Battlefield 3: PETA kritisiert Rattentötung

PC 360 PS3 andere
Bild von Goh
Goh 2516 EXP - 14 Komm-Experte,R8,S3,J5
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

8. November 2011 - 8:11 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Battlefield 3 ab 14,99 € bei Amazon.de kaufen.

Anstatt der üblichen Jugendschützer ist es diesmal die Tierschutzorganisation PETA, die den aktuellen Ego-Shooter Battlefield 3 kritisiert. Aufgrund einer Szene in der Singleplayer-Kampagne des Spiels, in der der Protagonist in der Kanalisation eine Ratte mit dem Messer töten und anschließend in die Ecke werfen muss, bemängelte die Organisation auf ihrer Webseite den "Tier-Sadismus" und bittet den Publisher Electronic Arts darum, in zukünftigen Projekten von derartigen Szenen abzusehen. Gleichzeitig wird vor einer „Verrohung der jungen männlichen Spieler“ gewarnt:

PETA gibt zu bedenken, dass auch das Töten von virtuellen Tieren eine verrohende Wirkung auf das junge männliche Zielpublikum haben kann. Immer wieder kommt es auch in Deutschland zu Fällen von Tierquälerei, in denen Jugendliche Tiere auf grausame Weise töten. Inspiration für diese Taten erhielten sie in der Vergangenheit oft auch von gewalttätigen Filmen und Computerspielen.

Nadja Kutscher, Projektleiterin der Tierschutzorganisation, zieht daraus zudem Schlussfolgerungen für die Entwicklung der jugendlichen Spieler:

Ist dieser erste Schritt der Verrohung – in Form von Tierquälerei – erst einmal getan, ist es bis zur Gewalt an anderen Menschen oft nicht mehr weit – das haben Wissenschaftler längst herausgefunden.

Nach Super Meat Boy ist Battlefield 3 nun in jüngster Zeit das zweite Spiel, bei dem PETA etwas zu beanstanden hat. Im Gegenzug hierzu erhielten Nintendogs und Die Sims 3 das Lob der Organisation.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22104 - 8. November 2011 - 8:22 #

Ich glaube, die nehmen meinen Nicknamen wörtlich. Ernst nehmen kann man das echt nicht.

Anonymous (unregistriert) 9. November 2011 - 9:48 #

Ich fand die Szene auch scheiße. Wenn man wenigstens weiterspielen könnte ohne das zu machen, aber nein, dann wird man gleich erschossen.
Vollokommner Bullshit ist das, sonst nichts.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 9. November 2011 - 12:49 #

Amerikaner sind so drauf. Wenn man keine Probleme hat, macht man sich welche.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28124 - 8. November 2011 - 8:23 #

Der Vater eines Klassenkameraden war damals Psychologe und hat diverse Kinder behandelt, die ein Tier in die Mikrowelle gesteckt haben.
Ich wars nicht, bei mir waren es rohe Eier. What a mess!

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 8. November 2011 - 10:17 #

Maniac Mansion anyone? :D

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3666 - 9. November 2011 - 3:25 #

Naja, Pestilence hat ja lieber Zak McKracken and the Alien Mindbenders aus gleichem Hause gespielt... xD

ganga Community-Moderator - P - 17203 - 8. November 2011 - 17:00 #

DNF anyone? :)

Der Klassenkamerad war nicht zufällig der, der die Kinder dazu angestiftet hat? Vllt hatte der Vater ja zu wenige Patienten...

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 8. November 2011 - 8:32 #

"'Tier-Sadismus' und bittet den Publisher Electronic Arrts EA darum, in zukünftigen Projekten von derartigen Szenen abzusehen."
Ich glaube der Publisher heißt Electronic Arts und nicht Arrts :)
Zum Thema: Hm ein bisschen übertrieben oder? In wievielen Spielen tötet man Tiere für EP, Quests oder warum auch immer? Das machts nicht besser aber dann wegen einer Ratte ... NER RATTE!!! So einen Aufstand zu machen :D

McSpain 21 Motivator - 27764 - 8. November 2011 - 8:45 #

Arrts klingt aber viel piratiger!

@Topic:
Ratten die ich in Spielen tötete: 417.185
Ratten die ich im echten Leben tötete: 0

Da muss es einen Zusammenhang geben. Nur wo?

Faxenmacher 16 Übertalent - 4033 - 8. November 2011 - 11:48 #

^^

Asto 15 Kenner - 2904 - 8. November 2011 - 8:35 #

Tierquälerei? Die greift ihn an, mehr oder weniger o.O
Die PETA will doch nur Aufmerksamkeit.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 8. November 2011 - 14:30 #

Seh ich auch so. Das Rattenvieh hatte bestimmt Tollwut. So wurde sogar noch Tierschutz betrieben!

raumich 16 Übertalent - 4673 - 8. November 2011 - 8:44 #

Steht die PETA jetzt auch schon auf der Gehaltsliste von EA, das die quasi kostenlos PR für BF3 machen?

nova 19 Megatalent - P - 14058 - 8. November 2011 - 8:44 #

Dann sollten die Vollhonks von PETA bloß nicht irgend ein RPG spielen! Da tötet man Tiere zuhauf...

Haben die sonst keine Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen?

Olphas 24 Trolljäger - - 48741 - 8. November 2011 - 16:48 #

Das war auch mein allererster Gedanke: Die haben wohl noch nie ein x-beliebiges Rollenspiel gespielt.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6863 - 8. November 2011 - 8:57 #

Ach, die haben das Spiel garnicht gespielt, sonst wüssten die dass die Situation es einfach erforderte: Die Ratte beisst einen ja ganz fies, da muss man sich doch wehren!

Anonymous (unregistriert) 9. November 2011 - 1:08 #

Jo die scheiß Ratte hat angefangen und ein One Hit Kill ist ja wohl besser, als wenn man auf das Vieh eingeschlagen hätte.
Die Szene selbst ist aber schon irgendwie lächerlich.

wolverine 16 Übertalent - P - 4362 - 8. November 2011 - 9:03 #

Da wundert es mich, dass noch niemand auf die Idee gekommen ist, World of WarCraft dafür anzuprangern, dass in Städten und Wäldern schon unzählige Ratten, Mäuse, Eichhörnchen, Häschen, Käfer, Schafe, Kühe und Katzen durch gelangweilte Spieler ums Leben gekommen sind.

Tierschutz ist wichtig. Keine Frage. Aber DAS ist doch lächerlich...

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 8. November 2011 - 12:45 #

Es gibt dort sogar ein Gildenachievement wo es belohnt wird wenn alle Leute in der Gilde (ich glaube) 50.000 Kleintiere töten. (Ratten sind da unter anderem auch dabei)

wolverine 16 Übertalent - P - 4362 - 8. November 2011 - 14:15 #

Stimmt. Jetzt wo du's sagst... Da war was... *g*

http://files.zerocortex.de/images/wow/tierbeseitigungsbrigade.jpg

Anonymous (unregistriert) 8. November 2011 - 14:16 #

Es gibt sogar eine direkte Parodie auf PETA in WOW. Ein Druidenzirkel (D. E. H. T. A. = Druids for the ethical and humane treatment of animals), der einen sogar angreift wenn man in ihrer Nähe kürzlich ein Wildtier getötet hat.
Und das fand PETA dann soweit ich weiss wieder lustig. Es geht einfach bei diesen Äusserungen nur darum, sich im Gespräch zu halten - was ja hier auch gerade mal wieder funktioniert ...

bierpumpe 11 Forenversteher - 720 - 8. November 2011 - 9:11 #

Gibt es denn keine echten Probleme mehr für die Peta? An sich hatte ich immer ein sehr hohes Bild von denen und fand deren Aktion sehr gut. Aber das wirkt doch sehr lächerlich.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 8. November 2011 - 9:20 #

Oh je. Wenn ich bedenke wieviele ratten allein in fallout 1&2 durch meine virtuelle hand gestorben sind.. Ich muss wohl tiere hassen...

PETA.. Wenn man sonst keine probleme hat..

Fyyff 11 Forenversteher - 681 - 8. November 2011 - 15:16 #

Und die ganzen armen mutieren Riesenskorpione erst. Denkt denn nicht einer mal eine Sekunde an die Skorpione?! Die haben auch Gefühle und so...

Von den Todesklauen wollen wir gar nicht erst anfangen...

Wohlwollen (unregistriert) 9. November 2011 - 10:53 #

:-D

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22227 - 8. November 2011 - 9:31 #

Was in Feminismus Kreisen wohl los wäre, wenn man bei irgendwelchen Girlie Spielen explizit was von "Verblödung der weiblichen Spielerinnen" schreiben würde...

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10818 - 8. November 2011 - 9:32 #

Komisch das die sich immer nur melden wenn Tiere schlecht behandelt werden. Wann werden Publisher und Entwickler mal für Tierfreundliche Spiele gelobt? Sims 3: Tiergeschichten, oder Nintendogs, oder LWS 2011.

Jetzt stehen wir Gamer wieder ganz schlecht da ;)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22227 - 8. November 2011 - 9:34 #

"Im Gegenzug hierzu erhielten Nintendogs und Die Sims 3 das Lob der Organisation." :nixblick:

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10818 - 8. November 2011 - 10:46 #

Stand das eben schon? Oh man ich sollte nicht sofort nach dem aufstehen irgendwas Posten ohne einen Kaffee getunken zuhaben. -.-

NickHaflinger 16 Übertalent - 5241 - 8. November 2011 - 9:35 #

Ich habe schon ganz ganz viele Computerrollenspiele gespielt und was ist da oft der erste Gegner? RATTEN!
Gut, dass ich kein Haustier habe. Ich würde den ganzen Tag mit Feuerbällen nach ihm werfen.

Anonymous (unregistriert) 9. November 2011 - 0:18 #

made my day :D

MarvZockt 09 Triple-Talent - 241 - 8. November 2011 - 9:35 #

Wieso haben die eigentlich nicht die Ratten in Vampire the Masquerade: Bloodlines beschützt?

Ansonsten kann ich wolverine nur zustimmen. /sign

Kirika 15 Kenner - 3322 - 8. November 2011 - 9:39 #

hm, Jakill meinte am WE noch "Komisch, dass sich noch keine Tierschützer gemeldet haben wegen der Szene"

:O

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 8. November 2011 - 14:29 #

Ja in der Tat = )

MN 16 Übertalent - 5598 - 8. November 2011 - 10:02 #

Eine Ratte wurde im virtuellen Krieg von BF3 getötet. Wir trauern um diesen Verlust, scheren uns nicht um die ganzen Menschen und spielen diese Szene deshalb immer wieder. Damit kann jeder Spieler schon midestens 1 Millionen Ratten ums Leben kommen lassen...
...eine grausame Welt.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7711 - 8. November 2011 - 10:46 #

Mir tun die Ratten mehr leid als die Menschen. Ich vermute, die Leute bei PETA sind einfach ähnliche Misanthropen wie ich. Ich kann sie verstehen. ^^

mohnagilden 10 Kommunikator - 421 - 8. November 2011 - 10:14 #

da ich kein battl3field spiele, hab ich mir grad die scene bei youtube angeschaut und muss sagen, das ist wiedermal lächerlich.
die scene scheint gut ins spiel zu passen wenn man da durch die kanalisation robbt und eine ratte kommt die aggresiv ist und nicht weggeht... die spielfigur versucht ja noch sie wegzudrängen bevor sie mit dem messer aus dem weg geräumt wird...
was macht ein soldat mit einer ratte die ihm den weg versperrt, der mitten im krieg am laufenden band menschen tötet und grad zufällig bewaffnet ist.
ja er tötet sie, gehört zum spiel. und gequält wurde sie auf keinen fall und in die ecke geworfen auch nicht.

ohne es gespielt zu haben sieht man, das die ratte kein interesse hatte weg zu gehen, dann gemessert und am schwanz gepackt zur seite gelegt wurde. keine tierquälerei, keine „Verrohung der jungen männlichen Spieler" und auch kein in die ecke werfen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11747 - 8. November 2011 - 10:23 #

Wenn ich da an die ganzen kleinen Ratten in WoW (z.B. in Inis) denke, die man im Vorbeigehen oder einfach nur aus Langeweile umgehauen hat, weil man man wieder auf irgendetwas warten musste...

Sarevo 12 Trollwächter - 1155 - 8. November 2011 - 10:41 #

nene nix langeweile. als magier hat man das für die waffenfähigkeiten gemacht. :D

aber mal im ernst, ich finde das schon sehr albern. ich hätte die peta eigentlich anders eingeschätzt.

Anonymous (unregistriert) 8. November 2011 - 10:31 #

Ach kommt, PETA ist doch nurnoch eine Aufmerksamkeitshure. Manchmal habe ich den Eindruck, sie hätten es am liebsten, wenn sich alle Menschen kollektiv umbringen würden. Nur damit die Tiere ein besseres Leben haben. Irgendwann zündet einer von denen noch mal eine Bombe ;).

Spätestens seit ihrem vergleich des Holocaust mit der Massentierhaltung sind die nicht nur bei mir unten durch. Wobei sie in meinem Ansehen schon vorher nicht sehr hoch standen.
rp-online.de/panorama/deutschland/Massentierhaltung-darf-nicht-mit-Holocaust-verglichen-werden_aid_689880.html
Southpark hat es doch sehr schön gezeigt. Scheiß doch drauf ob wir Kinder verstören, hauptsache wir machen was für die Tiere.

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 8. November 2011 - 10:38 #

Typischer Fall von lolcatz

Johannes 23 Langzeituser - 39095 - 8. November 2011 - 10:57 #

Dann sollen sie sich erstmal bei Valve über die Map Italy in Counterstrike beschweren (*hust*Hühner*räusper*). Ich habe jedenfalls selbst zwei Ratten und würde die auch nicht aufschlitzen wenn ich BF3 spiele.

Arkon 20 Gold-Gamer - P - 21053 - 8. November 2011 - 11:44 #

"Ist dieser erste Schritt der Verrohung – in Form von Tierquälerei – erst einmal getan, ist es bis zur Gewalt an anderen Menschen oft nicht mehr weit – das haben Wissenschaftler längst herausgefunden."

Ging mir auch so, nachdem ich die Ratte erledigt hatte war es bis zur Gewalt gegen Menschen auch nicht mehr weit.... (alles rein virtuell natürlich)

GigaToreador 08 Versteher - 186 - 8. November 2011 - 11:57 #

Es gibt imho eher um die Art des Tötens, als um das Töten an sich.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 8. November 2011 - 12:04 #

Nacktfotos von irgendwelchen bekannten Gesichtern bringen wohl nicht mehr die gewünschte Aufmerksamkeit.

Ich geh dann nochmal den PET(R)A Abschnitt bei Book of Unwritten Tales daddeln :> http://tny.gs/n9f3Vb

Mille 10 Kommunikator - 358 - 8. November 2011 - 12:15 #

Der Spieler musste sich verteidigen, da die fiese Ratte ihn angegriffen hat....sie hätte ja auch einfach weiterlaufen können, aber nein sie musste unbedingt angreifen...=D

komisch, dass dasselbe auch immer mit dem Gegnern passiert...sie wollen einen undbedingt vernichten und greifen an...nur komischerweise lässt man die Menschen einfach im Dreck liegen, während man einer Ratte sogar noch eine letzte Ruhestätte fern ihres Todesortes gibt...

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 8. November 2011 - 12:21 #

Oh, bitte... PETA scheint starke Wahrnehmungsschwierigkeiten zwischen Filmen, Videospielen und der Realität zu besitzen. Demnächst wollen die auch noch das Gedachte verbieten.

JoeMeek 10 Kommunikator - 384 - 8. November 2011 - 13:45 #

Nun ja, alles was PETA will, haben sie erreicht - es wird wieder über sie geredet. Ansonsten: Kein Kommentar...

Luckaffe 08 Versteher - 223 - 8. November 2011 - 14:13 #

Ach kommt Leute. Klar ist es immer einfach eine Aussage als lächerlich darzustellen. Und das machen hier 25 von 30 Leuten. Und das Peta das macht, um ins Gespräch zu kommen ist echt mal lächerlich. Wir reden weder von nem Promi, noch von nem Politiker. Möglicherweise machen sie sich damit, so ein Statement öffentlich zu machen auch eher unbeliebt.

Ich selber würde mich auch nicht mit so einer Nummer ins Gespräch bringen wollen, weil sie wohl - wie man sieht - auf wenig Akzeptanz stösst. Zumal das Statement nicht mal wirklich korrekt ist, da es heisst "der Spieler hat die Möglichkeit"... - wenn ich mich recht erinnere, war das ganze eine Animation, bei der man auch nicht wirklich Optionen hatte...

Aber...dass es einen Verrohungseffekt gibt, ist nun mal Tatsache. Mir ist der Sinn der Szene auch nicht ganz klar. Vermutlich geht es darum etwas vermeintlich witziges einzustreuen. Und wenn man es mal objektiv betrachtet: witzig ist das nicht.
Ich habe mit Jugendlichen gearbeitet, die Hamstern die Beine abgeschnitten haben oder eine Katze zu Tode gefoltert. Und ich glaube, dass das auch widerum sicher einen Verrohungseffekt hat, der sich generell in sozialen Kontakten zeigt.
Und es geht nicht darum, dass man auch in anderen Spielen Tiere töten muss. In den Spielen sind sie oft Gegner. In diesem Spiel ist es einfach nur überflüssig und suggeriert dem Spieler das Gefühl cool und kaltblütig zu sein. Grade die Reaktionen der Kategorie: "es war doch nur ne scheiss Ratte... " gibt mir das Gefühl, dass es vielleicht doch garnicht so unsinnig von Peta ist, sowas im öffentlichen Raum zu diskutieren...

Aber die Tatsache, dass es nur Kommentare gibt, die sich letztendlich garnicht mit der eigentlichen Aussage beschäftigen, zeigt mir, wie überflüssig das war. Ich habe eigentlich noch fest mit sowas wie "die sollten auch mal wieder nen ordentliches Schnitzel essen, dann wäre ihr Hirn auch nicht so unterversorgt" gerechnet...

nova 19 Megatalent - P - 14058 - 8. November 2011 - 14:26 #

Bei der PETA muss man nicht mehr viel über deren Aussagen reden:
http://www.projektwerkstatt.de/tierrechte/peta.html

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 8. November 2011 - 17:25 #

"Aber...dass es einen Verrohungseffekt gibt, ist nun mal Tatsache."
Wer hat die Tatsache denn bewiesen? Und jetzt komm mir nicht mit Töpfchen-Pfeiffer und seinen marodierenden Nazibanden im Schwimmbad, der ist kein Wissenschaftler, der ist nur "Experte".

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 8. November 2011 - 14:29 #

Das Vieh hatte es aber doch verdient ... es hat mir voll in die Hand beißen wollen. :(

IsiPrimax 10 Kommunikator - 461 - 8. November 2011 - 14:30 #

Bis zum 1 April ist noch bissel hin oder ? -.-

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 8. November 2011 - 14:56 #

Nach PETA ausgehört zu lesen. Wer bitte nimmt die denn heutzutage noch ernst? :D

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 104586 - 8. November 2011 - 15:45 #

Der Grundgedanke ist legitim! Man sollte es ernst nehmen und zumindest darüber nachdenken. Da es sich aber natürlich um virtuelle bits und bytes handelt ist es für jeden normal denkenden Menschen, der sich nicht verrohen oder beeinflussen lässt, in diesem Fall absurd. Das Töten und Quälen von Tieren ist davon ganz unabhängig sowieso ein absolutes No-Go! Weder für die Medizin, noch die Kosmetik, noch zur Ernährung in unserer modernen Überflussgesellschaft.

Sid Icarus 10 Kommunikator - 355 - 8. November 2011 - 16:32 #

Ich brauche bald einen Gurt für meinen Stuhl, sonst Fall ich noch runter vor lachen! :D
Seit mindestens 20 Jahren werden hilflose Tiere in Videospielen gequält - seien es Schildkröten, Hühner oder Ratten.
Und erst jetzt regen die sich darüber auf?

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 8. November 2011 - 17:40 #

"Ich brauche bald einen Gurt für meinen Stuhl"
http://leder-boutique-noi.com/krokodilleder/guertel.html
:D

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 8. November 2011 - 19:11 #

Yay, passend zum KrokodillederGam0rsessel. = )

BAAMMM 03 Kontributor - 17 - 8. November 2011 - 20:24 #

Als ob man Ratten nicht töten sollte?! Diese Tiere waren früher (und heute) der Grund für Krankheitsausbrüche. Heute sind sie es nicht mehr bei uns .... warum? Weil man sie getötet hat ......

Edit: Ich spreche mich natürlich auch gegen Tierquälung im llgemeinen aus! Aber wenn man mit einem virtuellen Sturmgewehr eine virtuelle Ratte erschießt, wird die sich wohl nicht lange quälen.

Ben_S 17 Shapeshifter - P - 6028 - 8. November 2011 - 23:03 #

Anmerkung: Die Ratten waren in 90% der Fälle nicht die Überträger sondern die Flöhe, die auf ihnen leben.

Kriesing 19 Megatalent - - 14210 - 8. November 2011 - 22:57 #

Bemerkenswert finde ich, dass es Menschen bzw. eine ganze Organisation gibt die sich über eine Spielszene aufregen in der eine Ratte getötet wird, obwohl dieses Spiel in grafischer Hochleistung das massenweise töten von Menschen zelebriert.

Ich habe den Eindruck das da die Prioritäten nicht ganz korrekt gesetzt sind. Vielleicht auch nur deshalb, weil zwar jede Menge Leute bereits gegen "Killerspiele" sind in denen Menschen getötet werden, dabei aber niemand an die armen Tiere denkt.

Ekrow 15 Kenner - 3352 - 8. November 2011 - 23:18 #

Hat die PETA nichts anderes zu tun^^?

t-borg 14 Komm-Experte - 2093 - 9. November 2011 - 0:26 #

Wow, sonst fällt denen wohl nichts gescheites ein.

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2358 - 9. November 2011 - 9:55 #

Also ich fand die Ratte hatte eindeutig Tollwut! Sie griff den Spieler ohne Vorwarnung an und musste getötet werden. Sorry PETA aber die Ratte war krank und musste sterben! :D

Anonymous (unregistriert) 9. November 2011 - 10:14 #

Nachdem ich RDR durchgespielt hatte, überkam mich der unbändige Zwang, einen Grizzly zu töten. Als ich mit dem Buttermesser in den Zoo wollte, hatte dieser leider zu.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3666 - 10. November 2011 - 1:31 #

ROTFLSHMSFOAIDMT!!!

Also mit dem Buttermesser kratze ich höchstens Kreditkarten unter meinem Schreibtisch hervor...
(Wer die Verbindung zu oben erkennt, darf sich eine Nasenbrille an mir vorstellen.)

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 10. November 2011 - 2:16 #

Is das nicht schlecht für die Magnetstreifen?

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 9. November 2011 - 12:48 #

Ich glaube ich werde die Szene lieber nicht spielen, nicht das ich noch ein Gewalttätiger Sünder werde ;>

SirVival 16 Übertalent - P - 5689 - 9. November 2011 - 15:51 #

Pfff...haha....huhu....was kommt als nächstes - Bunderprüfstelle gegen Massentötung von Computerpixeln ? PETA macht Euch nicht lächerlich und haltet Euch mal einfach aus Themenbereichen raus, in denen Ihr nichts zu suchen habt.
Das regt mich jetzt grad wieder auf für den Rest des Tages ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit