BlizzCon: Diablo 3 – Sonderitems, Achievements & Banner

PC andere
Bild von Martin Lisicki
Martin Lisicki 36124 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Browserspiel-Experte: Kennt die Vielfalt der Browserspiele, liebt die besten davonAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

23. Oktober 2011 - 14:17 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Diablo 3 ab 11,99 € bei Amazon.de kaufen.

Senior Game Designer Jason Bender eröffnete das Gameplay-Panel zu Diablo 3 auf der BlizzCon mit den Themen Achievements, dem Spieler-Banner und drei besonderen Gegenständen. Der erste dieser besonderen Gegenstände ist der Stone of Recall, mit dem ihr euch jederzeit in die Stadt und wieder zurück in den Dungeon teleportieren und den auch nur ihr persönlich nutzen könnt – dies ersetzt wahrscheinlich die Town Portal Scrolls. Als nächstes wäre da der Cauldron of Jordan, mit dessen Hilfe ihr Gegenstände jederzeit – unabhängig vom Ort, an dem ihr euch befindet – verkaufen könnt. Zu guter Letzt wurde der Cube of the Nephalem erwähnt, mit dem euch ermöglicht wird, gefundene Gegenstände in Handwerkswaren umzuwandeln, die ihr wiederum verwenden könnt, um selbst bessere Gegenstände herzustellen.

Weiter erklärt Bender, wie ihr Achievements erreichen könnt: Zum einen gibt es gewöhnliche Erfolge für bestimmte Fortschritte, wie zum Beispiel das Töten von König Leoric im ersten Akt, aber es gibt auch Erfolge für extremes Verhalten, wie jeden Boss einmal mit der Faust geschlagen zu haben. Außerdem werden jede Menge Achievements für absurde Spielereien enthalten sein, da diese den größten Spaßfaktor mit sich bringen. Bender erwähnte einen deutschen Spieler aus Diablo 2, der das Spiel komplett nackt, also ohne Gegenstände, durchgespielt hatte.

Durch das Freischalten von Erfolgen erweitert ihr euer Spielerbanner, das ihr in der Stadt abstellen könnt. Je mehr ihr erreicht, desto mehr Möglichkeiten bei der Gestaltung eures Banners erhaltet ihr. So könnt ihr damit zeigen, wie erfolgreich ihr beispielsweise im Kampf Spieler-gegen-Spieler oder im Hardcore-Modus seid und das Banner auf diese Weise mit vielen Feinheiten sehr individuell gestalten. Wenn Mitspieler aus eurer Gruppe auf euer Banner klicken, werden diese automatisch zu eurem aktuellen Aufenthaltsort teleportiert.

In Kürze präsentieren wir euch noch Details zu Gegenständen und dem Auktionshaus.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 23. Oktober 2011 - 14:22 #

Nichts gegen diese News, aber hoffentlich ist die BlizzCon bald vorbei...

Bei nur 3 Spielen die Blizzard aktuell hat, finde ich 10 Top News allein auf Seite 1 _etwas_ übertrieben!

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 23. Oktober 2011 - 14:32 #

Die BlizzCon ist vorbei :-) (lief nur 2 Tage)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 23. Oktober 2011 - 14:43 #

Dann spezifizier ich: Hoffentlich ist die "News-Flut" zur BlizzCon bald vorbei ;)

bam 15 Kenner - 2757 - 23. Oktober 2011 - 14:50 #

Sei lieber froh, dass Blizzard nicht noch n neues Spiel angekündigt hat, dann wäre erst so richtig was los.

Aber mal im ernst: Blizzard gibt nunmal sehr viele Informationen während der Blizzcon Preis. Da ist die Newsanzahl im Vergleich zum Informationsgehalt sicherlich nicht außergewöhnlich, nur kommt eben alles komprimiert zum gleichen Zeitpunkt.

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 23. Oktober 2011 - 15:16 #

Wobei hier zum Teil auch Informationen als News verkauft werden, die schon lange bekannt sind. Das ist halt der Nachteil an einem System wie GamersGlobal.

Larnak 21 Motivator - P - 26073 - 23. Oktober 2011 - 15:55 #

Nachteil ist, wenn du da trotz dessen nicht rechtzeitig drauf hinweist ;)
Die Rechte hättest du ja :D

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 23. Oktober 2011 - 17:24 #

ich fands eigentlich ganz spannend weil ich an allen drei Titeln interesse hab

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 23. Oktober 2011 - 18:28 #

ich finds gerechtfertigt, Blizzard ist für viele DER Spieleentwickler schlechthin

Anonymous (unregistriert) 23. Oktober 2011 - 16:29 #

Blizzard macht echt viel Wirbel um nichts. Boah, bringt einfach das Spiel raus, dann ist endlich Ruhe. Die kleinsten Infos werden von Blizz mega aufgebauscht. Früher gabs ne Ankündigung zum einem neuen Spiel, dann direkt ne Alpha und 6 Monate Später war Release. Man Blizzard das nervt echt. Dann noch die Pleite mit den Betakeys. OMG

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 23. Oktober 2011 - 16:34 #

Welche Pleite? Was für Betakeys?

bam 15 Kenner - 2757 - 23. Oktober 2011 - 17:49 #

Also ich persönlich halte nicht allzu viel davon, wenn Entwickler still und heimlich jahrelang entwickeln und die Community bis dahin überhaupt nicht adressieren. In dem Fall wären nämlich sämtliche Designentscheidungen bei der Ankündigung final und man könnte absolut kein Spielerfeedback heranziehen.

Blizzard hingegen beteiligt die Spieler durch die Abgabe von Feedback zum Teil am Entwicklungsprozess, natürlich ohne die Kontrolle selber abzugeben.

Für mich ist das eindeutig die bessere Alternative, insbesondere wenn man auch daran interessiert ist, wie sich ein Spiel im Laufe der Zeit entwickelt und wie Designentscheidungen mitten im Prozess getroffen und begründet werden.

Wer sich davon genervt fühlt, sollte es einfach ignorieren. An der Entwicklungsdauer änderts eh nichts, das Spiel kommt raus, wenn es fertig ist, so oder so.

Martin Lisicki Redakteur - P - 36124 - 23. Oktober 2011 - 17:50 #

Dem stimme ich zu. So waren die ersten Screenshots von D3 noch sehr bunt, und dank dem starken Feedback aus der Community wurde das Spiel deutlich düsterer und hat heute mehr Atmosphäre.

Red Dox 16 Übertalent - 4316 - 23. Oktober 2011 - 20:12 #

Quack. Das sieht jetz noch genauso aus wie auf bei den ersten Screens. Warum das ganze "Mimimi bunt" Gezeter überhaupt anfing war schon unverständlich aber jetzt reininterpretieren das Blizz auf die Comm gehört hat mutet ja fast als Gehirnwäsche an.

Und wenn man so toll auf die Comm hört was ist denn mit
-LAN Modus
-Offline Spielmöglichkeit
-Heiltränken statt "Diablo may cry" Orbs
-Talentbäume/Skillsystem
-Rauswurf des umstrittenen Echtgeld AH

bam 15 Kenner - 2757 - 23. Oktober 2011 - 20:45 #

Blizzard hat definitiv in der Debatte um die Grafik zugehört und ist auf die Beiträge in den Foren ausreichend eingegangen. Der gewählte Stil wurde hinreichend begründet. Inwiefern man nun etwas abgeändert hat sei mal hingestellt, aber das Spiel macht mitlerweile einen sehr düsteren Eindruck.

Niemand sagt dass Blizzard das macht was in den Foren gefordert wird. Die Aussagen dort sind nicht repräsentativ für die Spielerschaft. Blizzard macht sich aber Gedanken dazu und die Community-Manager halten definitiv Meetings mit den Entwicklern ab und fassen die Diskussionen und Kritiken im Forum zusammen.

Zu all deinen Themen habe ich genug positive und negative Stimmen gelesen, es so hinzustellen als sei die gesammelte Spielerschaft gegen diese Features/Umstände ist schlichtweg falsch.

All diese Stimmen würden aber gar nicht erst berücksichtigt, wenn man eben nichts vom Spiel preisgeben würde. Blizzard ist sicherlich kein Fähnchen im Wind und macht all das was ein paar Leute im Forum fordern, aber wenn es überwiegend negative Stimmen gibt, dann wird man sich dort schon etwas überlegen.

thurius (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 9:38 #

"-Heiltränken statt "Diablo may cry" Orbs"

http://diablo3.gamona.de/wiki/Gesundheit_%28Diablo_III%29

Tränke & Fähigkeiten

"Ihr könnt Heiltränke erwerben und finden, jedoch sind diese relativ selten und mit einer Abklingzeit behaftet. Im Kampf können nicht mehrere Tränke kurz aufeinanderfolgend eingeworfen werden."

Martin Lisicki Redakteur - P - 36124 - 24. Oktober 2011 - 9:48 #

Genauer gesagt war der Cooldown bei Tränken während der Version, die auf der Gamescom 2011 spielbar war, eine Minute. Das reicht, wenn man genug kitet, auch um mehrere Pots in einem Kampf zu nehmen, ist aber schon deutlich schwieriger als in D2.

Hamsterspitzmaus 05 Spieler - 31 - 24. Oktober 2011 - 21:42 #

Diablo 3... ja hoffentlich lohnt sich das ewige Warten =)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit