Ubisoft: Eröffnung eines Entwicklerstudios in Abu Dhabi

Bild von ChrisL
ChrisL 140760 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

26. Oktober 2011 - 13:43 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Der Entwickler und Publisher Ubisoft – unter anderem für Titel der Assassin’s Creed-Reihe und der Anno-Serie verantwortlich – gab gestern bekannt, dass die Eröffnung eines neuen Entwicklerstudios in Abu Dhabi bevorsteht. Nach Angaben des Unternehmens sei es das erste Mal in der Geschichte, dass einer der weltweit agierenden Computer- und Videospiel-Publisher eine eigene Niederlassung in den Vereinigten Arabischen Emiraten gründet. Das neue Studio entsteht in Zusammenarbeit mit twofour54, der sogenannten Media Zone Authority – Abu Dhabi, die eine Initiative der Regierung von Abu Dhabi zur Entwicklung eines arabischen Medien- und Unterhaltungsnetzwerks für den Mittleren Osten und Nordafrika darstellt.

Geplant ist, dass die Niederlassung ihre Arbeit im Dezember dieses Jahres aufnimmt. Erfahrene Ubisoft-Mitarbeiter werden in der Folge dabei helfen, ein erstes Team von örtlichen Berufsanfängern aufzubauen und zu unterstützen. Darüber hinaus werden durch das Ubisoft-Studio Wissen und Kenntnisse der „twofour54 gaming academy“ zur Verfügung gestellt werden, bei der es sich um eine neu gegründete Hochschule für die Entwicklung von Spielen handelt.

Als Hauptkriterien für die Entscheidung, eine Vertretung im Mittleren Osten zu gründen, nennt das Unternehmen Abu Dhabis „hervorragende technologische Infrastruktur, die renommierten Bildungsinstitutionen und das Streben, eine wachsende regionale Unterhaltungs- und Medien-Industrie aufzubauen“. Ubisofts Abu-Dhabi-Studio wird zusammen mit anderen Ubisoft-Studios mit der Arbeit an Onlinespielen beginnen und zukünftig eigene Titel entwickeln, die sowohl Usern vor Ort als auch Spielern weltweit gefallen sollen.

Christine Burgess-Quémard, Worldwide Executive Director bei Ubisoft, zeigt sich entsprechend begeistert:

Wir freuen uns über die Partnerschaft mit twofour54. Ihr Bestreben, eine starke regionale Spiele-Industrie zu erschaffen und ihr Wissen über die regionalen Besonderheiten waren das perfekte Fundament für den weiteren Aufbau unserer Entwicklerteams. Die demographischen Strukturen und die Menge an technisch-kreativem Talenten im Mittleren Osten und in Nordafrika sind die Eckpfeiler für den Erfolg dieses neuen Studios.

Wayne Borg, Deputy CEO & Chief Operating Officer von twofour54, kommentiert die Neugründung mit den Worten:

Digital Gaming war immer eine Prioritätssparte für twofour54 und eine Zusammenarbeit mit einem internationalen Marktführer wie Ubisoft ist eine großartige Neuigkeit für die regionale Spieleindustrie. Die Videospiele, die von Arabern gespielt werden, sind traditionell außerhalb der Region entwickelt worden und haben damit selten einen direkten Bezug zu arabischen Spielern. Von unserer Übereinkunft mit Ubisoft profitiert die gesamte Region, da dies die Entwicklung von Titeln ermöglicht, die auf besondere Resonanz seitens der örtlichen Spielerschaft stoßen und dabei gleichzeitig die Fähigkeiten von jungen Arabern entwickelt werden, was wiederum der Region erlaubt, hier über twofour54 ihre eigenen Spiele und eine starke Spielebranche zu entwickeln.
Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 94225 - 26. Oktober 2011 - 13:44 #

Allah ist groß! ;)

volcatius (unregistriert) 26. Oktober 2011 - 13:54 #

Der Dollar ist größer.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 26. Oktober 2011 - 13:58 #

Schweizer Franken > all.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2630 - 26. Oktober 2011 - 17:57 #

Hat man nicht beschlossen den Währungskurs des Franken an den Euro anzupassen? Spricht nicht gerade für deine Aussage ;-)

anonymer Onkel (unregistriert) 27. Oktober 2011 - 9:17 #

Die Notenbank hat beschlossen zu intervenieren, sollte der Franken sich zu stark ggü. dem Euro entwickeln, um die Exportfähigkeit der Schweizer Wirtschaft zu gewährleisten. Von Kopplung der Kurse ist keine Rede.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit