Modern Warfare 3: Kontroverse Spielszene (Vorsicht Spoiler!)

PC 360 PS3 Wii DS
Bild von Vin
Vin 11829 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

4. November 2011 - 14:28 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Modern Warfare 3 ab 7,99 € bei Amazon.de kaufen.

Nach dem Airport-Level in Call of Duty - Modern Warfare 2, in der Spieler der englischen Version als russischer Terrorist getarnt auch auf Zivilisten schießen konnte, scheint es im Nachfolger, Modern Warfare 3, erneut eine grenzwertige Spielszene zu geben (ihr seht sie im Video unter dieser Meldung). Darin filmt ein Vater seine Frau und seine kleine Tochter in London. Kurz darauf erfolgt eine Explosion, die offenbar im Zusammenhang mit einem Terroranschlag in der englischen Hauptstadt steht und die die junge Familie scheinbar in den Tod reißt.

Es darf sicherlich darüber gestritten werden, was ein Spiel zeigen darf und was nicht. In der Szene aus Modern Warfare 3 muss der Spieler nicht aktiv werden und die Szene ist nicht so spektakulär in Szene gesetzt, dass man Gefahr läuft, sich am Tod einer jungen Familie zu ergötzen. Der Vergleich mit der Szene aus Modern Warfare 2, die in der deutschen Fassung nur in einer stark entschärften Form enthalten war, ist also schon in gewisser Weise gewagt. Was meint ihr? Geht Entwickler Infinity Ward hier zu weit oder ist die Aufregung nicht angebracht?

Video:

Novachen 19 Megatalent - 13156 - 4. November 2011 - 14:34 #

Ich finde allgemein das da zu Teilen zuviel Aufregung gemacht wird, auch schon bei Modern Warfare 2 fand ich diese Aufregung total unangebracht. So ist nun einmal Krieg und Krieg ist hässlich. Wo ist also das Problem? Wenn man ein selbsternanntes realistisches Kriegsspiel kauft, gehören solche Szenen nun einmal dazu. In der Realität ist es schließlich auch keine Kissenschlacht.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5985 - 4. November 2011 - 20:33 #

Nun ja,Krieg findet zwischen zwei Armeen statt, in MW2 war es ein Massaker an Zivilisten (und damit höchstens ein Kriegsverbrechen), das ist (für mich) schon ein himmelweiter Unterschied.

Dass das ganze eine Marketing-Aktion ist (wie letztes mal halt), lasse ich mal außen vor.

RobertM 10 Kommunikator - 445 - 5. November 2011 - 11:54 #

Krieg findet eben nicht nur zwischen zwei Armeen statt, sondern kann asymmetrisch aufgebaut sein oder über die sogenannte Zivilbevölkerung ausgetragen werden, wie das zum Beispiel mit den Nato-Lufteinsätzen immer wieder ähnlich abläuft. Da werden Schulen und Hochzeiten bombardiert, Bürohäuser und verdächtig aussehende öffentliche Treffpunkte, nicht, weil dort irgendein "Feind" gewesen wäre, sondern um Überlegenheit zu demonstrieren und den "Gegner" zu demoralisieren. Und außerdem stellt sich die Frage, wie du etwas Kriegverbrechen nennen kannst, ohne den Kontext eines Krieges zu haben. Das ergibt keinen Sinn. Es wäre sehr zweckdienlich, wenn du deine Erläuterung weiter ausführtest.

FPS-Player (unregistriert) 4. November 2011 - 14:34 #

Jetzt kommen bestimmt wieder die ganzen Gutmenschen und heben den moralischen Zeigefinger...
Es ist lediglich ein Spiel - nichts weiter. Wer nicht zwischen Realität und Software unterscheiden kann, muß zum Arzt. Ausserdem wird in Filmen schlimmeres gezeigt
*holt jetzt seine Flinte aus dem Schrank und fährt zu seiner alten Schule* (Augenroll)

. 21 Motivator - 27828 - 4. November 2011 - 14:56 #

Ich finde es immer sehr störend, wenn mit Wörtern aus dem Nazi-Vokabular (hier Gutmenschen) anders denkende verunglimpft werden. In der Schweiz wird es auch gerne gemacht durch die SVP, darum kam mir das jetzt so bekannt vor.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12932 - 4. November 2011 - 14:57 #

Der Begriff Gutmensch hat mal gar nichts mit Nazi-Vokabular zu tun...
hier darfst dich bilden
http://www.gfds.de/index.php?id=112

. 21 Motivator - 27828 - 4. November 2011 - 15:05 #

in der Politik wird es halt sehr häufig von rechtspopulisten verwendet um vorallem die Linke zu diskreditieren. Auch wenn es nicht eigentliches Nazi-Vokabular ist,klingt es halt sehr danach.

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 4. November 2011 - 15:13 #

Ich finde es immer sehr störend wenn Leute auf Kommentare reagieren und dann mit Worten wie "Nazi" um sich werfen und dabei keine Ahnung haben wovon sie reden. Wenn du das so siehst (aufgrund deiner Auffassung und Erfahrung) ist das deine Sache und ist ja ok aber dann knall nicht jemandem an den Kopf er würde "Nazi" Ausdrücke verwenden.

McGressive 19 Megatalent - 14000 - 4. November 2011 - 15:25 #

Sehe ich ähnlich. In diesem Fall gleich die 'Nazi-Keule' zu schwingen, finde ich arg überzogen. Zumal ich nicht glaube, dass FPS-Player auch nur im Entferntesten die Intention hatte, diese Assoziation herzustellen...

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 4. November 2011 - 15:13 #

Rechts klingt auch nach Nazi - darf ich deshalb nicht mehr rechts abbiegen....

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51394 - 4. November 2011 - 21:32 #

aber vorsicht, links abbiegen kann auch schon radikal sein ;-)

Burny 11 Forenversteher - 565 - 4. November 2011 - 15:37 #

wenn ich das jetzt richtig verstanden habe kommst du aus der schweiz und gehst vom schweizer sprachgebrauch in der politik aus

bei uns in deutschland wird gutmensch nicht wirklich in der politik gebraucht....zummindest ist es mir nie aufgefallen

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 4. November 2011 - 17:28 #

Politik wird ja auch ausschließlich von Gutmenschen gemacht. ;)

. 21 Motivator - 27828 - 4. November 2011 - 19:25 #

Da siehst, die politische Sprachgebung färbt sich schon auf den Sprachgebrauch ab von mir. Das liegt wohl wirklich daran, dass die SVP das schon fast täglich um die Ohren haut. Wenn ich da nur schon an ihre Masseneinwanderungsinitative denken, könnte ich kotzen.
Deshalb möchte ich mich für meine Wortwahl entschuldigen. War ein automatischer Abwehrreflex als ich die Worte las.

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 5. November 2011 - 22:08 #

Lieber Kamerad, durch Einkesseln dieser urdeutschen Wörter in Nazi-Kontext erlaubst du diesen Leuten, das Wort weiter für ihr Lager zu verwenden.

Ich lade deshalb alle zu einer Verwendungsoffensive auf breiter Front ein, um sämtliche Nazi-Konnotationen weichzuspülen und das Wort für alle Klassen zugänglich zu machen.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 5. November 2011 - 22:51 #

Und du bietest dich als Führer für diese Offensive an, ja? ;)

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 4. November 2011 - 19:05 #

Bestätigt mal wieder die These, dass ein das Wort "Gutmensch" beinhaltender Satz nicht überdurchschnittlich clever sein kann.

volcatius (unregistriert) 4. November 2011 - 14:34 #

Was soll daran kontrovers sein?

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 4. November 2011 - 14:40 #

Kann ich auch nicht nachvollziehen. 'No Russian' war etwas Anderes, weil man auf Zivilisten schießen konnte. Und weil eine fette Warnmeldung davor war, und man den Level überspringen konnte ;-) .

Das hier ist, finde ich, Nichts, worüber man sich aufregen müsste. Es ist nur ein Versuch, einer Explosion eine emotionale Seite zu geben. Da war die Introsequenz von Homefront 'kontroverser' (Eltern werden vor den Augen eines weinenden Kindes erschossen). Gab es darum eigentlich auch so einen Aufstand / so eine Berichterstattung?

Zottel 16 Übertalent - 4363 - 4. November 2011 - 14:35 #

Immer die selbe Disskusion. IW will damit schockieren, dieser und alle weiteren Artikel die über diese Szene berichten, lassen Activision vor Freude die Hände aneinander reiben. Das dient lediglich der PR und der Steigerung der Verkaufszahlen, die Spiele wollen schockieren und die Presse springt voll darauf an. Also bitte nicht schon wieder so ein riesen Fass desswegen aufmachen.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 4. November 2011 - 19:06 #

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12932 - 4. November 2011 - 14:35 #

Nun die Szene ist okay!
Sie Schockt den Spieler aber sie verherrlicht nichts und zeigt auch nichts genaues.

Wo ergötzt man sich in der Szene an den Tod einer Familie? es ist ja nicht so als Filmt man die leblosen Körper ect. Somit für mich auch nicht kontrovers oder mit der Flughafenszene vergleichbar

lagrom12 10 Kommunikator - 482 - 4. November 2011 - 14:36 #

naja, erinnert mich an den Film mit Arnold Schwarzenegger mit einer ähnlichen Szene (Collateral Damage – Zeit der Vergeltung)

Wieso ist das hier wieder ein Aufreger was in Kinofilmen normal ist?

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 4. November 2011 - 14:40 #

Man ist nur Beobachter im Gegensatz zum "No Russian"-Level. Außerdem ist sowas selbst in Filmen schon ein alter Hut.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 4. November 2011 - 14:43 #

In den Nachrichten sieht man schonmal schlimmeres...

rastaxx 16 Übertalent - P - 4670 - 4. November 2011 - 14:49 #

sowas schlimmes hab ich ja noch nie gesehen!!! sowas würde niemals in einem kinofilm oder im fernsehen zu sehen sein. und jetzt muss ich heidi staffel 2 auf dvd zu ende schauen... überflüssige diskussion. nicht der rede wert.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1923 - 4. November 2011 - 14:50 #

Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von Activision Games Inc nicht mehr verfügbar.

Zele 15 Kenner - 2908 - 4. November 2011 - 14:50 #

Das hier hat mehr was von "Wir versuchen, eine Kontroverse zu erschaffen, wo eigentlich gar keine angesagt ist", als von einem sinnvollen Artikel dazu - sorry.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 4. November 2011 - 15:00 #

Auch wenn ich die News hier immer sehr gern lese, hier gebe ich Dir vollkommen recht. Es gab bisher keinerlei Aufschrei über das Gezeigte, es wird nicht von Activision als Marketing-Material verwendet (Video wurde auch schon gesperrt). Warum also diese News? Der Autor mutmaßt ja sogar selbst, dass der Vergleich zu 'No Russian' gewagt ist....

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 - 4. November 2011 - 14:53 #

Muss den in jedem dieser verdammten Teile eine Shock/Gewalt/Killer Szene sein. Reicht es denn nicht, das die Medien schon jetzt einen Kreuzzug gegen uns Killer-Spiele-Spieler führen, da muss man die doch nicht noch extra Fütter.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 4. November 2011 - 14:57 #

Völlig unabhängig von der Szene in MW3:

Nein, muss man nicht. Man darf aber auch nicht wegen der Hexenjagd, die es hin und wieder gibt (bevorzugt nach Vorfällen oder vor Wahlen), einfach alles, was möglicherweise kontrovers ist, aus Spielen streichen. Diese Szene gibt es in hunderten von Filmen, in denen man diese auch nur als Zuschauer wahrnimmt (wie hier im Spiel auch). Warum darf ein Spiel dies nicht verwenden, um Emotionen zu erzeugen? Soll man gegen Terroristen kämpfen, die nur gesichtslose, erwachsene Soldaten töten wollen?

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 - 4. November 2011 - 15:33 #

Ich gebe dir vollkommend recht, grade für kontroverses sollte immer ein Platz in Games sein.

Dennoch ist der regelmäßige Gewalt-Orgie grade von MW eher nur ein Marketing-Gag als ein kontroverses Statement. Im ersten Teil bringen die einen der Protagonisten mit einer Atom Bombe um, das hat geschockt. Im zweiten Teil nun bringen die alle 10 Minuten den Protagonisten um und man kann auch bei einer total überflüssigen Szene miterleben, wie Zivilisten massakriert werden. Das war nicht schockieren, eher abstoßend.

Jetzt muss wieder eine Brutalo-Szene eingebaut werden, das wieder genau die Diskussion vor einem Jahr hochkocht und MW2 einen kostenlosen Platz in den Medien einräumt, dem man mit Geld wohl nicht bezahlen kann.

Verstehe mich nicht falsch, ich mag Emotionen und Feindbilder in einem Game, wie habe ich den Typen gehasst, der das Blumenmädchen in FF7 umgebracht hat oder der tolle Trailer zu Dead Island war auch Emotionsgeladen, doch eine Gewalt-Szene einzubringen nur der Verherrlichung der Brutalität wegen, find ich nicht richtig.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 4. November 2011 - 15:40 #

Ich fand die Sequenz in MW2 auch nicht wirklich wirkungsvoll, besonders, weil sie storytechnisch keinen Sinn ergeben hat. Diese Szene hier halte ich aber nicht für eine der von Dir genannten 'Brutalo-Szenen'. Man sieht keinerlei Blut, man sieht ein spielendes Kind und eine Explosion, mehr nicht. Es ist im Prinzip das, was man auch gerne mal in den Nachrichten oder eben x Filmen zu sehen bekommt. Ob das gut gemacht oder geschmackvoll ist, sei mal dahingestellt.

Ich empfinde die MW-Spiele auch nicht als 'Gewalt-Orgie'. Es sind Shooter, da schießt man auf Pixelmenschen. MW fällt da nicht wirklich aus der Rolle, brutaler als andere Spiele sind die Spiele nicht. In diesem Anti-Terror-Szenario ist das ständige virtuelle Töten vielleicht sogar nachvollziehbar, andere Spiele stoßen mir da schon unangenehmer auf. Achtung, vielleicht kontrovers: Wenn ich am Ende von Uncharted 2 (und etwas abgeschwächt in Teil 3) 1000 Gegner getötet habe und Drake trotzdem als sympathischer, normaler Mensch dargestellt wird, ist diese Trennung von Story und Spielmechanik für mich viel gravierender. Aber ich schweife ab ;-) .

MW3 verkauft auch so genügend Einheiten, da ist diese PR gar nicht notwendig. Mir scheint eher, Infinity Ward glaubt wirklich, dass ihre Geschichte eine emotionale Wirkung hat. Im ersten MW hat das (für mich) funktioniert, die Szene um die Atomexplosion herum und auch die Mission in der AC-130 waren sehr bedrückend.

Leider haben sie diese Atmosphäre spätestens mit MW2 verloren, ich gehe davon aus, dass MW3 ähnlich sein wird (lass mich aber auch gern eines Besseren belehren).

. 21 Motivator - 27828 - 4. November 2011 - 14:58 #

Also No Russian war sicher schlimmer und ich habe auch deshalb das Spiel nicht gekauft. Jedoch die Szene hier würde ich nicht als kontrovers bezeichnen. Aber es hat Klicks generiert, deshalb Kudos von mir.

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 4. November 2011 - 15:07 #

Könnte man eventuell den Artikel etwas umformulieren? Das ist ja schon erstaunlich wie oft man das Wort "Szene" in einen Satz bekommt aber es klingt nicht schön ;)
Und das Video ist übrigens nicht mehr erreichbar Aufgrund von Activision.

Deadpool 12 Trollwächter - P - 1151 - 4. November 2011 - 15:08 #

"Wir versuchen nicht, etwas zu machen, das kontrovers ist."

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10818 - 4. November 2011 - 15:10 #

Ich find das alles nicht so tragisch. Es ist ein Spiel, und jeder normale Gamer kann damit umgehen. Auch No Russian fand ich auch hart an der Geschmacksgrenze aber es ist auch nur ein Spiel. Und ich finde das Leute die diese Szenen verurteilen irgendwie scheinheilig. Wahrscheinlich spielen sie alle Ego Shooter wo Menschen getötet werden egal aus welchem Grund. Sei es ein Kriegsszenario, ein Verbrecherszenario oder ein Western. Natürlich steht es jedem frei aber das ist auch nur meine persönliche Meinung. ;) also don´t worry

Ben_S 17 Shapeshifter - P - 6028 - 4. November 2011 - 15:13 #

Das Video funktioniert nicht mehr.
"Modern Warfare 3 - New Airp..."
Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von Activision Games Inc nicht mehr verfügbar.

Henke 15 Kenner - 3636 - 4. November 2011 - 15:15 #

"Video nicht mehr verfügbar"...

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2614 - 4. November 2011 - 15:16 #

http://www.youtube.com/watch?v=rhhpeLUyjbQ dieser link geht NOCH

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2277 - 4. November 2011 - 19:30 #

jetzt nicht mehr! ;-)

Azzi (unregistriert) 4. November 2011 - 15:27 #

Die Grafik ist schon deutlich veraltet und so sieht die Familie in etwa so realistisch aus wie irgendwelche Comics. Dazu kommt das es in Filmen viel Härteres gezeigt wird, was durchaus vergleichbar ist da es sich in MW3 auch um ne Zwischensequenz handelt.

Mich berührt das Ganze in keiner Weise, und da ich annehme das mein moralischer Kompass noch funktioniert, sage ich mal: Nein diese Szene ist nicht kontrovers und anstössig.

Anonymous (unregistriert) 4. November 2011 - 15:29 #

Meinungsmache wieder auf Bil... GG

Casa 12 Trollwächter - 1089 - 4. November 2011 - 15:31 #

Ich verlange Warnmeldungen in jedem Media Markt! Sowas geht garnicht!

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66037 - 4. November 2011 - 15:36 #

Wüsste jetzt nicht, warum man sich darüber in irgendeiner Weise aufregen sollte...

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 4. November 2011 - 16:18 #

Schon wieder? Schon wieder... *gähn*

Green Yoshi 21 Motivator - 25390 - 4. November 2011 - 16:23 #

Immerhin zeigt man dies mal die Sicht der Opfer, das haben ja viele der Flughafenszene vorgehalten.
Das Spiel handelt vom Terrorismus, also ist es nicht überraschend, dass auch Zivilisten im Spiel sterben.

Imperitum 18 Doppel-Voter - 9391 - 4. November 2011 - 16:23 #

Also wirklich schockierend finde ich diese Szene aus MW3 nicht.
Da gibt es deutlich brutalere und schockierendere Bilder in anderen Medien, wie z.B. Film & Fernsehen.
Mich hat das Ganze viel eher an den Film "The Untouchables" und das kleine Mädchen mit dem Koffer erinnert.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2669 - 4. November 2011 - 16:23 #

Nun ja, das einzige, was mich (wäre ich Londoner) daran ein wenig stören würde, wäre, dass es Erinnerungen auf die Anschläge in London weckt. Wundert mich, dass das hier noch keiner angesprochen hat.

Marko B.L. 14 Komm-Experte - 2657 - 4. November 2011 - 16:35 #

Wie immer, super PR Aktion von Activision, besser geht's nicht.

hermach 12 Trollwächter - 1106 - 4. November 2011 - 17:13 #

In wie fern man jetzt geleakte Spielszenen der PR von Activision zuschreiben darf, ist mir unklar.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 4. November 2011 - 17:29 #

Als ob es das erste Mal wäre, dass etwas bewusst geleakt wurde..

simzep (unregistriert) 4. November 2011 - 16:38 #

Ist das Video schon vom finalen Spiel?

Man kann nämlich bei der Explosion einen "Damage Indikator" am oberen Bildschirmrand sehen.

Anonymous (unregistriert) 4. November 2011 - 17:27 #

Wenn diese Szene schon kontrovers sein soll, dann hat unsere Branche/unser Hobby ein echtes Problem o.O

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 4. November 2011 - 18:00 #

Eine Millisekunde nach der Explosion fangen schon Alle mit Schreien an. Sicher.

Anonymous (unregistriert) 4. November 2011 - 18:12 #

Als Familienvater findet man solche Szenen absolut Scheiße, das muss nicht sein, auch wenn es im realen Leben leider vorkommt. Ich finde es absolut geschmacklos und wird nur wieder den Leuten Zündstoff geben, die gegen solche Spiele sind.
Was spielt es da für eine Rolle, ob sowas nun in Filmen gezeigt wird oder nicht? Schwachsinnige Rechtfertigung.

bender79 13 Koop-Gamer - 1381 - 4. November 2011 - 18:31 #

Video ist weg :-(

MoGas 09 Triple-Talent - 306 - 4. November 2011 - 20:11 #

+1

alberth 09 Triple-Talent - 287 - 4. November 2011 - 23:09 #

+2

RuudschMaHinda 11 Forenversteher - 817 - 4. November 2011 - 18:49 #

Hab mir grad die Szene angesehen. Ich muss sagen, um ein paar Zivilisten in die Luft zu jagen mit nem Sprengstofflaster hätte man auch Jugendliche oder junge Erwachsene zeigen können, die das erste mal in London sind und auf dem Weg zu Big Ben.
Dass hier nun gerade ein kleines Mädchen und ihre Mutter getötet wurden ist wohl dann doch Absicht in Richtung Kontroverse. Wie gesagt, man hätte jeden Menschen nehmen können in der Szene, die hier getroffene Wahl gibt halt die meiste Publicity. siehe Existenz dieser News

Green Yoshi 21 Motivator - 25390 - 4. November 2011 - 19:31 #

Deswegen lässt Activsion die Szene ja auch auf Youtube entfernen, weil sie so gute PR ist. Der Release ist in vier Tagen, die Enthüllung kommt ein bisschen spät.
In Katastrophenfilmen werden gerne Kinder und Mütter als Opfer gezeigt, weil man glaubt, dass der Zuschauer mit denen mehr mitfühlt als mit ein paar Jugendlichen.
Dahinter eine böse Absicht zu vermuten, ist schon sehr weit hergeholt. Storywriting ist nicht die größte Stärke des Studios, siehe Modern Warfare 2. Da greift man lieber zu Klischees, statt was neues zu probieren.

Deutschlands Presselandschaft ist jedenfalls entsetzt und empört:

Modern Warfare 3 - Neue Schock-Szene sorgt für Diskussionen:
(Gamestar)

Modern Warfare 3 - Infinity Ward schockt die Spieler erneut
(Gamezone)

Modern Warfare 3: Schock-Level mit Terror-Anschlag in London
(Videogameszone)

Modern Warfare 3 provoziert mit Schock-Szene: Kind stirbt bei Terroranschlag
(Spieletipps)

Call of Duty - Modern Warfare 3: Wieder Schock-Szenen im Spiel - Terrorangriff tötet junge Familie samt Tochter
(Spieleradar)

Scheinbar fehlt der "Presse" die intellektuelle Reife eine solche Szene nicht zu verteufeln. Vor allem muss man sie im Zusammenhang sehen, ansonsten ist man nicht viel besser als Medien die GTA San Andreas als Vergewaltigungssimulator bezeichnen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352701 - 4. November 2011 - 21:04 #

Die Szene wird nur gezeigt, wenn man das will. Sie passt halbwegs gut in die Handlung. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 4. November 2011 - 21:39 #

Inwiefern weiß man vorher, ob man diese Szene sehen will?
Bei Kinfofilmen macht das auch keiner.

CruelChaos 12 Trollwächter - P - 894 - 4. November 2011 - 23:11 #

Naja iss ja schon ein Unterschied, wenn die Bilder Folge eines Terroranschlags sind oder wenn man selbst quasi den Terorristen mimt und nen Anschlag verübt.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3382 - 4. November 2011 - 23:17 #

Der PR-Trick funktionierte letztes Mal, warum sollte man ihn also nicht wiederholen... *schnarch*

hachel (unregistriert) 4. November 2011 - 23:59 #

Für den single player in einem (sagen wir es einfach) 0815 Shooter muss man schon eingies machen damit man "hervorsticht".
Over the top action gehört einfach dazu ;)
Wenn ich zocke dann bin ich in der Welt des Spiels und denk gar nicht groß drüber nach was ich da sehe und was das wirklich bedeutet. In dem Moment ist es teil des Spiels und wird als solches wahrgenommen.

Ohne diese übertrieben Momente im Spiel bleibt doch nichts wo man sagt: hey ja das war ja der und der shooter.... Ich erinner mich nicht wirklich an Medal of Honor außer die geile Szene wo man im FLugzeug sitzt und auf das Dorf feuert.... Das macht einfach diese Art von Spiel aus und das sollte auch so sein.

Ich zahle 60€ für ein Game was nen single player von 5-6h hat? Da will ich was geboten kriegen. Ich erwarte einfach von einem "Kriegsspiel" das es bis an die Grenze geht. Das machen andere Genre ja wohl genauso?
Wo man diese zieht? Das bleibt wohl jedem selbst zu definieren.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 5. November 2011 - 0:23 #

"Darin filmt ein Vater seine Frau und seine kleine Tochter in London. Kurz darauf erfolgt eine Explosion, die offenbar im Zusammenhang mit einem Terroranschlag in der englischen Hauptstadt steht und die die junge Familie scheinbar in den Tod reißt."

DAS soll eine kontroverse Szene sein?? Hier geht es nichtmal darum, dass der Spieler eine Tat verübt (was der Vergleich mit MW2 nahelegt), es wird nur völlig passiv etwas gezeigt, was leider seit Madrid, London oder Oslo in Europa traurige Realität ist. Die Liste der Fälle ist in Wahrheit sogar noch viel länger. Allerdings habe ich jetzt mal nur drei Sprengstoffattentate konkret hervorgehoben.

Man muss keine streng geheimen Dossiers im Innenministerium lesen um sich darüber zu informieren wie weit es teilweise schon ist. Das kann nur für Leute eine "Kontroverse" sein, die immernoch erwägen die Augen vor der Realität verschlossen zu halten.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 5. November 2011 - 1:15 #

Ich verurteile Gewalt gegen Kinder oder das töten selbiger auch in Spielen aber hier ist die Szene nichts schlimmes finde ich.

hachel (unregistriert) 5. November 2011 - 1:39 #

Das ist ja wohl der größte müll den ich seit langem gelesen hab.
Das ist als ob ich sagen würde: Ich hasse Fisch aber zu Weihnachten kommt Karpfen auf den Tisch....
Natürlich ist die Szene "schlimm". Was ist denn bitte die Steigerung von "eine unschuldige Familie in die Luft sprengen"?

hazelnut (unregistriert) 5. November 2011 - 4:45 #

2 familien ;) ..*jaaaderwarderb*..und ? des sind nur computeranimationen..vergesst das net

..es kann alles in falschen händen/augen/ohren schlimm/er werden

ich finds schon lustig..kommt mal ein spiel nicht uncut raus ist das geheule genau so da... man ganz echt keinem auf dem versch**** planeten recht machen :P

Thomas_de_Ville 14 Komm-Experte - 1861 - 5. November 2011 - 5:07 #

Hm, "mehrere unschuldige Familie in die Luft sprengen"?
Mal im ernst, Gewalt ausüben ist immer schlimm, egal wen es Trifft.
Ich persönlich habe noch keines der Modern Warfare Games gespielt aber nicht aus Abscheu sondern aus Zeitmangel.
Diese Spielreihe ist so Durchinszeniert wie ein Hollywoodfilm und solche Szenen wie die am Flughafen in Modern Warfare 2, oder diese im neuen Game sollen provozieren.
-Die Reaktionen der Gamer, der Presse usw. schaffen Aufmerksamkeit und so wird auch der letzte Spieler mal von dem Game gehört haben, frei nach dem Motto: Jede Presse ist recht, auch Schlechte.
Des weiteren, egal wie Krass diese Szene ist, die Relität ist weitaus Grausamer zb. IdiAmin,Hitler,Stalin,die Roten Kmer usw.
Man muss nur die Augen aufmache und mann sieht in den Nachrichten genug Gewalt, daß es für mehrere Menschenleben reicht.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 5. November 2011 - 7:42 #

Leider sind es dann genau diese Szenen, die wir Gamer dann in den Medien sehen mit dem Untertitel "So etwas spielen diese blutrünstigen Amokläufer" ^^ Danke Infinity Ward/Activision...

Kamuel 13 Koop-Gamer - 1320 - 5. November 2011 - 9:41 #

jetzt weiß ich auch warum der Dead Island Trailer so gar nichts mit dem Inhalt des Games zu tun hatte xD
slomo-zielen + ggf. blut + ragdoll + dramatik zuviel für 18+ (in deutschland)..
genauso sinnbefreit wie 18+ und uncut/unrated...

kdoubleu 12 Trollwächter - P - 918 - 6. November 2011 - 9:24 #

Video ist entfernt worden

AdlerTimbo 09 Triple-Talent - 335 - 6. November 2011 - 10:37 #

Könnte nicht mal das Video geupdatet werden?

Tr1nity 28 Endgamer - 101262 - 6. November 2011 - 13:06 #

Da das Teil durchweg wieder entfernt wird, erweist sich das als schwierig. Aber wenn du es findest, halte nicht zurück und sag es uns.

Kobi666 13 Koop-Gamer - 1534 - 7. November 2011 - 17:27 #

http://www.youtube.com/watch?v=S-9j6V52-JU

Nokrahs 16 Übertalent - 5814 - 6. November 2011 - 11:29 #

Solche Szenen wurden in vielen Filmen schon zu genüge gezeigt. Bei Spielen gibt es immer viel mehr Aufregung. Wir sprechen hier wohlgemerkt immer noch von Titeln für Erwachsene Menschen.

Das auch jüngere Menschen solche Titel spielen, sollte nicht zur Debatte stehen, sonst können sich alle die Alterseinstufungen komplett schenken.

In Terminator 2 wurde ein Atomschlag gezeigt, der einen kompletten Spielplatz mit Kindern und Müttern in Nahaufnahme verbrannt hat. Der Film erhielt eine Alterseinstufung ab 16 Jahren.

Die in den News genannte Szene scheint nicht interaktiv zu sein und hält nicht den Vergleich zur Flughafenszene von MW2 stand, bei der man als Spieler selbst den Abzug ziehen konnte.

Christaneu 12 Trollwächter - 1095 - 6. November 2011 - 16:33 #

Ist das nicht bei jedem MW das Selbe?

Kobi666 13 Koop-Gamer - 1534 - 7. November 2011 - 15:02 #

http://www.youtube.com/watch?v=S-9j6V52-JU

Meint ihr das?

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 7. November 2011 - 17:22 #

*Nokrahs.rechtgeb*

Wenn es das Video ist, muss ich aber auch sagen, da war bei T2 mehr Grausamkeit in der besagten Spielplatzszene. Ebenfalls teile ich die Meinung seines letzten Absatzes. Da es hier ja keinerlei Interaktionmöglichkeit gibt, hinkt der Vergleich zur Flughafenszene in MW2 dann doch etwas.

Tr1nity 28 Endgamer - 101262 - 7. November 2011 - 18:56 #

Denke schon. Hab's mal aktualisiert. Mal sehen wie lange das Online ist ;).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit