Home: Indie-Horror-Adventure mit Story-Wendungen

PC andere
Bild von ChrisL
ChrisL 137334 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

24. Oktober 2011 - 12:57

Vor kurzem berichteten wir anhand eines etwas längeren Beitrags über das noch in der Entwicklung befindliche Lone Survivor – einem Indie-Spiel, in dem ihr den einzigen lebenden Menschen nach einer Katastrophe darstellt und in dem Fragen zum Überleben sowie Konsequenzen eine zentrale Rolle spielen werden. Der Entwickler meldete diesen Titel für das Independent Games Festival 2012 (IGF) an, ebenso wie es beim hier vorgestellten Home von Benjamin Rivers der Fall ist. Weitere Parallelen sind das Genre der Horror-Adventures sowie ein ähnlicher Grafikstil, wenn auch beim Titel von Rivers mit etwas höherer Auflösung. Darüber hinaus ist auch die Entwicklung an Home noch nicht abgeschlossen.

Der Entwickler beschreibt sein kommendes Spiel als „einzigartiges Horror-Adventure“, in dessen Verlauf ihr entscheiden sollen könnt, was letztlich tatsächlich passieren beziehungsweise wie die Geschichte ausgehen wird. Des Weiteren spielt Home in einer Pixel-Welt, die – geht man vom unten eingefügten IGF-Trailer und den Screenshots auf der Website zum Spiel aus – durchaus schön anzuschauen ist.

Viele Informationen gibt es zum Indie-Spiel oder dessen Hintergrundgeschichte bislang noch nicht. Der Protagonist im Spiel, in dessen Rolle ihr schlüpfen werdet, wird durch einen drohenden Sturm geweckt und stellt fest, dass er sich in einem fremden, dunklen Raum befindet, der nicht zu seinem Haus gehört. In der Folge werdet ihr euch Fragen stellen müssen wie zum Beispiel „Wem gehört das Haus?“, „Wie bin ich hierher gekommen?“, „Wo ist meine Frau?“ oder auch „Warum habe ich das Gefühl, das zu Hause etwas Schreckliches auf mich wartet?“. Auch in einem Wald oder in Tunneln wird die Handlung stattfinden.

Als Spielmerkmale gibt der Entwickler unter anderem ein Story-basiertes Abenteuer und eine Horror-Geschichte an, die ihr bestimmen werden könnt. Darüber hinaus wird Home einen eindringlichen, atmosphärischen Soundtrack sowie eine einfach zu bedienende Tastatursteuerung bieten.

Das abschließende Video ermöglicht euch einen ersten, kurzen Eindruck vom Adventure und zeigt die Spielfigur beim Erkunden des anscheinend leeren Hauses mit einer Taschenlampe. Angaben, für welchen Zeitraum die Veröffentlichung vorgemerkt oder wie weit die Entwicklung bereits fortgeschritten ist, existieren bislang nicht. Via Twitter teilte Rivers mit, dass sein Indie-Projekt sowohl für Windows als auch Mac OS geplant sei.

Video:

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55792 - 24. Oktober 2011 - 15:04 #

Sieht interessant aus. Hat was. :)

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 24. Oktober 2011 - 15:26 #

"sowie eine einfach zu bedienende Tastatursteuerung bieten."
Also auch nur son casual-dreck! ;-)

Keksus 21 Motivator - 25001 - 24. Oktober 2011 - 16:24 #

Storyauflösung: Der Spielercharakter war am vorabend auf der Party eines Kumpels und hat zu viel gesoffen.

Sciron 19 Megatalent - P - 15742 - 24. Oktober 2011 - 16:25 #

Noch mehr (guter) Indie-Horror? Immer her damit.

volcatius (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 16:43 #

"No matter what, this will not end well".
Spoiler im eigenen Trailer?

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2151 - 24. Oktober 2011 - 18:56 #

werden zu solchen indie-Spielen eigentlich bewusst keine Steckbriefe angelegt? Mein Unepic-Steckbrief wartet seit 7 Tagen auf Freigabe...

Keksus 21 Motivator - 25001 - 25. Oktober 2011 - 4:01 #

Ich durfte mal länger als einen Monat warten. :D Ich schau mal durch. Ist manchmal halt etwas aufwendig das Zeug freizugeben, da Steckbriefe noch keine Quellenangabe haben.

Hamsterspitzmaus 05 Spieler - 31 - 24. Oktober 2011 - 20:50 #

Krass! Da wird sich ja wieder richtig gegruselt =)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)