USK: Tag der Offenen Tür am 28. Oktober

Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 91843 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S6,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

19. Oktober 2011 - 17:36 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) wird nächste Woche Freitag, den 28. Oktober 2011, einen Tag der Offenen Tür in der Torstraße in Berlin veranstalten. Laut der Meldung auf der offiziellen Website, werden Besucher erstmals auch ohne Voranmeldung die Möglichkeit bekommen, die Räumlichkeiten der USK zu besichtigen, in denen "bereits zehntausende Spiele geprüft und gekennzeichnet wurden". Besuche sind in der Zeit von 13 bis 18 Uhr möglich.

Da angeblich das gesamte Team der USK vor Ort sein wird und allen Interessierten Rede und Antwort stehen möchte, wäre das womöglich für den einen oder anderen GG-User die Gelegenheit, sich zu informieren und seine Erkenntnisse in Form eines User-Artikels und/oder Interviews zum Besten zu geben. Nach Angaben der Veranstalter, sollt ihr im Rahmen einer simulierten Prüfsitzung sogar selbst Spiele bewerten dürfen und erleben können, wie die Sichter der USK ihre Titel für die Präsentationen vorbereiten.

Des Weiteren sollt ihr einen ausführlichen Blick in eines der größten Archive für Computerspiele weltweit werfen dürfen. Wer also die Zeit und die Möglichkeit zu einem Besuch in Berlin hat, der sollte sich die Veranstaltung nicht entgehen lassen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 19. Oktober 2011 - 17:39 #

Tür zu, es zieht.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65678 - 19. Oktober 2011 - 18:07 #

Kann man da n paar Indizierte einsacken,so wühltischmäßig?

BIOCRY 15 Kenner - P - 3146 - 19. Oktober 2011 - 18:17 #

Diese News gehört Indiziert! :-0

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 19. Oktober 2011 - 18:20 #

Lasst uns das ganze doch mit einem kleinen Zombie-Walk verbinden.
Vieleicht werden wir ja indiziert. ;)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9366 - 19. Oktober 2011 - 18:28 #

Die USK indiziert nicht.
Die BPjM indiziert.
Also spart euch Indizierungs-Witze.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65678 - 19. Oktober 2011 - 18:48 #

Jawoll, entschuldigen Sie bitte unsere indizierte Intelligenz!

spinatkuchen 14 Komm-Experte - P - 2096 - 19. Oktober 2011 - 19:56 #

Ist das nicht irgendwie eher kontraindiziert?

Wenn Berlin nur nicht so weit weg wär, als Minderjähriger ist man da ja nicht ganz so mobil ):

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 65678 - 19. Oktober 2011 - 20:36 #

Hast du kein Bären-Ticket?? Häh, indi, indi, kontraindi..tilt,tilt.

tuareg87 10 Kommunikator - 491 - 20. Oktober 2011 - 8:59 #

ich denke das die USK bestimmt eine gute sache ist für gamer unter 18 jahren doch es ist ein verbrechen spiele zu schneiden zu zensieren oder sie nicht zugänglich für den deutschen markt zu machen selbst dann nicht wenn
der gamer das das achtzehnte Lebensalter erreicht hat!
damit wird uns die kunst und die arbeit der entwickler nicht zu 100% wiedergegeben und dennoch müssen wir den vollen preis für ein geschnittenes spiel bezahlen!

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 91843 - 20. Oktober 2011 - 9:13 #

Ja richtig, nur is dafür auch nich die USK verantwortlich. Die vergibt nur die Altersbeschränkung und dagegen habe ich nichts, zumal ich glaube, dass Jugendschutz Sinn macht. Wenn dann aber Gremien wie die BPjM anfangen am Produkt rumschnibbeln zu lassen, zu entstellen oder gar zu indizieren, vor allem wenn es eh schon eine erwachsene Käuferschicht betrifft, hört auch bei mir der Spass auf. Meiner persönlichen bescheidenen Meinung nach, verstoßen solche Stellen gegen das Grundrecht der Selbstbestimmung. Diese Bevormundung is zum kotzen. Nur weil jemand ne andere mediale Auffassung hat was geht und was nicht, darf er dies nur aus Gründen des direkten Schutzes von Kindern und Jugendlichen tun. Was die aber manchmal machen ist nackte Zensur. Und eigentlich darf es das in Deutschland laut Grundgesetz gar nicht geben. So, mein Senf dazu... ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34594 - 20. Oktober 2011 - 10:04 #

"doch es ist ein verbrechen spiele zu schneiden zu zensieren oder sie nicht zugänglich für den deutschen markt zu machen selbst dann nicht wenn der gamer das das achtzehnte Lebensalter erreicht hat!"

Nichts davon tut die USK...

Btw, es gibt auch andere Satzzeichen als Ausrufezeichen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL
News-Vorschlag: