User-Video: Dungeon Defenders (Review)

PC
Bild von MarvZockt
MarvZockt 241 EXP - 09 Triple-Talent
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

7. November 2011 - 13:21 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Was passiert, wenn man den Film Kevin Allein zu Haus, die Sammelwut von Diablo und das Spielprinzip von Tower Defense in einen Topf wirft? Die Antwort könnte Dungeon Defenders heißen. In diesem Indie-Spiel von Trendy-Entertainment verteidigt ihr wahlweise alleine oder mit drei Freunden euer bescheidenes Zuhause.

Doch wie konnte es dazu kommen? Die Eltern sind zum Wellnesurlaub in den Süden geritten und die vier jungen Helden haben sturmfreie Bude! Was macht man, wenn die Katze aus dem Haus ist? Na klar, auf den Tischen tanzen, Party im Gasthaus und versehentlich eine uralte Macht eines Eterniakristalls entfesseln, die Heerscharen von bösen Buben anlockt, die sich diesen Kristall schnappen wollen. Ups!

Klar, dass die vier Recken nun ordentlich zu tun haben, ihre bescheidenen vier Wände zu verteidigen. Ob der knapp 12 € teure Downloadtitel auf dem PC überzeugen kann, erzählt euch unser User MarvZockt im folgenden Video.

Video:

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit