Modern Warfare 3: Eigenen Verkaufsrekord übertroffen (Update)

PC 360 PS3 Wii DS
Bild von Weepel
Weepel 4175 EXP - 16 Übertalent,R7,A4,J5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

10. November 2011 - 21:36 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Modern Warfare 3 ab 6,15 € bei Amazon.de kaufen.
Update vom 12. November:
Activision gab gestern per Pressemitteilung offizielle Zahlen zum Verkaufsstart preis. Der Militär-Shooter konnte in den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich zusammen 400 Million Dollar umsetzen. Damit wurden die Vorgänger Black Ops (das 360 Mio. Dollar umsetzte) und Modern Warfare 2 (310 Millionen Dollar Umsatz) erneut übertroffen und so der größte Unterhaltungstitel-Launch hingelegt, der selbst Kinofilm-Reihen wie Star Wars und Herr der Ringe übertroffen hat.

Ursprüngliche News:
Nachdem Call of Duty - Modern Warfare 3 bereits den Vorbesteller-Rekord mit 1,5 Millionen Exemplaren geknackt hatte (wir berichteten), sind nun erste Zahlen hinsichtlich des Tag-1-Verkaufs aufgetaucht. Eine offizielle Meldung seitens Activision gibt es noch nicht, die Web-Seite VGChartz jedoch verkündet, dass der neueste Serienspross eigenen Quellen zufolge ebenfalls Rekordverkäufe generierte. So konnten die Vorgänger -- Modern Warfare 2 mit 6 Millionen und Black Ops mit 7 Millionen abgesetzten Einheiten -- angeblich mit satten 9,7 Millionen verkauften Spielen um 55 beziehungsweise 33 Prozent überboten werden.

Interessant ist dabei auch die Systemaufteilung des Action-Titels: Nach Angabe von VGChartz sollen 54 Prozent (circa 5 Mio.) die Xbox-Version ausmachen, während die PS3-Umsetzung 42 Prozent (etwa 4 Mio.) verbuchen konnte. Unter ferner liefen sind nur noch die restlichen 4 Prozent (370.000 Stück) zu verzeichnen, die sich die PC- und Wii-Fassung teilen. Mit der Hochrechnung auf die gesamte Woche ist damit zu rechnen, dass dann circa 12 bis 13,5 Millionen Spiele verkauft wurden, was das Call-of-Duty-Franchise auf insgesamt 100 Millionen vertriebene Einheiten bringt.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 10. November 2011 - 22:05 #

10 Millionen Titel? Puh, das sind schon eine ganze Menge. Bald überholt CoD ja WoW von den Abo-Zahlen :P

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 10. November 2011 - 22:21 #

Ich bin übrigens immer noch auf der Suche nach einer MW3-bezogenen Überschrift für die nächste GfK-News. Nehme auch gern Vorschläge entgegen :)

Der Vorschlag (unregistriert) 10. November 2011 - 22:49 #

"...und der "Price" war doch richtig!"

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 11. November 2011 - 9:50 #

Hm... da lässt sich was draus machen

Atlas (unregistriert) 11. November 2011 - 16:12 #

der is echt nich schlecht! :-)

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 10. November 2011 - 22:29 #

Absolut beeindruckend! Einerseits einzeln betrachtet aber auch in Relation zur Konkurrenz (BF3, Uncharted, Rage usw.). Mit diesen Erfolg habe ich absolut nicht gerechnet!
Anyway, mir gefällts wieder und habe mir auch schon das Elite-Abo geholt. Jetzt muss nur noch Elite funktionieren(schon seit Tagen überlastet)...

Anonymous (unregistriert) 11. November 2011 - 0:02 #

mich würde ja mal interessieren, wie man an einem tag die genauen zahlen von verkäufen eines produktes auf der ganzen welt vom vorherigen tag erhalten will. das sind doch keine spiele die über die ladentheke gegangen sind...

Anonymous (unregistriert) 11. November 2011 - 11:21 #

Wird tatsächlich eher die Anzahl der ausgelieferten Spiele zzgl. Online-Verkäufe sein.

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 11. November 2011 - 7:55 #

Also mich wundert das grade, da ich Berichte darüber gelesen habe, dass das Spiel von den Spielern sehr schlecht und als Remake von Black Ops bewertet wurde...

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 11. November 2011 - 8:34 #

Nicht schlecht Glückwunsch.Habs auch gekauft und find es gut wobei mir BF 3 besser gefällt im MP.

MN 14 Komm-Experte - 2324 - 11. November 2011 - 15:01 #

Es hat sich zwischen den beiden Spielen aufgeteilt. MW3 ist im Signeplayer besser, während BF3 im Multiplayer besser zu sein scheint. Was letztendlich besser ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Doch macht ja eigentlich der MP die Langlebigkeit aus ;)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 11. November 2011 - 17:37 #

Ja eben daher zock ich auch BF 3^^

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 12. November 2011 - 10:47 #

Ich tue mich immer schwer dieser Pauschalisierung zuzustimmen.
Ich denke, dass der MP in MW3 für Spieler, die auf schnellere, kompromisslosere Action stehen, nicht unbedingt immer im Clan/Squad unterwegs sind und 1on1-Konfrontationen bevorzugen, mehr zu bieten hat und dementsprechend genauso als "besser" gewertet werden könnte...
Wie du schon andeutest: sehr subjektiv.

Kurzzug 14 Komm-Experte - 1896 - 11. November 2011 - 9:34 #

Wow, die PC Fassung ist ja echt unter ferner liefen. Denke ich hol mir das Spiel naechstes Jahr guenstig fuer die PS3...nach etlichen anderen Spielen...

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55828 - 11. November 2011 - 11:48 #

Nur 4 Prozent entfallen auf die PC-Fassung und die müssen noch mit der Wii geteilt werden? Rechnet sich dann überhaupt noch die Entwicklung für den PC?

Anonymous (unregistriert) 11. November 2011 - 13:29 #

hm, 300k verkäufe plus das 5 bis 10 fache in den folgenden jahren, dazu entwicklung multiplattform xbox/ps, die ihre grenzen da haben, wo der pc anfängt. ich denke man muss sich nicht großartig im dem geschäft auskennen, um sagen zu können, es lohnt immernoch richtig.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 11. November 2011 - 12:08 #

Hmm Moorhuhn Spiele scheinen sich ja wirklich zu verkaufen seufz.

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7069 - 11. November 2011 - 13:41 #

Mit den ganzen DLC´s die erscheinen sollen, will ich gar nicht wissen welch ein großer Umsatzbetrag am Ende steht "Kopfschüttel"....

Philley 16 Übertalent - 5353 - 12. November 2011 - 3:08 #

Was die in den Statistiken allerdings nie drin haben, sind die Verkäufe über z.B. Steam. Valve veröffentlicht ja idR keine diesbezüglichen Zahlen.
Außerdem ist bei Amazon in den Charts der PC regelmäßig vor den Konolen.
Ist das vielleicht US-spezifisch?

http://www.amazon.de/gp/bestsellers/videogames/ref=zg_bs_nav_0
(PC, PS3, PS3, PC...)

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 12. November 2011 - 11:15 #

Die Charts bestehen aber auch aus Vorbesteller Zahlen, da es Diablo 3 auf Platz 53 noch gar nicht zu kaufen gibt.
Viele Konsolen Besitzer kaufen sich die Spiele auch in GB, weil man da viel Sparen kann.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 12. November 2011 - 11:57 #

Mindestens UK ist in den Zahlen angeblich enthalten. Wie es mit anderen europäischen Staaten ausschaut, keine Ahnung...

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 14. November 2011 - 22:46 #

So langsam habe ich das Gefühl, dass CoD bei GG unter den Tisch geredet wird. So eine Nachricht sollte doch in der Regel eine Top-News sein, auch wenn viele das Spiel nicht mögen. Es ist immerhin ein interessantes Faktum, dass jeder Aufguss seinen Vorgänger und alle anderen Titel übertrumpft!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit