Zombie Massacre: Film produziert von Uwe Boll

Bild von Johannes
Johannes 32535 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

31. Oktober 2011 - 16:53 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Nachdem sich die Kritiken seiner bisherigen Filme auf einem konstant niedrigen Niveau bewegen -- um es einmal nett auszudrücken -- möchte Uwe Boll offenbar nicht aufgeben und kündigte bereits Anfang September an, dass er die Produktion einer Filmumsetzung des gleichnamigen Computerspiels Zombie Massacre übernommen hat. Das Spiel ist ursprünglich 1998 für den Amiga erschienen und kam aus dem Hause Alpha Software.

Das Szenario des Spiels war für ein Zombiespiel typisch: Mit einer neuartigen Waffentechnologie möchte die US-Regierung Supersoldaten erschaffen, doch das Experiment scheitert kläglich und Bakterien verseuchen die Umgebung -- und verwandeln die Bewohner einer Stadt in Untote. So weit, so gut. Nun möchte die Regierung aber ihre Spuren verwischen und stellt das Gebiet unter Quarantäne. Schließlich schickt sie einen Trupp Strafgefangener in die verseuchte Zone, damit diese eine Atombombe platzieren können.

Mittlerweile ist auch der erste Trailer zum Film erschienen, in dem ihr im Wesentlichen nur ein paar Soldaten und Zombies seht, die sich in einer Stadt bewegen -- und das in Zeitlupe. Zu Anfang gibt es noch eine größere Explosion -- man achte nur auf die Special Effects! Wir wünschen euch viel... sagen wir ruhig: Spaß beim Ansehen!

Video:

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 31. Oktober 2011 - 13:43 #

Was für ein schlechter Trailer.
Aber allgemein kann ich den ganzen Boll-Hass mittlerweile nicht mehr ganz nachvollziehen, wenn er nicht gerade eine Spieleverfilmung dreht, sind seine Filme durchaus lobenswert und anschaubar. Zudem ist Boll ein exzellenter Wirschaftler und ein wahrer Freigeist, der macht was er will. Er zieht sein Ding durch und das wirklich sehr konstant und medienwirksam.

Janno 15 Kenner - 3450 - 31. Oktober 2011 - 13:46 #

Also an Postal hatte ich durchaus Spaß. Das lag aber auch zum größten Teil an dem wirklich spielfreudigen Zack Ward.

Colt 13 Koop-Gamer - 1467 - 31. Oktober 2011 - 19:39 #

Postal war auch genial :D

Ernie76 12 Trollwächter - 963 - 31. Oktober 2011 - 17:51 #

@imbazilla: du nennst es:"Er zieht sein Ding durch und das wirklich sehr konstant..."
Ich nenne das:"Der Typ ist lern und Kritik resistent"

Mille 10 Kommunikator - 358 - 31. Oktober 2011 - 18:18 #

Du hast echt ne optimistische Einstellung zum Herrn Boll^^

skelethor 13 Koop-Gamer - 1494 - 31. Oktober 2011 - 19:09 #

Die letzten beiden Sätze treffen auch auf Adolf Hitler, Charles Manson und viele andere zu ;)

Colt 13 Koop-Gamer - 1467 - 31. Oktober 2011 - 19:40 #

Ich sehs genau so ein paar filme sind wirklich übel aber man kann die meisten mit nem Bierchen sich anschauen ka was die ganzen leute gegen ihn haben.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 31. Oktober 2011 - 13:45 #

Warum versucht die US-Armee Supersoldaten mit schlechten Zaehnen zu erschaffen?!
Sieht nicht so aus, als ob der Film eine eigene Idee bringt. Die Hintergrundstory (nennen wir es mal so) scheint kaum existent, die Musik und das Art-Design erinnert an andere Filme (ach was: ist direkt nachgemacht!) und die Special Effects sind schlecht. Ich vermute stark, dass der Trailer in Zeitlupe ablaeuft, weil man sonst zu wenig presentable Szenen fuer ihn gehabt haette....Ein Boll-Film halt. Was will man schon noch dazu sagen. ;-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 31. Oktober 2011 - 14:01 #

"Mittlerweile ist auch der erste Trailer zum neuen Uwe-Boll-Film erschienen..."

Das ist jetzt aber etwas mißverständlich, da Boll den Film nur produziert aber selbst nicht insziniert, also Regie führt. Das machen Luca Boni und Marco Ristori. Von einem Person-X-Film spricht man vom Regisseur.

Ansonsten, joa, ganz nette Kameraeinstellungen, Make Up sieht auch nicht so übel aus, aber die popelige Explosion geht ja mal gar nicht. Billig-CGI vom Feinsten. Und bei über zweieinhalb Minuten Slomotion ankucken wächst sogar mir ein Bart :).

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 31. Oktober 2011 - 14:10 #

Ist gefixt, danke dir!

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 31. Oktober 2011 - 14:39 #

Das wird aber oft gemacht um auf der Erfolgswelle eines anderen zu surfen und etwas Rahm vom guten Namen abzuschöpfen. "Der neue Hit der Macher von ..." :P

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 31. Oktober 2011 - 17:16 #

nun aber das die beiden italiener Regie führen macht den Film nicht besser, siehe deren erstes machwerk!
Wobei das besser aussah als dieser billigeffekt Schrott, für das wiederum Boll veranwortlich ist

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 31. Oktober 2011 - 19:41 #

Ob besser oder nicht ist dabei irrelevant, es suggerierte schlichtweg etwas falsches.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86525 - 31. Oktober 2011 - 14:43 #

Naja, hat zumindest Gesellschaftskritik... ;)

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 31. Oktober 2011 - 14:45 #

Hat bestimmt auch eine Metaebene (okay, der Witz ist schon ein bisschen ausgelutscht...)

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - P - 762 - 31. Oktober 2011 - 14:49 #

Das einzige was da gut aussieht sind die zombies. Den rest kann man ja mal total vergessen xD was für Explosionseffekte lol und erst der animierte helikopter der dann abhebt *lach* Also das bekomm ja selbst ich besser hin :D

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 31. Oktober 2011 - 14:57 #

die Maske sieht nett aus, der Rest najoooo. Mal sehen wieviel Boll in dem Film stecken wird.

Ekrow 15 Kenner - 3352 - 31. Oktober 2011 - 15:09 #

meh...Ich hab aufgehört mir die Filme anzusehen...Um mich darüber lustig zu machen..

RobDangerous 09 Triple-Talent - 268 - 31. Oktober 2011 - 15:11 #

Zwei Fehler möchte ich kurz anmäkeln:
1. Zombie Massacre war nicht Gloom 4, sondern lediglich ein weiteres Spiel der Gloom 3-Entwickler, das die selbe Engine nutzte.
2. Der Film Zombie Massacre basiert nicht auf einem Amiga-Spiel, das niemand kennt, sondern auf einem Wii-Spiel (das zugegebenermaßen auch niemand kennt, u.a. da es noch nicht fertig ist): http://www.1988games.com/?page_id=200
Aber kudos an denjenigen, der Gloom in dem Zusammenhang ins Gespräch gebracht hat, das steht jetzt so überall. Kudos auch an die werten Mitarbeiter der Presse, die den Spaß mal wieder so bereitwillig mitgemacht haben.

sigmadraconis (unregistriert) 31. Oktober 2011 - 15:43 #

Hm.
Lieber Artikel-Schreiber,
sei doch bitte so nett und recherchiere mal ein bißchen,ja? Es gibt fürs journalistische Schreiben so ein paar handwerkliche Sachen, die verhindern, daß Hörensagen, Vermutungen und Gerüchte als Information oder gar Erkenntnis verkauft werden. Das sollte vielleicht sogar besonders für die Szene Artikel gelten.... da gibts nämlich ein kundiges Publikum.

Best

SD

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 31. Oktober 2011 - 16:48 #

Lieber Kommentarschreiber,
sei doch bitte so nett und versuche es mal mit kontruktiver Kritik, ja? Es gibt fürs Schreiben von Kommentaren so ein paar Techniken, die verhindern, daß vorgebrachte Verbesserungsvorschläge herablassend und überheblich klingen und zugleich tatsächlich noch zur Verbesserung einer News beitragen.

Worst,
Tori

nova 19 Megatalent - P - 14037 - 31. Oktober 2011 - 17:29 #

Das kundige Publikum darf gerne selber News einreichen, wenn es denkt, die Qualität der User-News würde trotz redaktioneller Unterstützung unzureichend sein.

troglodyt 12 Trollwächter - 900 - 31. Oktober 2011 - 20:09 #

Oh man darf sehr wohl Kritik üben, auch wenn man es selber nicht besser kann. Allerdings macht der Ton die Musik. Also immer schön konstruktiv bleiben und freundlich sein :)

Nikman555 10 Kommunikator - 549 - 31. Oktober 2011 - 17:12 #

Mhhm toller Plot um es geheim zuhalten zündet man eine Atombombe fällt bestimmt net auf.

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 31. Oktober 2011 - 17:50 #

Der Boll macht´s nach dem Vorbild von Roger Corman.
Der hat auch am Fließband produziert und oft kam ziemlicher Trash dabei heraus.Er war aber immer so ein geschickter Geschäftsmann und hat so preiswert gefilmt,daß es sich am Ende doch immer für ihn gerechnet hat.
Nicht umsonst trägt seine Autobiographie den schönen Titel "How I Made A Hundred Movies In Hollywood And Never Lost A Dime".

Wobei man aber zugeben muß,das von Corman auch ein paar echte Klassiker stammen,die uns Uwe Boll bisher noch schuldig geblieben ist.

mon2908 11 Forenversteher - 594 - 31. Oktober 2011 - 17:53 #

Uwe Boll? Dreht immer noch Filme? Würg.

CH Guerrilla 11 Forenversteher - 732 - 31. Oktober 2011 - 18:10 #

Das beste an den Uwe Boll Filmen sind mMn. die Regiekommentare auf den DVDs.
Rampage fand ich sehr gut, Postal war auch nicht übel. Aber der dritte BloodRayn soll ja richtiger Bockmist sein ........
Zum Trailer, der Zombie sieht sehr gut aus , die CGI-Effekte naja. Läuft der Film ganz in Slomotion ? Wär mal was ;-)

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 31. Oktober 2011 - 18:46 #

Vom Dead Island Trailer inspiriert? ;)

CH Guerrilla 11 Forenversteher - 732 - 31. Oktober 2011 - 19:38 #

Der Dead Island trailer wird ja auch "Verfilmt" ;-)

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 31. Oktober 2011 - 18:15 #

Klasse...neuer Boll B-Movie für die Sammlung!

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 18:19 #

Wie wärs mit lesen?

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 18:17 #

Wie hier schon wieder über Boll hergezogen wird. Boll produziert hier nur und hat so gesehen nichtmal was mit dem Film zu tun. Produzenten bezahlen das... mittlerweile gehts ja schon so weit, dass Filme immer öfter mit Boll beworben werden, obwohl sie nur durch seine Produktionsfirma vertrieben werden. Lasst ihn doch... er hat sein Publium.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 31. Oktober 2011 - 18:38 #

Als Produzent nicht mal was mit dem Film zu tun? Er dürfte so ziemlich die wichtigste Person sein.
http://de.wikipedia.org/wiki/Filmproduzent

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 19:03 #

Es kommt drauf an, was für ein Produzent man ist. Gibt ja noch verschiedene Unterteilungen in Executive Producer etc. Aber die wichtigste Person ist einfach nicht wahr. Klar, ohne Geldgeber wird kein Film gedreht, aber das tun immer noch Regisseure. Die erzählen die Geschichten, nicht die Geldgeber... und das ist hier höchstens Boll, mehr nicht.

So ein Blödsinn wird immer wieder gemacht, weils gutes Marketing ist. Die neue Serie in den USA - Terra Nova. Oh ah ja, die ist von Spielberg. Bla bla bla. Die entsteht bei seiner Produktionsfirma Amblin Entertainment. Der hat am Konzept höchstens ein paar Ideen in den Raum geworfen... der hat kein Drehbuch geschrieben und auch keine Regie geführt. Nix anderes ist das hier mit Boll.

Genauso wenig ist Michael Bays Texas Chainsaw Massacre von Michael Bay. Den hat Marcus Nispel gedreht. Bay hat den nur produziert. Nispel kennt nur keiner und kann damit nich beworben werden.

Damals bei Hostel hat auch jeder 2. Depp gedacht, dass das n neuer Film von Tarantino ist, weil "Quentin Tarantino presents" draufstand. Tarantino hat mit dem Film aber nix zu tun. Der war von Eli Roth.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 31. Oktober 2011 - 19:10 #

Natürlich hast du Recht das man differenzieren muss und man gerne "große Namen" aus Werbezwecken mit aufs Papier schreibt. ABER Boll hat seine Filme (zumindest soweit ich weis) sowieso immer selbst produziert. Und auch wenn er als Regiseur vergleichsweise bescheidene Qualitäten hat, schien er auf der Produzenten Ebene doch sehr gut zu sein. Seine Filme haben sich gerechnet, der Cast war häufig mehr als ordentlich und die pure Quanität seiner Filme spricht Bände über sein "Verwirklichungsgeschick". In Foren hab ich öfter die Forderung gelesen, der Boll soll sich doch aufs produzieren beschränken und talentierte Leute den künstlerischen Teil übernehmen lassen. Da der Trailer irgendwie nach einem typischen Boll aussieht, würde ich mal behaupten das seine Rolle über die eines Finanziers hinausgeht.
Produzenten engagieren nämlich Drehbuchschreiber, Regiseure, Schauspieler, Special-Effect-Studios, machen Dreh-Standorte klar und verteilen das Budget. Auf diese Weise hat man Einfluss! Hab gerade mal nach einem Beispiel gegoogelt:

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18471032.html

oder hier

http://www.moviereporter.net/news/10458-dredd-regisseur-gefeuert
(hier wird von kreativen Differenzen zwischen Regisseur und Produzent geredet!)

Mag natürlich sein, dass Boll hier wirklich nur als Geldgeber auftritt. Aber ich glaube das eher nicht. ;-)

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 19:15 #

Nur hat das nichts mit glauben zu tun, sondern mit wissen. Das wurde weiter oben in den Kommentaren schon erörtert. Boll vertreibt ihn nur. Regie haben andere geführt und er hat auch kein Drehbuch geschrieben. http://www.imdb.com/title/tt2081438/

Kann auch gut sein, dass seine Firma den Film quasi auch nur aufgekauft hat. Das passiert nicht selten. Den Film kann man Boll nicht anheften. Und ob mans glaubt oder nicht, aber der Name Boll zieht Kunden an. Bei manchem Scheiss kann ich das auch nicht glauben, aber dass Michael Bay mit Transformers Milliarden erzielt, kann ich genauso wenig verstehen.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 31. Oktober 2011 - 19:32 #

Nochmal: Ich behaupte nicht das er das Drehbuch geschrieben oder Regie geführt hat. Ich vermute er hat den Regisseur ausgesucht, das Drehbuch mindestens ausgewählt (vieleicht sogar den Schreiber direkt engagiert) und vieles weitere geplant hat (Drehort, Special Effect-Studio). Denn das machen Produzenten nunmal. Und in so einer Funktion hast du nunmal Einfluss auf das Endprodukt!
Natürlich kann es sein, dass Boll tatsächlich nur mit seinem Namen haftet. Aber für diese These hast du bis jetzt noch keine stichhaltigen Indizien geliefert. Der Fairness halber: Ich auch nicht für das Gegenteil! Aber da seine Firma aufgeführt wird UND er als Produzent genannt wird, ist es doch erstmal gar nicht so abwegig davon auszugehen, dass er tatsächlich der Produzent ist, oder?
Wie da jetzt genau die Kompetenzverteilungen sind, kannst du genauso wenig wie ich sagen. Aber Boll steht drauf und Boll scheint drin zu sein.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 19:49 #

Und selbst wenn er das getan hat (gibt keine Indizien dafür... ist einfach nur ein italienischer Trash Film) hat das nix mit der Qualität zu tun. Und sowas macht Boll auch nicht alleine, auch nicht als Produzent. Dafür gibts nicht umsonst eine Firma mit Location Scouts und sonstwas.

Wieso kommt dann die Aussage "Boll scheint drin zu sein"? Warum? Weil der Trailer Scheisse ist? Boll hat da trotzdem nix gemacht. Der hat keine Zombies geschminkt und den Trailer auch nicht geschnitten.

James Camerons Sanctum. So wurde der Film beworben. Weil Cameron Produzent ist. Der Film ist trotzdem nur lauwarme Stangenware. Warum steckt da keine Qualität von Cameron drin?
http://www.imdb.com/title/tt0881320/

Nachtrag: In der Spielebranche ist es doch genau das selbe. L.A. Noire war nicht von den GTA Machern, was aber alle gedacht haben. Weil es eben nur unter Rockstar vertrieben wurde. Das Spiel ist aber von Team Bondi.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 31. Oktober 2011 - 20:07 #

Ja, und das gibts auch im Spielebusiness: Sid Meier's Alpha Centauri. Da hat der gute Sid auch "nur" den Namen gegeben. Das Spiel war von Brian Reynolds. Also, ich kann lesen und verstehen. Und ich hab schon beim ersten Mal dir zugestanden, dass es das von dir beschriebene Szenario gibt (Name steht drauf, obwohl kein wirkliches Mitwirken). Das habe ich, glaube ich zumindest, auch mehrfach wiederholt. Können wir also über diesen Punkt der Diskussion langsam hinwegkommen? Du brauchst mir keine weiteren Beispiel zu bringen. Ich hab deinen Punkt verstanden!
Aber um mal ein anderes Beispiel zu bringen: George Lucas hat Star Wars Episode 5 (Das Imperium schlägt zurück) auch "nur" produziert (sogar im Verbund mit zwei anderen!). Ich denke schon, dass DER sehr gut auf sein Kind aufgepasst hat! Oder was meinst du? Oder meinst, der hat da nur ein Bündel Scheine hingeworfen und gesagt: "Macht ma Jungs"?
Zu behaupten ein Produzent sei für das künstlerische Endprodukt in keinster Weise verantwortlich, ist falsch. Wenigistens als allgemeingültige Aussage. Produzenten haben aufgrund von künstlerischen Differenzen(!) Szenen entfernen lassen und Regisseure gefeuert (Beispiele habe ich verlinkt!). Aber selbst wenn der Name quasi nur aus Marketinggründen draufsteht, kann man einem Fake-Produzenten immernoch vorwerfen seinen Namen dafür zu verwenden. Niemand zwingt sie dazu ihren Signatur herzugeben. Es gab sogar Regisseure, die ihre Mitwirkung an Filmen im nachhinein verschleiert haben.
Und ja, ein Film dreht sich nicht von allein und auch Boll hat bei allen seinen Arbeitsschritten Helfer. Sehr wahrscheinlich hat er sich die aber auch ausgesucht (ist ja immerhin seine Firma und er ist der Produzent!) und kann immer wenigstens "Nein" sagen. ;-)
Dazu war es auf jeden Fall mein letzter Post.

Um deine Frage zu beantworten: Ja, ich komme zu dem Ergebnis, dass da Boll drin ist, weil der Trailer scheiße ist. Weil er handwerklich nicht gut ist. Weil er uninspiriert ist. Weil er Versatzstücke aneinander reiht, die man schon anderswo 1000 Mal gesehen hat. Oder anders: Wenn ich eine Liste mit allen mir namentlich bekannten Produzenten und Regisseuren gehabt hätte und ich anhand dieser hätten raten müssen, wer diesen Trailer verbrochen hat, ich sehr schnell auf Boll getippt hätte. Reicht das als Begründung?

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 20:19 #

Gerade Lucas ist so ein Depp, den man nicht an seine eigenen Filme lassen darf. Was dann passiert, sieht man ja an den ständigen Überarbeitungen. Star Wars 5 & 6 sind gerade gut, weil dort andere Leute das Steuer an sich gerissen haben.

Und natürlich haben Produzenten auch Mitspracherecht. Dafür zahlen sie ja auch. Die sind letztendlich aber nicht für die Qualität verantwortlich. Ohne gutes Drehbuch und ohne guten Regisseur kann der beste Produzent nichts machen.

Dass manche Studios dann noch mit rumpfuschen, ist natürlich ärgerlich. Kenne genügend Filme von "Allan Smithee"... aber sowas kann man sich erarbeiten. Filme von Nolan zum Beispiel erscheinen nicht später noch als Directors Cut, weil die Kinofassung schon fertig ist. Nolan hat genug Macht, um sich über sowas hinwegzusetzen und seine Vision umzusetzen. Gute Produzenten haben für sowas ein Gespür und vertrauen solchen Leuten. Die geben Geld ab und lehnen sich zurück.

Und deine Begründung zeigt mir mehr als deutlich, was falsch läuft. Film macht n schlechten Eindruck und du denkst direkt an Boll. Wieso? Warum denkst du nicht an Eric Forsberg? Warum nicht an Trey Stokes? Weil Bollbashing toll ist. Weils alle machen. Weil andere es nicht anders kennen.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 31. Oktober 2011 - 20:33 #

Ich denke an Boll, weil ich ein paar seiner Filme gesehen und für schlecht befunden habe. Da brauchen wir uns auch nicht argumentativ im Kreis zu drehen. Es ist sehr einfach. Gestützt wird das durch die Medienmeinung (qualitativ mangelhaft) und durch die Meinungen der Community (Katastrophal).

Übrigens ist Nolan kein gutes Beispiel (sofern ich deine These richtig verstanden habe):

Inception: Produzent: Christopher Nolan, Emma Thomas (seine Frau!), Drehbuchautor: Christopher Nolan

The Dark Knight: Produzent: er selbst, noch jemand und seine Frau, Drehbuchator: Er selbst, ein weiterer und Jonathan Nolan (sein Brunder!)

Der taugt wirklich nicht als Beispiel für einen Regisseur der sich über den Produzenten hinwegsetzt. ;-)

"Ohne gutes Drehbuch und ohne guten Regisseur kann der beste Produzent nichts machen."
Deshalb sucht er ja beides aus. ;-)

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 20:49 #

Wenn du dich durch Medien so leiten lässt, bitte...

Und Nolan hat sich sowas auch erarbeitet. Der kann sich aussuchen, was er tut. Prestige und Inception hat er gemacht, weil er nicht 3 Batmanfilme am Stück drehen wollte. Boll macht es kaum anders.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 31. Oktober 2011 - 20:58 #

o.O
Nochmal: ich habe Boll-Filme geschaut und für schlecht befunden.Hat nix mit Medien zu tun. Genauso wie ich es schrieb.

Was Nolans Arbeitsleistung (hab die meisten seiner Filme auf BluRay weil ich ihn wirklich großartig finde!) aber nun damit zu tun hat, dass er nicht in deine Argumenttation hat, müsstest du mir aber doch erklären. Oder war das eine weitere Nebelkerze?

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 21:23 #

Du kannst doch Boll auch schlecht finden, aber warum zum Teufel denkst du bei einem schlechten Film direkt an Boll, wenn es doch 100 andere miese Regisseure gibt? - und du hast doch gesagt, dass genau dieses Bild mit von den Medien geprägt wird und das ist einfach Schwachsinn.

Das ist genau so irrsinnig wie bei einem tollen Film auch nur an Nolan zu denken.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 31. Oktober 2011 - 22:46 #

Weil Boll nunmal Filme über Computerspiele macht(e) und mich das Feld interessiert. Natürlich ist das ein Bias zum Nachteil des Herrn Boll. Aber hey, das ist das Internet und keine wissenschaftliche Analyse.

MMA (unregistriert) 31. Oktober 2011 - 19:06 #

Wer gibt diesem Idioten noch Geld? Der Typ hat noch nie einen guten Film gemacht, NOCH NIE! Das einzige was er kann: Geld mit sinnlosem Trash verbrennen.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 19:10 #

Doch, hat er. Und niemand gibt ihm Geld, das verdient er sich. Musst ihn nicht gleich beleidigen... der Kerl ist ziemlich clever und sogar Doktor.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 31. Oktober 2011 - 19:21 #

Öhm, niemand gibt ihm Geld?! Das stimmt nun wahrlich nicht. Boll hat sich zeitweise aus Medienfonds bedient und dabei Steuerschlupflöcher nutzen können um seine Filme profitabel zu halten (was erklärt warum er immer wieder welche drehen konnte...). Stichwort "Stupid German Money" (http://de.wikipedia.org/wiki/Stupid_German_Money).
Es zeigt aber auch, dass der Herr Boll durchaus clever ist.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 19:30 #

Ja, das hat er getan. Und das erklärt trotzdem nicht, warum er immer wieder Filme drehen konnte. Er konnte immer wieder drehen, weil er mit diesen Filmen einfach viel Geld verdient. Die verkaufen sich einfach gut. Sonst gäbe es heute keinen Bloodrayne 3.

Er hat Bloodrayne 3 sogar parallel zu Blubberella und Auschwitz gedreht, weil es Geld spart. Er finanziert das alles selbst. Rotz wie Bloodrayne wird gedreht, damit er seine eigenen Sachen finanzieren kann. Filme wie Auschwitz, Rampage oder Darfur sind ihm einfach wichtig. Zeug wie Bloodrayne macht er, weils ein Job ist.

Die Leute von Asylum sind da nicht anders. Die sagen selbst: Wer für 5 Millionen einen Film dreht und damit keinen Gewinn macht, ist einfach nur blöd. Das sind fast nur Gurken und die machen damit trotzdem enorm viel Geld.

Und hier wird nur über Boll gemault, weil er ja der schlechteste von den schlechten ist. Dabei kann hier keiner mal wirklich schlechte Regisseure nennen. Es gibt soviel Scheiss... alleine diese bescheuerten RTL2 Katastrophenfilme mit irgendwelchen Flugzeugen bla bla... da steht Boll weit drüber. Aber dafür müsste man ja mal objektiv sein.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 31. Oktober 2011 - 19:37 #

Ich schreib auch hier nochmal etwas für dich, was ich bereits gesagt habe: Der Boll dreht so viele Filme, weil er clever ist und zumindest in der betriebswirtschaftliche Seite des Filmbusiness sehr gut bewandert ist. Dazu kommt der Blick für die Nische. Computerspieleverfilmungen haben quasi per Definition eine gewisse Publicity in den jeweiligen Gamermedien und jedes Game bringt Fans mit sich.
Der Boll ist alles andere als blöd. Er ist aber auch alles andere als ein guter Regisseur.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 19:46 #

Er kann Regie führen. Er hat auch schon gute Filme gedreht und dafür auch gute Kritiken bekommen. Alleine Tunnel Rats ist mindestens gehobener Durchschnitt.

Einen Oscar wird er wohl nie bekommen. Dafür fehlt ihm zuviel Fingerspitzengefühl. Gute Drehbücher schreibt er auch nicht und das weiss er... Siegburg, Darfur, Tunnel Rats und Rampage hatten zB keine festen Drehbücher - die wurden grossteils improvisiert.

Und deswegen ist dieses ständige Gebashe einfach nur nervig und infantil.

Oh ein Boll - direkt mal bashen. Ist ja cool und trendy.

Er macht mittelmässige Filme. So what. Er bedient einen Markt und lebt gut damit. Ab und zu springt auch echt was nettes dabei raus.

Gadreel 11 Forenversteher - 747 - 1. November 2011 - 11:46 #

Aber gerade Gamer haben guten Grund sauer auf ihn zu sein, viele hätte sich sicher brauchbarere Film Umsetzungen ihrer Lieblingsspiele erhofft .....

CH Guerrilla 11 Forenversteher - 732 - 1. November 2011 - 17:05 #

Da stimme ich dir zu, gerade FarCry hat er richtig in den Sand gesetzt, seine besten Filme sind eh solche die nix mit Games zutun haben, siehe Rampage & Darfur.

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7199 - 31. Oktober 2011 - 19:09 #

Es gibt schlechte Regisseure, es gibt sehr schlechte Regisseure und es gibt Uwe Boll ;)

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 19:16 #

Trittbrettfahrer. Sehr cool :)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 31. Oktober 2011 - 20:17 #

Uwe Boll kann's einfach nicht sein lassen. Fehlt nur noch ein Film über seine "Filmkarriere".

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 20:20 #

Samma... blind?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 31. Oktober 2011 - 22:10 #

Nix zu tun? :)

NickL 13 Koop-Gamer - 1579 - 31. Oktober 2011 - 20:18 #

Habt ihr nicht gelesen?
Uwe Boll ist doch gar nicht der Regisseur!
Nur Produzent!
Die Regisseure sind Luca Boni & Marco Ristori.
Steht doch im Trailer und auch unter:
http://www.imdb.com/title/tt2081438/

Aber langsam muss doch jeder wissen wenn Boll was macht, dann weiß man was man bekommt.
Bloodrayne 3 ist grottig, das beste ist, dass Boll hat es geschafft das Natassia Malthe sich zum ersten mal nackt zeigt ;-)

Ich schaue gerne seine Filme, man hat immer was zu lachen.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 31. Oktober 2011 - 21:00 #

Steht doch in der News, dass er "die Produktion übernommen hat"?

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 21:12 #

Da steht trotzdem "Film von Uwe Boll" und das ist einfach falsch.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 31. Oktober 2011 - 21:29 #

Ich hab die Headline dementsprechend angepaßt.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Oktober 2011 - 21:54 #

Vielen Dank :)

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 31. Oktober 2011 - 21:58 #

Vielen Dank auch von mir!

Vaedian (unregistriert) 31. Oktober 2011 - 21:32 #

Er kanns einfach nicht lassen ...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 31. Oktober 2011 - 21:39 #

Er zahlt doch nur ;).

RobDangerous 09 Triple-Talent - 268 - 1. November 2011 - 0:32 #

Der Artikel ist leider immer noch nicht ganz korrekt. Es geht wie gesagt um das Wii-Spiel, das demnächst bzw. irgendwann erscheint, nicht um das Amiga-Spiel von 1998.

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 1. November 2011 - 1:39 #

Zombie Massacre xD das könnte fast so gut werden wie Bluberella ^^

Wird sich iwann wenn man abends mit Kollegen und n paar Paletten Bier zusammensitzt mal reingezogen ^^

MMA (unregistriert) 1. November 2011 - 5:23 #

Das beste an den Comments ist der Typ der hier für die Uwe Boll PR Abteilung postet. Süß der Typ.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 1. November 2011 - 8:47 #

Tu ich nicht. Mich nervt nur infantiles Getrolle. Bist selber süss :*

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 1. November 2011 - 13:24 #

Andere Meinungen hinnehmen ist nämlich nicht angesagt, man nennt es 'infantiles Getrolle' :>

q 17 Shapeshifter - 6711 - 1. November 2011 - 13:35 #

Wenn die Meinung wenigstens begründet und sachlich wäre, hätte ich damit kein Problem ;) Bei Boll ist es aber nur Bashing von vielen.

steever 16 Übertalent - P - 4932 - 1. November 2011 - 9:49 #

Hey, sieht ja gar nicht mal so gut aus! :) Also wenn ich mich schon während nem Trailer langweile und am liebsten immer vorspulen würde, dann... naja... gut, dass man sich nicht alles anschauen muss.

Kaihessen 04 Talent - 22 - 1. November 2011 - 12:24 #

Sicher ist es mittlerweile übertrieben, wie mit Boll umgegangen wird. Auf der anderen Seite steht aber auch die Art und Weise, wie er selber gegenüber Kritikern auftritt und wie er seine Filme anpreist.
Es gibt massig billig produzierte Filme von vielen mehr oder weniger bekannten Regisseuren mit extrem schwankender Qualität. Boll wird eben regelmässig verbal "kielgeholt", weil er sich in den Augen der Fans an vielen Spieletiteln vergriffen hat und das Ergebnis eben nicht den Erwartungen entsprach. Oder mittlerweile schon für Gänsehaut sorgt, wenn ein weiteres Spiel verfilmt werden soll.
Was mich persönlich immer wieder massiv wundert, wie er zahlreiche Hollywoodgrößen verpflichten kann. Es ist ja nicht so, dass es No-Names sind, im Gegenteil! Er muss ein wirkliches Marketing-Genie sein, solche Schauspieler und deren Management zu überzeugen. Dafür gebührt ihm auf jeden Fall Anerkennung. Bei vielen Filmen denke ich manchmal, mit dem und dem Schauspieler wäre der Film noch besser...bei Boll denke ich oft, der Schauspieler in nem besseren Film wäre toll.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 1. November 2011 - 14:13 #

Ein ganzes Bollwerk von Anti-Freunden... ;) Ich meide ja die meisten Boll-Werke auch (so 10 von 9 möglichen) - anyway, ab und an seh ich einen und man kann durchaus seinen Spass daran haben, wenn man weiss, worauf man sich einlässt.

Als ein Freund von Zombies, Ninja's, Zombieninjas und Ninjazombies bin ich immer begeistert wenn ein neuer Ableger auf "Zelluloid" gebannt wird, daher werde diesmal wohl keinen Bogen um Herr Boll machen, sondern freiwillig ins Messer laufen.

Möge die Zombie Apocalypse beginnen!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33821 - 1. November 2011 - 16:36 #

Hm... Ein Spiel, von dem ich noch nie gehört hab. Eine CGI-Explosion, die nicht mal TV-Serien-Niveau erreicht. Eine langweilige und ausgelutschte Ausgangssituation (Soldaten gegen Zombies, gähn).
Wow, das ist ja echt vielversprechend...

CH Guerrilla 11 Forenversteher - 732 - 1. November 2011 - 17:08 #

.... vielleicht wird er ja Gut ;-) .........

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1324 - 1. November 2011 - 17:59 #

wollen die demnächst noch battlefield oder so verfilmen ?

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 1. November 2011 - 18:24 #

Hey, selbst Schiffe versenken wurde schon mal verfilmt -- und die Arbeiten an einem Moorhuhn-Film haben auch schon begonnen ;-)

CH Guerrilla 11 Forenversteher - 732 - 1. November 2011 - 19:48 #

hey Fluch der Karibik basiert auf einer Achterbahn ! und Transformers auf Spielzeugfiguren :-)

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 2. November 2011 - 13:48 #

Wirklich erstaunlich, wie dieser Mann immer wieder diese Geldsummen auftreibt. Ich meine, es ist doch jedem Geldgeber klar, dass jeder einzelne Film ein Flopp ist...

Wobei man Postal schon einen gewissen Unterhaltungsgrad zugestehen muss. Ich habe eine schwäche für politisch inkorrekten, rabenschwarzen Humor. Auch wenn der Film leider nicht viel Inhalt bot.

skelethor 13 Koop-Gamer - 1494 - 5. November 2011 - 0:28 #

Das es schlechte Filme sind heißt ja nicht, das es ein Flop ist. Offensichtlich ziehen die bekannten Schauspieler und die bekannten Lizenzen, die er immer wieder hat genug Zuschauer, das sich das ganze finanziell lohnt

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit