ScummVM: Version 1.4.0 // Mehr als zehn Jahre Entwicklung

Bild von Tassadar
Tassadar 7786 EXP - 17 Shapeshifter,R8,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

15. November 2011 - 13:41 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
The Secret of Monkey Island - Special Edition ab 7,99 € bei Amazon.de kaufen.

Vor einigen Tagen wurde die neue Version 1.4.0 (Codename "10th Anniversary") des beliebten und vielseitigen Emulators ScummVM veröffentlicht. Ursprünglich ist die Emulation der Scumm-Engine auf diversen modernen Betriebssystemen und Konsolen für alte Adventures von Lucasarts entwickelt worden. Nach und nach wurden jedoch auch immer mehr Engines und damit auch Spiele unterstützt. In der neuen Version 1.4.0 sind die folgenden drei dazu gekommen:

  • Lands of Lore - The Throne of Chaos
  • Ringworld - Revenge of the Patriarch
  • Blue's Birthday Adventure

Darüber hinaus funktionieren nun bei fast allen Sierra-SCI-Spielen auch die Amiga-Versionen. Zudem gibt es nun Unterstützung für den guten alten PC-Speaker-Sound in Monkey Island 2 - LeChuck's Revenge und Indiana Jones and the Fate of Atlantis. Weitere Features: CMS-Unterstützung (Creative Music System/Gameblaster) in Loom, The Secret of Monkey Island und Indiana Jones and the Last Crusade, repariertes MIDI in den DOS-Versionen der Elvira-Serie und zum ersten Mal Sound in Winnie the Pooh in the Hundred Acre Wood. Weitere kleine Änderungen findet ihr in den Release Notes, siehe Quellen.

In den nun über zehn Jahren der Entwicklung von ScummVM wirkten bis heute 131 Entwickler mit, die bisher 49.124 Änderungen eingebracht haben und damit zu den aktuell 1.085.714 Zeilen Programmcode (Kommentare nicht mitgezählt) von ScummVM beigetragen haben. Die Software wurde über 7,6 Millionen Mal von der Hauptseite heruntergeladen und läuft unter anderem auf folgenden Plattformen: Windows, Linux, MaxOS X, PS2, PS3, PSP, Nintendo DS, Windows CE, Solaris, AmigaOS, WebOS, N64, Android und iPhone. Den Download der neuesten Version von ScummVM, der je nach Plattform zwischen 5 und 17 MB groß ist, findet ihr auf dieser Seite.

Wer ScummVM nicht kennt und mehr erfahren möchte, dem empfehlen wir unseren ausführlichen Report Kult-Emulator ScummVM.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. November 2011 - 10:25 #

Yeah, Lands of Lore - The Throne of Chaos! Werde ich mir bei Gelegenheit sicherlich mal via ScummVM anschauen.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 15. November 2011 - 10:45 #

Wundert mich. Seit wann gehört Lands of Lore zum Adventure-Genre?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. November 2011 - 11:03 #

Hat ja keiner behauptet. Das Spiel macht Laune - reicht mir als Grund :)

falc410 14 Komm-Experte - 2462 - 15. November 2011 - 12:07 #

Ohja Lands of Lore, da werden Erinnerungen wach. Schade das es das nicht bei GOG gibt. Ist das schon Abandonware? Weil meine Disketten leben sicher nicht mehr, davon abgesehen haette ich gar kein Laufwerk mehr.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. November 2011 - 13:16 #

Ja, ist unproblematisch zu bekommen. Hast ne PN ;)

Cyberworm 10 Kommunikator - 430 - 15. November 2011 - 14:11 #

http://www.gog.com/en/gamecard/lands_of_lore_1_2

Man hast du Glück :D. Vor 10 Minuten veröffentlicht.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. November 2011 - 16:41 #

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah! Sei verflucht, Du Cyberwuuuurm! :D

TParis 12 Trollwächter - 878 - 16. November 2011 - 12:59 #

Leider läuft die Version nur über DOSbox, ScummVM erkennt sie nicht.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 15. November 2011 - 10:28 #

Schön zu sehen, dass noch immer an ScummVM geschraubt wird. Dachte die Entwicklung wäre längst eingestellt und es wird nur noch bugfixing betrieben.

TParis 12 Trollwächter - 878 - 15. November 2011 - 10:51 #

Wie kommst du darauf? :O

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 15. November 2011 - 11:14 #

Weil es seit Ewigkeiten eine ziemlich runde Sache ist.

TParis 12 Trollwächter - 878 - 15. November 2011 - 17:58 #

Na, da wird noch einiges kommen. Soll will man z.B. Broken Sword 2.5 (das Fanspiel) auf ScummVM lauffähig machen.

Sheak 13 Koop-Gamer - 1626 - 15. November 2011 - 10:40 #

ScummVM ist einfach nur großartig. Müsste man erfinden wenn es das noch nicht geben würde :-)

DELK 16 Übertalent - 5488 - 15. November 2011 - 11:18 #

Da bekomm ich glatt wieder Lust auf Monkey Island :D

-Stephan- 12 Trollwächter - 1111 - 15. November 2011 - 11:52 #

Wirklich ein super Programm, freut mich das auch weiterhin dran gewerkelt wird.

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1455 - 15. November 2011 - 12:56 #

noch immer ein partyknaller: scummvm auf's z.b. iphone -> mausersatzsteuerung gut einstellen -> jones in the fast lane von sierra drauf -> alleine, aber besser zu zweit, dritt oder viert eine Runde der lebenssim spielen.
versammelten sich früher alle vor'm hiesigen 386er mit PC-Speaker, so geht's jetzt sogar in einem zugabteil auf'm iPhone oder auf der PSP. Nix schöner, als wenn wem trotz superduper-job auf einmal das geld ausgeht - er keine passende arbeitskleidung mehr kaufen kann und daher im fass rumrennen muss ;)

einfach toll dieses team hinter der scummvm. echt ein tolle stück emulation!

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4411 - 15. November 2011 - 13:57 #

Wie es aussieht, gibt es das auch für Android:
http://sites.google.com/site/scummvmandroid/

Müsste ich mal schauen, wie ich ein passendes Spiel für die Plattform bekomme, dann könnte ich es mal auf meinem Pad zu Hause mit meiner Tochter spielen.

wilco96 14 Komm-Experte - 1898 - 15. November 2011 - 17:23 #

sogar für bada gibt es scummvm...:-)

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 15. November 2011 - 14:04 #

ScummVM <3

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 15. November 2011 - 14:14 #

Es gibt ScummVM fürs N64? Wie bekommt man es denn da rauf?

q 17 Shapeshifter - 6711 - 15. November 2011 - 15:30 #

Da gibts auch Flashmodule etc :>

http://www.gamefreax-forum.de/nintendo-64/29036-review-neo-myth-n64-flash-cart.html

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3634 - 16. November 2011 - 19:37 #

Na, man besorgt sich ein Android-Smartphone, installiert N64oid drauf ( slideme.org/application/n64oid ) und Abmarsch...! xDDD

Novachen 19 Megatalent - 13051 - 15. November 2011 - 15:52 #

Auf GameCube, Wii, Dreamcast und X-Box gibt es ScummVM auch. Auf PS2, PS3 und X-Box 360 sogar mit Mausunterstützung.

Aber meine Lieblingsplattform für ScummVM ist der openPandora :D

Ditze 13 Koop-Gamer - 1260 - 15. November 2011 - 16:47 #

ScummVM ist super. Ich wünschte es gäbe auch eine Möglichkeit X-Wing oder T-Fighter auf diese einfache Weise zu spielen.

Novachen 19 Megatalent - 13051 - 15. November 2011 - 17:02 #

DosBox mit DosBoxGUI reicht doch dafür vollkommen aus? Da wählt man nur noch die Startdatei aus, aktiviert ggf. noch den CD-ROM Zugriff und startet. Einfacher geht es doch gar nicht.

Oder im Falle der erweiterten Windows 95 Version einfach eine DLL Datei austauschen und unter Windows 7 spielen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 15. November 2011 - 17:21 #

Wie Novachen schrieb, ist DOSBOX das Tool deiner Wahl. Ohne GUI bleibt sogar das klassische DOS-Feeling erhalten, für die Konfiguration des Programms muss man sich dann allerdings ein wenig einlesen. Spiele werden so aus einer DOS-artigen Umgebung heraus gestartet. Das weckt Erinnerungen. :)

Ditze 13 Koop-Gamer - 1260 - 15. November 2011 - 17:24 #

Danke. Ich werde es mal probieren.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. November 2011 - 17:32 #

Eine gute Anlaufstelle für Probleme mit DosBOX gibt's hier: http://vogons.zetafleet.com/

Dort kann man auch Fragen zu bestimmten Spielen stellen. Andere Mitglieder helfen einem da gerne mit ihren eigenen Configs aus, wenn etwas mal nicht flüssig läuft, Sound fehlt oder hakt usw.

So ganz einfach, wie Novachen das schreibt, ist es mit DosBox nämlich nicht ;)

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 15. November 2011 - 20:04 #

Das Einlesen in die Konfiguration, das maddccat erwähnt, ist auch wirklich halb so schlimm: Die Konfigurationsdatei ist mit umfangreichen Kommentaren ausgestattet, die jeden Eintrag erläutern. Ganz ehrlich, viel schneller als mit 'nem Texteditor gehts mit 'nem Frontend auch nicht wirklich. :)

Anonymous (unregistriert) 16. November 2011 - 8:40 #

X-Wing läuft wunderbar unter Dosbox. Habs selbst vor einigen Tagen darauf installiert, welch Glück, dass die Disketten noch funktionierten :)

Heinrich von Wolf 12 Trollwächter - 1164 - 15. November 2011 - 18:45 #

Ach ja, die guten alten Klassiker!

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 15. November 2011 - 21:41 #

yeah lands of lore :O^

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 15. November 2011 - 21:50 #

Hab hier die CD-ROM-Version liegen, auf der Patrick Steward auch noch ein ewig langes Intro mit dem Background der Welt von Lands of Lore erzählt. Sehr nett. Mir fällt aber gerade ein, dass ich das nie durchgespielt habe... Hatte vor 'nem Tor im Wald gestanden und hatte keine Idee, womit ich das öffnen sollte.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11417 - 15. November 2011 - 21:58 #

im übrigen, nur mal so.. auch wenn das programm oft als emulator bezeichnet wird, ist es das nicht. denn es wird eben kein system emuliert oder virtualisiert wie es zB bei dosbox der fall wäre. scummvm könnte man eher als engine-interpreter bezeichnen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343141 - 15. November 2011 - 22:02 #

Naja, es emuliert die damaligen Interpreter und ist sicher selbst einer. Aber ist das nicht ein ganz klein wenig spitzfindig? :-)

Anonymous (unregistriert) 16. November 2011 - 8:42 #

Eigentlich nicht...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11417 - 16. November 2011 - 9:29 #

den begriff emulation verwendet man im zusammenhang mit der nachbildung eines hardware-systems (auf softwareebene), was ja hier nicht der fall ist. bei scummvm wurden die einzelnen adventure-engines mittels reverse engineering oder durch source-offenlegung der ursprünglichen entwickler geported.
das ist der grund, wieso das ganze wesentlich schneller läuft, als die entsprechenden titel in dosbox zu spielen. und das ist eben auch der grund, wieso das programm, im gegensatz zu emulatoren, nur bestimmte spiele unterstützt und nicht alle dos-games.

wenn irgendein älterer titel auf neueren platformen released wird, spricht man ja auch nicht davon, dass das spiel dann emuliert wird (z.B Resi4).
klar für leute die die emulations-szene nicht ganz so interessiert (und das sind wohl die meisten leser), ist das einfach ein programm was alte spiele auf neuen systemen abspielt, also ein "emulator". aber wenn man schon darüber schreibt, könnte man imo da einen korrekten begriff für verwenden.

mir ist jetzt kein pfiffiger begriff eingefallen (im namen steckt zwar VM, eine Virtual Machine ist es dennoch nicht), aber engine-interpreter oder portsammlung trifft es jedenfalls eher als emulator.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3634 - 16. November 2011 - 19:29 #

Stimme Dir grundsätzlich zu, aber "Engine-Interpreter" ist der mit Abstand falscheste aller genannten Begriffe... xD

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11417 - 16. November 2011 - 23:20 #

sehe jetzt nichts was daran falsch wäre, abgesehen davon, dass der begriff nicht so schön von der zunge geht.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 17. November 2011 - 19:56 #

Es wird hier vergessen, dass unter Umständen nicht nur das spielmechanische Material des Adventures interpretiert werden muss. ScummVM emuliert bei Bedarf immerhin einen FM-Soundchip. Reicht das nicht? ;)

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 98081 - 20. November 2011 - 14:49 #

Congrats! :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)