Skyrim: Wie zwei Fans zu Übersetzern wurden

PC 360 PS3
Bild von Scharesoft
Scharesoft 937 EXP - 12 Trollwächter,R8,S3
Partner: Macht eine Fan- oder andere Site, die uns gefälltAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

15. November 2011 - 21:59 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls 5 - Skyrim ab 11,69 € bei Amazon.de kaufen.

Eigentlich sind Daniel Felten und Frank Schwalb Fans der Elder-Scrolls-Reihe, die jedoch dank Bethesda Softworks eine einmalige Chance erhalten haben: Sie durften an der offiziellen Übersetzung sowie dem Betatest von The Elder Scrolls 5 - Skyrim mitwirken. Da Skyrim nun seit Freitag erschienen ist, haben sie endlich die Möglichkeit, über die Mitarbeit an der offiziellen deutschen Übersetzung zu reden.

In einem Gemeinschaftsprojekt des Tamriel-Almanachs, der größten deutschsprachigen Wissenssammlung über The Elder Scrolls, sammelten sie nach der sehr schwachen Übersetzung von The Elder Scrolls 4 - Oblivion die deutschen Begriffe in einer Übersetzungsreferenz. Das Ziel dieses Projekts war und ist es, eine eindeutige Übersetzung der Begriffe zu sammeln und herzuleiten. 

Bethesda Softworks wurde auf diese Sammlung aufmerksam und stellte unter anderem durch die Fans sicher, dass die spezifischen Begriffe der Elder-Scrolls-Reihe passend übersetzt wurden. In einem kleinen Bericht beschreiben Daniel und Frank ihre Erfahrungen während der Zeit als Teil des Übersetzerteams sowie Betatester. So gaben sie unter anderem den dortigen Mitarbeitern eine Einführung in die Welt der Elder Scrolls, zudem wurden die durchgeführten Übersetzungen von diesen auch kontrolliert.

Weitere Informationen über die Übersetzungsarbeiten von Skyrim könnt ihr im aktuellen Spieleveteranen-Podcast erfahren, in dem Übersetzungskoordinator Roland Austinat über das Projekt und seine Herausforderungen berichtet.

mihawk 19 Megatalent - P - 13204 - 15. November 2011 - 18:28 #

Das ist doch mal ne coole Aktion ! Bei sowas würde ich auch sofort mitmachen.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 15. November 2011 - 18:37 #

Solang es wenigstens auch etwas auf die Hand gab, ist es gut. Natürlich kann man sowas auch aus Leidenschaft machen und gerade die Community ist bei sowas ja mehr als ehrgeizig... aber darauf sollte man sich auch nicht ausruhen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63836 - 15. November 2011 - 18:40 #

Der Almanach ist ein absolut großartiges Projekt. Wenn man irgendetwas über geschichtliche Hintergründe oder Personen sucht: Im Almanach findet man es.

Schöne Aktion auch, dass Bethesda zwei Spieler zur Mithilfe einlädt. Würden das alle Entwickler so handhaben, kämen meiner Meinung nach immer bessere Produkte heraus.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5942 - 16. November 2011 - 1:36 #

Die meisten machen das nach der Veröffentlichung, das nennt sich dann Beta-Test ;)

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34202 - 15. November 2011 - 22:12 #

Tja, anders als bei Jowood ;).

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 15. November 2011 - 22:19 #

Noch nen Edit für die News falls jemand Lust hat: Oblivion GotY in Steams Midweek Madness für 5€.... ;-)

Captain Z 12 Trollwächter - 956 - 16. November 2011 - 2:15 #

Danke für den Tipp. Gleich gekauft.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 16. November 2011 - 17:17 #

Immer wieder gerne... ;-)

Keksus 21 Motivator - 25101 - 15. November 2011 - 22:45 #

Nur sollte man langsam den Fehler aus Arena beheben und aufhören Eigennamen zu übersetzen. "Himmelsrand" zum Beispiel klingt einfach blöd. Das Spiel selbst heißt ja auch bei uns "Skyrim".

Cyberworm 10 Kommunikator - 430 - 15. November 2011 - 22:55 #

Wurde Skyrim in der deutschlen Oblivion-Version nicht sogar "Skirim" genannt? Das fand ich eine gelungene Übersetzung.

Larnak 21 Motivator - P - 26027 - 16. November 2011 - 22:01 #

Wenn ich mich gerade nicht falsch erinnere wurde im Veteranenpodcast gesagt, dass Himmelsrand auch in den früheren Teilen der Serie schon Himmelsrand hieß.

meph 09 Triple-Talent - 320 - 15. November 2011 - 23:06 #

Warum finde ich völlig okay, und auch dass es in das Spiel und die bergige Atmosphäre passt.
Entweder richtig eindeutschen und gleich auf Englisch spielen, als inkonsequent eingedeutscht.

justFaked 16 Übertalent - 4399 - 15. November 2011 - 23:36 #

Seh´ ich genau so. Es finden halt viele "cool" wenn Orte einen englischen Namen haben.
Und wie du schon gesagt hast, gerade in Skyrim passen die Übersetzungen super in die Atmosphäre.

Starslammer 15 Kenner - 2765 - 16. November 2011 - 7:24 #

Allerdings hätte man auch die Wegbezeichnungen auf den Schildern übersetzen können, da stehen noch die englischen Namen. :)

Larnak 21 Motivator - P - 26027 - 16. November 2011 - 21:58 #

Dafür gibt's ja schon 'ne Mod :D
http://www.gamersglobal.de/news/45560/deutsche-wegweiser-fuer-skyrim-das-erste-deutsche-plugin

Lexx 15 Kenner - 3573 - 16. November 2011 - 19:51 #

Eigennamen werden niemals übersetzt. :>

Ich erinnere nur mal an die Anhänger der Apokalypse und Co. in New Vegas. Was für ein Kack.

Larnak 21 Motivator - P - 26027 - 16. November 2011 - 21:59 #

Eigennamen werden vielleicht nicht übersetzt, können aber lokalisiert werden ;D
Und ob das passiert liegt eben im Ermessen der Entwickler. Ich persönlich finde das gut, vorausgesetzt es passiert konsequent von Anfang an. Wenn es irgendwann mitten drin mal passiert (wie bei Warcraft beispielsweise), ist es eine Sünde.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63836 - 15. November 2011 - 23:36 #

Ich finde Himmelsrand klingt alles andere als doof. Finde ich eigentlich sogar sehr passend und sagt in einer deutschen Version auch mehr aus als Skyrim (wegen der Nähe der Berge zum Himmel usw.). Allgemein bin ich mit der Übersetzung absolut zufrieden.

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1693 - 15. November 2011 - 23:02 #

Also wenn sie an der Übersetzung mitgewirkt haben, dann mein Dank. Diese ist nämlich im Vergleich um Längen besser als in Oblivion.

SEEROBBE (unregistriert) 16. November 2011 - 0:36 #

Ich hab den Text gelesen und musste an 2 Seerobbe denken die dann klatschen.

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 11935 - 16. November 2011 - 0:42 #

Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen.

Captain Z 12 Trollwächter - 956 - 16. November 2011 - 2:10 #

Bitte den inhaltlichen Fehler korrigieren:
"So erhielten sie unter anderem durch Mitarbeiter des Lokalisationsteams eine Einführung in die Welt der Elder Scrolls"

Das war nämlich umgekehrt:
"und gaben den dortigen Mitarbeitern eine Einführung in die Welt der Elder Scrolls" (Scharesoft-Portal)

Scharesoft 12 Trollwächter - 937 - 16. November 2011 - 2:21 #

Danke, wurde korrigiert.

Gisli 14 Komm-Experte - 2182 - 16. November 2011 - 6:17 #

Allerdings steht da jetzt "Mitarbeiten".

hazelnut (unregistriert) 16. November 2011 - 14:36 #

genau des...liebe spielehersteller/entwickler... ladet mehr leute aus eurer community ein und hört einbisschen mehr auf sie ..dann passiert genau des..das auf steam z.b. nur noch skyrim gespielt wird! :)

ich freu mich für die beiden und hoffe das es zukunftweisend für alle ist!!..danke bethesda!

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 16. November 2011 - 15:32 #

Sie "durften" Skyrim ins Deutsche übersetzen? Das klingt aber ziemlich verdächtig, als hätten sie keinen Cent für die Arbeit gesehen? Das wäre ja Crowdsourcing in Perfektion. Statt fehlerhafte Übersetzungen nachträglich von der Community fixen zu lassen, wird diese jetzt schon während der Entwicklung zur Kostenersparnis eingesetzt. Erst wurde nur die Begeisterung der Betatester kostenlos ausgenutzt, jetzt wird langsam erweitert... Professionelle Übersetzer werden sich wohl bald einen neuen Job suchen können.

Sollte die Vermutung stimmen, ist das für mich alles andere als ein Grund zum Jubeln, im Gegenteil: Die erste schlechte Meldung über Skyrim. :-\

Stuessy 14 Komm-Experte - 2513 - 16. November 2011 - 19:02 #

Ja, sie haben es ehrenamtlich getan. (Siehe http://goo.gl/dROXW )

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 16. November 2011 - 21:27 #

"Ehrenamtlich" ist auch so ein Wort. Ursprünglich meinte man damit mal irgendwelche sozialen Tätigkeiten, Ämter in Vereinen usw. Honorige Sachen eben. Im Zusammenhang mit einem Multimillionen-Dollar-Entertainment-Projekt erscheint mir das Wort nicht nur euphemistisch sondern sogar zynisch.

Wie gut für den Publisher, dass die Fans so blind sind und nicht sehen, wie sie ausgebeutet werden (und nebenbei auch noch Profis den Job wegnehmen). Ich hätte mir einen viel kritischeren Ton in dieser News gewünscht. :-|

Larnak 21 Motivator - P - 26027 - 16. November 2011 - 22:05 #

Ich würde nicht von ausbeuten sprechen, wenn die Fans ihrem Hobby neues Gewicht verleihen können. Dass sie das nicht "sehen", hat nichts mit Blindheit zu tun, sondern vielmehr damit, dass für sie die Gleichung stimmt. Und da dürfte die Möglichkeit, an dem Projekt mitzuwirken, für einen richtigen Fan viel Wert sein.

Dass Bethesda die Arbeit trotzdem auch ohne Forderung der Fans hätte bezahlen können steht auf einem anderen Blatt.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 16. November 2011 - 22:20 #

Dass für sie "die Gleichung stimmt", wenn sie dem Entwickler/Publisher tausende Dollar an Kosten ersparen, beweist doch gerade die Blindheit. Die Gleichung stimmt ja eben nur für Bethesda.

Früher hätte man vielleicht immerhin noch davon ausgehen können, dass sie das als Sprungbrett in die Welt des professionellen Übersetzens o.ä. benutzen können. Aber von sowas kann man heute nur noch träumen - wer umsonst arbeitet und sich engagiert, beweist nur eines: dass er umsonst arbeitet. Damit wird er zwar in der Tat attraktiv - aber leider nur als kostenlose Arbeitskraft forever!

Aber klar, warum warten, wie bei Gothic. So spart man ebenso das Geld, nur ohne den Imageverlust, den eine zunächst noch schlechte Übersetzung (Oblivion lässt grüßen) mit sich gebracht hätte.

Naja, wahrscheinlich werden sie letztlich doch noch ein paar T-Shirts oder ähnliche steuerlich absetzbare Werbemittel rüberschicken...

Scharesoft 12 Trollwächter - 937 - 16. November 2011 - 22:33 #

Es wurde nur geschrieben, dass die Übersetzungsarbeiten "ehrenamtlich" waren. Von dem Rest wurde nie gesprochen.

Larnak 21 Motivator - P - 26027 - 16. November 2011 - 22:47 #

Tut mir Leid, aber wenn du eine Gleichung betrachtest, musst du schon beide Seiten ansehen. Du siehst nur die Seite von Bethesda. Das ist schön, aber eben nur die halbe Wahrheit. So viel dann zur Blindheit.

Die beiden Herren haben ganz offensichtlich für sich entschieden, dass ihnen die Arbeit wohl so viel Spaß macht und sie es als eine große Ehre empfinden, bei dem Spiel mitwirken zu dürfen, dass es den "Ausbeut"-Faktor überwiegt. Das ist in meinen Augen völlig nachvollziehbar und hat nichts negatives an sich, schließlich ist es ihre freie Entscheidung gewesen. So haben dann am Ende beide ihre Vorteile. Bethesda, weil die Übersetzung wohl leichter war und vielleicht auch Kosten gespart worden sind. Die Beiden Fans, weil für sie wahrscheinlich ein großer Traum in Erfüllung gegangen ist.
Die Blindheit, die du dort siehst, ist also in Wahrheit nur der Tatsache geschuldet, dass du den persönlichen Wert, den diese Möglichkeit bietet, nicht nachvollziehen kannst. Fragt sich also auch hier wieder, wer blind ist ;)

Die Sache liegt doch ganz einfach: Würde die Gleichung für die beiden nicht stimmen, hätten sie es nicht gemacht. Gleiches gilt für Bethesda. Es muss sich also schon deshalb um ein ausgewogenes Kosten(Aufwand)-Nutzen-Verhältnis handeln, da ansonsten der "Deal" nicht zustande gekommen wäre. Denn gezwungen wurde hier wahrscheinlich doch niemand.
Wenn die Gleichung *für dich* anders liegt, ist das völlig OK. Aber deswegen sind die, die sie in Ordnung finden, nicht blind.

In der Gamestar war übrigens gerade kürzlich ein großer Artikel über Fanübersetzungen inklusive Bericht über einige Übersetzer, die tatsächlich dann als Übersetzer angestellt worden sind und damit ihr Geld verdienen.

Mit dem gleichen Argument könntest du übrigens auch jede Form von Mod verteufeln, hätte doch schließlich auch jemand für Geld tun können. Im Grunde betrifft das sogar jede Form von freiwilligem, unentgeldlichem Engagement, das ja jeweils auch jemand anders gegen Geld hätte anbieten können.
Dabei solltest du dann aber auch die Frage beachten, ob es denn ohne Freiwillige überhaupt jemand gemacht hätte. Hätte Bethesda sich sonst nicht einfach weniger Mühe gemacht, wie es bisher oft der Fall war? Wem wäre dann geholfen gewesen? Niemandem.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 16. November 2011 - 23:10 #

Naja... Wie sehr der Vergleich zwischen einem kostenlosen Fanmod und einem topaktuellen AAA-Vollpreisspiel hinkt, brauche ich Dir wohl nicht zu erklären...

Noch mehr daneben erscheint der Vergleich mit beliebigem unentgeltlichem Engagement. Wenn _wirklich_ kein Geld da ist und jemand die Sache umsonst macht, ist das eine Sache. Leider nur ist hier das Gegenteil der Fall und der Vergleich somit völlig absurd...

Natürlich kann man bei einem von einem Spiel beseelten Hardcorefan von einer kritischen Haltung gegenüber dessen Entwickler ausgehen, die Ansätze von Ausbeutung sofort knallhart entlarven würde - vielleicht aber auch nicht...

Ansonsten glaube ich, wir hatten beim Thema C.Schmidt schon einmal das Vergnügen. Und da hier schon wieder Deine typischen, im gleichen Maße persönlicher wie argumentationsschwächer werdenden Angriffe anklingen, bekommst Du von mir keine weiteren Antworten mehr zum Thema.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8352 - 16. November 2011 - 17:39 #

Find ich gut die Fans mit einzubinden.

Daddelkopp 10 Kommunikator - 417 - 17. November 2011 - 4:33 #

"Er hatt ihn umgebracht,mit seiner Stimme...er hatt ihn einfach in Stücke geschrien" was hab ich gelacht.Ja,die Sprachausgabe und die Übersetzung sind super,da haben die wirklich tolle Arbeit geleistet.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 97816 - 20. November 2011 - 15:22 #

Die Lokalisierung ist diesmal hervorragend gelungen. Bin richtig zufrieden. Selten so ne tolle deutsche Übersetzung gesehn. In TES schon gar nicht...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)