Axl Rose verklagt Activision über 20 Millionen $

PC 360 PS3 Wii andere
Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 86525 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S6,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

24. Oktober 2011 - 10:17 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Guitar Hero 3 - Legends of Rock ab 11,81 € bei Amazon.de kaufen.

Guns N' Roses (GNR) Frontmann Axl Rose und sein Label Black Frog Music haben den Videospiele-Publisher Activision Blizzard wegen Vertragsbruch und Vorspiegelung falscher Tatsachen verklagt. Sie fordern 20 Millionen US-Dollar Schadenersatz aus dem Verkauf des erfolgreichen Musikspiels Guitar Hero 3 - Legends of Rock.

Activision soll während der Entwicklung von Guitar Hero 3 das Label des Rockstars um Erlaubnis zur Nutzung des Songs "Welcome To The Jungle" gebeten haben, was unter bestimmten Auflagen auch gewährt wurde. Zu diesen Auflagen gehörte angeblich auch die Zusage von Activision, auf Verweise, Parallelen oder sonstige optische Bezüge oder Inhalte zum Ex-Gitarristen von Guns N' Roses, Saul Hudson (besser bekannt als Slash) oder seiner Band Velvet Revolver, zu verzichten. Als Rose erfuhr, dass Activision sowohl einen Slash-ähnlichen virtuellen Charakter als auch Velvet-Revolver-Songs in das damalige Guitar Hero 2 einbaute, wollte er die Genehmigung für "Welcome to the Jungle" zurückziehen. Activision hätte ihm jedoch versichert, dass dies nur eine einmalige Ausnahme im Rahmen einer "Trade-Show" gewesen sei.

Als dann Guitar Hero 3 nicht nur mit dem eindeutigen Konterfei des von Axl Rose verhassten Ex-Bandkollegen Slash auf dem Cover erschien, sondern auch noch den unlizensierten Song "Sweet Child O' Mine" zur Online-Promotion nutzte, platze Rose der Kragen. Mit der Klage vor Gericht wolle man lediglich das Werk von GNR schützen, so Roses Anwalt Skip Miller, man möchte Activision für den Missbrauch zur Verantwortung ziehen.

Eine ausführlichere Stellungnahme von Activision Blizzard zum Verfahren vor dem Superior Court in Los Angeles gab es bisher außer einer knappen Unschuldsbekundung nicht. Der zuständige Richter Charles Palmer hat inzwischen die Klage zugelassen und den ersten Verhandlungstermin auf den 23. Januar 2012 festgesetzt. Die Klage zeigt jedoch neben aller rechtlicher Legitimität, wie stark das Zerwürfnis zwischen Axl Rose und seinem früheren Kollegen Slash immer noch sein muss. Vielleicht geht es den Klägern aber auch nur um die Aufbesserung der Kassen nach einigen erfolglosen Comebackversuchen des einstigen Mega-Rockstars.

anonymer Onkel (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 10:11 #

Der Axl ... immer für nen Lacher gut.

Joker 12 Trollwächter - 1153 - 24. Oktober 2011 - 10:12 #

Die 2 sind Spinner und Actiblizz leidet nun darunter...

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1578 - 24. Oktober 2011 - 11:13 #

Naja, wegen 20 Mio. leiden die nicht. Aber Axl versucht halt jetzt seine Erfolglosigkeit zu vergolden :D

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 24. Oktober 2011 - 10:12 #

Boah ey so ein Aufriss wegen einem Song? Man sollte meinen das sich erwachsene Menschen nicht so selten dämlich benehmen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4299 - 24. Oktober 2011 - 10:21 #

Gut, wenn einem materielle Werte wie schnöde 20 Mio. nicht so wichtig sind, ist es verdammt dämlich ;)

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 24. Oktober 2011 - 14:56 #

Prinzipiell hast du ja recht, ein Vertrag ist ein Vertrag ist ein Vertrag (...aber nur unter Ferengi). Aber dann wegen so einer Einstellung zu seinem ehemaligen Kollegen jetzt plötzlich auf ActBliz zu hacken finde ich eben ein wenig kindisch.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 24. Oktober 2011 - 14:59 #

Wieso hacken? Wenn es einen solchen Vertrag gab (egal wie kindisch die Hintergründe für diese Bedingungen sein mögen) und A-B wissentlich dagegen verstoßen hat, darf er auch auf sein Recht pochen.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 24. Oktober 2011 - 10:21 #

Geld Geld Geld Geld Geld Geld Geld Geeeeeld....

Mithos (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 12:49 #

Anders herum: Wieso nur läppische 20 Mio.? Der klagt doch in den US of A. - dort wird man doch schon für das pöse "Raubkopieren" und weiter verbreiten eines Songs höher verklagt. Und ActiBlizz hat den hier schließlich gleich im großen Stil kommerziell weiter verbreitet. Aber wahrscheinlich ist die Forderung in diesem Fall realistischer, weil ActiBlizz sich auch gute Anwälte leisten kann und man mit einer Mond-Summe eh nicht durchkommen würde.

Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen, nachdem sie sich frei gekauft haben. Die Rechte-Verwertungs-Industrie ist toll.

Anonymous (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 10:23 #

langweilig

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 24. Oktober 2011 - 10:24 #

Da Axl musikalisch ja nichts mehr auf die Reihe kriegt muss er halt jetzt anderweitig die Kohle sichern... peinlich.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 24. Oktober 2011 - 10:26 #

20 Mio? Peanuts für Activi$ion...
;P

DarkVamp 12 Trollwächter - 903 - 24. Oktober 2011 - 10:31 #

Recht hat er trotzdem...

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 24. Oktober 2011 - 16:35 #

find ich auch.......kohle raus activision :-p

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 24. Oktober 2011 - 10:33 #

Die News kommt irgendwie vier Jahre zu spät, oder ist Herr Rose so zugekifft, dass erst jetzt von der Veröffentlichung von Guitar Hero 3 erfuhr?

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1233 - 24. Oktober 2011 - 10:37 #

haha nice

Anonymous (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 12:57 #

Das Ganze läuft schon länger. Ist dir halt bloss entgangen.

bierpumpe 11 Forenversteher - 687 - 24. Oktober 2011 - 10:35 #

Komisch, bei Musik wird es gleich als lächerlich hingestellt aber wenn Softwarefirmen sich gegenseitig verklagen, wegen Tablet- oder Namensgleichheit, wird es akzeptiert.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 24. Oktober 2011 - 12:16 #

Die Kontroverse hast du dann wohl nicht so wirklich verfolgt. ;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 24. Oktober 2011 - 10:35 #

Die einen verdienen sich ihr Geld nachvollziehbar / durch Arbeit, die anderen... nun denn.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 24. Oktober 2011 - 10:39 #

Wieder eine neue Folge der in Amerika beliebten Serie

http://www.gamersglobal.de/sites/gamersglobal.de/files/imagecache/news_600fixed/news/teaser/693/courthero.jpg

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 24. Oktober 2011 - 10:55 #

Kommt ein bissl spät jetzt find ich.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 24. Oktober 2011 - 12:11 #

Der Axl war doch mit untertauchen beschäftigt ;).

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 24. Oktober 2011 - 12:19 #

Nach dem besch...eidenen Album hätte ich das auch gemacht xD

McSpain 21 Motivator - 27019 - 24. Oktober 2011 - 11:07 #

Gut, dass GTA-San Andreas keinen Slash-Charakter im Spiel hatte. ;-)

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 24. Oktober 2011 - 11:11 #

Soweit ich weiß hat er sich doch darüber beschwert, dass Activision die Absicht gehabt haben soll, eine Assoziation zwischen Slash "Welcome to the Junle" und Guns'n'Roses zu schaffen.

Klar, ich verbinde Slash und Guns'n'Roses auch erst seit Guitar Hero miteinander...

Ekrow 15 Kenner - 3352 - 24. Oktober 2011 - 11:14 #

Bezahlt Activision eben aus der Kaffekasse.

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 24. Oktober 2011 - 11:53 #

Untalentierte narzisstische Bratze schreit Räbäääh per Anwalt...Sack Reis...

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 24. Oktober 2011 - 11:54 #

Um mal kurz klugzuscheißen: Es heißt "Axl Rose verklagt Activision auf 20 Millionen $". Und wieso "Dollar" nicht ausgeschrieben ist verstehe ich auch nicht. ;-)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33821 - 24. Oktober 2011 - 16:26 #

Warum nicht ausgeschrieben? Weil's so kürzer ist und das ist bei Schlagzeilen immer gut. :-)
Was die Präposition angeht hast du aber recht.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 25. Oktober 2011 - 9:26 #

Kürzer mag grundsätzlich gut sein, ja. Allerdings übersieht man so ein kleines Zeichen dann doch gerne mal beim Lesen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 24. Oktober 2011 - 12:10 #

Da braucht wohl jemand dringend Geld...

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. Oktober 2011 - 12:18 #

Ich denke es geht dem Axl eher um das Prinzip.

Die 20 Mio sind als kleiner Bonus zu verstehen.

Im Vergleich zu den bisherigen Einnahmen der Guitar Hero Teil insgesamt ist dies doch ein Griff in die Kaffeekasse...

bsinned 17 Shapeshifter - 6831 - 24. Oktober 2011 - 12:20 #

'Chinese Democracy' war wohl ein ziemlicher Rohrkrepierer, also lasst dem armen Axl doch seine anderen Einnahmequellen.

Anonymous (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 12:25 #

Hmm weiss ja nicht wo ihr lebt aber Gun n Roses war mit Chinese Democracy durchaus sehr erfolgreich... Über den Geschmack lässt sich ja bei Musik nicht streiten aber technisch war es ein klasse Album und in vielen Ländern Platz 1 der Albumcharts

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 24. Oktober 2011 - 12:31 #

So kann man seinen Namen auch wieder ins Geschäft bringen.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 24. Oktober 2011 - 12:35 #

Ich bezweifle das Axl Rose seinen Namen ins Geschäft bringen muss ;)

volcatius (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 16:33 #

Wer?

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 24. Oktober 2011 - 23:26 #

^^

Loki 11 Forenversteher - 597 - 24. Oktober 2011 - 12:47 #

Jaaa...gegen Raubmordkopierer vorgehen geht auch anders rum^^
Dabei engagiert sich ActivisionBlizzard so sehr gegen die Softwarepiraterie mit all ihren kopierschutz- und Accountbindungssystemen...

Aso...Raubmordkopieren ist nur böse, wenns andere tun...jetzt wird mir das klar...

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 24. Oktober 2011 - 12:59 #

so wie ich das lese hat er activision doch die chance gegeben und activision scheisst einfach auf eine Abmachung (die sie ihm selbst angeboten haben) und nu halten sie sich nicht drann und er soll das still und leise hinnehmen?

[]...Activision hätte ihm jedoch versichert, dass dies nur eine einmalige Ausnahme im Rahmen einer "Trade-Show" gewesen sei. ...[]

20 Mio. Dollar sind vieleicht viel verlangt für ein paar simple sachen aber hier würde ich auch sagen, sie haben ein haufen Kohle damit verdient UND ihn verarscht, da würde ich auch etwas mehr verlangen.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 24. Oktober 2011 - 13:17 #

Na ja, abwarten. Haben sie ihm das schriftlich versichert? Nicht dass ich es Activision nicht gönnen würde, dass sie ein bisschen bluten, aber der gute Axl kann viel erzählen, wenn der Tag lang ist ...

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2453 - 24. Oktober 2011 - 13:39 #

Ich weiß zwar nicht wie es in den USA ist, aber in Deutschland sind auch mündliche Verträge rechtsgültig. Bei Streitigkeiten sind diese zwar immer recht schwer zu beweisen, da meist Aussage gegen Aussage steht, aber dafür gibt es dann ja schließlich die Gerichte um die Ansprüche zu klären. Und Axl Rose wird sicher Zeugen aufwarten können, wird ja nicht allein verhandelt haben in der heutigen Zeit. Vor allem ist er sicher Profi genug, diese auch schriftlich belegen zu können...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 24. Oktober 2011 - 14:23 #

Stimmt soweit schon, nur - jetzt mal gesetzt den Fall es war ein mündlicher Vertrag - wie will er einen mündlichen Vertrag schriftlich belegen? ;).

So dämlich kann nicht mal Axl Rose sein, daß er in dem Business mündliche Verträge macht. Da wird alles schriftlich über seine Manager/Anwälte laufen. Selbst wird der da groß keinen Finger rühren.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64880 - 25. Oktober 2011 - 12:31 #

Wenn er seine Verträge so wasserdicht macht, wie damals bei der Trennung von G´N´R, dann mach ich mir keine Sorgen, das er sein Geld nicht bekommen wird!

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6484 - 24. Oktober 2011 - 17:45 #

"Bei Streitigkeiten sind diese zwar immer recht schwer zu beweisen, da meist Aussage gegen Aussage steht, aber dafür gibt es dann ja schließlich die Gerichte um die Ansprüche zu klären."

Nix "aber", so einfach ist das nicht: Zivilprozesse scheitern täglich nicht etwa an der Frage, ob man inhaltlich recht hat oder nicht, sondern an der Beweislast, auf deutsch: "egal, ob Du recht hast, oder nicht, Du kannst es jedenfalls nicht beweisen." (Zwangsläufige) Folge: Klage abgewiesen. Zur Klärung, wer recht *hätte*, wenn man etwas beweisen *könnte*, kommt es dann nicht.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 24. Oktober 2011 - 14:23 #

20 Mio... Pfft. Packen sie halt ein frisches Mount in den WoW-Shop, oder verkaufen eine DLC-Map für CoD und die Kohle ist wieder drin. ;)

Moose (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 14:29 #

Warum wird die News eigentlich mit einem Jahr Verspätung gebracht?
Die Quellen in der News sind vom 23./24.November 2010(!!!)

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 24. Oktober 2011 - 15:01 #

What the... ähh ja Oo erschreckend. Fiel mir auch jetzt erst auf dank dir :D

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86525 - 24. Oktober 2011 - 15:08 #

Ja, der Fall ist noch aktuell. Verhandlung beginnt im Januar 2012.

Moose (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 15:20 #

Ah! Danke, den Verhandlungstermin habe ich nicht gesehen.

Wahnsinn! Die brauchen über ein Jahr um das Ding zuzulassen, und dann nochmal drei Monate für den ersten Termin. Na, das wird sich ja hinziehen. So schnell wird er nicht an sein Geld kommen.

Anonymous (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 15:28 #

trotzdem Blödsinn solche News zu bringen. Was kommt als nächstes? Jagd auf Gaddafi?

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86525 - 24. Oktober 2011 - 18:10 #

Naja, wenn Gaddafi nachweislich im Abwasserkanal kurz vor seiner Hinrichtung Tropico 4 aufm iPad gespielt hätte, wärs ne News wert gewesen...

DELK 16 Übertalent - 5488 - 24. Oktober 2011 - 22:12 #

Wenn er dort genauso unerfolgreich war wie im echten Leben :P (und ja, ich weiß, dass er eine unglaublich lange Zeit mehr oder weniger offiziell an der Macht war^^)

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 24. Oktober 2011 - 20:38 #

zzzZZZzzzZZzzzz

Anonymous (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 19:00 #

Find ich gut. Unsereins wird ja auch gleich verklagt wie blöd und mit abmahnungen gejagdt wenn man inhalte von denen verwendet. Seien es Mods oder Independent Projekte ...

Anonymous (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 19:51 #

Da braucht wohl einer Geld, ist nur die Frage wer!

Entweder will der Anwalt nur bei Erfolg Geld sehen und
hat die Geschichte selber losgetreten, oder Axl ist
wirklich 'ne arme Wurst und braucht verzweifelt Geld.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6484 - 25. Oktober 2011 - 8:34 #

...oder er will sich einfach nicht über den Tisch ziehen und verar***en lassen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 24. Oktober 2011 - 22:25 #

Ja, also mal die persönliche Situation Äxl in Sachen Knete und gescheiterte Versuche an alte Erfolge anzuknüfen dahingestellt...Activision sind Gauner.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6484 - 25. Oktober 2011 - 8:35 #

Jedenfalls hat Legends of Rock die beste Musikauswahl von den ganzen Guitar-Dingern. Habs mir im BestBuy in USA für 25 Dollar vom Wühltisch geholt. Mit Gitarre. :-)

Imhotep 12 Trollwächter - 1034 - 25. Oktober 2011 - 12:26 #

Dem fällt das ganze aber schon ziemlich früh auf, oder seh ich das jetzt irgendwie falsch? Ich würd mal behaupten da hat jemand einfach keine Kohle mehr...

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 25. Oktober 2011 - 13:23 #

Axl Rose war schon zu den besten Zeiten von Gun´s and Rose´s nen sehr fragwürdiger Mensch und was in den letzten Jahren, so los gewesen ist naja... einerseits würd ich mich tierisch freuen (rein aus schadenfreude) wenn activison gegen ihn verliert aber anderseits denke ich nicht das sowas passieren wird.

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1569 - 26. Oktober 2011 - 9:38 #

Also die Rechtsauffassung von einigen verstehe ich hier eher nicht. Das er klagt, wenn ein Konzern (der wirklich Kohle zur Lizensierung hat) mit seinen Songs Geld verdient, ist halt schlicht nicht rechtens, da Axl ja damit sein Geld verdient. Die Schadenssumme dürfte sich aus dem Erlös des Spiels und dem (kaum zu berechnenden) Anteil, den die Werbund mit unlizensierter Musik daran hatte berechnen.
Das ist doch was anderes, als wenn Axl hier einen Youtube Nutzer verklagt, weil er ein Video von seinem Hund beim Spielen mit Sweet Child O´Mine unterlegt.

Ein ziemlicher Idiot ist Axl meiner Meinung nach dennoch, aber die ersten Platten sind immer noch genial und dafür muss ich ihm zumindest Respekt zollen. Er und Slashs dreckige Gitarre - das war einfach toll.

Dann regt Euch lieber über Metallica vs. Napster/Bootlegs auf...

Regular_John 08 Versteher - 199 - 27. Oktober 2011 - 18:42 #

Ist das nicht schon Ewigkeiten her oder kann ich Hellsehen?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit