CCP: Entwickler von EVE Online entlässt 20% der Belegschaft

PC andere
Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 104488 EXP - 28 Endgamer,R10,S6,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Screenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

20. Oktober 2011 - 8:22 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Eve Online ab 13,49 € bei Amazon.de kaufen.

CCP Games, der Entwickler von EVE Online, gab gestern bekannt, dass etwa 20 Prozent seiner 600 Mitarbeiter weltweit entlassen werden müssen. Dieser Schnitt soll die interne Ausrichtung des Unternehmens verlagern, weg von dem erst 2006 angekündigten MMO World of Darkness, hin zum weiteren Ausbau des beliebten Weltraum-MMOs EVE Online und dem kommenden MMO-FPS-Spin-Off Dust 514 für die Playstation 3. Das CCP-Studio in Atlanta (USA) wird hauptsächlich von den Entlassungen betroffen sein, wobei sich die Firmenzentrale in Reykjavik (Island) ebenfalls von einigen Mitarbeitern trennen wird. CCP nimmt zu den Vorgängen wie folgt Stellung:

Wir sind sehr traurig, einige unserer talentierten und engagierten Kollegen im Rahmen dieses notwendigen Prozesses zu verlieren. Entscheidungen wie diese sind schwierig für alle Beteiligten und außerordentlich traurig für all jene, deren Leben damit verbunden war und nun direkt betroffen ist.[...] Während wir unsere Entscheidung zur Neuausrichtung feierlich begehen, werden auch unsere Spieler durch das erneuerte Engagement für das EVE-Universum und seine Fans davon profitieren.

Zuletzt musste CCP harsche Kritik aus der Fangemeinde wegen diverser Änderungen bei EVE Online und der dortigen Einführung von Micro-Payments einstecken, wofür sich das Unternehmen mittlerweile mehrmals entschuldigte und Besserung für die Zukunft versprach. Das Abonnement-Aufkommen des MMOs ist in den letzten zwei Monaten weiter zurückgegangen.

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 20. Oktober 2011 - 8:25 #

Och, ist die Strategie mit den 80 Euro Shop-Items doch nicht aufgegangen? *tätschel*

Loki 11 Forenversteher - 597 - 20. Oktober 2011 - 9:27 #

Ich denke CCP hat sich aufgrund von Fehleinschätzungen oder mangelnder Erfahrung in diesen Aspekten eifnach verkalkuliert.
Sie dachten, sie könnten mit den Einnahmen eines Projektes, die Entwicklung von dreien bezahlen. Für zwei mag das gelten, das dritte Projekt scheint jedoch zu viel zu sein.
Das ham sie wohl im letzten/vorletzten Quartal gemerkt und auf dem Mist sind dann so hässliche Blumen wie die Micropayments gewachsen.

Ein Versuch das ganze doch noch zu reißen, der sie aber aufgrund des verständlichen Unmuts von uns Spielern, noch tiefer reingerissen hat.

Anstatt jetzt nochmehr Schnappsideen zur Finanzierung aufzutischen, machen sie jetzt reinen Tisch. Auch wenn dies leider Konsequenzen für die betroffenen Entwickler hat, finde ich die Entscheidung gut. Alles weitere hätte wahrscheinlich den Erfolg aller Projekte und damit noch mehr Arbeitsplätze gefährdet. Die vielen Abgänge von Stammspielern in der Zeit der Änderungen sprechen zumindest dafür...

Tchibo 13 Koop-Gamer - 1450 - 20. Oktober 2011 - 10:11 #

Als Orginalquelle könnte man doch hier durchaus die Offizielle News angeben:
http://www.eveonline.com/news.asp?a=single&nid=4769&tid=1

Auf der einen Seite finde ich es gut, das sich endlich wieder auf die Kern-IP von CCP Konzentriert wird, das Eve-Universum.
Finde aber auch Schade, das Mitarbeiter entlassen werden müssen.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 20. Oktober 2011 - 10:57 #

Ich freu mich auf Dust. Das könnte interessant werden. Bei Eve ist mein Account derzeit inaktiv. Da bin ich nie allzuweit gekommen.

Darth Spengler (unregistriert) 20. Oktober 2011 - 11:44 #

Eve ist das einzigste MMO das diese komplexität und Community aufweisst. Das dümmste was man machen kann ist diese Welt zu verändern. Verbesserungen wie Begehbare Stationen sind ok, aber so etwas wie Micropayments ist nicht machbar.

Ich habe Eve ca. ein halbes Jahr gespielt und nur aufgehört weil ich nicht richtig reingefunden habe als Händler, aber ich beneide jeden der es geschafft hat und in der Community aufgeht.

Wenn CCP schlau ist, hält sie das MMO so wie es ist. Eve hat das Zeug ein Ultima zu werden.

Die letzte echte Virtual Reality.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit