BlizzCon: Mists of Pandaria - Details zum Mönch und Pandaren

PC andere
Bild von Razyl
Razyl 9226 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

22. Oktober 2011 - 9:06 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
World of Warcraft: Mists of Pandaria ab 39,90 € bei Amazon.de kaufen.

Während der Eröffnungszeremonie der BlizzCon kündigte Blizzard die vierte Erweiterung für World of Warcraft mit den Namen Mists of Pandaria an. Im darauf folgenden Panel gab man erste Informationen zum Addon bekannt, dass die Welt um die Pandaren erweitert. Mit Mists of Pandaria wollen die Entwickler die Spieler dazu bringen, dass sie sich in die Spielwelt begeben und sie erkunden. Es soll zahlreiche Möglichkeiten geben, darunter wieder viele Quests und sonstige Aufgaben. Der neue Kontinent Pandaria besteht aus fünf verschiedenen Questzonen, einem Startgebiet für die Pandaren-Spieler und einem zentralen Knotenpunkt. Fliegen darf man in den großen Zonen jedoch nicht, erst wenn ih die neue Maximalstufe von 90 erreicht habt, dürft ihr euch in die Lüfte schwingen.

Auf dem Panel stellt Blizzard zwei der fünf Zonen vor: Der Jadewald für Helden der Stufe 85 bis 86 und das Tal der vier Winde für Level 86- bis 87-Helden. Im Erstgenannten soll es eine reichhaltige Vegetation geben mit üppigen Regenwäldern. Im Tal der vier Winde trifft man auf sattes Weideland im Norden und auf dichten Dschungel im Süden. Das Startgebiet hingegen ist eine Schildkröte, von der aus die jungen Pandaren die Welt erkunden wollen. Wie schon mit Cataclysm soll das Startgebiet sehr storybasiert sein und auf simple Questmechaniken setzen. Nachdem man Level 10 erreicht hat, muss man sich mit seinem Pandaren-Helden für die Horde oder für die Allianz entscheiden. Die Pandaren können folgende Klassen wählen: Jäger, Magier, Mönche, Priester, Schurken, Schamanen und Krieger. Dazu gesellen sich die Volksboni:

  • Kulinarisch: Erhöht die Boni von Lebensmitteln um 100%
  • Gourmet: Kochfertigkeit um 15 erhöht
  • Innerer Frieden: Ruhebonus hält doppelt so lange an
  • Polsterung: Erleidet 50% weniger Fallschaden
  • Bebende Hand: Berührt einen Nervendruckpunkt eines gegnerischen Ziels und schläfert es 4 Sek. lang ein

Bei der neuen Klasse Mönch geht Blizzard diesmal ein paar andere Wege. Zwar kann man mit dem Mönch auch Stäbe, Faustwaffen, Einhandäxte, Einhandkolben und Einhandschwerter verwenden, allerdings machen sie den meisten Schaden mit den Fäusten. Dafür gibt es extra neue Animationen und die Klasse muss auf die automatischen Angriffe verzichten. Der Mönch kann die drei Rollen Braumeister (Tank), Nebelwirker (Heiler) und Windwandler (Nahkampfschaden) ausüben. Die neue Klasse nutzt zudem nicht Mana als Fertigkeiten-Ressource, sondern Chi, dass in etwa der Schurken-Enegie ähneln wird. Die Fähigkeit "Hieb" wird Licht- oder Schattenkraft erzeugen, welches man für weitere Techniken verwenden muss.

Mit World of Warcraft: Mists of Pandaria überarbeitet Blizzard erneut das Talentsystem. Diesmal setzt man auf Spezialisierung, die man zuerst mit Stufe 10 wählen kann. Dadurch erhält man eine bestimmte Fähigkeit und es werden weitere Optionen innerhalb der gewählten Spezialisierung offengelegt. Mit höherer Stufe gibt es bessere Spezialisierungsfähigkeiten. Zudem wird es mit der Erweiterung keine Talentpunkte mehr geben. Das jetzige dreigegliederte Talentsystem wird durch einen Talentbaum pro Klasse ersetzt. Alle 15 Stufen gibt es neue Talente für die Spieler, wobei jedes Talent drei Optionen innerhalb des Talentbaumes bietet, um sich in die jeweilige Richtung zu spezialisieren. Für die Entwickler war das Ziel, ein Talentsystem zu erschaffen, in denen es keine Pflichttalente mehr gibt. Die Spieler sollen flexibler sein, weshalb man die Talente je nach Bedarf wechseln kann.

Das nächste neue Feature sind die PvE-Szenarien. Diese instanzierten Bereiche sind für kleine Gruppen ausgelegt und benötigen keine Rollenverteilung auf Tank, Heiler und Schaden. In den Szenarien soll es eigene Hintergrundgeschichten und je nach Größe des Szenario gibt es auch vorgefertige Ereignisse, die von den Spielern ausgelöst werden. Der PvE-Bereich wird zudem um den Herausforderungsmodus für Dungeons erweitert. In den Dungeons gibt es dann spezifische Ziele, die man für eine Bronze-, Silber- oder Goldmedaille erfüllen muss. Schafft man die Herausforderung, gibt es für die Gewinner-Gruppe bestimmte Gegenstände, die jedoch nur für die Transmogrifikation genutzt werden könne, um das Aussehen des eigenen Helden zu ändern. Das unten angehängte Video zeigt euch fünf Minuten lang erste Ausschnitte aus den verschiedenen Zonen der Erweiterung.

Video:

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 94160 - 22. Oktober 2011 - 5:01 #

Ziemliche Anbiederung an den asiatischen Markt. WoW soll wohl noch um jeden Preis überleben...und virtuelle Hahnenkämpfe gibts umsonst dazu. Nein danke... :/

Anonymous (unregistriert) 22. Oktober 2011 - 16:16 #

Was hat es mit Anbiederung zu tun, wenn sich ein globaler Unterhaltungskonzern danach richtet, wie er sein altes Spiel in neue Märkte transportieren kann?

Dass du "nein danke" sagst, ist für Blizzard ein leicht hinnehmbarer Verlust, wenn dafür hundert asiatische untere Mittelstandshausfrauen beginnen WOW zu spielen.

Anonymous (unregistriert) 22. Oktober 2011 - 22:00 #

marktwirtschaflich wäre Indien die bessere Inspiration gewesen. Keine Monatsabos in Pandaria..

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 22. Oktober 2011 - 8:21 #

Das Problem ist aber der Chinesische Markt beispielsweise, da die nicht gerade sehr über sowas erfreut sein dürften das man Pandaren spielen kann.
Das Addon hat nette Ideen aber naja im Grunde ist es wie seit Wrath of the Lichking Gameplay mäßig und auch design technisch tut sich viel zu wenig und wenn meist eher zum negativen für die core Gamer.

troglodyt 12 Trollwächter - 900 - 22. Oktober 2011 - 13:44 #

Kung Fu Panda ist aber sehr beliebt im asiatischen Raum. Und der erfolgreichste Animationsfilm aller Zeiten in China.

Anonymous (unregistriert) 22. Oktober 2011 - 22:02 #

zum teil auch aufgrund des selbstverständnisses des dortigen (überharten) lehrer-schüler verhältnisses. lässt sich schwer im spiel replizieren.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12519 - 22. Oktober 2011 - 8:21 #

ich muss ja sagen Mönche gehören zu meinen lieblingen zumindest bei den D6D spielen.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10740 - 22. Oktober 2011 - 8:26 #

Sieht aus wie Kung Fu Panda 3.............

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5550 - 22. Oktober 2011 - 13:03 #

Das war auch mein erster Gedanke als ich das Teaser-Bild gesehen hab :)

El Cid 13 Koop-Gamer - 1684 - 22. Oktober 2011 - 9:09 #

PvE-Szenarien -> Prinzip nach GW2
Talentbaum mit der Spezialisierung -> Anlehnung an SWTOR

Ist Blizzard schon so verzweifelt? Wobei ich die Pandas an sich ganz knuffig finde & auch die Mönchsklasse sieht interessant aus - werde aber dadurch nicht mit WoW wieder anfangen - da ist SWTOR für mich als SW-Fan wesentlich interessanter.

Pausen 11 Forenversteher - 813 - 22. Oktober 2011 - 9:31 #

und ?

blizzard bedient sich schamlos bei anderen spielen seit jahr und tag anstadt nen eigenen weg zu gehen. das schlimme ist das die community das gut heist und den laden nur noch mehr huldigt

El Cid 13 Koop-Gamer - 1684 - 22. Oktober 2011 - 10:16 #

Ich weiß, mir fiel es nur beim direkten Lesen auf, wo ich das alles schonmal gehört habe.
Das die Community das huldigt, ist doch klar. Es ist doch Blizzard, die könnten sogar Scheiße als Gold verkaufen.

Casa 12 Trollwächter - 1088 - 22. Oktober 2011 - 16:18 #

Stimmt und keiner kopiert bei Blizzard! Niemals!

Was ein Schwachsinn ...

Pausen 11 Forenversteher - 813 - 22. Oktober 2011 - 17:20 #

darf ich dir noch etwas mehr rosa für deine brille reichen ?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12519 - 22. Oktober 2011 - 9:58 #

Sry aber all deine Beispiele sind unsinn da dies nicht der ersten Spiele sind welche so etwas bieten.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1684 - 22. Oktober 2011 - 10:14 #

Ich meinte das im heutigen Kontext & an den Spielen gesehen, die jetzt demnächst erscheinen, dass sie das Rad so oder so nicht neu erfinden, ist mir auch bewusst.
Und da bedient sich Blizzard halt an deren Ideen & bringt es halt in ihrem Spiel.

castro 11 Forenversteher - 711 - 22. Oktober 2011 - 10:57 #

...genau so bedient sich jedes(!) neue MMO am Konzept WoW. Eine Ausnahme bildete höchstens Guild Wars(1), das aber ob seiner Andersartigkeit auch nicht als direkte Konkurrenz zu sehen ist.

Red Dox 16 Übertalent - 4202 - 22. Oktober 2011 - 11:48 #

Hmm WoW hat während es noch WIP war aus allen damaligen MMOs (Everquest, DaoC, etc) alles zusammengeklaut was toll war. Das wurd dann über die Jahre konstant weiter so gehandhabt wenn irgendein MMO auch nur im Ansatz was neues brauchbares ausgepackt hat. Kann man da überhaupt noch davon sprechen das jedes neue MMO bei WoW Ideen klaut? ^^

castro 11 Forenversteher - 711 - 22. Oktober 2011 - 11:54 #

Nicht grundlos hat es erstmals WoW geschafft, den Massenmarkt zu bedienen. Die Komposition der Elemente (woher die im Einzelnen auch immer stammen) ist das A und O und sicherlich auch DIE Schwierigkeit in der Entwicklung. Außerdem ist bspw. das Levelsystem mit den schnellen Erfolgserlebnissen erstmals in WoW gebracht worden.

Z 12 Trollwächter - 1009 - 22. Oktober 2011 - 13:41 #

Das Spielprinzip betreffend sicherlich nicht. Was aber WoW wie kein anderes Spiel in diesem Segment zuvor getan hat, ist Komfortfunktionen einzubauen, die heute in jedem MMO Standard sind (Auktionshaus und Verlinken von Gegenständen um nur zwei Beispiele zu nennen). Vorher waren MMOs Spiele für Freaks mit unzugänglicher Bedienung, erst WoW hat das Genre für den Massenmarkt geöffnet. Die Mittel dazu werden von allen kopiert, ist doch ganz normal.

Thief1983 09 Triple-Talent - 269 - 22. Oktober 2011 - 9:32 #

Video funktioniert leider nicht mehr! -.-

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10252 - 22. Oktober 2011 - 9:38 #

Jetzt solltet ihr den Trailer wieder anschauen können.

Gonozal 03 Kontributor - 15 - 22. Oktober 2011 - 10:21 #

Pet Battle System? Pikachu, i choose you!

Ike 14 Komm-Experte - P - 1860 - 22. Oktober 2011 - 10:39 #

"Polsterung: Erleidet 50% weniger Fallschaden"
I lol'd. :D
Sie sind aber auch knuddelig, diese Bären.

Darkforge (unregistriert) 22. Oktober 2011 - 10:48 #

Welcome in the World of Cuddlecraft!!

FatherBoon 09 Triple-Talent - 286 - 22. Oktober 2011 - 11:03 #

Erinnert mich auch extrem an den DreamWorks Film

Viktor Lustig (unregistriert) 22. Oktober 2011 - 11:17 #

Immer wieder dieses Gerede...

WoW geht es schlecht, die Abo- Zahlen sinken...

Blizzard biedert sich an den asiatischen Markt an...

Blizzard verkauft Sch**** als Gold...

WoW ist ja so langweilig...

usw.

Ich habe selbst WoW gesielt, aber habe schon vor einiger zeit aufgehört, einfach wiel ich keine Zeit mehr dafür hatte. Und es stimmt, man kann WoW an vielen Punkten kritisieren. Aber man sollte sich vor Augen halten, dass WoW das bisher einzige MMO ist, dass solche Spielerzahlen vorweisen kann, und auch so dermaßen bekannt ist, dass sogar Nicht- Sieler WoW kennen. Und sind wirklich über 10 Millionen Spieler Idioten, weil sie WoW spielen?
Es mag Spiele geben, die in anderen Punkten besser sind... ich z.b finde EvE - Online große Klasse, oder auch Herr der Ringe Online. Aber was WoW ausmacht ist, dass es einfach in seiner Gesamtheit funktioniert und bis heute viele anspricht.

So, jetzt könnt ihr mit dem Geflame weitermachen...

Rondrer (unregistriert) 22. Oktober 2011 - 11:29 #

Ach mach dir doch nicht die Mühe. Es ist halt zur Zeit angesagt auf Blizzard und WoW im speziellen rumzuhacken. Erfolg erzeugt nunmal Neid, das ist doch bei Apple, Facebook, Google und Co das Gleiche.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1684 - 22. Oktober 2011 - 11:33 #

Du setzt "angebrachte Kritik" mit "Neid" gleich? 6 - setzen.

Rondrer (unregistriert) 22. Oktober 2011 - 11:39 #

Angebrachte Kritik? Hahaha. 6 - setzen.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1684 - 22. Oktober 2011 - 12:22 #

Die ganzen WoW-Jünger stempeln doch alles als "Neid" ab, was Ihnen nicht passt.
WoW ist nicht wirklich gut, es gibt angebrachte Kritik, aber du stempelst alles gleich als Neid ab.

Angebrachte Kritik:

* kaum neue Modelle
* Die T-Sets sind alles Aufguss von irgendwelchen vorhandenen Modellen
* kaum Innovation im Endcontent
* PVP ist sinnlos
... uvm.

Rondrer (unregistriert) 22. Oktober 2011 - 12:29 #

Natürlich gibt es angebrachte Kritik. Mehr als genug! Trotzdem ist 90% von dem was man zu jeglichen Ankündigungen liest einfach nur sinnloses geflame.
Was ist denn bitte "PVP ist sinnlos" für ne Kritik?
Aber ich hab hier keine Lust groß ne Diskussion über Einzelheiten zu führen. Mit Leuten wie dir ist das eh sinnlos.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11438 - 22. Oktober 2011 - 12:35 #

-Mit jedem Addon kommen neue Modelle in Spiel. Wiederholungen gibt es in jedem MMORPG.
-T-Sets z.b. des Druiden: http://wow.mmozone.de/wow-t-sets/druide/
-Was hättest du denn an dieser Stelle gern und wo wird es besser gemacht?
-Über PVP bekommst du spezielles Equip, Mounts und Titel. Außerdem macht es Spaß. Sinn genug.

weiter?

WOW macht seine Sache in vielen Bereichen und im Vergleich zu allen anderen mir bekannten MMORPGs dort draußen schon ziemlich gut. Berechtigte Kritik gibt es sicherlich, kannst ja mal damit anfangen... ;)

Darkforge (unregistriert) 22. Oktober 2011 - 13:25 #

Wen PVP in WoW soviel Spaß macht, dann wundert es mich aber schon das die Anzahl der Spieler die PVP spielen immer weniger wird. Nicht umsonst muss Blizzard ja Server zu Battlegroups zusammenfassen, damit noch genug Spieler in den Battlegrounds/Arenen sind. Ausser den Endlevel-BGs läuft doch nix mehr. Wundert mich aber auch nicht, da Blizzard beim PVP nur noch den Schwerpunkt auf Arenen hat. Der Rest ist denen doch völlig egal.

Als Warcraft-Fan frage ich mich ausserdem schon lange, warum das Spiel das Wort Warcraft im Titel hat. Es gibt keinen Krieg! Mal von ein paar kleinen Gank-Scharmützeln abgesehen. Warum macht man keine spezielle PVP-Server auf, auf dem die Spieler z.B. um die Kontrolle von Azeroth kämpfen können.

Ich belasse es mal bei der Kritik zum PVP in WoW, sonst wird der Post hier viel zu lang.

Mit einem MMO könnte man jedenfalls um einiges mehr machen, als Blizzard zur Zeit macht. Ich hoffe nur das wir irgendwann mal das dunkle Zeitalter von World of Warcraft hinter uns lassen, und mal wieder richtige MMORPGs spielen können, die dem Genre auch gerecht.

Simulacrum 17 Shapeshifter - P - 6723 - 22. Oktober 2011 - 13:35 #

"..mal dass dunkle Zeitalter von World of Warcraft hinter uns lassen, und mal wieder richtige MMORPGs spielen können..."
Oh, Mann!^^

Darkforge (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 21:11 #

Wäre es nicht cool, wenn man endlich eine vernünftige Storyline hätte, auf die zum Beispiel auch die Spieler mit Handlungen Einfluss nehmen könnten?

Wäre es nicht toll, wenn man wirklich mal mit der anderen Fraktion um Azeroth kämpfen könnte?

Wäre es nicht interessanter, dynamisch generierten Content zu spielen, und nicht zu wissen, was einen erwartet, als immer wieder in die gleichen Instanzen zu rennen? Die statischen kann man ja für die Storyline behalten.

uvw. Du hast ja keine Ahnung, was man mit einem MMO alles anstellen kann!

maddccat 18 Doppel-Voter - 11438 - 22. Oktober 2011 - 15:26 #

Woher nimmst du deine Informationen?^^ Realmpools gibt es doch schon ewig. Sinn dahinter war, ein Ausgleich zwischen Horde und Allianz zu schaffen und auch schwächer besuchten Realms durchgängigen PVP-Betrieb zu ermöglichen. Früher musste man z.B. auf Aegwynn, auf Seiten der Allianz 20 Min. bis 1,5 Stunden warten bis man ins Alterac durfte, Hordler bekamen nahezu immer nen Instant-Invite. Grund dahinter: Zu viel Allianz und zu wenig Horde auf dem Server. Auch deine Behauptung, dass nur Endlevel-Bgs gehen würden, ist so schlicht falsch. Das kann ich aus eigener Erfahrung berichten. Mit meinem Schamanen-Twink kam ich in jedem Levelbereich recht zügig in BGs rein. ;)

Darkforge (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 20:52 #

Ja, die gibt es schon länger. Sinn darin war die Spieleranzahl zu erhöhen, damit wieder mehr BGs möglich sind, und die Zeiten die man in der Warteschleife hockt zu reduzieren. In meinem Realmpool "Ruin" haben die Battlegrounds dem Poolnamen alle Ehre gemacht. Mit BC ging es noch einigermassen, aber mit WotLK ging es dann so richtig abwärts. Von den "Bot Wars", ging es über zu den unausgeglichenen BGs, mit Alteracs von 40 Allies gegen 10 Hordlern, wobei die Horde manchmal sogar noch gewonnen hat, was nicht gerade für die Allies spricht. War unschön, aber man konnte wenigstens noch Marken sammeln. Dann sind die BGs nur noch mit maximaler Spieleranzahl gestartet, was dann das endgültige aus für BGs in Ruin war, zumindest ab 30+ Wenn man Glück hatte gingen noch 1-2 BGs im Alterac bevor man die Endlevel erreicht hat, aber das war es dann auch. Dann sind die Crosslanguage-Pools gekommen, und hui plötzlich gingen wieder BGs ohne Ende. Zumindest für zwei Tage, bis Blizz die Queues wieder in deutsch und englisch aufgeteilt hatte. Trotz Petitionen wurden die beiden Pools nicht vollständig gemergt, was die Zahls der BGs wieder drastisch reduziert hat :(. Wo Blizzard hier ein Problem gesehen hat verstehe ich bis heute nicht. Die Spielerpetition beider Pools (deutsch + englisch) wurde jedenfalls erfolgreich ignoriert. Schön für dich, wenn es in der Battlegroup gut läuft, aber ich habe ehrlich gesagt keinen Bock einen neuen Charakter hochzuziehen. Hab mehr als genug davon, und 20€/je Charakter für einen Charakterumzug ist mir einfach zu teuer.

Rindy 06 Bewerter - 95 - 23. Oktober 2011 - 11:43 #

Warum heißt das Warhammer Universum "Warhammer" ? Nicht weil sich da alles unm einnen Hammer dreht. tz tz tz. Immer diese Pseudo-Herleitungen *kopfschüttel*

Darkforge (unregistriert) 24. Oktober 2011 - 20:56 #

Dann schlage mal dein Englisch-Dictonary auf, falls du eines hast. Warcraft bedeutet Kriegskunst bzw. Kriegshandwerk wenn du so willst. Da ist überhaupt nichts hergeleitet, noch nicht mal Pseudo.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5212 - 22. Oktober 2011 - 11:54 #

Das hat nichts mit WoW im speziellen zu tun. Alle MMOs sind langweilig.

Darkforge (unregistriert) 22. Oktober 2011 - 12:10 #

Da hast du leider mehr oder weniger recht. Aber warum sind die langweilig? Richtig, weil sie alle soweit wie möglich WoW nacheifern.

Viktor Lustig (unregistriert) 22. Oktober 2011 - 13:05 #

Wenn WoW wirklich so langweilig wäre... warum eifern den dann alle(was so aber auch nicht stimmt) WoW nach?
Außerdem gibt es sehr wohl viele andere MMO, die andere sehr gute Ansätze verfolgen... aber , und da liegt meistens der Knackpunkt, sie haben dafür in anderen Dingen deutliche Schwächen. Und dass macht Blizzard besser, den man kann sagen was man will: WoW ist aus einem Guss!

Natürlich wiederholt sich viele sind WoW, aber Blizzard versteht es, es immer wieder neu und besser zu verpacken. Aber nach so vielen Jahren ist es doch verständlich, wenn ein Spiel mal langweilig wird. Aber es gibt genug Konkurrenten, die erst nach WoW auf den Markt kamen, und doch schon wieder verschwunden sind.

Natürlich ist es ein Problem, wenn ein Hersteller den Markt dominiert... aber dass die meiste Konkurrenz es nicht geschafft hat, sich gegen WoW durchzusetzen, hat nichts mit Blizzard zu tun. Age of Conan kam völlig verbuggt auf den Markt, von dem Schlag haben sie sich bis heute nicht erholt. Warhammer Online, ausgeliefert ohne Content. Ich kann diese Liste weiter fortsetzen... Was Blizzard ausmacht ist, dass man als Kunde ernst genommen wird. Und ja, sie hören nicht häufig auf die Wünsche der Community... aber bisher haben sie jedes Mal ein nahezu bugfreies, und schon fertiges Spiel ausgeliefert... und nicht wie die Konkurrenz eine halbe Baustelle.
Ich wiederhole mich, ich spiele WoW schon länger nicht mehr, und wenn ihr die größten Kritiker an WoW kennenlernen wollt, dass sind die WoW Spieler selbst!
Aber es ist einfach nur entnervend, dass jedes Mal wenn nur irgendetwas über WoW geschrieben wird, dass sofort geflamt wird, als wenn es der Teufel in Spieleform wäre.
Wenn ihr wirklich eine Konkurenz zu WoW wollt, dann kauft doch Konkurrenzprodukte. Und wenn ihr MMO insgesamt langweilig findet ist das auch ok, aber warum schreibt ihr dann hier? Ich schreibe doch auch nicht unter jedem Call of Duty Artikel, dass ich keine Ego Shooter mag!

Darkforge (unregistriert) 22. Oktober 2011 - 12:11 #

Stimmt, wahrscheinlich kommt es dann mit Kung Fu Panda 3 auf den Markt, oder kurz danach.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 22. Oktober 2011 - 13:43 #

Die Pandaren gibt es im Warcraft-Universum aber schon länger. Genauer gesagt seit WC3FT, also 2003, während der erste Kung-Fu-Panda erst 2008 rauskam. Blizzard ist normalerweise dafür bekannt, von anderen Sachen zu klauen, Pandakampfmönche scheinen aber auf ihre Kappe zu gehen.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 22. Oktober 2011 - 16:54 #

Natürlich gibt es die Pandaren als solche schon länger. Die Art, wie sie hier präsentiert werden, ist aber neu. Und erinnert wirklich sehr an einen gewissen Film.

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 22. Oktober 2011 - 12:04 #

Pandaren kamen zum ersten mal mit dem Brewmaster in Warcraft 3 vor und jetzt sagen Leute, dass sie sich mit den Pandaren in WoW nur an den asiatischen Markt annähern bzw, WoW zu niedlich wird?
Sowas kann doch nur sagen wenn man sich mit Warcraft nicht auskennt.

Ich hätte mir vllt. anstatt einer neuen Melee-Klasse ein Caster-Klasse gewünscht.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 22. Oktober 2011 - 16:18 #

Du übersiehst dabei, dass schon der Brewmaster im AddOn zu WC3 auf den asiatischen Markt zugeschnitten war. Der kam zu einer Zeit als Warcraft 3 eines der großen Strategiespiele in Asien (besonders Korea und Festlandchina) war.

Mal davon abgesehen gibt und gab es in WoW schon vor Mists of Pandaria Aspekte die für die Asiaten gedacht sind.

Das Mondfest zum Beispiel ist ganz einfach das chinesische Neujahrsfest. Oder der Blademaster, der so auch jedem Manga entsprungen sein konnte.

Kommentarshadowwarrior 08 Versteher - 152 - 22. Oktober 2011 - 12:57 #

In dem Video ist nicht ein Female Panda zu sehen :(

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 22. Oktober 2011 - 13:19 #

Das hat einen Grund: Das weibliche Pandaren-Modell ist derzeit noch nicht fertig.

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11765 - 22. Oktober 2011 - 13:09 #

Jetzt wird es das erste mal richtig eng für WoW: Einerseits Diablo 3 und dann noch SWOTR.

uttech2 10 Kommunikator - 454 - 22. Oktober 2011 - 14:04 #

wenn ich arbeitslos wäre, würde ich es spielen wollen :)

Azzi (unregistriert) 22. Oktober 2011 - 15:33 #

Neue Gegenden sind ja nett,und auch ne neue Rasse und Klasse ganz lustig, aber echte Innovationen gibts seit 5 Jahren keine. Stattdessen wird der Grind im Endgame immer schneller, die Itemspirale dreht sich mittlerweile doch so schnell wie noch nie und anderen Content gibt es nicht.

Dazu kommt das das PvP seit jeher lieblos behandelt wird und mit zu dem schlechtesten des Genres gehört.DAoC hat das vor 10 Jahren schon tausend mal besser gemacht.

Insgesamt ist auch das neue Addon keine Motivation mich wieder zu WoW zurückzuholen. Klingt alles nach wenig Tiefgang und noch weiter Richtung "Casualisierung" und schnell schnell Lila-Items. Naja will das nicht verurteilen gibt bestimmt Leute denen das Spass macht, doch ich gehöre leider nicht mehr zur Blizzard Zielgruppe...

Narmorah 13 Koop-Gamer - 1478 - 23. Oktober 2011 - 2:37 #

Auch wenn die Pandaren nicht so wirklich ins WoW-Universum, wie ich es damals kannte, passen (ich habe das Spiel kurz vor Arthas an den Nagel gehängt), hat mir das Video überraschend gut gefallen. Für WoW sieht das richtig gut aus, da bekommt man doch Lust, wieder reinzuschauen. Cataclysm dagegen hat mich völlig kalt gelassen.

Wolfen 14 Komm-Experte - P - 2186 - 24. Oktober 2011 - 8:30 #

Also künstlerisch, schaut das alles wieder sehr schön aus und macht definitv Lust auf mehr. Allerdings kann ich dem nur zustimmen, dass Blizzard mit jedem Addon eigentlich nur mehr vom Gleichen liefert.

Ist ja grundsätzlich nichts schlechtes, denn der (Level/Quest) Spielfluss ist ja in WoW, nach wie vor, großartig und ich freu mich schon auf knuffige Pandas und asiatisch angehauchte Questgebiete.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)