verkaufszahlen interessieren.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 17. November 2011 - 0:52 #

Nur weil FF seit 1988 existiert, heißt das nicht, dass es sich wie GTA oder Modern Warfare verkaufen muss. Über 5 Millionen Exemplare eines Rollenspiels nach 1,5 Jahren sind jede Menge Holz. Gibt wenig CRPGs, die das überhaupt erreichen. Baldur's Gate gehört schonmal nicht dazu. In diese Bereiche stoßen gerade einmal BioWare und Bethesda vor, ansonsten vielleicht noch Diablo 3.

* http://www.ea.com/news/bioware-dragon-age-origins-reaches-triple-platinum-sales

* http://www.ea.com/news/biowares-mass-effect-2-hailed-1st-blockbuster-of-2010

* http://www.quartertothree.com/game-talk/showthread.php?t=5156&page=2 (Dev quote Scott Warner)

* http://www.gamepro.de/playstation/spiele/ps3/final-fantasy-xiii/news/final_fanatsy_xiii_verkaufszahlen,42003,1965657.html

* vgchartz als Vergleich

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11220 - 17. November 2011 - 10:32 #

Hab ich auch nicht behauptet. Nur macht es wenig Sinn, diverse Faktoren bei einem Vergleich der Verkaufszahlen einfach auszublenden und nur um die ging es mir. Das gilt für Dragon Age Origins (neue Marke) genauso wie für Baldur's Gate (andere Zeit, PC-exklusiv, Rollenspielgenre stecke seinerzeit in der Kriese, Hobby nicht in dem Maße verbreitet etc.). Faktoren, die einen Vergleich erschweren können.
Bei einer Serie, die schon so lange und mit so vielen Teilen wie FF fortgesetzt wird, kannst du allerdings davon ausgehen, dass diese sich im Allgemeinen recht gut verkauft. Warum sonst sollte der Entwickler in dem Maße auf Nachfolger setzen?

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 17. November 2011 - 13:31 #

Dann können wir uns ja trotzdem darauf einigen, dass sich eine Firma, deren Produkt genauso oder noch häufiger verkauft als die erfolgreichsten Konkurrenzprodukte der letzten Jahre, sich nicht wirklich beschweren kann. ;)

volcatius (unregistriert) 17. November 2011 - 13:50 #

FF ist ein Phänomen und wohl auch das einzige Spiel, das sowohl in Japan als auch im Westen auf hervorragende Verkaufszahlen hat.
Der japanische Markt fehlt den WRPGs fast völlig, der westliche Markt fast allen anderen JRPGs.

Darkforge (unregistriert) 16. November 2011 - 15:21 #

Seid wann sagen hohe Stückzahlen etwas über die Qualität eines Spieles aus? Ich habe alle FF seid dem ersten Teil durchgespielt, aber FF13 habe ich bisher nur angespielt und bis heute nicht beendet. Auf Action in Schlauchartigen Levels habe ich keine Lust. Sorry, aber FF13 ist das bisher mieseste FF das ich bisher gesehen habe. Wenn das nächste noch Action-Lastiger wird, werde ich es mir garnicht erst kaufen.

Jabberwocky 13 Koop-Gamer - 1685 - 16. November 2011 - 19:12 #

FFIX auch nicht. (Mein Lieblingsteil, habe aber XII noch nicht spielen können.)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 17. November 2011 - 0:30 #

Ich habe es ja auch Blind gekauft. Sofort am Releasetag, mich über jede Rezension hinweggesetzt , um dann zu sehen das sie das Hitspiel meiner Kindheit vergewaltigt haben. Jede nacht weine ich eine Träne, wenn ich an die Verpackung in meinem Regal denke...

Also erzähl mir nix von Verkaufszahlen

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 17. November 2011 - 1:51 #

Das mit dem Jammern war auf Square Enix gemünzt, nicht auf die Fans.

Ganesh 16 Übertalent - 4870 - 17. November 2011 - 9:52 #

KLar verkauft sich das Ding in Japan. Da könnte man auch einen Final Fantasy Besen rausbringen und Millionen verkaufen... ;)

ogir 12 Trollwächter - 1184 - 16. November 2011 - 13:28 #

Final Fantasy demnächst als Shooter?!

FliegenTod 12 Trollwächter - 1144 - 16. November 2011 - 15:58 #

Gibts sogar schon halbwegs. Nennt sich Dirge of Cerberus und man spielt Vincent aus FFVII

falc410 14 Komm-Experte - 2356 - 16. November 2011 - 13:33 #

Als ob es nicht genug FF Ableger gibt die reine Pruegelspiele sind. Und wenn die nichtmal selber wissen warum FF XIV Online gescheitert ist, dann ist denen nicht mehr zu helfen!

Unomagan (unregistriert) 16. November 2011 - 16:03 #

ENDLICH! Darauf habe ich seit FF1 gewartet, FF als 3D shooter alla Doom! oO Wobei es im Stile von System shock gar nicht schlecht sein könnte :D

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 16. November 2011 - 16:35 #

Ich warte erstmal ab, ich fand XIII ja klasse der überzogene gate von Leuten dehnen das Spiel nicht gefällt nervt langsam aber damit kann ich leben. Was Teil XV angeht eben abwarten ich fände ein klassisches FF im Stil vom IX oder X auch besser allein das Kampfsystem und kein Action-RPG ala Mass Effect.

Wichtig ist mir bei FF aber die Story, die Welt und die Spielzeit und Action RPG bedeutet ja nicht ballern kann ja auch komplettes Echtezit KS sein. Bevorzuge zwar Runde oder ATB aber was neuem verschließ ich mich nicht und wenn jeder ständig über FF meckert machen die Entwickler eben was neues. Das ist dann natürlich auch nicht Recht weil ja alle Stillstand wollen und Spiele von vor 10 Jahren. Spielt doch die alten FF Teile wenn ihr solche wollt hindert euch ja keiner. Ich liebe die auch aber auch die neuen sind super imo.

Ich freu mich als großer FF Fan drauf aber diese Gen rechne ich nicht mehr damit.

CruelChaos 11 Forenversteher - P - 711 - 16. November 2011 - 17:17 #

Ich werds nie checken, wo in Mass Effect ist dieses RPG versteckt ist? Klar wenn manns im klassischen Pen & Paper RPG sieht, man versetzt sich in die Rolle von Sheppard, aber Computer RPGs haben doch Traditionell ganz andere Merkmale, wo sind die bitte in Mass Effect?

Für mich ist Mass Effect n 3rd Person Shooter ... mit ner genialen Inszenierung. Whatever...

FliegenTod 12 Trollwächter - 1144 - 16. November 2011 - 20:35 #

Es enthält auf jeden Fall einige Elemente. Ein kleiner Talentbaum, wechselbare Ausrüstung, Eintscheidungen, Gesinnungssystem. Es ist fast alles nicht sonderlich stark ausgeprägt, aber ganz absprechn kann man Mass Effect die RPG Elemente nicht.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 17. November 2011 - 0:33 #

Nichts ist schlimmer als gut gemeint ;)

Ich will euch ja nichts Spoilern, aber selbst Diablo 3 hat... und jetzt seit bitte stark... KEINE TALENTBÄUME ;>

Jeder hexenjäger und jeder Barbar etc. wird auf lvl 50 Identisch gleiche Fähigkeiten besitzen......

So macht man ein ehemaliges Tripple A Spiel zu einem "nur" noch gutem Spiel das man hin und wieder mal ein paar Stündchen zockt.

Wer es so schwer gewesen Blizzard? WER ES SO SCHWER GEWESEN? *heul*

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 16. November 2011 - 17:52 #

Square sollte einfach mal wieder ein "RICHTIGES" RPG machen.

Ich habe alle Single Player Final Fantasy Teile seit 7 bei Erscheinen gekauft.

Aber seit FF 9 habe ich keinen mehr bis zu Ende durchgespielt. Dies liegt mit an dem dämlichen Kampfsystem (7 und 9 waren bisher am besten) und an einer immer schlechter werdenden Story.

Sephirot war ja auch nicht böse, aber man musste ihn einfach stoppen. Dagegen die Geschichte aus FF 12 oder auch 13 isn Lacher. Oder schaun wir uns mal FF 10 an. Wo das Kampfsystem auch gut war (X2 OMG) aber die Story und die Charaktere so lächerlich, dämlich und PEINLICH, dass man einfach keine Lust mehr hatte weiterzuspielen.

Dasselbe gilt für Bioware. Die hab ich persönlich abgeschrieben, das sind keine RPGs mehr, sondern Shooter oder "Action" Adventures (wenn man bäse sein will Hack'n'Slash Spiele). DA II ist ein Moloch der Mittelmäßigkeit und wer auch nur ansatzweise ein richtiges RPG in Mass Effect findet, der hat noch nie ein RPG gespielt.

Ich bin einfach enttäuscht, die Sorte RPG die ich gerne spiele wird einfach nichtmehr produziert. Oder ich muss auf Indy-Spiele zurückgreifen die meistens halt nicht den Umfang bieten wie AAA Titel.

Jabberwocky 13 Koop-Gamer - 1685 - 16. November 2011 - 22:01 #

Manchmal kommt es mir so vor als würde Squareenix versuchen, sich selbst einzureden, die Spiele, die ihre Marketingabteilung am liebsten veröffentlichen würde, sind genau die Spiele, nach denen der Markt verlangt. So nach der Art: "Wir wissen genau, welches Spiel euch gefallen wird - ihr wisst es bloß selbst noch nicht!" Und dann kommt FFXIV.

Dagegen steht, dass Dragon Quest in Japan seit Jahren Final Fantasy hinter sich lässt und das mit dem im Kern selben Rundenkampfsystem, das es schon 1986 hatte. Fragt sich niemand bei Squareenix, was Rollenspieler wollen? Ein komplexes, aber durchschaubares Spielsystem, das mit einer immer größer werdenden Spielwelt funktioniert und dem Spieler das gute Gefühl gibt, diese Welt nach und nach zu meistern, das Ganze garniert mit einer gefälligen Story - das ist zumindest, was ich will.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 16. November 2011 - 20:02 #

Krass wie sie die Firma voll gegen die Wand fahren... Ist das nicht illegal soviele Arbeitsplätze offen zu verfeuern?

Kirika 15 Kenner - 3271 - 16. November 2011 - 21:27 #

Und das nächste Spiel, dass i.wie doch noch mehr verhunzt wird :(

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 16. November 2011 - 21:40 #

Gott sei Dank. Rundentaktik ist öde.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2453 - 17. November 2011 - 3:43 #

Diese Barbaren!!! Ich kann bei solchen Überlegungen von Square Enix nur mit dem Kopf schütteln.

"Das ist ein Trend und diese Dinge zu ignorieren kann gefährlich sein." Ich frage mich, ob dies ernst gemeint ist? FFXIII ist eine Grafikhure, aber kein echtes FF mehr. Es war schon viel zu Action-lastig, meine X-Taste war unter ständigem Dauerfeuer, und auch nur eine Sekunde nachdenken zu müssen. Stattdessen musste ich ständig die Rollen tauschen. Es war nicht schön und hatte etwas von FF X-2.

Die Schlauchlevel von Teil 13 wurden doch damit begründet, dass man keine große, glaubhafte 3D-Welt erstellen könne und das Städte zu unglaubwürdig werden könnten. Vielleicht sollte denen jemand mal eine SKYRIM-Version vorbeischicken. Die 3D-Map könnte als Weltkarte dienen, zusammen mit diesen neuen Mod, der noch stärkeres Zoomen erlaubt. Städte könnte man auch "betreten" lassen, so wie bei den alten FF-Teilen. Wo ist also das Problem? Höchstens in der Leistungsfähigkeit der Konsolen...

Ich schreibe aber schon leicht wirr, vielleicht sollte ich langsam schlafen gehen.^^

-Stephan- 12 Trollwächter - P - 983 - 17. November 2011 - 8:11 #

Denke nicht das die Serie eine Pause braucht, und auch keine Änderung im eigentlichen Kampfsystem, ich fand das von FF XIII gar nicht mal so schlecht, wie auch das Spiel selbst. Genervt hat einfach das man so wenige Freiheiten hat, eigentlich eine Stärke dieses Spiels. Die Schlauchlevel waren, wenn auch schön gestaltet, einfach eine Geißelung.

Das die Gattung J-RPG durchaus eine Daseinsberechtigung hat, dürfte wohl Xenoblade Chronicles gezeigt haben, welches sich ja auch nicht gerade schlecht verkauft hat. Freie, wunderschön aufgemachte und abwechslungsreiche Welt zum Erkunden, in diese Richtung sollte FF auch mal wieder gehen :)

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 17. November 2011 - 9:28 #

Die Bezeichnung "RundenTAKTIK" finde ich in dem Kontext ein wenig unpassend. Wenn ich das höre, würde ich eher an die FF-Tactics-Serie denken...
Die Hauptserie betreffend, würde ich das vielleicht eher klassisch als rundenbasierend(-es Rollenspiel) bezeichnen.
Ist nur mein Empfinden :)

Politician 12 Trollwächter - 1107 - 17. November 2011 - 17:46 #

Als ob man die letzten FF Teile noch ernsthaft als Rundentaktik bezeichnen könnte.....sicher im Hintergrund werkelt ein rudimentäres Rundensystem aber seid Teil 12 steuert man letztlich seinen Charakter in Echtzeit. Wahrscheinlich erwartet uns nach dem Skyrimerfolg demnächst auch von Square ein Haudrauf Kampfsystem. Nach rückbesinnung auf alte tugenden klingt das jedenfalls nicht...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
LimperChrisL