Stealth Bastard: Gratis-Indiespiel mixt Metal Gear und Meat Boy

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 137366 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

7. November 2011 - 16:08 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Viele von euch kennen die Metal Gear Solid-Reihe, in deren Spielen sich Hauptprotagonist Solid Snake zum Beispiel immer wieder ungesehen an Gegnern vorbei- oder heranschleichen kann. Ebenfalls recht bekannt und beliebt dürfte das Indie-Spiel Super Meat Boy aus dem vergangenen Jahr sein, das einerseits sehr schwer zu bewältigen ist, andererseits jedoch eine sehr genaue Steuerung bietet, anhand derer die herausfordernden Abschnitte schließlich doch gemeistert werden können.

Das kürzlich veröffentlichte, kostenfrei erhältliche Stealth Bastard des Independent-Entwicklerstudios Curve Studios (unter anderem auch für Explodemon! verantwortlich), stellt eine Mischung aus den beiden anfangs erwähnten Spielen dar. Auf der offiziellen Website des Titels wird das Projekt daher auch mit den passenden Worten „Es ist so, als hätten Metal Gear Solid und Super Meat Boy außerehelich ein Baby gezeugt“ beschrieben. Darüber hinaus wird die Frage gestellt, warum Schleichspiele eigentlich so langsam sind.

Hier setzt Stealth Bastard an: Geboten wird euch eine tempogeladene, „nur einen Schritt vom Bildschirmtod“ entfernte Mischung aus Schleichen, Jump and Run, Hacking und Gefluche. Bewältigt werden müssen 28 Levels, die in Handarbeit vom Entwicklerteam erstellt wurden. Folgende Spielmerkmale werden unter anderem aufgeführt:

  • versteckt euch in den Schatten, die durch ein Echtzeitsystem entstehen
  • weicht einer breiten Palette von feindlichen Robotern und ihren tödlichen Adleraugen aus
  • hackt euch euren Weg zum Ausgang beziehungsweise weiteren Herausforderungen
  • entkommt nur knapp durch Türen, bevor euch nur diese Sekunden später in mehrere Stücke zerteilen würden
  • eine Vielzahl von grausamen und unbarmherzigen Methoden, durch die ihr sterben werdet

Damit aber nicht genug, denn mittels des ebenfalls kostenlos mitgelieferten Ingame-Level-Editors – mit dem auch die Programmierer gearbeitet haben – könnt ihr eure eigenen Levels erstellen und diese mit der Community teilen sowie eure Kreationen bewerten lassen. Benötigen werdet ihr dafür einen entsprechenden Account, der auch für die Ranglisten erforderlich ist – ohne diesen werdet ihr das Spiel nicht starten können (eine E-Mail-Adresse wird für die Anmeldung allerdings nicht benötigt). Als Systemvoraussetzungen führt der Entwickler folgende Angaben auf:

  • Betriebssystem: Windows XP SP2 oder besser / Vista / 7
  • Prozessor: Dual Core 2.0 GHz
  • Arbeitsspeicher: 1 GB oder mehr
  • Grafikkarte: Kompatibel mit DirectX 8.0 sowie 256 MB RAM oder mehr
  • Steuerung: Mittels Tastatur und Maus oder durch Xinput unterstützte Controller (zum Beispiel der Xbox-Controller für Windows)

Herunterladen könnt ihr die nur etwa 19,5 Megabyte große, ausführbare Datei beispielsweise auf der Website des Spiels oder über den Link unter der News. Nach der Installation und dem Einloggen in euren Spiel-Account, befindet ihr euch im Hauptmenü, über das ihr beispielsweise Zugriff auf die Tastaturbelegung erhaltet oder neue Levels herunterladen könnt (zum Zeitpunkt der News-Erstellung standen 40 neue Levels zur Verfügung).

Solltet ihr den ersten Abschnitt in Stealth Bastard geschafft haben, wird das nächste Level freigeschaltet, nach dessen Vollendung das dritte folgt und so weiter. Vor dem Start eines Bereichs werden euch die jeweiligen Bestzeiten der Community angezeigt, bei Erfolg auch eure eigenen. In den ersten Maps, die sich in der Rubrik „Bastard Begins“ befinden, werden euch zudem hilfreiche Tipps gegeben. So wird beispielsweise angezeigt, wann ihr sichtbar seid beziehungsweise wann euch die Kameras und Widersacher nicht sehen können.

Der unter der News eingefügte Launch-Trailer ermöglicht bereits einen recht guten Eindruck vom Gameplay. Unter anderem erhaltet ihr Eindrücke von den Levels und deren verschiedenen Fallen sowie einige Impressionen von den blutigen Fehlschlägen beim Überwinden der Barrieren. Viel Spaß beim Anschauen und Ausprobieren – einen Blick ist das Gratis-Spiel sicher wert.

Video:

TParis 12 Trollwächter - 878 - 7. November 2011 - 14:42 #

Man muss sich für ein Indiespiel vorher anmelden, um es im Singleplayer spielen zu können? Och nö...

nova 19 Megatalent - P - 14037 - 7. November 2011 - 15:50 #

Sehe ich auch so. o.o

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. November 2011 - 15:55 #

1x einen Nickname und ein Passwort festlegen. Es wird nach keiner Emailadresse verlangt und auch keine Bestätigung der Registrierung. Zur Not ein wenig Fantasie einbringen ;)

Keksus 21 Motivator - 25001 - 7. November 2011 - 16:32 #

Also Uplink-mäßig.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. November 2011 - 14:57 #

Klingt umfangreich - werde ich definitiv beleuchten! Super Meat Boy hat mir Laune (und Aufreger) bereitet. Bin gespannt, wie sich das mit Stealtheinlagen verbinden lässt :) Tolle News!

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137366 - 7. November 2011 - 16:49 #

Bin ziemlich angetan vom Spiel. Nur die Steuerung regiert manchmal mit extremer Verzögerung, was aber wahrscheinlich an meiner alten Kiste liegt.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. November 2011 - 17:01 #

VSync in den Optionen deaktiviert?
Eventuell hilft die "Auflösung" (steht bei mir auf 'STRETCH', kann man ja umschalten auf '1X', '2X', '3X').

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137366 - 7. November 2011 - 17:17 #

Oh, danke für den Tipp! Das werde ich gleich mal ausprobieren.

hermach 12 Trollwächter - 1106 - 7. November 2011 - 16:25 #

Mich erinnert das Speil zu dem sehr stark an das Spiel "Trilby: The Art of Theft" von Ben Yahtzee Croshaw (dem Macher von Zero Punctuation).

http://www.escapistmagazine.com/content/games/yahtzee/artoftheft

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 7. November 2011 - 16:34 #

Sieht interessant aus; werde ich mir angucken.
Vielen Dank für den Tipp :)

MN 14 Komm-Experte - 2324 - 7. November 2011 - 17:00 #

Sieht vielversprechend aus! Stealth mit Cusual und bestimmt viel Trial-and-Error Gameplay, dass macht es doch schon sehenswert.

Bestimmt kann man noch fiesere eigene Level produzieren, um sich selbst in den Wahnsinn zu treiben ;)

Poledra 18 Doppel-Voter - 12230 - 7. November 2011 - 17:29 #

tolle News, leider sind Jump and Runs absolut nicht mein Ding, aber der Trailer macht Lust auf mehr Zugucken :)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. November 2011 - 18:22 #

Soeben ist die neue Version 1.04 draußen. Spiel weist einen beim Start daraufhin. Eintragungen in Leaderboards sind immer nur mit der aktuellsten Version möglich, nur zur Info. Hab den Downloadlink aktualisiert.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137366 - 7. November 2011 - 18:24 #

Danke dir! Die Änderungen in den Optionen haben übrigens leider nichts gebracht; aber nicht umsonst wird ja auch ein Dual-Core-Prozessor empfohlen ... ;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. November 2011 - 18:56 #

Zumindest wenn ich versuche mit FRAPS aufzunehmen und die FPS nicht auf 60, sondern irgendwas darunter einstelle, bekomme ich leichte bis heftige Slowdowns mit. Lustigerweise läuft der Leveltimer unbeeinträchtigt davon weiter.
Zudem nimmt FRAPS ständig in meiner Auflösung von 1920x1080 auf, egal, ob ich Vollbild- oder Fenstermodus schalte, 1x, 2x, 3x oder Stretched. Hätte gern ein Video zusammengeschnibbelt, aber da zeigt mir das Spiel auch den Stinkefinger in Richtung Hardware :/

AnTeevY 06 Bewerter - 58 - 8. November 2011 - 12:13 #

Das Slowdown-Problem hab ich auch bei Super Meat Boy und anderen Indie-Spielen. Dachte, Timebased Movement wäre heutzutage Standard, aber scheinbar nicht. Oder es liegt an was anderem. Aber normalerweise sollte die Spielgeschwindigkeit doch schon unabhängig von der Frameanzahl sein...

1000dinge 15 Kenner - P - 2853 - 7. November 2011 - 19:40 #

Das sieht ja extrem cool aus!

Thomas_de_Ville 13 Koop-Gamer - 1660 - 7. November 2011 - 22:28 #

Nice :) Danke für den Artikel und den Link.

Sciron 19 Megatalent - P - 15779 - 8. November 2011 - 1:46 #

Tolle News, werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Allerdings dürfte ich wohl ebenfalls an den Mindestvorraussetzungen scheitern. Vielleicht krieg ich's ja dennoch einigermaßen flüssig zum laufen.

Wolfen 14 Komm-Experte - P - 2128 - 8. November 2011 - 16:20 #

Habs eben mal angespielt, ist wirklich super gemacht und die Bezeichnung des "Metal Gear / Meat Boy" Mix stimmt definitiv.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9858 - 8. November 2011 - 18:00 #

Interessantes Spiel

to1990 09 Triple-Talent - 264 - 8. November 2011 - 21:36 #

macht echt spaß, für zwischendurch ist es super

Henke 15 Kenner - 3636 - 9. November 2011 - 0:01 #

Also das Video war schon cool... vielleicht zock ich es beizeiten ja mal an...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit