GG-Test: Battlefield 3 (Multiplayer-Review)

PC 360 PS3 andere
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 367658 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

30. Oktober 2011 - 0:11
Battlefield 3 ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Es hat einige Tage gedauert, aber wir wollten dann doch nicht nur zwei Stunden auf echten Servern und mit der echten Retail-Version spielen, um den Multiplayer-Part von Battlefield 3 einzuschätzen. Und wir haben uns es auch nicht leicht gemacht und nach dem Motto "Der ist schon großartig, weiß doch jeder" geurteilt. Vielmehr gibt es bei aller Ausgereiftheit von "Eroberung" und "Rush" sowie der sehr, sehr gut designten Maps doch einige Nervpunkte, die zumindest aktuell noch für Irritationen sorgen können. Welche das sind, verrät unser dreiseitiger Multiplayer-Test – der euch unter anderem alle neun Maps näher vorstellt.

Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)