Battlefield 3: Legal Origin den Riegel vorschieben

PC andere
Bild von Crizzo
Crizzo 11022 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,S3,A1,J7
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertForumsguru: Hat sich besondere Verdienste im Forum erworbenTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.de

6. November 2011 - 9:24
Battlefield 3 ab 3,45 € bei Amazon.de kaufen.

Ob man Battlefield 3 am PC spielen möchte, hängt nicht nur davon ab, ob einem das Spiel gefällt, sondern auch, ob man sich mit EAs neuem Online-Dienst Origin anfreunden kann. Die Kollegen von Golem.de haben eine Möglichkeit entdeckt, wie man Origin mit ein paar Einstellungen in der Windows-Firewall und ganz ohne Crack daran hindern kann online zu gehen.

Dazu müsst ihr nur die Origin.exe-Datei per Firewall blockieren, um ihr den Internetzugang zu verbieten. Nun müsst ihr stellvertretend für Origin folgende Adresse im Browser aufrufen: http://battlelog.battlefield.com/bf3/gate/ und sich ganz normal wie in Origin anmelden. In der Origin-Software selbst müsst ihr noch zwei Funktionen deaktivieren. Einmal "Online-Speichern von Spielständen" und "Origin im Spiel aktivieren". Danach soll das Spielen von Battlefield 3 selbst im Multiplayer-Modus problemlos möglich sein, auch wenn der erste Spielstart noch ein wenig langsamer als gewöhnlich vonstatten gehen soll.

NoMad 09 Triple-Talent - 323 - 5. November 2011 - 22:13 #

sehr treffendes bild zur news :gefaellt

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 5. November 2011 - 22:37 #

Hö? Wieso das?

NoMad 09 Triple-Talent - 323 - 6. November 2011 - 0:34 #

systemcheck vor dem start :P

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64862 - 6. November 2011 - 2:41 #

Aaaahaa!

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 6. November 2011 - 8:34 #

Jetzt ab ich es auch verstanden :)

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 7. November 2011 - 15:03 #

Wenn mans erklären muss, ist es nicht gut :P

Atlas (unregistriert) 6. November 2011 - 17:20 #

der war aber ziemlich konstruiert ^^

Pegasus Galaxie (unregistriert) 5. November 2011 - 22:21 #

Bin gespannt wie EA diese Möglichkeit wieder ausmerzt

Anonymous (unregistriert) 5. November 2011 - 22:36 #

Die schreiben ihre Spyware einfach so um, dass sie stärker über den installierten Browser arbeitet und der wird vom Firewall ja nicht geblockt.

Anonymous (unregistriert) 5. November 2011 - 22:35 #

Und währenddessen kann sich Origin ungehindert auf dem Rechner umsehen und sobald ein Patch kommt muss man es wieder freigeben und die gesammelten Daten werden übertragen.

Was wurde da jetzt gewonnen?

MoGas 09 Triple-Talent - 306 - 6. November 2011 - 9:57 #

Ja, würde mich auch mal interessieren

thurius (unregistriert) 6. November 2011 - 10:00 #

Wo und was speichert denn Origin?

Anonymous (unregistriert) 7. November 2011 - 9:36 #

Dann braucht man's auch nicht zu blockieren, oder?

Ist doch Quatsch solche Tipps. Entweder man vertraut EA und Origin, kauft sich BF3 und ist glücklich oder man tut es nicht und spielt andere Spiele und ist glücklich.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 5. November 2011 - 22:50 #

Und auch bei einer solchen Lösung kommt EA an das Geld der Kunden und die Manager glauben (weil sie sich ausschließlich Verkaufszahlen bzw. Profite ansehen): Alles richtig gemacht.

Die EINZIGE Art und Weise EA wirksam klarzumachen, dass es so nicht geht und man das nicht mitmachen will, ist und bleibt der Kaufverzicht bzw. das Zurückbringen des gekauften Spiels.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 5. November 2011 - 23:04 #

Aber es ist doch Battlefield :(

*Deadpool* (unregistriert) 6. November 2011 - 18:08 #

Stockholmsyndrom?

MN 14 Komm-Experte - 2324 - 6. November 2011 - 0:12 #

Genau das ist der springende Punkt, so lange es sich gut verkauft brauchen sich die Manager keinen Kopf zu machen irgendwas zu ändern.

Doch sprechen die Verkaufszahlen von Battlefield 3 für sich, fünf Millionen Mal ist leider schon eine sehr gute Summe für den Start von Origin.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 6. November 2011 - 0:28 #

Die 5-Millionen verkauften Exemplare meinen doch alle Plattformen zusammen und nicht nur den PC.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11216 - 6. November 2011 - 0:30 #

Wollte ich auch gerade anmerken.^^

MN 14 Komm-Experte - 2324 - 6. November 2011 - 0:38 #

Das ist richtig mit ca. 500.000 verkauften PC Exemplaren ist es wirklich etwas ungleich verteilt, wenn man sich die PS3 und XBox Verkäufe ansieht.

Doch was man nicht vergessen darf ist, dass alle EA Accounts plattformübergreifend auch in absehbarer Zeit an Origin geknüpft werden. Und auch weitere Produkte und Publisher auf die Plattform setzen werden.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11216 - 6. November 2011 - 0:46 #

Glücklicherweise spielt das bei BF3 auf der Konsole und wahrscheinlich bei der kompletten aktuellen Konsolengeneration keine Rolle. Noch dürfen die Konsoleros es also vergessen.^^

Anonymous (unregistriert) 7. November 2011 - 9:40 #

Eigentlich müsste man das Spiel kaufen und wieder zurück bringen (dank Saturn & Co. geht das ja). Wenn man das Spiel einfach nicht kaufst, weiß EA ja gar nicht, dass du es gekauft hättest, wenn kein Origin dabei wäre. Wenn du es aber kaufst und zurück gibst, dann kennt EA die Zahlen und zusätzlich setzt Saturn & Co. EA mehr unter Druck, weil solche Rückgabeaktionen ja kosten.

KikYu0 (unregistriert) 5. November 2011 - 23:07 #

warum sollte man das tun ? das spiel ist zumindest im multiplayer schlichtweg genial.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11216 - 6. November 2011 - 0:08 #

Nö, gut. Genial ist anders.

SilberGibbon 09 Triple-Talent - 301 - 6. November 2011 - 10:08 #

Du wirst der Lieblingskunde für Großkonzerne. Ich verstehe immer noch nicht warum man sowas spielen muß? Gibt genug Alternativen ohne Spyware.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 6. November 2011 - 18:31 #

Moderner Shooter mit zertörbarer Umgebung, Fahr- und Flugzeugen und Rewardsystem?
Na, jetzt bin ich aber mal gespannt.

Larnak 21 Motivator - P - 25543 - 6. November 2011 - 22:23 #

Naja, bei Bad Company 2 bekommt man schon eine ganze Menge davon :)

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 7. November 2011 - 7:20 #

Ich glaube das wäre für SilberGibbon nur ein Pyrrhussieg, weil man damit dem selben Großkonzern das Geld in den Rachen werfen würde.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 7. November 2011 - 9:52 #

Mittlerweile wird EA von den BC2-Verkäufen allerdings auch nicht mehr reich. Und dann ist das ganze auch noch ohne Origin, da könnte man ja nicht mal Kundendaten sammeln ;)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 5. November 2011 - 23:25 #

Werd ich nicht tun aber schön das es geht.

Vaedian (unregistriert) 5. November 2011 - 23:31 #

Das ist alles? Einfach in der Firewall blocken?

Und da kommen die erst jetzt drauf!?

Ich hab kein Battlefield 3 oder Origin, aber das wäre doch wohl das erste, was ich probiert hätte!

Ekrow 15 Kenner - 3352 - 6. November 2011 - 0:39 #

Das wäre ja zu einfach :D

Anonymous (unregistriert) 6. November 2011 - 1:46 #

Es ist ebend nicht so einfach.
Klar, Origin kommt nicht immer ins Netz. Aber wann der Client jetzt seine Daten sendet...
Selbst Steam speichert Daten im Offlinemodus, sodass das Profil keine Lücken hat.
Aber Origin NACH der Instalation und Aktivierung blocken ist ech blödsinn. Bis dato sind die Daten eh gesendet. Und für die Instalation muss das Ding online gehen können.

Für alle die nicht verzichten können ist die Sandbox wohl die einzige Lösung.

Anonymous (unregistriert) 6. November 2011 - 1:05 #

Am legalsten ist immer noch einfach nicht kaufen den Schund, und gut ist!

Anonymous (unregistriert) 6. November 2011 - 2:08 #

Lächerlich, einfach lächerlich.
Aber nicht Origin sondern die potentiellen Nutzer die keine Ahnung haben. Da wird ein Bild gepostet das das Steuerprogramm überwacht wird, von Prozess Monitor. Logisch wenn man als unerfahrer Nutzer Origin einfach in C:/Programme installiert.
Origin überwacht genau die über- und untergeordnete Ordner, nicht mehr und nicht weniger. Bei mir wird D:/Origin überwacht und da hau ich kein Steuerprogramm rein.
Außerdem ist Prozess Monitor ein Profi Tool, von den Daten die es liefert können 95% der Nutzer nicht´s richtig deuten (wie man im bezug auf Origin sieht).
Origin greift auf Windows , App Data, Programm Data, und Flash zu das wars. Oh ein Windows Programm greift auf Flash zu, übel. Es speichert seine Daten in dem Anwender Ordner schlimm, es nutzt Visual Basic DLL`s OMG.
Origin tut bei mir gar nichts außer Spiele starten, noch nicht einmal Shift 1 und Battlefield 2 werden in den Protokollen aufgeführt.

Leute kauft euch ne Konsole, wer meint weil ein Origin Flash kontrolliert wäre es Spyware dem sollte man den PC eh sperren. Natürlich greift es auf Flash zu, wie Steam, Youtube usw.
Da fummeln Leute plötzlich in Ordnern rumm von den sie nichtmal wußten das es sie gibt (weil zu recht versteckt) und Nutzen Profi Programme um was zu deuten das nicht zu deuten ist (der Beamte aus dem Nachbarhaus was kann der mit den Daten einer BMW Motorsteuerung anfangen ??, na NICHTS).

Ich bin ein großer Steam und nun Origin Fan, da ich keine Lust habe irgendwann mal wieder ne DVD rauszukramen und mit Steam und Origin werden meine Intressen wohl abgedeckt.

P.S.: Ich bin ein PC Gamer der allerersten Stunde und Betriebsysteme mein Hobby. Da ich mich sehr gut auskenne habe ich auch keine Angst vor Origin.
Mir tun Leute leid die ihren Horizont nicht erweitern können oder wollen. Da wird sich überall bei jedem russischen Hinterhof Billiggames Produzent für ein Flashgame angemeldet und vor seriösen Firmen gezittert, OMG rofl. Wie gesagt bitte PC ausschalten, Konsole kaufen und Briefe bitte wieder mit der Post.

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 6. November 2011 - 9:27 #

Es geht nicht darum, dass man etwas verhindert, es geht darum, das Origin mit soner EULA daherkommt und einem normalen Nutzer so als Schlachtlamm nutzt.

Schonmal was von Veranwortung und Menschenrechten gehört?

EA zwingt PC Spielern eine Software auf, welche in die Privatsphäre eindringt.

Dazu ist der gesamte "Service" eine miese Kopie und verdammt überteuert.

Wir sind die Spieler, wir als Gemeinschaft müssen EA und anderen Publishern zeigen, dass wir das nicht hinnehmen.

Wenn dann einer wie du gekaufter Anonymus daherkommst und sone scheiße redest pfhh.

Nicht dass man aus deinem Post aus jedem Satz lesen könnte, dass du von ner Beraterfirma bist die EA gekauft hätte.

Wenn man etwas erst nach nach einer Manipulation nutzen kann, ist das nicht wie es sein sollte.

Ich geh doch auch nicht inne Eisdiele und kaufe da Milch die ich dann selber zu Eis machen muss.

thurius (unregistriert) 6. November 2011 - 9:32 #

Geht es heutzutage nicht mehr ohne beleidigungen?

“ Wenn dann einer wie du gekaufter Anonymus daherkommst und sone scheiße redest pfhh.
Nicht dass man aus deinem Post aus jedem Satz lesen könnte, dass du von ner Beraterfirma bist die EA gekauft hätte.“

Hast du dafür beweise oder ist das nur eine unterstellung?

MoGas 09 Triple-Talent - 306 - 6. November 2011 - 10:00 #

popcorn :-)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 6. November 2011 - 10:24 #

Den Blödsinn scheint er unter jede Origin-News zu posten.
Wahrscheinlich ein gefrusteter EA-Mitarbeiter. ;)

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 6. November 2011 - 10:15 #

Ich denke, die Frage kannst du dir selbst beantworten ^^

thurius (unregistriert) 6. November 2011 - 10:22 #

"Wir sind die Spieler, wir als Gemeinschaft"

tolle gemeinschaft ,wo man durch andere spieler beleidigt wird ,weil eine andere meinung hat,wo "coregamer" auf "casualgamer" eindreschen,wo andere spieler nicht einverstanden sind wofür man sein eigenes geld ausgibt,wo es noch intoleranter zugeht als in anderen gesellschaften,wo jedes mal ein kleiner "krieg" ausbricht ob jetzt pc oder konsole besser ist

danke aber auf diese "tolle Gemeinschaft" verzichtet ich gerne

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - P - 762 - 6. November 2011 - 11:09 #

"Es geht nicht darum, dass man etwas verhindert, es geht darum, das Origin mit soner EULA daherkommt und einem normalen Nutzer so als Schlachtlamm nutzt."

Richtig

"EA zwingt PC Spielern eine Software auf, welche in die Privatsphäre eindringt."

Falsch. Wo dringt die Software in die Privatsphäre ein ?

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4297 - 6. November 2011 - 16:12 #

"EA zwingt PC Spielern eine Software auf, welche in die Privatsphäre eindringt."

Da ist noch ein Fehler drin: Niemand zwingt uns das auf, wir müssen es ja nicht kaufen und nicht installieren. Wir werden durch das Internet und sogar durch den Mediamarkt darüber aufgeklärt.

Anonymous (unregistriert) 6. November 2011 - 16:52 #

Tja, das Ding ist mit der EULA jedenfalls neugierig genug, das sich sogar die Datenschützer damit auseinandersetzen.

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - P - 762 - 6. November 2011 - 18:09 #

Das ist so neugierig für Datenschützer wie es auch Facebook ist. Dennoch sind sehr viele die sich beschweren bei Facebook angemeldet und sagen dauernt "das ist nicht das gleiche bla bla bla"

NanoBurn 10 Kommunikator - 515 - 6. November 2011 - 11:35 #

Du lehnst dich hier ganz schön weit aus dem Fenster mit deinen Äußerungen andere PC Spielern gegenüber. Gerade Du solltest doch eigentlich wissen wie cool die damalige Zeit war, als man noch ohne permanente Inet Anbindung (Steam, Ubi Launcher, Origin) spielen konnte.

Es gibt Leute da draußen, die wissen nicht wie man mit einem Betriebssystem umzugehen hat da sie in einer anderen Zeit groß geworden sind und nicht wirklich jedem macht das Spaß sich damit auseinander zu setzen.

Amüsant finde ich deine Aussage warum du ein "großer" Fan von Steam und Origin bist. Das ist dann mal der "Brüller" des Tages.
Ich sag es mal so, es ist mir scheiß egal wozu du Lust hast oder nicht, den das interessiert hier wirklich niemanden.

Es geht hier um das Prinzip das solche Machenschaften, der Konzerne in denen anscheinend nur noch die "Nieten in Nadelstreifen" zu sagen haben was geht und was nicht, an den Pranger gehören.

Keschun 13 Koop-Gamer - 1222 - 6. November 2011 - 10:31 #

Xbox 360 kaufen bevor man die hardware aufrüstet, BF3 kaufen und gut ist.
Konkurenz für steam?! SUPPER! origin?! SUPPER!

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1450 - 6. November 2011 - 12:50 #

jetzt schon abendessen??!!??

Poledra 18 Doppel-Voter - 12230 - 6. November 2011 - 13:04 #

einfach die Macht des Kunden nutzen und das Spiel nicht kaufen

Tamttai 10 Kommunikator - 379 - 6. November 2011 - 14:45 #

dito. es ist SO einfach. und spart geld... UND zeit z.b. für "Your doodles are bugged!".. und nerven... und...andere...sachen und so..

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1450 - 6. November 2011 - 15:34 #

nur nicht kaufen: gut, aber viel zu wenig.

öffentlich den ärger kundtun. öffentlich das system dahinter bloßstellen - dass ist es, was das marketing und die führungsebene eventuell zum umdenken zwingt. eventuell wohlgemerkt. eventuell.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4297 - 6. November 2011 - 16:18 #

Da gebe ich Dir Recht, aber es hilft wenig, auf einer Plattform wie hier unter jedem Artikel weiter rumzunörgeln (nicht gegen Dich gerichtet). Denn hier sind ja bereits alle Leser darüber aufgeklärt. Die Leser hier interessieren sich ja aktiv für diese Branche.

Es macht durchaus mehr Sinn, an anderen Stellen "aufzuklären". Aber wie bereits oben erwähnt, sogar der Mediamarkt klärt ja bereits über Orign auf. Also sollte das Wissen bereits bekannt sein.

Was ich eben weniger schön finde (auch das ist nicht persönlich gegen Dich gerichtet, sondern bezüglich der allgemeinen Situation) ist die Aggressivität und beleidigende Art mit der die vielen Origin- und auch viele Steam-Gegner argumentieren. Das lässt sie etwas extremistisch und unglaubhaft wirken. Besser sind objektive Beiträge wie der von Jurafunk.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73391 - 6. November 2011 - 16:18 #

"Aber wie bereits oben erwähnt, sogar der Mediamarkt klärt ja bereits über Orign auf."

Origin erwähnen die mit keinem Wort bzw. was es macht. Die weisen nur auf die noch nicht geklärten Nutzungsbedingungen von EA hin, die man bei der Installation akzeptieren muß. Und das machen die auch nur, damit sie bei zukünftigen Rückgaben o.ä. aus dem Schneider sind.

Aufklärung sieht da bei mir anders aus.

Ole122 12 Trollwächter - 925 - 6. November 2011 - 17:14 #

Letztlich gehts mir beispielsweise weniger darum was Origin macht, sondern was die EULA EA erlaubt zu machen. Dass Origin vielleicht weniger spioniert als man annahm, das ist ja egal, solang EA sich mittels der EULA das Recht rausnimmt (oder es versucht) eben MEHR zu tun.

SinisterOne 09 Triple-Talent - 251 - 6. November 2011 - 18:12 #

Nette Anleitung, bei Zeiten mal testen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4297 - 6. November 2011 - 18:47 #

Aber um es nochmal zu erwähnen: Man sollte noch mit einer Sandbox das Laufwerk virtualisieren, um etwas sicherer zu sein (im Falle dass man es doch gekauft hat ;) ).

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5544 - 6. November 2011 - 19:49 #

Ich habe es mir für die Xbox 360 über verleihshop.de ausgeliehen um den Singleplayer mal durchzuspielen. Für den PC würde ich es mir vielleicht noch später holen, wenn ich mal Lust auf den Multiplayer bekomme. Bei den ganzen Meldungen über Origin ist mir vorerst die Lust dran vergangen. Ich glaube aber, dass die Spieler, die es momentan auf dem PC spielen, trotzdem ihren Spaß dran haben.

Henke 15 Kenner - 3636 - 7. November 2011 - 5:41 #

Zum Glück habe ich bis zum Erscheinen des Must-Have-Titels Mass Effect 3 noch ein wenig Zeit. Ich kann nur hoffen, dass sich bis dahin die Wogen einigermaßen geglättet und besorgte User wie ich etwas mehr Durchblick in punkto Origin haben.

Solange niemand genau weiß, was es macht, und vor allem warum, möchte ich den vollmundigen Erläuterungen der EA-Mitarbeiter keinen Glauben schenken, sondern vertraue voll und ganz meinem gesundem Mißtrauen.

JoeMeek 10 Kommunikator - 384 - 8. November 2011 - 13:50 #

Diese ganzen, immer realistischer werdenden Kriegssimulationen interessieren mich ja an sich gar nicht, aber was die Spielehersteller sich da immer wieder ausdenken, um ihre *EHRLICHEN und ZAHLENDEN* Kunden zu gängeln und auszuspionieren ist schon ein starkes Stück.

Da ist man doch für jeden Hinweis dankbar, wie man das umgehen kann.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit